Aktuelle Zeit: 13.06.2024, 13:51

SILBER.DE Forum

Ebay und deren Händler

Hier können Sie günstige Ebay Angebote zu Gold- und Silber posten, sowie vor Gefahren warnen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

graurock
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1007
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon graurock » 28.02.2023, 09:53

Das ist relativ.

Dafür steht das Finanzamt deutlich schneller an der Tür :wink:

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 783
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Aurargint » 28.02.2023, 12:24

Hagakure » 28.02.2023, 07:34 hat geschrieben:Hallo zusammen,

habe gerade den folgenden, interessanten Artikel gefunden.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ebay-streicht-Provision-fuer-private-Verkaeufer-article23949064.html

Demnach streicht Ebay die Gebühren für private Verkäufer ab 1. März wieder.
Da war die Gier offensichtlich zu groß. Nun, schön für den Privatmann.

Gruß, Hagakure smilie_09



Bringt nur leider nichts, solange Überweisungen abgeschafft bleiben... smilie_28

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 796
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Grandmaster » 28.02.2023, 12:32

Hagakure » 28.02.2023, 07:34 hat geschrieben:Hallo zusammen,

habe gerade den folgenden, interessanten Artikel gefunden.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ebay-streicht-Provision-fuer-private-Verkaeufer-article23949064.html

Demnach streicht Ebay die Gebühren für private Verkäufer ab 1. März wieder.


Man könnte es auch so umschreiben:

Seit Stunden versucht man dem Patienten, der sich das Bein gebrochen hat, die Nase zu richten.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Matze12 » 28.02.2023, 13:21

Aurargint » 28.02.2023, 12:24 hat geschrieben:
Hagakure » 28.02.2023, 07:34 hat geschrieben:Hallo zusammen,

habe gerade den folgenden, interessanten Artikel gefunden.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ebay-streicht-Provision-fuer-private-Verkaeufer-article23949064.html

Demnach streicht Ebay die Gebühren für private Verkäufer ab 1. März wieder.
Da war die Gier offensichtlich zu groß. Nun, schön für den Privatmann.

Gruß, Hagakure smilie_09



Bringt nur leider nichts, solange Überweisungen abgeschafft bleiben... smilie_28


wieso soll das nichts bringen...keine Gebühren sind keine Gebühren, was hat das mit Überweisungen zu tun...
ausserdem kann man doch immernoch überweisen oder?
also ich habe als Verkäufer kein Paypal hinterlegt

waAGe
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 805
Registriert: 26.06.2016, 14:10

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon waAGe » 28.02.2023, 17:49

Matze12 » 28.02.2023, 13:21 hat geschrieben:
Aurargint » 28.02.2023, 12:24 hat geschrieben:
Hagakure » 28.02.2023, 07:34 hat geschrieben:Hallo zusammen,

habe gerade den folgenden, interessanten Artikel gefunden.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ebay-streicht-Provision-fuer-private-Verkaeufer-article23949064.html

Demnach streicht Ebay die Gebühren für private Verkäufer ab 1. März wieder.
Da war die Gier offensichtlich zu groß. Nun, schön für den Privatmann.

Gruß, Hagakure smilie_09



Bringt nur leider nichts, solange Überweisungen abgeschafft bleiben... smilie_28


wieso soll das nichts bringen...keine Gebühren sind keine Gebühren, was hat das mit Überweisungen zu tun...
ausserdem kann man doch immernoch überweisen oder?
also ich habe als Verkäufer kein Paypal hinterlegt


Du hast scheinbar lange nichts verkauft. Der Käufer kann bezahlen wie er will, Paypal, Kreditkarte oder Überweisung. Er zahlt ja an Ebay und nicht an den Verkäufer. Für die Betrüger bleibt alles wie bisher, kaufen zum 0 Tarif.

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon GSP-Sammler » 28.02.2023, 19:36

es ist doch korrekt, dass der Käufer die Auswahl selbst (und dann ohne "Zutun" des Verkäufers) wählen kann.
Dann fallen erstens Gebühren (1,99% falls ich nicht irre) an
und
falls es sich um Gold handelt, ist der Kauf dann zweitens nicht durch Paypal abgesichert. Das wird dann zum Problem des Verkäufers, wenn die Sendung gestohlen wird/verloren geht oder der Käufer Reklamationen meldet.

Meines Wissens nach kann man weiterhin Zahlunsgmethoden (wie Paypal) nicht ausschließen und nur Banküberweisung angeben. Daher auch für mich uninteressant

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Matze12 » 28.02.2023, 19:53

GSP-Sammler » 28.02.2023, 19:36 hat geschrieben:es ist doch korrekt, dass der Käufer die Auswahl selbst (und dann ohne "Zutun" des Verkäufers) wählen kann.
Dann fallen erstens Gebühren (1,99% falls ich nicht irre) an
und
falls es sich um Gold handelt, ist der Kauf dann zweitens nicht durch Paypal abgesichert. Das wird dann zum Problem des Verkäufers, wenn die Sendung gestohlen wird/verloren geht oder der Käufer Reklamationen meldet.

Meines Wissens nach kann man weiterhin Zahlunsgmethoden (wie Paypal) nicht ausschließen und nur Banküberweisung angeben. Daher auch für mich uninteressant


das ist dann aber kompliziert wenn man als Verkäufer Paypal nicht aktiviert hat und der Käufer Gold damit bezahlt...
oder hat man mit der neuen Ebay Bezahlmethode automatisch Paypal akzeptiert...

Franky74
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 02.07.2020, 22:34

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Franky74 » 28.02.2023, 20:19

Matze12 » 28.02.2023, 19:53 hat geschrieben:
GSP-Sammler » 28.02.2023, 19:36 hat geschrieben:es ist doch korrekt, dass der Käufer die Auswahl selbst (und dann ohne "Zutun" des Verkäufers) wählen kann.
Dann fallen erstens Gebühren (1,99% falls ich nicht irre) an
und
falls es sich um Gold handelt, ist der Kauf dann zweitens nicht durch Paypal abgesichert. Das wird dann zum Problem des Verkäufers, wenn die Sendung gestohlen wird/verloren geht oder der Käufer Reklamationen meldet.

Meines Wissens nach kann man weiterhin Zahlunsgmethoden (wie Paypal) nicht ausschließen und nur Banküberweisung angeben. Daher auch für mich uninteressant


das ist dann aber kompliziert wenn man als Verkäufer Paypal nicht aktiviert hat und der Käufer Gold damit bezahlt...
oder hat man mit der neuen Ebay Bezahlmethode automatisch Paypal akzeptiert...


EBay bietet den Käufern jetzt mehrere Möglichkeiten an wie man bezahlen möchte. Als Verkäufer ist es egal ob man Paypal hat oder nicht. Das Geld geht eh erst an eBay und die überweisen es dir dann aufs Konto.
So ist zumindest mein Wissensstand.

Benutzeravatar
keule-67
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: 23.07.2011, 22:47
Wohnort: Waldshut-Tiengen

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon keule-67 » 28.02.2023, 20:33

Und was ist mit der Aussage, daß bei Zahlung mit Paypal Gold nicht versichert ist?
Betrifft das allgemein alle Edelmetalle?
Wenn Paket verloren geht, hat man doch die Trackingnummer und der Käufer ist der Dumme?

Franky74
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 02.07.2020, 22:34

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Franky74 » 28.02.2023, 20:36

Wenn Paket verloren geht, hat man doch die Trackingnummer und der Käufer ist der Dumme?

Seh ich genauso bei Gold zumindest.

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1437
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon foxele » 28.02.2023, 20:40

Ebay kannste knicken.
Mache da seit 2007 nix mehr.
Genauso wie Painpal.
Painpal macht Sinn wenn jemand von ausserhalb der EU was bezahlt alles andere ist völliger Quatsch und füllt denen nur unnötig die Taschen.
Aber ist ja so schön bequem als Käufer, nur leider wesentlich teurer für den Verkäufer als eine normale Überweisung.
Ebenso Armessohn, oder Lieferalldo.
Alles Firmen die es den Kunden schön bequem machen und alle gegeneinander ausspielen um möglichst viel profit zu machen.
Und alle machen lustig mit.
Wenn es Spass macht, mir jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 796
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Grandmaster » 28.02.2023, 20:57

Alle Zahlungen gehen zuerst an eBay. Hier ist zu erwähnen, das eBay keine normalen Überweisungen mehr akzeptiert. Dann wird der Verkäufer von eBay angewiesen, die Ware zu verschicken. Wenn alles zur Zufriedenheit des Käufers ist, wird das Geld (manchmal nach wenigen Tagen, kann aber auch mal bis zu 4 Wochen dauern), an den Verkäufer ausbezahlt. Liegt keine Sendungsnummer vor, kann ein Käufer einen nicht erhaltenen Artikel melden und bekommt dann sein Geld von eBay zurück. Das heißt, bei eBay nur noch mit Sendungsverfolgung verschicken. Ansonsten kann es sehr schnell passieren, dass man Geld und Ware los ist. Meldet ein Käufer einen von der Beschreibung abweichenden Artikel, muss der Käufer den Artikel zurücknehmen und bezahlt auch die Rücksendekosten. Derartige Fälle explodieren bei ebay, weil viele auf diese Weise kaputte oder unvollständige Sachen kostenlos austauschen. Der Verkäufer hat hier keine/kaum Möglichkeiten zu agieren, da das Geld bei eBay liegt und das Geld in 99% der Fälle einfach an den Käufer zurück transferiert wird, sobald diese Meldung eingeht. Man ist also auf das Wohlwollen der Käufer angewiesen. Das geht soweit, das eBay sogar berechtigt ist, Gelder, welche bereits auf Girokonten transferiert wurden, nach Wochen wieder per Lastschrift zurück zu buchen. All das musste man mit der neuen Zahlungsabwicklung akzeptieren.

Jetzt werden zwar die Gebühren und Provisionen erst mal auf Eis gelegt. Aber alle oben genannten Regelungen sind weiterhin aktiv. Den meißten Verkäufern sind die Regelungen nicht bewusst. Gerade Verkäufe ins Ausland sind finanzielle Harakiri-Aktionen geworden.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon GSP-Sammler » 28.02.2023, 21:03

Liebe Leute, Paypal hat Gold in allen Formen schon seit 3 Jahren vom Käuferschutz ausgeschlossen.
Und nein, nicht alle Metalle. (Bis jetzt) nur Gold.
Der Käufer bekommt somit seitens Paypal keine Erstattung, da ja in AGB`s ausgeschlossen.
Die Frage ist, was macht ebay / Paypal, die ja selbst entscheiden dürfen (ebenfalls nach deren AGB `s), mit denen man einverstanden ist bei Nutzung!

Wenn es Gold ist und unter 500€ kostet, kann man Glück haben wenn DHL den Paypal-Nachweis akzeptiert (Paypal friends wird generell abgelehnt). Trotz Sendungsnachweis könnte sich ebay ja trotzdem auf die Käuferseite stellen, da meist bei Diebstahl von DHL Paketen keine Zustellung angegeben wird, sondern nur die Abgabe in der Filiale online nachverfolgbar ist (und das bleibt dann auch so....).
Zudem könnte sich der Käufer darauf berufen, dass der Verkäufer versichert versenden müsste. Da würde ich auch nicht darauf wetten, das ebay sich immer auf die Verkäuferseite stellt.
Also, Tester vor...

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Matze12 » 28.02.2023, 22:27

Meldet ein Käufer einen von der Beschreibung abweichenden Artikel, muss der Käufer den Artikel zurücknehmen und bezahlt auch die Rücksendekosten. Derartige Fälle explodieren bei ebay, weil viele auf diese Weise kaputte oder unvollständige Sachen kostenlos austauschen.

Wie läuft das ab?
es kauft jemand ein Handy, reklamiert es dann als defekt und schickt ein gleichwertiges kaputt zurück?

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 796
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Ebay und deren Händler

Beitragvon Grandmaster » 28.02.2023, 22:58

Matze12 » 28.02.2023, 22:27 hat geschrieben:Meldet ein Käufer einen von der Beschreibung abweichenden Artikel, muss der Käufer den Artikel zurücknehmen und bezahlt auch die Rücksendekosten. Derartige Fälle explodieren bei ebay, weil viele auf diese Weise kaputte oder unvollständige Sachen kostenlos austauschen.

Wie läuft das ab?
es kauft jemand ein Handy, reklamiert es dann als defekt und schickt ein gleichwertiges kaputt zurück?


Jemand kauft ein Handy. Wenn das Paket angekommen ist (logischerweise nicht vorher), meldet der Käufer einen von der Beschreibung abweichenden Artikel. Begründung: defektes Handy. Es findet keine wirkliche Prüfung durch eBay statt. Eine einfache Fallmeldung reicht idR aus. Danach fordert eBay den Verkäufer auf, dem Käufer innerhalb von wenigen Tagen (glaube 4 Tage) ein Rücksendelabel zu schicken, damit der Käufer das Handy zurückschicken kann. Wenn der Käufer dann das Paket zurückgeschickt hat (mit dem defekten Handy...oder mit gar nichts drin...oder was weiß ich), dann erstattet eBay dem Käufer die Kaufsumme + das Porto. Eine Sendungsnummer reicht eBay aus. Wenn der Verkäufer dem Käufer im vorgeschriebenem Zeitraum kein Versandlabel zukommen lässt (weil er sich evtl. dagegen verwehrt oder denkt, dass er für dumm verkauft wird), erstattet eBay dem Käufer trotzdem das Geld und der Verkäufer kann dann selber zusehen, wie er an das (defekte) Handy oder das Geld kommt (Rechtsstreit?). Wenn er Pech hat, hat er am Ende weder Geld noch Ware. Deswegen wird z.B. gerne aus dem Ausland gekauft, warum kann sich jeder denken. Wenn dann die Leute in den Hilfeforen auftauchen und irgendwas von Verkauf-Ausland-Rückgabe faseln hört man von den Forenhelfern oft nur noch irgendwas von "vergiss es" und "Lehrgeld". Im übrigen geht so etwas auch mit Edelmetallen und Münzen. Ein Verkäufer (ich glaube das war vor ~3 Wochen) von teuren Münzen hatte ein schönes Erlebnis mit einem Käufer aus Portugal. Das habe ich mir bei der Masse an Fällen gemerkt, weil es hier um Münzen ging. Beim Großteil der Fälle handelt es sich aber um hochwertige Elektronikartikel wie Handys, Laptops, Playstations usw...

Diese Regelungen (auch "neue Zahlungsabwicklung" genannt) hat wohl dazu geführt, dass viele private Verkäufer eBay verlassen haben. Dazu kommen noch die neuen steuerlichen Regelungen mit der Meldung an die Finanzämter. Und somit scheinen es wohl derart viele zu sein, das eBay diese neue Gebührenregelung (alles kostenlos für private Verkäufer) einführen musste, damit der Marktplatz wohl in absehbarer Zukunft nicht kollabiert. Wie gesagt, nur meine Meinung, aber die Änderung ist dermassen drastisch (und für eBay eigentlich absolut unüblich), dass dort einiges am knirschen sein muss.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.


Zurück zu „Ebay Empfehlungen und Kuriose Auktionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste