Seite 52 von 66

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 16:59
von silberschatzimsee

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 19:19
von Argentum Amicum
silberschatzimsee hat geschrieben:https://www.sothebys.com/buy/85622786-5d31-4eba-b553-9dd3f13eb501?locale=en

smilie_24 smilie_11


Wenn ich richtig gerechnet habe, wiegt das Schmuckstück hier 1.474,305 Gramm (948 pennyweight).
Bei 18 Karat wäre das ein reiner Goldanteil von 75%. Diese 75% mit 34,71 Euro pro Gramm (aktueller Spot) multipliziert würde einen Materialwert von über 38.000 Euro bedeuten.

Entweder habe ich hier einen Denkfehler, oder das Teil ist unterbewertet mit einem Schätzpreis von 30.000 USD.
Wer hilft mir hier auf die Sprünge?

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 19:57
von Ric III
Argentum Amicum hat geschrieben:..... oder das Teil ist unterbewertet mit einem Schätzpreis von 30.000 USD.
Wer hilft mir hier auf die Sprünge?


Die Schätzung sagt auch 30-40k Amitaler

40k Amitaler ...ca 35.343 Draghizettel

Ankauf Schmelze 36.938 Draghizettel.

Dann hätten wir noch den Umstand anzunehmen daß ganz gewiß auch Sothebys dieses Stück Ludenästhetik nicht für umme verauktioniert.

Manche Häuser setzen auch bewußt niedrig an um ne Bieterrally in Gang zu bringen.

Unterm Strich sehe ich hier aber keine Plausibilitätslücke in den Zahlen.

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 21:14
von Argentum Amicum
Dann scheinen meine Annahmen ja im Wesentlichen korrekt zu sein. Danke für die Bestätigung, Ric.

Neben den Gebühren von Sothebys sind ggf. noch Steuern zu berücksichtigen:

Steuer: Sofern der Käufer nicht gesetzlich freigestellt ist, muss der Käufer die kombinierte Steuer und die lokale Umsatzsteuer des Bundesstaats New York sowie die anwendbare ausgleichende Nutzungssteuer eines anderen Staates und gegebenenfalls eine staatliche Luxus- oder andere Steuer auf den gesamten Kaufpreis entrichten . Die kombinierte Steuer liegt in New York City bei 8,875% und in anderen Städten in New York zwischen 7% und 8,625%.


Ich habe nicht gefunden, wo das schicke Teil steht und gehe daher von New York aus. Transport und Versicherung dürften daher ein weiteres Thema sein, Abholung muss innerhalb von 30 Tagen nach Ersteigerung erfolgen.

Wer Interesse daran hat: Geboten wird in Schritten zu je 2.000 USD. Etwa 20 Stunden habt ihr noch. :wink:

Erstaunlicherweise reizt mich der goldene GT sehr, allerdings gebe ich diesen Betrag lieber für ein echtes Fahrzeug aus, dessen Neuanschaffung ohnehin im Januar bei mir ansteht.

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 21:41
von nordmann_de
Argentum Amicum hat geschrieben:Dann scheinen meine Annahmen ja im Wesentlichen korrekt zu sein. Danke für die Bestätigung, Ric.

Neben den Gebühren von Sothebys sind ggf. noch Steuern zu berücksichtigen:

Steuer: Sofern der Käufer nicht gesetzlich freigestellt ist, muss der Käufer die kombinierte Steuer und die lokale Umsatzsteuer des Bundesstaats New York sowie die anwendbare ausgleichende Nutzungssteuer eines anderen Staates und gegebenenfalls eine staatliche Luxus- oder andere Steuer auf den gesamten Kaufpreis entrichten . Die kombinierte Steuer liegt in New York City bei 8,875% und in anderen Städten in New York zwischen 7% und 8,625%.


Ich habe nicht gefunden, wo das schicke Teil steht und gehe daher von New York aus. Transport und Versicherung dürften daher ein weiteres Thema sein, Abholung muss innerhalb von 30 Tagen nach Ersteigerung erfolgen.

Wer Interesse daran hat: Geboten wird in Schritten zu je 2.000 USD. Etwa 20 Stunden habt ihr noch. :wink:

Erstaunlicherweise reizt mich der goldene GT sehr, allerdings gebe ich diesen Betrag lieber für ein echtes Fahrzeug aus, dessen Neuanschaffung ohnehin im Januar bei mir ansteht.


@Argentum Amicum

Nicht zu vergessen die EuSt des deutschen Fiskus, da diese Art von Gold nicht von der Umsatzsteuer befreit ist. Und keine Ahnung was der Zoll noch so anmeldet.

Vielleicht reicht ja die goldenen Metalliclackierung beim Neuwagen :wink:

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 21:45
von silberschatzimsee
Aufgeld sind 25% wobei dann nochmals 8,irgendwas auf das Aufgeld kommen.

Wenn sich das wirklich wer holt würde ich selbst hinfliegen, es im Handgepäck über den Teich schaffen und im Flughafen an Alzheimer erkranken. Sonst sind nochmals 10% fällig.

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 02.12.2018, 22:25
von Argentum Amicum
nordmann_de hat geschrieben:@Argentum Amicum

Nicht zu vergessen die EuSt des deutschen Fiskus, da diese Art von Gold nicht von der Umsatzsteuer befreit ist. Und keine Ahnung was der Zoll noch so anmeldet.


Das ist ein wichtiger Hinweis, Nordmann. smilie_01
Einfuhrumsatzsteuer dürfte hier anfallen, da es wohl nicht als Anlagegold einzuordnen wäre.

nordmann_de hat geschrieben:Vielleicht reicht ja die goldenen Metalliclackierung beim Neuwagen :wink:

Lustige Idee. Wäre ich ein Ölscheich, würde ich das sogar machen. :wink:

Doch auch bei Fahrzeugen stehe ich eher auf Understatement. Hauptsache der Wagen ist flott, hat moderne Features und ein schickes Interieur. Außen darf es ruhig unscheinbar und langweilig aussehen.


silberschatzimsee hat geschrieben:Aufgeld sind 25% wobei dann nochmals 8,irgendwas auf das Aufgeld kommen...


Die Höhe des Aufgeldes hatte ich nicht gefunden. 25% sind echt heftig. Spätestend damit und mit dem Rest der Kosten dürfte es uninteressant werden, sogar im Handgepäck. smilie_02

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 03.12.2018, 23:10
von silberschatzimsee
Unbenannt.png



Hat sich meine Werbung im Forum doch ausgezahlt smilie_01

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 04.12.2018, 09:40
von Argentum Amicum
silberschatzimsee hat geschrieben:
Unbenannt.png


Hat sich meine Werbung im Forum doch ausgezahlt smilie_01


Du solltest dafür einen Provisionsanteil von Sothebys verlangen. :wink:

Ich habe nicht damit gerechnet, dass ein so hoher Liebhaberpreis erzielt wird.
Doch bei den meisten Menschen aus der Zielgruppe für dieses nette Teil wird Geld wahrscheinlich keine Rolle spielen.

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 04.12.2018, 11:00
von lifesgood
... den bekommt dann der 5-jährige Sohn zu Weihnachten smilie_10

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 10.12.2018, 18:19
von silberkai
Hallo zusammen
Habe einen neuen gesehen und ihn mir genauer angeschaut
Verkauft im Ebay
https://www.ebay.de/sch/elbgold-kontor/ ... 7675.l2562

oder Ebay Kleinanzeigen

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-234-9415

Oder auf seiner Homepage

https://www.elbgold-kontor.de/13-silbermuenzen

Silber Kilo Münzen unter Händler Ankauf
zb. bei Ebay Kleinanzeigen
die 1kg Kookaburra 2019 Silbermünze Silber Münze Feinsilber Kilo
für 464,- inkl Versand
Händlerankauf aktuell bei 473,73

Was meint ihr?

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 10.12.2018, 19:48
von KarlTheodor
Eigentlich sind die Preise zu gut, um wahr zu sein.

Unter der Adresse "Beim Strohhause 31, Hamburg" ist u.a, ein Büroservice Unternehmen gelistet, was mich gegenüber diesem Händler (?) misstrauisch macht !!!

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 10.12.2018, 20:01
von juergen1228
bei Ebay für die Kilos keine Paypal Absicherung - besser Finger weg.
In seinem Shop hat er u.a. über 2000 Maple Leaf im Angebot für 14,68€
im Vergleich günstigster Gold.de > 15,27€ "also schon sehr verdächtig günstig"...
Ich würde da nichts kaufen.

https://www.elbgold-kontor.de/silbermue ... ilber.html

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 10.12.2018, 20:59
von derleichte
oder bei der Menge sehr günstig eingekauft ? smilie_08

Re: Wer traut sich.... zu bieten? :)

Verfasst: 10.12.2018, 21:08
von KarlTheodor
derleichte hat geschrieben:oder bei der Menge sehr günstig eingekauft ? smilie_08


Für einen neuen Händler, hat der einen sehr hohen Lagerbestand. Schau Dir nur mal den Bestand an Goldmünzen an.

Ich kaufe dort nicht !!!