Aktuelle Zeit: 25.05.2024, 19:56

SILBER.DE Forum

Geldvermögen in Deutschland

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 07.01.2011, 02:51

Warum zahlt eigentlich nicht jeder anteilig von dem was er hat oder nicht hat erstmal soviel das man die Schuldenuhr auf Null stellen kann , das ist doch hier die Frage , die schlägt mit ca 20 000 € pro Kopf zu Buche !
Bleiben doch immer noch 40 000 Restguthaben pro Bürger und wir sparen uns die weitere Zinseszinsverschuldung die jede Minute zu Buche schlägt !

Tja , dazu müssten eben die 10 % der Bevölkerung die 90% des Kapitals haben tief in die Tasche greifen denn die sitzen ja auf dem Schotter ne !

Für die Schulden die gemacht werden müssen aber alle den Kopf hinhalten , das zeigt doch was so eine Statistik wirklich aussagt , wo was ist wird automatisch mehr draus und wo nix is kommt noch mehr nix dazu ! :|

Georg Schramm bringt es auf den Punkt ohne es auszusprechen und letztlich wird doch nach ganz alten Stukturen gefahren , Ackerman sagt zu Merkel :
Halt du sie Dumm , ich mach sie Arm !
Si vis pacem para bellum

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Telefon

Beitragvon Telefon » 07.01.2011, 10:24

frosch,

das eigentliche vermögen der deutschen besteht nicht im barvermögen, sondern in immobilien und know how.
ich glaube dass diese barvermögen zu mind. 50 % im ausland liegen. :wink:

zudem ist mir in letzter zeit vermehrt bei bankbesuchen (verschieden institute) aufgefallen, dass stark werbung für den verkauf der eigenen oder nichtgenutzten 2./3. immobilie gamcht wird. warum wohl? die wissen genau , dass der € ansich kein machtinstrument mehr ist und im vergleich dazu immos eine gewisse unabhängigkeit darstellen der bürger. eine weitere steuerbelastung ist die brachiale art zu "enteignen", hätte aber wahltechn. nachteile der volstrecker in berlin. derzeit versucht man es mit zwangsähnliche klimabedingte sanierungsvorschriften ( energie-ausweis ist eine vorstufe des ganzen), um mehrfachbesitzer von immos zum verkauf zu bewegen , wegen der offensichtlichen unrentablen hohen investition. funzt das nicht, gehen eben die steuern rauf und die bezahlbarkeit der miete wird mit einem forcieren der staatlich geförderten armut( harz 4) angekurbelt. findest du keinen passenden mieter, verkauft man den saal oder die hütte....usw.
es ist alles politisch gewollt! nichts geschieht in der politik zufällig!
das einzigste geggift derzeit sind eben und gerade edelmetalle , silber, gold, platin, palladium und alkohol.

grüße,
headphone smilie_24

Benutzeravatar
KooKoala
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: 07.04.2010, 19:47
Wohnort: Bavaria, it´s near Germany ;)

Beitragvon KooKoala » 07.01.2011, 10:26

Gab es nicht kürzlich eine Veröffentlichung wonach die Pro-Kopf-Verschuldung bei ca. 25.000 EUR liegt.

Schön, schön, das entspricht beinah meinem Brutto-Jahresgehalt. Gut zu wissen smilie_40 smilie_39

Schade das ich bei der Verteilung des 60.000er-Vermögens wohl vergessen wurde smilie_20
Zuletzt geändert von KooKoala am 07.01.2011, 10:30, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
KooKoala
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: 07.04.2010, 19:47
Wohnort: Bavaria, it´s near Germany ;)

Beitragvon KooKoala » 07.01.2011, 10:28

...

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 07.01.2011, 13:58

Also die Statistik ist einfach Unfug und sagt nur wieiviel Papierforderungen es tatsächlich gibt.

60.000€ pro nase macht bei einer 4-Köpfigen Familie ein Durchschnittsvermögen von 240.000€.
Wie gesagt hier ist nicht Besitz gemeint (also Immobilien, Autos, Wohnungseinrichtung usw.) sondern freies Kapitalvermögen in Lebensversicheungen, Fonds, Sparbüchern usw.

60.000€ ist nicht das Vermögen eines durchschnittlichen Deutschen (so das 50% mehr und 50% weniger Geld besitzen). Diese Zahl läge nämlich deutlich geringer. sondern ist einfach Geldsumme dividiert durch Anzahl der Leute. Da sich aber das meiste Vermögen bei einer sehr sehr kleinen Zahl von Leuten konzentriert ist das für den Durchschnittsbürger total irrelevant.

Wenn einer 1 Million auf dem Konto hat und 9 Leute haben gar nichts. haben sie auch alle im Schnitt 100.000€.
Den 9 Habenichtsen nutzt das nur herzlich wenig.
Wenn der mit 1 Million nun sein Vermögen um 50% steigert und die anderen immer noch nichts haben haben alle im Schnitt 50% mehr!

Obwohl es 90% genauso beschissen geht wie vorher.

Fast jede Familie in Deutschland bewohnt eine Wohnung ganz für sich alleine. Jede Wohnung hat einen Besitzer.
Jeder Beistzer ist auch teil einer Familie.
Im Durchschnitt besitzt somit jede Familie eine Wohnung. (Sogar noch ein wenig mehr als eine weil es ja auch leerstehende Wohnungen gibt). Geile Statistik die leider ausser acht lässt das einige Leute sehr viele Wohnungen besitzen und die meisten Leute halt einfach nur Mieter sind.

Benutzeravatar
stargate
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: 01.06.2009, 00:12

Beitragvon stargate » 07.01.2011, 14:41

Hi,

ja die Statistik ist totaler Blödsinn, dass die sowas überhaupt veröffentlichen :roll:

die meisten werden wohl nen dickes Minus auf ihrem Konto haben als nen Plus... und wenn überhaupt wird der Großteil vll. 5-10000€ auf der hohen Kante haben...
Interessant wäre es erst, wenn man mal die ganzen Millionäre und Milliardäre rausrechnen würde..


mfg stargate

Benutzeravatar
Silberinvestor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 14.02.2010, 11:11
Wohnort: Burg

Beitragvon Silberinvestor » 07.01.2011, 15:02

stargate hat geschrieben:Hi,

ja die Statistik ist totaler Blödsinn, dass die sowas überhaupt veröffentlichen :roll:

die meisten werden wohl nen dickes Minus auf ihrem Konto haben als nen Plus... und wenn überhaupt wird der Großteil vll. 5-10000€ auf der hohen Kante haben...
Interessant wäre es erst, wenn man mal die ganzen Millionäre und Milliardäre rausrechnen würde..


mfg stargate


smilie_01

einen moment, mein taschenrechner arbeitet noch - 36.564.- € je bürger
„Das Glück bevorzugt denjenigen, der darauf vorbereitet ist.“

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3574
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 07.01.2011, 15:12

stargate hat geschrieben:Interessant wäre es erst, wenn man mal die ganzen Millionäre und Milliardäre rausrechnen würde..


mfg stargate

Ah ja, und die ganzen Leute die von Sozialhilfe leben und verschuldet sind bis zum geht nicht mehr verfälschen das Bild nicht? Nicht jeder hat 100 000 Euro Schulden.
Letztendlich müsste man die 10% Reichsten und 10% Ärmsten raushauen, um ein halbwegs normal Ergebnis zu bekommen, was so der Durchschnittsdeutsche auf dem Konto hat.

Benutzeravatar
Silberschatz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 759
Registriert: 02.06.2010, 22:48
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Silberschatz » 07.01.2011, 15:12

Wer sich genauer dafür interessiert, dem kann ich dieses Buch empfehlen:

Bild

Rainer
Wir sind Nero, und die Erde ist unser Rom!
---
6mal erfolgreich gehandelt mit 6 Forenmitgliedern

Telefon

Beitragvon Telefon » 07.01.2011, 15:15

tag.

aber derjenige, der schulden hat, wurde in den seltensten fällen dazu gezwungen, sich zu verschulden,oder?!!
niemand hat geagt, er muss auf die bank gehn und sich verschulden...!!...warum auch immer.
tut mir echt leid, aber hier artet es schonwieder in eine neider (schwarz-weis) debatte aus.Bild

wer jahrelang sparsam und bescheiden verbunden mit enormen fleiß und erfolg sich ein vermögen angeschafft hat, soll nun nach eurer zentralkomunistischen einstellung dafür auchnoch bestraft werden???
indem er reichen, vermögen und sonstige raubrittersteuern bezahlt!!??
ich bezahle mehr einkommesteuer voraus wie viele in einem monat verdienen, reicht das diesem verbrecherstaat immernoch nicht??

soviel kotz-smilies kann ich jetzt garnicht mehr setzen um das audzudrücken!!

Tel.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 07.01.2011, 15:37

Da ist was dran Telefon und im Überschaubaren Rahmen bin ich auch deiner Meinung !
Die wenigsten wurden wohl in die Schei..e geritten die meisten haben es selbst getan , dennoch gibt es auch viele Menschen die ihr Leben lang gearbeitet haben und jetzt im Alter ergänzende Sozialhilfe beantragen müssen weil die Rente eben nicht reicht und das liegt nicht an ihnen sondern ander politischen Misswirtschaft der vergangenen Jahrzehnte und genau an dieser haben doch gerade die Reichsten 10% die 90% an Privatvermögen halten noch am meisten von Profitiert , hir wird die Untere Mittelschicht schlichtweg betrogen , das Proletariat wird im Stich gelassen , es geht also nicht um die die sich Hoffnungslos verschuldet haben sondern um die die gar keine andere Wahl hatten weil sie in die Rentenversicherung einzahlen mussten und für mehr nichts über blieb !

Wo wäre dieses Land denn jemals hingekommen wenn wir nicht auch die hart Arbeitende Bevölkerung der unteren Mittelschicht gehabt hätten ?
Nicht jeder kann schwerverdiener sein in einer Gesellschafft aber jetzt wird so getan als wären das alles nur Schnorrer , irrtum , Millionen waren ihr Leben lang sehr flißig und waren auch mit wenig zufrieden aber jetzt werden sie über den Löffel gezogen , das ist die Realität !

Zudem hat die gehobene Mittelschicht der letzten 30 Jahre klar über den Verhältnissen gelebt , Beamtenpensionen usw wahren unverhältnismäßig hoch bei den letzten 2 Generationen und deren Schuldlast hat den Generationenvertrag mürbe gemacht gefördert von falscher Klientelpolitik !
Warum also bitteschön nicht auch mal da zugreifen wo auch was zu holen ist und damit meine ich nicht die die vielleicht zwischen 2000 und 7000 € im Monat verdienen sondern die die weit jenseits davon kassieren , da hört es dann nämlich auf mit Leistungsgerechter Bezahlung ! Der Tag hat nur 24 Stunden und wie kann es sein das manche Menschen das Dutzend wenn nicht Hundertfache von dem verdienen was ein normaler Mensch in Vollzeit leisten kann , irgendwann ist auch mal Schluss und die die bis zur Halskrause Vollstecken aus Erbschaften etc brauchen nicht auch noch die dicken Pensionen oben drauf wenn das System eh schon kollabiert , der Punkt ist erstmal wird immer unten gespart und das passt nicht mehr zur Situation und alle die im Mittelfeld rumeiern werden auch nur beschissen !

Ich denke jeder Jahresnettolohn der über 100 000 € liegt sollte ab der 100 000€ Grenze völlig anders besteuert werden , da sollen die mal richtig bluten denn wer damit nicht klarkommt bekommt den Hals eh nicht voll , ebenso bei Privatbesitz ab gewissen Größenordnungen !
Daher fände ich ees durchaus angebracht wenn ein Herr Ackermann und CO der Dutzende von Millionen jedes Jahr noch weiter dazu scheffelt auch mal 2stellige Millionenbeträge der Allgemeinheit zurückgibt , ebenso wie sich andere die sich ihr Lebenklang krumgebuckelt haben einschränken müssen !
Zuletzt geändert von Kursprophet am 07.01.2011, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

Telefon

Beitragvon Telefon » 07.01.2011, 15:49

frog,

ich war früher ein überzeugter fdp `ler. eine mittelstands und selbstständigen partei eben..... das ist vorbei! dann tendierte ich wie viele andere ex-liberalen auch ,zur cdu. ......das ist aus den bekannten gründen auch vorbei!......der verbleibende rest wiederspricht mir grundsätzlich, weil in diesen parteien mir zuviel lehrer, beamte und pfarrer sitzen.

was nun?..... die können mich alle mal am ........!!!
ich gehe zu keiner wahl mehr! ich glaube an gold, silber und platin und an meine kontoauszüge! die zeit ist reif und der punkt rückt täglich näher, wo ich adjeu sage! soziales oder ehrenamt leiste ich nurnoch in der kneipe. vereine sind schon lange bei mir untendurch. oder willst du nach 30 jahren mitgliedschaft eine blechnadel und ne flasche wein, für 30 jahre depp und knechten in deiner freizeit? nichtmal ein bundesminijobkreuz von wulf oder mappus würde mich erregen!! arsc*lecken!! fine !! habe fertig!!

Tel.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 07.01.2011, 15:56

Achtung das is jetzt nur spaß Telefon OK !

Niemand hat dich gezwungen den Vereins oder Parteikasper zu machen oder ?
Also selber Schuld , genau wie die Millionen Deppen die sich verschuldet haben weil sie zumeist einfach zu blöd waren ! smilie_11
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
reddshund
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1301
Registriert: 22.10.2010, 11:05
Wohnort: hier und da
Kontaktdaten:

Beitragvon reddshund » 07.01.2011, 16:18

Hej Tel. ganz Deine Meinung (meine den letzten Beitrag).

Das erste was ich gemacht habe als ich 18 wurde war aus der Kirche austreten, nun meine Mama hat fast zwei Jahre mit mir deshalb nicht geredet aber da musste ich durch. Bis Heute wenn jemand mich fragt sage ich "das einzige an was ich glaube ist meine Familie und mein Kontostand".

Je älter ich wurde desto schlauer wurde ich , hat angefangen dann mit solchen Sachen wie Lebensversicherung kündigen, die Verluste dabei habe ich längst in Gewinne durch Edelmetalle gewandelt und so weiter und weiter und weiter.

Vereine ???? was ist das sage ich nur.

Jetzt meine schöne Geschichte:

als ich Haus gekauft habe haben sich die Banken bei mir angestellt wie bekloppt obwohl ich nur 100 000 haben wollte und bei VW gearbeitet habe, meinten die dass ich zu wenig verdiene (meine Frau war gerade schwanger).
Nun habe endlich eine gefunden und das Haus gekauft, in der Zeit habe ich ein wenig Silber und Gold verkauft so dass ca. 25000 auf einmal aufs Konto geflossen ist damit ;-) meine Frau das Haus gestalten konnte.
Stellt Euch vor das hat keine 2 Tage gedauert und ich habe genau von der Bank (meine damalige Hausbank) die mir den Kredit nicht gegeben hat ein Anruf erhalten, dass die mich gerne beraten wollen weil ich ja so viel Geld auf dem Konto habe.
Nun ich bin hingegangen, hab mir halbe Stunde lang volle "o das hört sich gut an" den Berater angehört, aufgestanden, Ihm gesagt dass er und seine Bank keine Ahnung vom Investieren haben und Ihm meine Kündigung in die Hand gedrückt mit den Wörtern "Sie hätten mir den Kredit geben sollen" , heheheh was meint Ihr wie der geguckt hat.

Das war der grösste Spass meines Lebens.


Gruss reddshund

ps. ich hoffe dass ich irgendwann so weit bin um den letzten Verein zu kündigen ........ meinen Arbeitgeber.
FRAGEN KOSTET NICHTS ;-)

ERFOLGREICH GEHANDELT MIT MEHR ALS 30 SILBERIANERN.

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 19.10.2010, 15:07
Wohnort: München

Beitragvon thEMa » 07.01.2011, 16:21

Also ich finde die 60.000€/Kopf schon aussagekräftig. Wollen wir mal eins zum anderen zählen:
1. Ich habe eine Familie mit 2 Kindern, das entspräche einem Geldvermögen unseres Haushaltes von ca. 240.000€ laut Statistik
2. Wir befinden uns schön in der Mitte der Gesellschaft. vielleicht sogar ein bisschen darüber (so wie die Mehrzahl der Autofahrer ihr fahrerisches Können als "überdurchschnittlich" einschätzt)
3. Unser gemeinsames Geldvermögen liegt signifikant unterhalb von 240k€ (beschönigt ausgedrückt)
4. Folgerung aus 1 bis 3: Der deutsche Durchschnittsbürger verfügt über erheblich weniger als das durchschnittliche Geldvermögen. Ich schätze mal nur etwas über 10% der Deutschen haben 60k€ oder (logischerweise erheblich) mehr auf der Kante. (die Schere!)
5. Das Geld wird verzinst, d.h. es muss weiterverliehen werden, damit die Zinsen erwirtschaftet werden können.
6. Die Zinsbelastung liegt auf allen Produkten (v.a. Miete, aber auch EM etc.) wie eine Mehrwertsteuer, die aber nur Menschen mit Vermögen zugute kommt.
7. Schlußfolgerung: Wer weniger als 60k€ hat gehört (sowas von) zu den Verlierern unseres Finanzsystems, aber er ist ja in guter und nicht gerade kleiner Gesellschaft.
8. Der FDP Wahlslogan "Leistung muss sich wieder lohnen" erhält so doch gleich eine ganz neue Bedeutung, den bei Zinserträgen lohnt sich die Leistung anderer. Da bezieht der Harz4ler (im Gegensatz zum Erben) doch ein vergleichsweise bescheidenes Salär für sein Nichtstun

thEMa smilie_13


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste