Aktuelle Zeit: 21.06.2021, 17:44

Silber.de Forum

E10? Nein, Danke, sagte der Michel...

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

alexm1003
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 22.07.2010, 22:17

Beitragvon alexm1003 » 04.03.2011, 15:34

Es ist einfach zu behaupten dieses oder jenes Auto verträgt E10 wenn man keine Garantie anbietet. Sonst gibt es doch für jeden Pups eine Garantie. Es wäre ja einfach zu regeln: der Autofahrer sammelt die Tankquittungen, geht der Motor hops bezahlt derjenige der ihm gesagt hat es passiert schon nichts. Da ja niemand das Volk belügt dürften die Garantieleistungen ja nicht sehr teuer werden.

So nebenbei: die Vorgaben zum Biosprit kommen zwar aus Brüssel, sind aber unter deutscher Führung durchgeboxt woden.

Anzeigen
Silber.de Forum
Hindenburg

Beitragvon Hindenburg » 04.03.2011, 15:34

@ Der Fremde


Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein.
Der durchschnittliche jährliche Kraftstoffverbrauch beträgt in Deutschland alleine 45.099.600.000 l nur fürs Autofahren!

DerFremde
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 15.08.2010, 11:50

Beitragvon DerFremde » 04.03.2011, 15:37

Hindenburg hat geschrieben:
Schon mal daran gedacht, dass man die Äcker überdüngt und Monsanto Dreck anpflanzt um solche Erntezahlen zu erreichen?

Deine Betrachtungen sind extrem kurzfristig und gehen in keinster Weise auf Folgeprobleme ein.


Das ist doch genau das was wir Deutschen wollen. Wenn ich bei meinem Bäcker reingehe kann ich dort zwischen wahrscheinlich 40 verschiedenen Broten und ca. 20 verschiedenen Brötchensorten wählen. Das geht halt nur durch exzessive Bodennutzung.

Die Industrie liefert das was wir wollen. Folgeprobleme intressieren die Deutschen aber nicht mal am eigenen Körper, sonst würden Sie nicht den
ganzen Tag Südzucker, Nestle, Analogkäse, Formfleisch und Maggi- Dreck in sich reinschaufeln.

DerFremde
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 15.08.2010, 11:50

Beitragvon DerFremde » 04.03.2011, 15:39

Hindenburg hat geschrieben:@ Der Fremde


Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein.
Der durchschnittliche jährliche Kraftstoffverbrauch beträgt in Deutschland alleine 45.099.600.000 l nur fürs Autofahren!


Für mich sind das schon 13%! Und das sind nur zwei Fabriken.

Benutzeravatar
andia6
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 04.09.2010, 10:55
Wohnort: Nußloch

Beitragvon andia6 » 04.03.2011, 15:40

Mir ist E10 Schnuppe.

Eine Karre bekommt nur "Premium-Diesel", die andere verlangt sowieso SuperPlus und meine alte Arbeitshure bekommt jetzt auch "Plus".

Die paar Kröten im Jahr machen den Bock nicht mehr fett!

Solange SuperPlus von 10% Beimischung verschont bleibt können die in Berlin/Brüssel machen was die wollen!

Gruß
Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe zu Kotzen!

Erfolgreich gewettet gegen: Silberguru, leicht_angelaufen

Erfolgreich gehandelt mit: fisi2000, ninteno, Andreas, Reiman, silbernase, Mandana, Kooka-Koala, detonic96, 1000er Fein, Zorro2, nung2007, seuman, kudahura, zeller, benno, gruenkohl, sander, Troja, Pibe de Oro, d.pust, stuffi, aspi99, Dustyranger, Silberlilly, Taxman, baume 123

Platin

Beitragvon Platin » 04.03.2011, 15:41

Hallo.

Ich tanke voll, wenn leer ist. Nur das "Gute" .

E10.......was ist das? Biosprit, ok.

Mein Auto bekommt nur das Beste.

Mein Auto ist kein Ökoauto, sondern etwas was mir Freude und

Spaß bereiten soll.

Wer Öko fahren möchte, kann doch mit dem Bus fahrn.

E10 ist QUATSCH !

Oder?


Platin->

Hindenburg

Beitragvon Hindenburg » 04.03.2011, 15:43

Das wäre eine Technik welche unsere Energieprobleme auf einen Schlag lösen könnte sofern da wirklich was dran ist:

http://www.tech-blog.net/italien-kalte-fusion-mit-nickel-und-wasserstoff-angeblich-erfolgreich/

http://news.discovery.com/tech/cold-fusion-claims-resurface.html

Wenn das keine Ente ist könnte es sich dabei um die revolutionärste Erfindung der Menschheitsgeschichte nach dem Rad handeln. Damit wären alle Probleme die wir haben mit einem mal beseitigt.

lasse24488
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 15.06.2010, 22:18

Beitragvon lasse24488 » 04.03.2011, 15:44

lt wikipedia angaben (ich weiss dass die nicht allwissend sind)

reicht die gesamtproduktion deutschlands für 7,5 Milliarden liter (berechnet aus produktion in 09)

Platin

Beitragvon Platin » 04.03.2011, 15:48

Hindenburg hat geschrieben:Das wäre eine Technik welche unsere Energieprobleme auf einen Schlag lösen könnte sofern da wirklich was dran ist:

http://www.tech-blog.net/italien-kalte-fusion-mit-nickel-und-wasserstoff-angeblich-erfolgreich/

http://news.discovery.com/tech/cold-fusion-claims-resurface.html

Wenn das keine Ente ist könnte es sich dabei um die revolutionärste Erfindung der Menschheitsgeschichte nach dem Rad handeln. Damit wären alle Probleme die wir haben mit einem mal beseitigt.


Hallo Hindenburg,

Kannst Du mir das bitte vorlesen..... :roll: Ich habe keine Lust diesen mir nichtbekannten Links zu folgen.
Oder kopier doch den Text in dein Posting. Würde gerade noch so gehen....

smilie_13

....Alles muß man selber machen! smilie_02


Platin->

Hindenburg

Beitragvon Hindenburg » 04.03.2011, 15:59

@ Der Fremde

Das sind 13% der 10 prozentigen Beimischung. Die restlichen 90% sind Fossil.

Hab mir außerdem mal die Mühe gemacht die Homepage von Crop Energies zu durchforsten.

Nur weil Crop Energies in Deutschland produziert heisst das noch lange nicht dass die Rohstoffe nicht aus z.B. Brasilien kommen. Ich habe auf deren Homepage nirgendwo gelesen, dass sie ihre Rohstoffe nur aus Deutschland beziehen? Das wäre allein vom begrenzten Raum (in Deutschland oder Europa) her gar nicht möglich so viel Ackerfläche zur Bioethanolproduktion zur Verfügung zu stellen. Du hast also eine deutsche Firma angegeben die aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Rohstoffe aus Brasilien bezieht. Du solltest deine Quellen genauer prüfen.

http://www.cropenergies.com/de/Rohstoffe/


Was sollte uns dein Beispiel jetzt sagen? Bisher hast du keines der Argumente entkräftet.
Zuletzt geändert von Hindenburg am 04.03.2011, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.

Hindenburg

Beitragvon Hindenburg » 04.03.2011, 16:05

@ Platin

Hast du Angst vor Viren?

Aber dir zuliebe kopiere ich den Text in meinen Post:

Andrea Rossi und Sergio Focardi, beides Wissenschaftler an der Universität von Bologna haben angeblich den ersten Kalte-Fusion-Reaktor hergestellt, der auch Energie produziert – ohne Umweltverschmutzung, Radioaktivität etc.

Ihr Reaktor kann nach eigenen Aussagen 12400 Watt Strom erzeugen – bei einem Input von lediglich 400 Watt. In ihrem Reaktor werden Nickel und Wasserstoff zu Kupfer “fusioniert”. Die Forscher sagen, dass der Reaktor schon lange die Forschungsphase verlassen hat und Ende 2011 in die Massenproduktion gehen soll.

Die beiden Wissenschaftler können nicht vollständig belegen, wie und warum der Reaktor funktioniert – die Theorie auf diesem Gebiet steckt wohl noch in den Kinderfüßen – und wird (leider) immer wieder von anderen Wissenschaftlern belächelt. Trotzdem Fakten bleiben Fakten, der Reaktor scheint zu funktionieren, es wird Energie produziert.

Auch das Patentamt hat ihr Patent zu diesem Reaktor abgelehnt, da er – auf den ersten Blick – gegen die Gesetze der Physik und bisher anerkannter Theorien verstößt.

Vor einer Woche hat der Nuklear-Physiker Giuseppe Levi, der am Italian National Institute of Nuclear Physics arbeitet, bestätigt, dass der Reaktor wirklich 12000 Watt Energie liefert und die Quelle der Energie keine chemische ist. Er und andere Wissenschaftler wollen nun einen technischen Bericht zum Design des Reaktors schreiben und veröffentlichen – spätestens dann könnte feststehen, ob der Reaktor wirklich so funktioniert, wie es Andrea Rossi und Sergio Focardi beschreiben. Bei einer Demonstration des Reaktors war ein Vertreter von Defkalion Energy dabei, dieser griechische Energie-Konzern hat Interesse an einem Reaktor, der 20000 Watt Energie produzieren kann. Man will in 2 Monaten eine Presse-Nachricht dazu veröffentlichen.

Für Rossi und Focardi ist klar: Sie müssen nun nicht irgendwelche Wissenschaftler überzeugen, die viel über physikalische Gesetze reden, die vielleicht noch nicht einmal bekannt sind. Ihre Aufgabe besteht nun darin, den Markt zu überzeugen, gelingt das, muss man nicht mehr mit irgendwelchen Wissenschaftlern kämpfen.

Im genauen Wortlaut schreibt Rossi dazu:

We are arrived to a product that is ready for the market. Our judge is the market. In this field the phase of the competition in the field of theories, hypothesis, conjectures etc etc is over. The competition is in the market. If somebody has a valid technology, he has not to convince people by chattering, he has to make a reactor that work and go to sell it, as we are doing.

Wenn alles gut geht, könnte es bald sein, dass die Kalte Fusion bald Realität wird. Außerdem sieht man an diesem Fall, wie engstirnig, doch die Wissenschaft allgemein ist – das gleiche Problem hatte Einstein aber auch, als er seine Theorie schrieb. Alles was gegen aktuell anerkannte Theorien und Gesetze spricht ist, laut vielen Wissenschaftlern, unmöglich – sie gehen nicht einmal davon aus, dass eventuell die aktuellen Theorien unzureichend sind. Unabhängig davon, was Rossi und Focardi hier entdeckt haben – oder nicht, ist das beschriebene Problem meiner Meinung nach ein wirklich großes.
Forschungsgebiete, wie etwa die Kalte Fusion und ähnliches, sind mehr oder weniger verpönnt, weil man der Meinung ist, dass es prinzipiell nicht möglich ist oder weil irgendwelche Studien “bewiesen” haben, dass die Kalte Fusion theoretisch unmöglich ist.


Der zweite Link beschreibt die Tests. Die werde ich allerdings nicht hier ausführen.

Benutzeravatar
Waage1966
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 16.01.2010, 11:22

Beitragvon Waage1966 » 04.03.2011, 16:08

Hindenburg hat geschrieben:@ Platin

Hast du Angst vor Viren?



Nö, ich denke er werkelt noch mit einem 56 k Modem smilie_02
Erfolgreich gehandelt mit: 1000er Fein, Philli, SilberFreddy, SilberstattPapier, rosab2000, Morller, Mahoney33, kookaburra1

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 04.03.2011, 16:16

Si vis pacem para bellum

DerFremde
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 15.08.2010, 11:50

Beitragvon DerFremde » 04.03.2011, 16:21

Hindenburg hat geschrieben:@ Der Fremde

Das sind 13% der 10 prozentigen Beimischung. Die restlichen 90% sind Fossil.


Nein, das sind 13% der gesamten Menge. 603.000.000Liter Bioethanol
enden in 6.030.000.000Liter E10 Kraftstoff!


Hindenburg hat geschrieben:Nur weil Crop Energies in Deutschland produziert heisst das noch lange nicht dass die Rohstoffe nicht aus z.B. Brasilien kommen. Ich habe auf deren Homepage nirgendwo gelesen, dass sie ihre Rohstoffe nur aus Deutschland beziehen? Das wäre allein vom begrenzten Raum (in Deutschland oder Europa) her gar nicht möglich so viel Ackerfläche zur Bioethanolproduktion zur Verfügung zu stellen. Du hast also eine deutsche Firma angegeben die aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Rohstoffe aus Brasilien bezieht. Du solltest deine Quellen genauer prüfen.

http://www.cropenergies.com/de/Rohstoffe/


CropEnergies setzt verschiedene Getreidesorten - wie Weizen, Mais , Triticale und Gerste - sowie Zuckerrübensirupe ein. All das was in Brasilien nicht zur Ethanolgewinnung angebaut wird. Dort wird mit Zuckerrohr gearbeitet.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6353
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

f

Beitragvon haehnchen03 » 04.03.2011, 16:29

hab mich gestern mit nem Kumpel unterhalten.
Der fährt einen Audi A3 2Jahre alt , gekauft als Neuwagen.
Mit Super braucht sein Auto lt. Bordcomputer 7,5l auf100km
Mit E10 brauchte sein Auto 9,4l auf 100km. Fährt sich wie Gummi, keinen zug und keine Beschleunigung(kannst vergessen so sagt er)
Zieh mal 1 Liter ab wegen anderen Verkehrsbedinungen oder schlechterer Fahrweise, deswegen braucht er immer noch gut 10% mehr Sprit.
In einigen Ländern der 3.Welt herrscht Hunger und wir Deppen lassen uns erzählen Sprit aus Lebensmitteln wäre der Weisheit letzter Schluß.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste