Aktuelle Zeit: 03.04.2020, 00:17

Silber.de Forum

VORSICHT vor dubiosen Verkäufern!

Hier können Sie von privat zu privat Anlagemünzen, Barren, Gedenkmünzen, Sammlerstücke etc. zum Kauf, Verkauf oder Tausch anbieten.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Denar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 24.06.2013, 14:27
Wohnort: Bayern

Beitragvon Denar » 20.08.2013, 00:36

AL1B1 hat geschrieben:das erklärt natürlich auch wieso ich kein handtaschenräuber bin...kleiner scherz am rande smilie_06

ich finde das ein unglaublich spannendes thema.
auch wenn dieser fall eher nach betrug riecht, finde ich die bemerkung von lacelot doch recht wichtig. wie soll die person denn schreiben bei problemen/ sich rechtfertigen ( immer vorausgesetzt, es ist alles ein missverständnis). sind denn nummern oder emailadressen ausgetauscht worden oder hat der verkäufer zZ keine chance zu kommunizieren. ausserdem ist der verkauf erst letzte woche über die bühne gegangen. heute ist montag. soweit ich mich entsinne kann eine postsendung bis zu 14 tage dauern, laut post?

nur ein paar überlegungen

lg


Naja die oberen 10% der Betrüger haben meist ein ähnliches Profil:

Überdurchschnittliche Intelligenz, gute Umgangsformen die der sozialen Situation angepasst sind, hohes Charisma, gutes strategisches Denken, hohe Flexibilität, gute Kenntnisse in Psychologie und ein unterentwickeltes oder nicht vorhandenes Unrechtsbewußtsein.

Grundsätzlich stimmt das mit der Post schon. Was halt in diesem Fall sehr für einen Betrug spricht, ist die Sache mit der gefälschten Anmeldung für PayPal.

Der Verkäufer hat schon die Möglichkeit, mit Jules zu kommunizieren.
Er kann, falls der Tiger die Silberpandas gefressen hat das Geld per PayPal an Jules zurücküberweisen.
Er ist zwar im Silberforum gesperrt, kann sich aber unter einem anderen Namen wieder anmelden und dann per PN mit Jules Kontakt aufnehmen.
Und dann die Lieferung bzw. die Art der Rückzahlung vereinbaren.
Wenn ich der Verkäufer wäre, würde ich jetzt genau das tun.
Mitteilen, das leider die Pandas überraschend geklaut, gefressen, geschmolzen oder gebeamt worden sind und das ich deshalb aufgrund von höherer Gewalt nicht liefern kann.
Ich aber selbstverständlich als armer ehrlicher Zeitgenosse der von diesem Unglücksfall betroffen ist das Geld zurückerstatte.
Das Geld würde ich dann auch umgehend an Jules zurücküberweisen.
Damit würde ich mir auch als Betrüger die Möglichkeit vom Hals halten, wegen Betruges aufgespürt und verurteilt zu werden.

Denn eins ist klar:
Weil Jules den Mumm hat, offen zuzugeben das man ihn betrogen hat (was je nach Situation jedem von uns auch passieren kann) und dagegen auch mit Hilfe der Polizei vorgehen will, wird die Sache für den Betrüger deutlich gefährlicher.
Die meisten Betrugsopfer schämen sich und verfolgen die Sache eben nicht länger, forschen nicht massiv nach und erstatten keine Anzeige bei der Polizei.
Wenn dieser Sache jetzt nachgegangen ist, muß der Betrüger mindestens fünf Schritte perfekt und nicht nachvollziehbar gemacht oder hat machen lassen.
Sollte einer dieser Schritte nicht 100% perfekt gemacht worden sein, bzw. persönlich zuordbare Spuren hinterlassen worden sein, kann man den Betrüger erwischen.
Und das würde nach dem Strafgesetzbuch §263 wohl eine Geldstrafe oder eine Haftstrafe bis zu 5 Jahre bei Verurteilung wegen Betruges bedeuten.
Da in diesem Fall gleich noch ein paar andere Straftabestände wie §281 StGB Mißbrauch von Ausweispapieren erfüllt sein könnten und Jules ein nicht unerheblicher Vermögensschaden zugefügt wurde, tippe ich bei einer Hauptverhandlung gegen den Betrüger auf die Verurteilung zu einer Haftstrafe mit oder ohne Bewährung, je nachdem wie der Richter eingestellt ist und ob der Täter vorbestraft ist.

Ich werde Jules Informationen zukommen lassen, wie man an jedem der benötigten Schritte für den Betrug nach Fehlern des Täters suchen kann.
Was die häufigen Fehler oder Nachlässigkeiten der Täter beim Geldtransfer, bei der Identifikation und der Geldabhebung sind.
Und wie man sie finden und nachweisen kann.
Zwar ist dieser Fall schwieriger aufzuklären als die meisten, mit denen ich mich bis jetzt beschäftigt habe, aber genau das macht es ja spannend :twisted: .

Anzeigen
Silber.de Forum
AL1B1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 14.10.2012, 20:28

Beitragvon AL1B1 » 20.08.2013, 00:51

ich finde es sehr ehrenvoll ihm so zur seite zu stehen, nur was das strafmaß anbelangt, denke ich liegst du weit daneben. wir leben im deutschen rechtssystem und hier glaubt anscheinend jeder staatsanwalt und jeder richter auch noch an den entferntesten und kleinsten funke hoffnung und anstand in den straftätern. da in meinem umfeld viele richter und anwälte sitzen und auch deren nachwuchs jura studiert, bin ich oftmals in gerichtsverfahren als "öffentlichkeit" zu gast. mir sträuben sich regelmäßig die haare mit welchen strafen dort täter mit ellenlangen vorstrafen rausgehen. von einstellung des verfahrens bei schwerer körperverletzung( selbstanzeige mit schuldeingeständnis während der verhandlung und langem register) bis zu vorgaben der staatsanwaltschaft, dass steuerhinterziehung unter ca 600000€ eingestellt wird, wegen nichtigkeit.
ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass unser rechtssystem nach und nach versagt( zwar mehr aus geldmangel und daraus resultierendem personalmangel und/oder resignation als am rechtssystem an sich, aber es zählt ja das ergebnis)
Ich bin noch zu jung für einen hohen Goldpreis.
Nimm deine AfD Bettwäsche geh ins Bett und deck dich zu

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1015
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Beitragvon barny68 » 20.08.2013, 07:37

Jeder hat heute die Möglichkeit von nahezu jedem Punkt der Erde zu schreiben.
Ich hatte auch 2 Situationen , Hier und woanders, da gab es vor dem Kauf schnellen Kontakt.
Mail geschrieben, sofort eine Antwort. Als die Überweisung raus war, still ruht der See.
Keine Antwort mehr. Keine Nachricht usw.
Silber kam erst Tage später.
Da ging mir echt die Düse.
Finde es von jedem Verkäufer rücksichtslos den Käufer nicht auf dem laufenden zu halten.
Immerhin vertraut man einem wildfremden Geld an.

Halte es selber so das ich im Vorfeld Informiere wenn es länger dauert. Dann zwischenmeldung Post geht morgen raus, ist raus usw.
Das sollte das Mindeste sein wenn mir jemand so vertraut
Hier meine Bewertung
http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html

Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben
Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3374
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 20.08.2013, 09:47

@denar

Danke für die ausführliche Schilderung der Möglichkeiten, die sich in dieser Angelegenheiten bieten. Für den Verkäufer scheint wirklich ein neuralgischer Punkt erreicht, an dem er empfindliche Strafen gerade noch abwenden könnte. Diese Chance hat er allein dem couragierten Auftreten seines Käufers zu verdanken.

Was die Kommunikation zwischen Verkäufer und Käufer angeht, möchte ich nur ergänzen, daß der Verkäufer xdqmhose vom Forum-Team gesperrt worden ist, d.h. er kann keine neuen Beiträge schreiben, insbesondere keine neuen Angebote. Soweit ich weiß, kann der Verkäufer aber weiterhin PN verschicken und empfangen. Damit steht dem direkten Austausch zwischen Verkäufer und Käufer nichts im Wege...

Sollte sich der Betrugsverdacht bestätigen, wird das Forum-Team sicher auch diese Funktion sperren. Den genauen Ablauf erfrage ich aber noch.

Benutzeravatar
Jules
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 398
Registriert: 21.11.2012, 20:03

Beitragvon Jules » 20.08.2013, 10:41

kurz noch zu Aufklärung der von Lancelot gestellten Fragen:
- der Vermerk "reserviert" wurde nach unserer Übereinkunft gemacht, aber noch BEVOR ich das Geld angewiesen hatte --> damit sollte mir erneut die korrekte Abwicklung suggeriert werden
- selbst wenn der Vk das Angebot mehrfach "an den Mann gebracht hätte", würde ihm Paypal max. 750€ auszahlen (monatl. Abbuchungslimit) --> nimm also quasi noch die beiden Zehntelunzen AU mit dazu, dann landest du genau bei diesem Betrag
- alles zielte darauf ab, einen möglichst ehrlichen Eindruck vorzutäuschen; selbst in der Paypal-Rechnung sind alle Münzen säuberlich aufgeführt. Es wurde zugesagt, die Münzen umgehend zu versenden und mir sofort die SendungsID mitzuteilen, es kam aber nichts mehr. Sämtliche meiner Nachfragen liegen noch ungelesen im Postausgang. Mitteilungen an die email-Addy und an die Handynummer blieben unbeantwortet. Erst da wurde ich dann skeptisch und griff zum Telefonbuch...

zur Beruhigung:
ich habe aber bereits Fehler des Vks gefunden (die wahrscheinlich auch eine Identifizierung möglich machen) und werde heute bei der Polizei vorstellig. Mehr kann ich hier aber noch nicht sagen; melde mich dann, wenn der Mist ausgesessen ist.

Vielen Dank für eure Tips!

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3584
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Beitragvon SilberZug » 20.08.2013, 11:09

Edelbär hat grade für mehrere tausend Euro Silber eingestellt und das bei einem Beitrag. smilie_08
Wie vertrauenswürdig ist sowas? Kann man nicht einen Mindestbeitragszahl einführen bevor man dort Angebote einstellen darf?

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6025
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 20.08.2013, 11:21

Naja wenn jemand interesse hat, würde ich mal Kontakt mit dem Verkäufer suchen.
Und unter den obig angegebenen Vorfall wird der Verkäufer zuerst senden müssen.
Wenn er verkaufen will würde ich jedenfalls erst die Ware in den Händen halten wollen, bevor ich überweise.

Benutzeravatar
harley
Silber-Guru
Beiträge: 4406
Registriert: 21.01.2011, 19:28
Wohnort: NRW

Beitragvon harley » 20.08.2013, 11:21

SilberZug hat geschrieben:Edelbär hat grade für mehrere tausend Euro Silber eingestellt und das bei einem Beitrag. smilie_08
Wie vertrauenswürdig ist sowas? Kann man nicht einen Mindestbeitragszahl einführen bevor man dort Angebote einstellen darf?


in der Regel greifen die Mods da ein
mittlerweile weit über 50 positive Forumsbewertungen
-----------------------

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3374
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 20.08.2013, 11:29

@Silberzug
Danke für den Hinweis!

Die Bedingung Mindestanzahl der Beiträge hatten wir schon mehrfach diskutiert. Es bringt halt wenig, wenn selbst die dümmste Dumpfbacke mit dem Schreibstil eines Neanderthalers dank Copy and Paste sich irgendwelchen Schwachsinn zusammenstückelt und als eigenen Beitrag ins Forum stellt. Das einzige, was hilft, ist und bleibt Vorsicht auf der Seite der Kaufinteressenten.

In erster Linie finde ich es extrem unhöflich, gleich mit dem ersten Beitrag ein ellenlanges Verkaufsangebot einzustellen mit einem Gesamtpreis von mehreren Hundert Euro.

lckert
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 18.06.2013, 12:22
Wohnort: lüneburger heide

Beitragvon lckert » 20.08.2013, 11:38

UND EINIGES IST AUCH REICHLICH TEUER MEINT Hier jemand das aufschläge für phillis bestimter jahrgänge gerechtfertigt sind?

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Beitragvon AgCluster » 20.08.2013, 12:40

lckert hat geschrieben:UND EINIGES IST AUCH REICHLICH TEUER MEINT Hier jemand das aufschläge für phillis bestimter jahrgänge gerechtfertigt sind?


Sieht so aus, ja! Die Händler wollen noch viel mehr für 'nen 2008 Philie. Schnucklige 32,00 €!!!!! smilie_18
The euro zone has the power to defeat market speculations.

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1015
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Beitragvon barny68 » 20.08.2013, 12:53

Da die eh komplett überteuert sind, wird der die eh nicht los.
Daher keine Sirge wegen Betrugsgefahr ;)

Spaß bei Seite.
Ist doch ok wenn jemand seine Sammlung auflösen möchte und sich hier anmeldet.
Hab ich Grundsätzlich kein Problem mit.
Kann ja anbieten die Münzen vorab zu versenden.
Habe gerade mit einem getauscht der komplett neu ist. Er zuerst , dann ich
Schon war es gut und alles ist perfekt gelaufen
Hier meine Bewertung

http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html



Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben

Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

AL1B1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 14.10.2012, 20:28

Beitragvon AL1B1 » 20.08.2013, 13:02

ich wünsche dir auf jeden fall viel glück und das paypal kulant ist.
gegen eine einstellgrenze bin ich auch entschieden, da es im grundsatz nicht schlechtes ist, wenn leute durch teilauflösung/umschichtung ihres bestandes auf dieses forum aufmerksam werden und es dann vllt sogar mit beiträgen bereichern. ich selbst habe glaub ich mit dem 2ten oder 3ten beitrag etwas verkauft und bin halt in vorleistung getreten. dann hat mich das forum gefesselt und jetzt habt ihr mich an der backe smilie_02
Ich bin noch zu jung für einen hohen Goldpreis.
Nimm deine AfD Bettwäsche geh ins Bett und deck dich zu

Emhate
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 21.04.2013, 12:38

Beitragvon Emhate » 20.08.2013, 13:02

Habe gerade mit einem getauscht der komplett neu ist.


Wann gilt man denn als neu? Wenn man sich erst vor Kurzem angemeldet hat oder wenn man nicht eine angemessene Anzahl an Beiträgen eingestellt hat? Wie hoch liegt denn da die Latte und spielt die Qualität der Beiträge dabei eine Rolle?

Beste Grüße
Emhate

Benutzeravatar
Forum-Team
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: 12.07.2011, 16:10

Beitragvon Forum-Team » 20.08.2013, 13:03

Bzgl. Verkäufer xdqmhose: User wurde komplett gesperrt. PNs können deshalb nicht mehr geschrieben werden.

Die Mindestbeitragszahl hatten wir früher bei unserem separaten Kleinanzeigenbereich im Schwesterforum auf Gold.de. Das hatte zur Folge, dass unzählige Schwachsinnsposts geschrieben wurden, nur um die Vorgabe zu erfüllen und uns vorgehalten wurde, dass wir die Leute zum schreiben nötigen würden.

Forum-Team


Zurück zu „Private Kleinanzeigen wie Angebote, Gesuche u. Tauschobjekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Münzenspezi, ros20 und 7 Gäste