Aktuelle Zeit: 13.06.2021, 21:59

Silber.de Forum

Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Hier können Sie günstige Ebay Angebote zu Gold- und Silber posten, sowie vor Gefahren warnen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

MaternusAurum
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2019, 23:58

Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon MaternusAurum » 28.05.2021, 14:06

Hallo,
ich habe auf ebay Kleinanzeigen ein Inserat aufgegeben und biete eine 1Kg Lunar 1 Münze 2007 Schwein an.
Erstellt habe ich mein Inserat am 22.5.21
Sehr schnell danach bekam ich eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

"Hallo, ich hätte Interesse. Könnten Sie mir Bilder von beiden Seiten machen mit einem Zettel neben der Münze wo mein Name drauf steht?
"Annika"
Es gibt hier leider sehr viele Betrüger auf ebay tut mir leid.
MfG"

Abgesehen von dem ungewöhnlich schnellem Interesse kam mir nichts merkwürdig vor.
Daher habe ich zwei Fotos (Vorder- & Rückseite) der Münze gefertigt und dem Interessenten gesendet.
Da mir das aber schon ein ganz klein wenig ungewöhnlich vorkam, habe ich den Text nicht ganz wunschgemäß aufgeschrieben;-)
Ich versuche ein Foto hier hochzuladen.

Und nun habe ich heute dieses Verkaufsangebot vom 26.05.21 gefunden:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-234-4983

Dort wurde exakt mein Foto genommen, aber vorher gefälscht.
Habe ebay unterrichtet, denn von denen kam kurze Zeit nach dem Schriftverkehr mit "Annika" eine Warung über einen gehackten account.
Komisch aber, das auf diesem langjährigem account nun ein Inserat hochgeladen wurde, wenn ebay den als mutmaßlich gehackt auf dem Radar hat.....

Falls das Inserat von ebay gelöscht wird, lade ich auch einen Screenshot hoch, damit diese Betrugsmasche dokumentiert ist.
Eine link zu meinem Inserat sende ich nicht, möchte hier keine Werbung machen, aber wer die Suche auf ebay Kleinanzeigen bemüht findet es sehr schnell.

Ich danke für die Aufmerksamkeit und hoffe mit dieser Warnung Interessenten vor Schaden zu schützen.
Grüße ins Forum
Dateianhänge
ebay lunar schwein1.jpg
Opera Momentaufnahme_2021-05-28_135336_www.ebay-kleinanzeigen.jpg

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Hagakure
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 28.10.2016, 11:56

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon Hagakure » 28.05.2021, 15:23

Hallo MaternusAurum,

sieht nach einer klassischen "Man in the Middle" Attacke aus.
Sobald Dein Interessent (Annika) einen Käufer hat, nennen wir ihn mal Herbert, kauft Annika Deinen Artikel. Herbert bekommt dann Deine Kontonummer und überweist den Kaufpreis an Dich, Du hingegegen sendest den Artikel an Annika. Annika hat den Artikel für lau und Herbert den Schaden. Einziger Schwachpunkt für Betrüger ist hier der Verwendungszweck. Den kannst Du bestimmen (z. Bsp. die komplette Anschrift von Annika), das bekommt Annika dann nicht hin smilie_07.

Strafrechtlich bist Du wohl nicht verantwortlich, allerdings bist Du deshalb noch lange nicht zivilrechtlich aus dem Schneider. Ist natürlich nur meine Theorie. Bestimmt irre ich mich....

Meine Empfehlung: Hände weg, nur Cash gegen Ware. Dafür ist Ebay Kleinanzeigen ja auch einmal gemacht worden.

Gruß,
Hagakure

waAGe
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 26.06.2016, 14:10

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon waAGe » 28.05.2021, 15:28

Wow, Annika ist schnell. Direkt geantwortet, mal sehen wie es weiter geht.

Abholung würde sie anbieten, auf Nachfrage nach besseren Fotos kommt keine Antwort mehr. Sie ist jetzt mit Paint beschäftigt :)


Nun ist der Account eingeschränkt. Habe zumindest eine Betrugswarnung seitens Ebay bekommen.

sichel09
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 06.02.2012, 17:13
Wohnort: Berlin

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon sichel09 » 28.05.2021, 16:58

MaternusAurum!
Wie lange bist du schon bei Ebay Kleinanzeigen unterwegs?Ungewöhnliche Wünsche auf Ebay Kleinanzeigen
sollten alle Alarmglocken leuten.Ich hatte dort schon mehrmals Aufforderungen zum Übersenden von Ausweiskopien,habe die umgehend Ebay Kleinzeigen gemeldet und Acounst wurden umgehend gesperrt.
Ich würde hochwertige Sachen bei Kleinanzeigen weder Kaufen noch verkaufen oder wie mein Vorredner
nur Abholung und Barzahlung.
GD

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 14.02.2012, 07:32

kleinanzeigen ebay & co

Beitragvon GSP-Sammler » 28.05.2021, 18:53

wo ist denn der Unterschied zum normalen ebay? Oder zum halbehrbaren Kaufmann/Kauffrau, der seine Insolvenzabgabe leider etwas verzögert hat?
Beschissen werden kann man immer.
Beherzigt man ein paar Grundregeln und hört auf seinen Bauch/Verstand, dann wird es schon werden.
Ich jedenfalls habe einige sehr zuverlässige Anleger und Sammler bei kleinanzeigen kennengelernt, die alle schnell und zuverlässig Gold und Silber geliefert haben.

P.S:
-Telefonieren, wenn Abholung zu weit weg
-Versand und weitere Details (z.Bsp: Versicherung) klar abklären
-auf Bauchgefühl hören

CrazybutOK
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 10.11.2014, 16:53
Wohnort: Bocholt

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon CrazybutOK » 28.05.2021, 19:51

Ebay Kleinanzeigen finde ich im Moment sehr spannend, dort kann man noch nahe am Spot Silber einsammeln. Ich kaufe dort seit einigen Wochen 5er und 10er Gedenkmünzen und im Schnitt liege ich mittlerweile bei ca. 280/250 gekauften Stücken sogar unter Spot.

Meine Herangehensweise dabei ist folgende:

- Ganz oder fast neue Accounts ignoriere ich generell
- Ist der aufgerufene Preis unrealistisch niedrig, Finger weg ( Insbesondere Silberbarren und auch Anlagemünzen in Tuben sind dort in letzter Zeit mit teils unfassbaren Preisen angeboten worden )

Ich telefoniere sehr gerne mehrfach mit den Anbietern vor dem Kauf, gerne frage ich dabei nach Paypal-Überweisung. ( NICHT Paypal Freunde! ) Dabei kann man sehr häufig feststellen, ob das Gegenüber tatsächlich über die Ware verfügt, oder ob es sich um virtuelle Ware handelt.

Häufig biete ich auch Abholung an, auch wenn ich das aufgrund der Entfernung gar nicht vorhabe. Sollte der Verkäufer damit einverstanden sein, schlage ich generell die Übergabe in einer Bank in seiner Stadt vor, dann könnte ich das Geld bei guter Ware direkt dort abheben. ( Bei Betrugsversuchen endet spätestens hier das Interesse des Verkäufers! )

Ich bin ganz zu Anfang meiner Edelmetallkäufe dort auch mal beschissen worden, als ich zwei ( virtuelle ) Silberbarren gekauft habe. Seitdem bis heute nicht mehr, das war mir eine Lehre.

Benutzt den gesunden Menschenverstand und lasst nicht die Gier das Hirn fressen, dann kann man auf Ebay Kleinanzeigen durchaus gute Geschäfte machen. Denkt

Crazy
Erfolgreich im Forum gehandelt:

Ja, auf Wunsch nenne ich gerne die Partner per PN.

Benutzeravatar
keule-67
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 23.07.2011, 22:47
Wohnort: Waldshut-Tiengen

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon keule-67 » 28.05.2021, 20:22

sichel09 » 28.05.2021, 16:58 hat geschrieben:MaternusAurum!
Wie lange bist du schon bei Ebay Kleinanzeigen unterwegs?Ungewöhnliche Wünsche auf Ebay Kleinanzeigen
sollten alle Alarmglocken leuten.Ich hatte dort schon mehrmals Aufforderungen zum Übersenden von Ausweiskopien,habe die umgehend Ebay Kleinzeigen gemeldet und Acounst wurden umgehend gesperrt.
Ich würde hochwertige Sachen bei Kleinanzeigen weder Kaufen noch verkaufen oder wie mein Vorredner
nur Abholung und Barzahlung.



Was ist da jetzt ungewöhnlich, wenn der Interessent einen Beweis will, ob die Ware jetzt wirklich existiert..... Das damit Unfug gemacht wird, kam mir da auch nicht in den Sinn. Sind ja genug Bilderim Netz, wo einer kopieren kann. Personalausweis Kopie ist ja wohl kein Vergleich zu einem Foto seiner Münze

MaternusAurum
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2019, 23:58

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon MaternusAurum » 28.05.2021, 21:36

Hallo und herzlichen Dank für alle Antworten hier im Thread.

@Hagakure
die "Man in the Middle" Attacke ist mir bisher noch nicht untergekommen.
Aber vor 2 Jahren habe ich meine Digitalkamera Ausrüstung angeboten und da meldete sich ein
englisch schreibender, wollte meine Bankverbindung und dann kam eine gefälschte Mail
von der HSCB Bank, worin stand sie hätten das Geld quasi treuhänderisch in Verwahrung und warten nur auf meine Sendungsnummer um die Gutschrift an mich frei zu geben.

Da habe ich mir mal gleich den angeblichen Absender der BankMail im Detail anzeigen lassen, da war nichts offizielles mit HSBC sondern das übliche Kauderwelsch wie bei Spam Mails.
Auf einen Versand ohne vorherige Gutschrift hätte ich mich auch nicht eingelassen.
Die Ware sollte dann übrigens an eine Packstation gehen und da findet man nach Recherche auch so manche Betrugs Varianten...

@sichel09
über das Internet verkaufe/kaufe ich seit 25 Jahren. Früher, als ich noch das Modellbau-, Foto & weitere Sammelleidenschaften hatte ziemlich regelmäßig, jetzt nur noch eher wenig bis seltener.
Ich hatte ja geschrieben, dass ich den Wunsch mit dem Namen auf dem Zettel ein wenig komisch fand,
aber grundsätzlich ist es nicht unnormal, dass ein Interessent noch genauere oder weitere Fotos aus anderer Perspektive wünscht. Meinen Ausweis hätte ich aber nicht abfotografiert, das geht zu weit.

In meinem Inserat schreibe ich auch, dass ich eine persönliche Übergabe im Videoüberwachten Vorraum einer Bank mit Einzahlautomat bevorzugen würde. Bei den Banken steht seit dem C-Wahnsinn doch auch immer noch Security als Maskenkontroletti am Eingang. Ein Versand nur auf ausdrücklichen Wunsch nach Gutschrift bei Vorkasse.

Vor längerer Zeit habe ich mal bei Paypal die Bedingungen nachgelesen und ich glaube da stand das man Paypal nicht für die Bezahlung von Edelmetallen verwenden darf.
Da hätte ich aber auch etwas dagegen, den selbst wenn ich einen Nachweis der Sendung habe, könnte der Empfänger immer noch behaupten da wäre nur ein Plasterstein im Paket und fordert sein Geld über Paypal zurück.
Keine Ahnung wie das ausgehen würde, aber darauf lasse ich mich nicht ein.

Habe auch überlegt hier im Forum zu verkaufen, bin aber nur stiller und gelegentlicher Mitleser und habe keine Referenzen. Im Zweifel fahre ich einem Käufer auch entgegen, aber Versand wäre mir hier und bei den Kleinanzeigen nur 2. Wahl.
Oder hat jemand noch eine andere Idee.
P.S.
Einen Lunar Serie 1 Affen hätte ich ebenfalls noch als 1Kg Münze;-)

Vielen Dank erst mal an alle und ein schönes Wochenende.
Gruß aus Köpenick, da wo Eisern Union jetzt auch internationale Teams begrüßen kann

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon salito » 28.05.2021, 22:01

Eisern!

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 424
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen mit Fotos die ich einem "Interessenten" sendete

Beitragvon Panik95 » 29.05.2021, 01:53

Hagakure » 28.05.2021, 15:23 hat geschrieben:Hallo MaternusAurum,

sieht nach einer klassischen "Man in the Middle" Attacke aus.
Sobald Dein Interessent (Annika) einen Käufer hat, nennen wir ihn mal Herbert, kauft Annika Deinen Artikel. Herbert bekommt dann Deine Kontonummer und überweist den Kaufpreis an Dich, Du hingegegen sendest den Artikel an Annika. Annika hat den Artikel für lau und Herbert den Schaden. Einziger Schwachpunkt für Betrüger ist hier der Verwendungszweck. Den kannst Du bestimmen (z. Bsp. die komplette Anschrift von Annika), das bekommt Annika dann nicht hin smilie_07.

Strafrechtlich bist Du wohl nicht verantwortlich, allerdings bist Du deshalb noch lange nicht zivilrechtlich aus dem Schneider. Ist natürlich nur meine Theorie. Bestimmt irre ich mich....

Meine Empfehlung: Hände weg, nur Cash gegen Ware. Dafür ist Ebay Kleinanzeigen ja auch einmal gemacht worden.

Gruß,
Hagakure

Genau so läuft die Masche,am Ende wird sich "Herbert" sein Geld von Maternus Aurum zurückholen,der ist dann die Münze und das Geld los.


Zurück zu „Ebay Empfehlungen und Kuriose Auktionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste