Aktuelle Zeit: 18.06.2018, 17:06

Silber.de Forum

VORSICHT vor dubiosen Verkäufern!

Hier können Sie von privat zu privat Anlagemünzen, Barren, Gedenkmünzen, Sammlerstücke etc. zum Kauf, Verkauf oder Tausch anbieten.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 607
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Beitragvon Gimli » 12.11.2013, 11:38

Für mich kommen bestenfalls Geschäfte mit anderen Forumsmitgliedern "bei persönlicher Übergabe" und "Treffen auf halber Strecke" infrage.

Für mich sind ansonsten eher die Qualität der Forumsbeiträge, die Dauer der Mitgliedschaft, bereits getätigte Geschäfte mit anderen Forumsmitgliedern sowie abgegebene Bewertungen Ausschlag gebend.

Die Anzahl der Beiträge ist für mich per se irrelevant. Jemand, der hier in 3 Monaten 400 Beiträge schreibt - von daher verdächtig viel Zeit zu haben scheint - ist für mich nicht vertrauenswürdiger als jemand, der erst 10 Beiträge verfasst hat und erst zwei Wochen dabei ist. Hier im Forum schreiben einige wie wild und in derart nichtssagender Weise, dass, wennn sie so weitermachen, bald den Silber-Guru-Hut aufhaben, obwohl "nicht mehr dahinter steckt, als ein, zwei schimmernde Ünzlein."

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Idefix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1154
Registriert: 08.11.2013, 21:51

Beitragvon Idefix » 12.11.2013, 20:35

Maple Leaf hat geschrieben:Sorry Idefix, aber an neue User verkaufe/kaufe ich gar nicht, wenn diese nicht in Vorleistung treten. Natürlich hätte ich bei "[email protected]" keinerlei Bedenken, aber das ist eine andere Geschichte, nicht wahr Sir ... smilie_02


Nun gut Maple, dann verpasst Du das beste Geschäft deines Lebens smilie_02

Willst Du wirklich nichts an mich verkaufen? .......sondern lieber an unseren alten Freund [email protected]

Bild

Jaja das waren noch die guten alten Zeiten smilie_06

rudi k.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 21.04.2012, 21:05

Beitragvon rudi k. » 12.11.2013, 21:13

Ich bin vielleicht zu naiv, oder dafür zu dumm, aber ich frage mich, wie so ein Betrug funktionieren sollte.
Wenn ich Geld überweise, geht das Geld auf ein Konto und das hat doch immer einen Besitzer. Oder?

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2758
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 12.11.2013, 21:31

@ rudi: Genau, aber was st, wenn dieser Besitzer des Kontos das Guthaben immer wieder abräumt, er ohnehin nichts zu verlieren hat, einige Strafanzeigen wegen Geringfügigkeit und mangelndem öffentlichem Interesse im Sande verlaufen?
Wenn pfutsch, dann pfutsch..... und einem nackten Mann kannste nicht in die Tasche greifen....
Habs slbst einmal erlebt. Geld auf Konro, Konto regelömäßig leergeräumt, offizielle Adresse nicht mehr gültig, Geld weg, Kontoinhaber weg..... Folge war zunächst nur eine Kontosperrung.
Dingfest gemacht haben sie ihn erst einige Zeit später......und da hatte er bereits einiges auf die Seite gebracht..... bei ihm nüscht zu holen, haufenweise Geschädigte und hinten anstellen ..... irgendwann in die Röhre gucken
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

rudi k.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 21.04.2012, 21:05

Beitragvon rudi k. » 12.11.2013, 22:06

@winterherz
Ach so, jetzt verstehe ich - starke Nerven, kein Gewissen und Scheissegalhaltung.

Benutzeravatar
qayqwertz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 03.09.2011, 21:11

Beitragvon qayqwertz » 12.11.2013, 22:56

rudi k. hat geschrieben:Ich bin vielleicht zu naiv, oder dafür zu dumm, aber ich frage mich, wie so ein Betrug funktionieren sollte.
Wenn ich Geld überweise, geht das Geld auf ein Konto und das hat doch immer einen Besitzer. Oder?


um das noch mal in Erinnerung zu rufen:

ein deutsches Bankkonto bringt Dir keinerlei Sicherheit!
Das von Winterherz angesprochene Beispiel ist nur eine Variante.
Der Gedanke, dass es keine anonymen Konten gibt ist leider veraltet und nicht mehr zutreffend, da es genügend gestohlene oder erfundene Identitäten gibt, womit Konten eröffnet werden. (Auch eine PA-Kopie per Mail ist 0,0 Wert)

Online-Antrag und Post-Ident leisten hier gute "Beihilfe". Langsame oder gar eingestellte Ermittlungsverfahren fördern das ganze auch noch und den Banken ist das sowieso alles egal smilie_13

Wenn Du Pech hast ist Dein Geld bei der Überweisung genau so weg wie mit Western Union.

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3602
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 13.11.2013, 21:14

Rhenanus hat geschrieben:Achtung: Warnung vor Siciada

Mein Gesuch war wie so oft schon älter: Goldbarren Pamp Suisse Lunar Schlange

Von einem erst vor kurzem angemeldeten User - Siciada - bekam ich eine PN mit dem Angebot:

Pamp Suisse Goldbarren und Lunar Schlange - da habe ich mir schon meinen Teil gedacht.

Testweise fragte ich nach dem Preis des Barrens: 950 - also unter Spot, der schon mies ist.
Abholung in Hamburg oder DHL.

Dann habe ich nach dem Motiv des Barrens gefragt: DIE FRAU

Die Frage nach aktuellem Foto mitsamt Hamburger Tageszeitung beantwortete er mit einer Frage nach der E-mail-Adresse.

Die üblichen Kurzantworten etc. Als ich meine Vermutung bezüglich Betrug äußerte, weil er keine Ahnung von Pamp-Goldbarren habe, meinte nur noch, da ich ja alles über Goldbarren wisse, sei es doch komisch, dass ich keine habe. Jetzt war die Rechtschreibung auch nicht mehr gut.

Lasse mich gerne widerlegen und entschuldige mich, wenn mein Verdacht falsch sein sollte.


User Siciada wurde gesperrt.

Aber Ihr kennt ja die alte Geschichte mit der Hydra...

Benutzeravatar
Lancelot
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 664
Registriert: 30.08.2011, 19:51

Beitragvon Lancelot » 13.11.2013, 21:32

Finerus hat geschrieben:User Siciada wurde gesperrt.

Aber Ihr kennt ja die alte Geschichte mit der Hydra...


Welch passender Vergleich smilie_01

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Beitragvon Rhenanus » 14.11.2013, 00:24

@ Finerus

Danke fürs Eingreifen! smilie_14


Manchmal wünschte man sich schon intelligentere Versuche über den Tisch gezogen zu werden -

oder besser doch nicht (Erfahrungen kosten LEHRGELD).

Denar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 24.06.2013, 14:27
Wohnort: Bayern

Beitragvon Denar » 14.11.2013, 20:55

rudi k. hat geschrieben:Ich bin vielleicht zu naiv, oder dafür zu dumm, aber ich frage mich, wie so ein Betrug funktionieren sollte.
Wenn ich Geld überweise, geht das Geld auf ein Konto und das hat doch immer einen Besitzer. Oder?


Wie schon vorher beschrieben, wenn das Geld regelmäßig vom Konto abgeräumt wird, bekommt man es nur schwer zurück.

Eine andere Masche ist es, jemand als Strohmann/frau zu beschäftigen.
Meist bietet der Betrüger dem wissentlichen oder unwissentlichen Strohmann eine Gebühr für die Dienstleistung an.
Das funktioniert so, dass ein Strohmann ein Konto hat und das Geld an den Betrüger weiterschickt, z.B. mit Geldanweisung von Western Union.
Solange dem Strohmann nicht nachgewiesen werden kann, das er absichtlich oder mit einem recht hohen Maß an Fahrlässigkeit (Außerachtlassen der gebotenen Sorgfalt) an dem Betrug beteiligt war, bekommt der Geschädigte das Geld nur sehr schwer vom Strohmann zurück.
Der Betrüger ist dann meist nur schwer aufzufinden.

puschkinrosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 01.03.2011, 05:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon puschkinrosa » 29.01.2014, 21:03

Danke für die schnelle Hilfe
Erfolgreich gehandelt mit: loup1oz, krügerrand, Mozart2006, hifi.fan, Köni123, Paterblauauge, Borny, silberpfennig, knuffi DANKE

[url]http://www.silber.de/forum/puschkinrosa-t8954.html[url]


Zurück zu „Private Kleinanzeigen wie Angebote, Gesuche u. Tauschobjekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste