Aktuelle Zeit: 05.08.2021, 10:17

Silber.de Forum

Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon WhiteWarrior » 20.07.2021, 06:29

Mein Sohn 24 Jahre alt hat 2019 sein Duales Studium der Informatik erfolgreich beendet. Schweizer Firmen, aber auch deutsche Softwareunternehmen mit Sitz / Aussenstellen in der Schweiz haben die jungen Leute bereits an der Dualen Hochschule abgeworben.

Alles wurde von denen geregelt:
- Private Krankenversicherung in der Schweiz
- Mitwohnung (Basel, Zürich, Bern...)
- Arbeitserlaubnis

Jetzt nach zwei Jahren geben die ersten Ihren BRD-Pass ab und werden Schweizer Staatsbürger. Viele davon mit Abschlüssen von 1,2, 1,3 und so weiter. Die Intelligenten und Fleissigen fliehen. Zwei seiner Kommilitonen sind zu deutschstämmigen Verwandten nach Sydney/Australien ausgewandert. Sie betonen die niedrigen Steuersätze und die vielen Freiheiten die man in Australien hat.

Also die jungen Leistungsträger verlassen das Land in Scharen. Rückkehrer wird es da nur wenige geben. Ist natürlich für uns als Land und Volk katastrophal, interessiert aber keinen. Leider.

Auch meinen Sohn hält hier nichts mehr. Die Hälfte seines Gehaltes geht an den Staat, überall nehmen Gewalt und Übergriffe zu, die Gängelung und Über-Bürokratie stört die jungen Leute ungemein. Auch das Einzahlen in Systeme, von denen jeder weiss, dass Sie - rein mathematisch - keine Zukunft haben sorgt für grossen Frust und Unmut.

Jeder erfolgreiche junge Auswanderer zieht 5 nach. Das ist wie bei uns mit dem Familiennachzug.....
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
sammler2012
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.10.2012, 18:09
Wohnort: mainfanken

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon sammler2012 » 20.07.2021, 13:40

Viele Auswanderer, welche aus monetären Gründen Deutschland verlassen, handeln ganz nach Darwin‘s Evolution-Ego-Tour.
Auf die Idee, sich in der Politik zu engagieren und selbst Ideen einzubringen, kommen sie natürlich nicht.
Uns geht’s aber auch wirklich schlecht in Deutschland… smilie_10

juergenlangen
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 22.01.2012, 11:29
Wohnort: Langen

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon juergenlangen » 20.07.2021, 14:21

@WhiteWarrior

Dein Bericht hat aber wenig mit der Ein- Auswanderungsstatistik zu tuen.

Wer eine Top Ausbildung hat, der findet natürlich überall auf der Welt gute Bedingungen vor. Dass aber aus Deutschland eine grosse Zahl von Hochqualifizierten auswandert, oder bereit dazu ist, stimmt einfach nicht.

Die Schweiz hat natürlich hohe Einkommen, niedrige Steuer, aber auch extrem hohe Lebenshaltungskosten, und immer freundlich werden Ausländer auch nicht unbedingt aufgenommen.

https://de.statista.com/statistik/daten ... swanderer/

und dabei sind auch viele Migranten, die entweder in der alten Heimat Jobs gesucht haben, oder die im Ruhestand wieder zurück gehen. Die Migrationsbilanz z.B. zur Türkei ist mittlweile negativ, d.h. es ziehen mehr in die Türkei als türkische Staatsbürger hier einwandern. Also kein Brain Drain.

Andere Länder haben da grössere Probleme: UK nach dem Brexit.

oder

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 98343.html

juergenlangen
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 22.01.2012, 11:29
Wohnort: Langen

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon juergenlangen » 20.07.2021, 14:28

nochwas gefunden:

https://de.statista.com/statistik/daten ... land-2009/

Nein: es ist kein Druckfehler, die meisten wandern aus (zurück nehme ich an), nach Rumänien, Polen, Bulgarien.

Die 20.000 die in die Schweiz gehen, sind eher eine kleine Gruppe, keine Frage das dabei auch viele Akademiker, Ärzte sind .. die Gehälter locken. Steuerflüchtlinge sind aber auch dabei, die CH bietet zwar keine Schwarzgeldkonten mehr aber Steuersätze lassen sich bei grossen Vermögen aushandeln. Muss man jetzt nicht unbedingt gut finden ....

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 20.07.2021, 14:32

Entscheidend ist eher der Brain drain
https://www.google.de/amp/s/www.nzz.ch/ ... ld.1526958

Die Bildungselite geht. Ungebildete kommen.
Ebenso gehen Rentner. Entweder Migranten in ihre Heimat oder deutsche Rentner gehen. Mit denen auch die Finanzkraft die hier angesammelt wurde und nun im Wirtschaftskreislauf fehlt.

Mein Sohn und etliche seiner Schulfreunde wollen auch gehen.
Im direkten Kollegenkreis kenne ich mehrere, die wie ich, früher aufhören zu wollen um woanders zu leben.
Am WE sagte mir mein Schwager zum ersten Mal das er keine Lust mehr hat sich in Deutschland krumm zu legen. Auch er kann sich vorstellen zu gehen. Mindestens früher aufhören zu arbeiten
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Münzteufel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: 15.05.2016, 17:06

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Münzteufel » 20.07.2021, 15:19

sammler2012 » 20.07.2021, 13:40 hat geschrieben:Viele Auswanderer, welche aus monetären Gründen Deutschland verlassen, handeln ganz nach Darwin‘s Evolution-Ego-Tour.
Auf die Idee, sich in der Politik zu engagieren und selbst Ideen einzubringen, kommen sie natürlich nicht.
Uns geht’s aber auch wirklich schlecht in Deutschland… smilie_10


Da hast Du sicherlich recht.
Das kann man ihnen nicht verübeln. Wird es ihnen doch gerade von der Politik so vorgelebt.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3040
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon foxl60 » 20.07.2021, 16:49

Hannoveraner » 20.07.2021, 14:32 hat geschrieben:...
Die Bildungselite geht. Ungebildete kommen.
Ebenso gehen Rentner. Entweder Migranten in ihre Heimat oder deutsche Rentner gehen. Mit denen auch die Finanzkraft die hier angesammelt wurde und nun im Wirtschaftskreislauf fehlt.

Mein Sohn und etliche seiner Schulfreunde wollen auch gehen.
Im direkten Kollegenkreis kenne ich mehrere, die wie ich, früher aufhören zu wollen um woanders zu leben.
Am WE sagte mir mein Schwager zum ersten Mal das er keine Lust mehr hat sich in Deutschland krumm zu legen. Auch er kann sich vorstellen zu gehen. Mindestens früher aufhören zu arbeiten


Persönliche Erfahrungen von Dir @Hannoveraner, die aber nicht repräsentativ sind.

Ich kenne jedenfalls niemanden, der auswandern möchte (schon gar nicht nach Südafrika). Im Gegenteil kenne ich 5 EU-Ausländer näher, die der Liebe wegen nach Deutschland übergesiedelt sind.

Gemault wird in Deutschland gerne und man ist auch gerne unzufrieden, weil es einem angeblich soooo schlecht geht. Es tut eben gut, sich selbst zu bedauern und von anderen bedauert zu werden. smilie_13

Benutzeravatar
roddi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 27.01.2012, 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon roddi » 20.07.2021, 17:24

Nochmal würde ich nicht auswandern. Meine Erfahrungen sind zwar mittlerweile 35 Jahre alt, jedoch habe ich damals viele Dinge wie z.B. Gesundheitswesen, soziale Absicherung, Behördenkram uvm. in BRD zu schätzen gelernt. Wenn in Spanien der Klempner übermorgen, manana oder gar nicht kommt, kriegt der Spass schon mal ein Loch. In Australien gibt es mir zu viel giftige Tiere, nachts vor lauter Hitze nicht schlafen können, sich mit Behörden rumärgen und doch nicht gewinnen....Kriminalität usw. Da sollte man schon genau hinschauen in welches Land man auswandert. Für mich gibt es viele Gründe daheim zu bleiben. Mit einer anderen Mentalität muss man auch erst mal klar kommen.
roddi smilie_24

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 20.07.2021, 17:25

foxl60 » 20.07.2021, 16:49 hat geschrieben:
Hannoveraner » 20.07.2021, 14:32 hat geschrieben:...
Die Bildungselite geht. Ungebildete kommen.
Ebenso gehen Rentner. Entweder Migranten in ihre Heimat oder deutsche Rentner gehen. Mit denen auch die Finanzkraft die hier angesammelt wurde und nun im Wirtschaftskreislauf fehlt.

Mein Sohn und etliche seiner Schulfreunde wollen auch gehen.
Im direkten Kollegenkreis kenne ich mehrere, die wie ich, früher aufhören zu wollen um woanders zu leben.
Am WE sagte mir mein Schwager zum ersten Mal das er keine Lust mehr hat sich in Deutschland krumm zu legen. Auch er kann sich vorstellen zu gehen. Mindestens früher aufhören zu arbeiten


Persönliche Erfahrungen von Dir @Hannoveraner, die aber nicht repräsentativ sind.

Ich kenne jedenfalls niemanden, der auswandern möchte (schon gar nicht nach Südafrika). Im Gegenteil kenne ich 5 EU-Ausländer näher, die der Liebe wegen nach Deutschland übergesiedelt sind.

Gemault wird in Deutschland gerne und man ist auch gerne unzufrieden, weil es einem angeblich soooo schlecht geht. Es tut eben gut, sich selbst zu bedauern und von anderen bedauert zu werden. smilie_13


Natürlich kann ich nur von meinen Erfahrungen berichten oder Dinge einstellen die repräsentativer sind , wie dem NZZ Bericht über dem Brain Verlust durch die Auswanderung.
Schaut man sich diese und andere Berichte genauer an, beschäftigt sich einmal näher damit wer geht . Einmal damit wer für „ immer“ bleibt oder zurückkehrt, wird einem eins schnell klar. Genauso schnell ebenso wenn man sich mit Auswanderern unterhält. Diejenigen die gehen und bleiben sind keine die gehen weil die sich und ihre Lebenssituation bedauern. Ebenso nicht diejenigen die bedauert werden wollen.
Es sind in der Regel Menschen die es hier schon geschafft haben und erfolgreich sind. Wer es hier nicht schafft und bedauert werden möchte, wird es in der Regel auch in der neuen Heimat nicht schaffen.
Die Gründe zu gehen sind vielfältig. Das hier in Deutschland einiges schief läuft und die Zukunft in D. alles andere als rosig aussieht ist sehr häufig einer von vielen Gründen der genannt wird.
Ebenso gibt es eine Menge anderer Gründe für das Land zu dem es einen hinzieht.
Neben dem erstgenannten sind es bei mir das Klima, die Schönheit des Landes, die Lebensfreude und entspanntest der Menschen, die Lebensqualität und vieles mehr.
Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Gedanken auszuwandern. Habe mich da mit hunderten Menschen sehr intensiv ausgetauscht. Das in den sozialen Medien, aber auch vielen persönlichen Gesprächen, wie auch mit Auswanderern in SA. Ich habe nicht einen kennen gelernt der es nötig hatte bedauert zu werden das es Ihm in D schlecht geht. Die allermeisten haben aber die Entwicklung in D als einen von vielen Gründen genannt das die gegangen sind.
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

CrazybutOK
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 197
Registriert: 10.11.2014, 16:53
Wohnort: Bocholt

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon CrazybutOK » 20.07.2021, 18:13

Hallo ihr Lieben,

jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

Ja, ich werde auswandern. Und zwar gemeinsam mit meiner Frau und unseren beiden kleinen Kindern nach Ghana. Ich baue für uns dort gerade eine Selbstständigkeit auf und wenn sich die Dinge weiter so entwickeln, resultiert daraus bald eine weitgehende finanzielle Unabhängigkeit. Derzeit gehe ich hier noch Vollzeit arbeiten, aber das ist schon aus Zeitgründen bald nicht mehr möglich.

Warum auswandern? Die Gründe dafür sind so vielfältig, dass ich sie kaum im Einzelnen vorstellen kann, das würde den Rahmen hier sprengen. Zu den wichtigsten zähle ich die zukünftige Bildung meiner Kinder, die eigenen beruflichen Möglichkeiten, die Lebensqualität in Ghana und viele weitere.

Warum Ghana? Meine Frau stammt von dort und wir haben dadurch Familie und Freunde vor Ort. Ghana hat im Gegensatz zu vielen anderen afrikanischen Ländern eine seit vielen Jahrzehnten funktionierende Demokratie und ist in dieser absolut stabil. Das Bildungssystem ist ausgezeichnet und produziert wirklich haufenweise hervorragend ausgebildete Leute. Wirtschaftlich befindet sich Ghana in einer Aufbruchstimmung, es entsteht seit einigen Jahren ein sich rasch vergrößernder Mittelstand, dem es wirklich gut geht. Wasser und Nahrung für alle gibt es auch genug. Was fehlt, sind Arbeitsplätze. Das ist aber aufgrund der Bevölkerungstruktur ( über 60% der Einwohner sind jünger als 30 Jahre ) gar nicht vermeidbar, es dauert einfach seine Zeit, dort Abhilfe zu schaffen. Die Werte der Mensche dort unterscheiden sich dahingehend deutlich von unseren, dass Familie und Freunde einen wesentlich höheren Stellenwert haben als hierzulande. Die Lebensfreude dort ist wesentlich ausgeprägter als hier, das ist für mich ein entscheidender Punkt.

Was werde ich dort machen, bzw. mache ich gerade? Ich exportiere aus Deutschland Produkte des täglichen Bedarfs zur Körperpflege nach Ghana und verkaufe sie dort im Großhandel. Sowohl in DE als auch dort habe ich ein Lager. Zur Zeit beschäftige ich in Ghana 3 Personen in Vollzeit, jetzt kommt ein Ladenlokal dazu, außerdem ein Transportunternehmen zur Verteilung der Produkte an die Kunden und weitere Konzepte stehen in der Warteschleife. Mein Ziel ist es, in Ghana mindestens 100 Leute in ( sehr gut bezahlte! ) Arbeit zu bringen und dabei etwas aufzubauen, das meine Kinder später weiterführen können, wenn sie es denn möchten... Meine Mitarbeiter sollen mindestens das Doppelte eines ortsüblichen Lohnes verdienen und das funktioniert bis jetzt auch tadellos. Meine Topkraft dort, eine studierte Wirtschaftswissenschaftlerin mit Abschluss verdient zur Zeit etwa das Dreifache dessen, was ein Chefarzt im Krankenhaus nach Hause bringt, Tendenz deutlich steigend. Wenn man den Menschen dort eine echte Chance bietet, wollen sie übrigens auch gar nicht mehr das Land verlassen. :D

Wann werde ich auswandern? In jedem Fall so terminiert, dass meine Kiddies dort zur Schule gehen und nicht hier in DE. Beide wachsen dreisprachig auf. ( Deutsch, englisch und Twi, ein afrikanischer Dialekt der in der Region gesprochen wird, in der wir leben werden ) Unsere Planungen sehen so aus, das wir unseren Lebensmittelpunkt in etwa 2 Jahren nach Ghana verlegen werden, vielleicht dauert es auch noch drei Jahre, bis wir soweit sind.

Welche Voraussetzungen sollten für einen Auswanderplan gegeben sein? Ganz wichtig: der Lebensunterhalt sollte gesichert sein, BEVOR man seine Zelte in der Heimat abbricht! Die Sprache der neuen Heimat sollte ebenfalls geläufig sein. Und familiäre/Freundes-Vernetzung kann auch nicht schaden, es kann sonst leicht sehr einsam werden.... Und die Erfahrungen in dem neuen Land sollten nicht nur aus einem oder zwei schönen Urlauben bestehen, denn sonst werden leicht die schwierigen Seiten der neuen Heimat übersehen.

Wir sind uns jedenfalls sicher, dass Ghana für uns die "bessere" Heimat sein wird.

In diesem Sinne....

Crazy
Erfolgreich im Forum gehandelt:

Ja, auf Wunsch nenne ich gerne die Partner per PN.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 20.07.2021, 18:20

@ Crazybut Ok.

Liest sich klasse was du vor hast und vor allem wie du es machst. Mit der familiären Bande ist es natürlich um vieles einfache.
Habe das Gefühl das ich deine Story schon einmal in einem Auswanderforum bei Faceboock gelesen habe und wir uns vor einigen Monaten auch einmal kurz ausgetauscht haben.
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 941
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Outback 1403 » 20.07.2021, 18:35

juergenlangen » 20.07.2021, 14:21 hat geschrieben:@WhiteWarrior

Dein Bericht hat aber wenig mit der Ein- Auswanderungsstatistik zu tuen.

Wer eine Top Ausbildung hat, der findet natürlich überall auf der Welt gute Bedingungen vor. Dass aber aus Deutschland eine grosse Zahl von Hochqualifizierten auswandert, oder bereit dazu ist, stimmt einfach nicht.

Die Schweiz hat natürlich hohe Einkommen, niedrige Steuer, aber auch extrem hohe Lebenshaltungskosten, und immer freundlich werden Ausländer auch nicht unbedingt aufgenommen.

https://de.statista.com/statistik/daten ... swanderer/

und dabei sind auch viele Migranten, die entweder in der alten Heimat Jobs gesucht haben, oder die im Ruhestand wieder zurück gehen. Die Migrationsbilanz z.B. zur Türkei ist mittlweile negativ, d.h. es ziehen mehr in die Türkei als türkische Staatsbürger hier einwandern. Also kein Brain Drain.

Andere Länder haben da grössere Probleme: UK nach dem Brexit.

oder

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 98343.html


Ist halt so nicht richtig. Vor ein paar Monaten gabs auf 3Sat einen Bericht über eine Auswanderin in die Schweiz, die in Berlin Straba-Fahrerin war. In der Schweiz verdient sie das Doppelte. Ich würde das jetzt mal als ganz normalen Beruf bezeichnen. Und die Lebenshaltungskosten sind in der Schweiz grob 40 % höher. Da lohnt sich das Auswandern finanziell für junge Leute auf alle Fälle.

Und was UK betrifft, wird das nun mal die Zukunft zeigen, so in 10 Jahren, ob der Brexit sich gelohnt hat oder nicht. Ich bin davon überzeugt, dass es sich für die Briten langfristig auszahlen wird, da die dann nichts mehr für Länder wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland zu zahlen haben. Ganz zu schweigen von der EU-Balkan-Erweiterung, die ja auch noch bevorsteht. Oder meinst du, diese Länder sind dann Nettozahler?

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 941
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Outback 1403 » 20.07.2021, 18:44

roddi » 20.07.2021, 17:24 hat geschrieben:Nochmal würde ich nicht auswandern. Meine Erfahrungen sind zwar mittlerweile 35 Jahre alt, jedoch habe ich damals viele Dinge wie z.B. Gesundheitswesen, soziale Absicherung, Behördenkram uvm. in BRD zu schätzen gelernt. Wenn in Spanien der Klempner übermorgen, manana oder gar nicht kommt, kriegt der Spass schon mal ein Loch. In Australien gibt es mir zu viel giftige Tiere, nachts vor lauter Hitze nicht schlafen können, sich mit Behörden rumärgen und doch nicht gewinnen....Kriminalität usw. Da sollte man schon genau hinschauen in welches Land man auswandert. Für mich gibt es viele Gründe daheim zu bleiben. Mit einer anderen Mentalität muss man auch erst mal klar kommen.
roddi smilie_24


Das Gesundheitswesen in Deutschland W A R mal gut. Das ist Vergangenheit. Probiere doch mal, einen Termin bei einem Spezialisten zu bekommen. 3 Monate? 6 Monate? Und von der Vega Spanien " manana ". Die Züge kommen dort pünktlich. Die Straßen sind sauber. Meine Frau konnte das gar nicht glauben. Wenn ich von Cádiz nach Jerez zum Flughafen will, fahre ich direkt mit dem Schnellzug bis vor die Tür. Und das ist ein " Kleinstflughafen ". In München oder Stuttgart gibts für solche Zwecke die Bimmelbahn aus dem letzten Jahrhundert.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 20.07.2021, 18:48

Bei der Frage des Gehaltes vs Lebenshaltungskosten sollte man immer den Lebensverdienst inkl. Renten usw. betrachten.
Da sieht es in vielen Ländern um Deutschland herum wesentlich besser aus.
Gerade bei jüngeren Menschen spielt das Thema soziale Absicherung z.B.durch Renten eine immer geringere Rolle. Die Erwartungshaltung von der Rente leben zu können sinkt bei immer mehr Menschen.
Alleine aus dem Grund würde es mich als junger Mensch eher nach Österreich, Holland, Schweiz, Dänemark etc ziehen.
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Rhenanus » 20.07.2021, 19:05

Hannoveraner » 20.07.2021, 14:32 hat geschrieben:Entscheidend ist eher der Brain drain ...

Die Bildungselite geht. Ungebildete kommen.
Ebenso gehen Rentner. Entweder Migranten in ihre Heimat oder deutsche Rentner gehen. Mit denen auch die Finanzkraft die hier angesammelt wurde und nun im Wirtschaftskreislauf fehlt.

Mein Sohn und etliche seiner Schulfreunde wollen auch gehen.


Oh Gott, welch schlimme Zeiten stehen dem Silberforum bevor, wenn der Brain drain umgesetzt wird! smilie_34


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste