Aktuelle Zeit: 19.09.2021, 07:48

Silber.de Forum

Hurra, die Inflation ist wieder da!

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2645
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Frank the tank » 12.06.2021, 10:09

Wenn ich sehe, wer sich um die Regierungsämter in diesem Land bewirbt, wird mir Angst und Bange.
Alles ideologisch überfrachtet, keine Sachpolitik, die das Land voran bringt.
Ich glaube, in Zukunft wird es wichtiger denn je, die Geschicke seiner Familie selber versuchen zu lenken.

Anzeigen
Silber.de Forum
domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon domrepp » 12.06.2021, 10:28

Frank the tank » 12.06.2021, 10:09 hat geschrieben:Wenn ich sehe, wer sich um die Regierungsämter in diesem Land bewirbt, wird mir Angst und Bange.
Alles ideologisch überfrachtet, keine Sachpolitik, die das Land voran bringt.
Ich glaube, in Zukunft wird es wichtiger denn je, die Geschicke seiner Familie selber versuchen zu lenken.


EXAKT! Nur so geht es! smilie_01
Unter den schlimmen und noch schlimmer werdenden Voraussetzungen hier für sich und die Familie das Beste aus all dem Unsinn machen! Das gilt in jeder Hinsicht - Rente, Bildung, Job, Energie....

Outback 1403 hat geschrieben:Ob Kohle " aus " ist, wollen wir doch erst einmal sehen. Deutschland ist schon lange nicht mehr der Bauchnabel der Welt.
Ich habe mir gestern erst ein paar Prognosen zum künftigen weltweiten Energie-Mix und Kohleverbrauch angesehen, weil ich in den Bereich investiere und auch noch zukaufe. Demnach wird der prozentuale Anteil bis zum Jahr 2030 - weltweit gesehen - zwar auf ca. 30 % sinken aber nominal um ca. 30-40 % ansteigen. Gründe sind ganz einfach das Bevölkerungswachstum und dazu noch der starke Verbrauch in Asien und Lateinamerika. Der Weltmarktpreis für Kohle ist übrigens in den letzten Monaten ganz saftig gestiegen. smilie_01


Auch hier: smilie_01
Aus gleichen Motiven lese ich gerade sehr viel zum Thema Ölförderung & -verbrauch. Was uns diesbzgl. in Deutschland erzählt wird bzw. was die Politiker(Gender-Sternchen Innen) glauben zu erreichen, spiegelt in keinster Weise die weltweiten Realitäten wider. Es gibt Länder (vor allem Entwicklungsländer) auf der Welt, die gerade dabei sind zu versuchen, ihren Wohlstand auf dieser Ressource aufzubauen. Da werden die sich weder von Mutti noch Annalena oder Kretel abhalten lassen. Sind leider (wähle ich bewusst, da ich es auch gerne anders hätte, glaubt mir!) Realitäten, die man bekämpfen oder schlicht akzeptieren kann.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1767
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Hannoveraner » 12.06.2021, 10:40

Outback 1403 » 12.06.2021, 09:48 hat geschrieben:
Outback 1403 » 11.06.2021, 10:23 hat geschrieben:Ob Kohle " aus " ist, wollen wir doch erst einmal sehen. Deutschland ist schon lange nicht mehr der Bauchnabel der Welt.

Ich habe mir gestern erst ein paar Prognosen zum künftigen weltweiten Energie-Mix und Kohleverbrauch angesehen, weil ich in den Bereich investiere und auch noch zukaufe. Demnach wird der prozentuale Anteil bis zum Jahr 2030 - weltweit gesehen - zwar auf ca. 30 % sinken aber nominal um ca. 30-40 % ansteigen. Gründe sind ganz einfach das Bevölkerungswachstum und dazu noch der starke Verbrauch in Asien und Lateinamerika. Der Weltmarktpreis für Kohle ist übrigens in den letzten Monaten ganz saftig gestiegen. smilie_01


Ist ja fast geliefert wie bestellt smilie_11 :

"
Erzeugung im ersten Quartal : Kohlestrom überholt die Windkraft wieder

Um fast ein Drittel ist die Stromproduktion aus Windkraft von Januar bis März gesunken. Grund dafür waren windarme Monate. Kohle und Erdgas wurden dagegen deutlich wichtiger. "

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 84202.html


In dem ARD Bericht war dieses ja auch thematisiert.
Dort stand etwas über die Kostenexplosion bei / durch den Stromimporte. Unsere Nachbarn lachen sich über uns kaputt. Wenn die Sonne scheint und der Wind ordentlich bläst verschenken wir den Strom in die Nachbarländer. Alternativ stellen wir Windräder ab und zahlen trotzdem den Ausgleich. Stehen die Windräder still und es herrscht eine Dunkelflaute, dann kaufen wir den Strom überteuert ein. Dieses wird sich noch massiv verstärken wenn AKW und Kohlekraftwerke geschlossen werden. Das Thema Kohleenergie was in Australien ein extremes Wahlkampfthema. Hier haben dann auch die Kohlebefürworter zugelegt. Hintergrund war u.a. das Teile Australiens ebenfalls nur von alternativen Energien leben wollten. Dadurch kam es immer wieder zu Black Out. Deutschland wurde in diesem Wahlkampf. Interessant ist auch ein weiterer Aspekt , da ja gerade das Thema Resourcen ein wichtiges Thema ist. Es sind gerade die Kupferpreise explodiert wodurch natürlich auch die Baupreise steigen. Kabel und Rohrleitungen werden nicht nur teurer, sind auch kaum zu bekommen. Ein Windrad benötigt inkl. Infrastruktur bis zu 5 Tonnen. Bei den mind. 30.000 Windrädern die noch gebaut werden müssen um die Energiewende zu schaffen würde das einen Bedarf von 100- 150.000 Tonnen Kupfer bedeuten. + 10-15000 Anlagen die erneuert werden müssen. Hinzu kommen die Stromleitungen die für die Solarparks benötigt werden. ETankstellen etc.etc. In den ungeheueren Mengen Stahlbeton ganz schweigen. Schon heute zählt Beton als knapper Rohstoff. Das alles nur in D. In den USA soll das noch gigantischer werden..
unsere Nachbarn Holland und Finnland planen hingegen neue AKW.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1767
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Hannoveraner » 12.06.2021, 10:43

Frank the tank » 12.06.2021, 10:09 hat geschrieben:Wenn ich sehe, wer sich um die Regierungsämter in diesem Land bewirbt, wird mir Angst und Bange.
Alles ideologisch überfrachtet, keine Sachpolitik, die das Land voran bringt.
Ich glaube, in Zukunft wird es wichtiger denn je, die Geschicke seiner Familie selber versuchen zu lenken.

Letzteres ist in D immer mehr zu sehen. Wir verlassen das Solidarprinzip.
Sehe das bei mir und etlichen Kollegen.
Noch stärker bei den Jugendlichen und Millenials.
Von den türkisch/arabisch zugewanderten ganz zu schweigen
Das Solidarprinzip unserer Sozialsysteme neigt sich dem Ende zu
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon domrepp » 12.06.2021, 10:59

Hannoveraner » 12.06.2021, 10:40 hat geschrieben:
Outback 1403 » 12.06.2021, 09:48 hat geschrieben:
Outback 1403 » 11.06.2021, 10:23 hat geschrieben:
Dort stand etwas über die Kostenexplosion bei / durch den Stromimporte. Unsere Nachbarn lachen sich über uns kaputt. Wenn die Sonne scheint und der Wind ordentlich bläst verschenken wir den Strom in die Nachbarländer. Alternativ stellen wir Windräder ab und zahlen trotzdem den Ausgleich. Stehen die Windräder still und es herrscht eine Dunkelflaute, dann kaufen wir den Strom überteuert ein. Dieses wird sich noch massiv verstärken wenn AKW und Kohlekraftwerke geschlossen werden.


Nicht nur unsere direkten Nachbarn, die ganze Welt!
Was hier seit Jahren an Unsinn in der Energiepolitik gemacht wird, ist nicht zu überbieten. Der Ausstieg aus dem Atomstrom war der größte Fehler, rein geschuldet den wahltaktischen Überlegungen von Merkel, um damals doch noch gegen Grün in Ba-Wü zu gewinnen. Die Rechnung dafür sehen wir jetzt, und es wird schlimmer. Was erreichen wir dadurch weltweit gesehen, und nur das zählt, denn nur wir retten nichts - NULL.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1767
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Hannoveraner » 12.06.2021, 11:03

domrepp » 12.06.2021, 10:59 hat geschrieben:


Nicht nur unsere direkten Nachbarn, die ganze Welt!
Was hier seit Jahren an Unsinn in der Energiepolitik gemacht wird, ist nicht zu überbieten. Der Ausstieg aus dem Atomstrom war der größte Fehler, rein geschuldet den wahltaktischen Überlegungen von Merkel, um damals doch noch gegen Grün in Ba-Wü zu gewinnen. Die Rechnung dafür sehen wir jetzt, und es wird schlimmer. Was erreichen wir dadurch weltweit gesehen, und nur das zählt, denn nur wir retten nichts - NULL.

Mein reden. Die 40Mrd die wir für die Infrastrukturmaßnahmen Kohleausstieg eingeplant haben sollten Weltweit für Sinnvolle Maßnahmen inkl. Kraftwerk Sanierung / Neubau eingesetzt werden. Es könnte ein vielfaches an CO2 eingespart werden. Würde z.b. Afrikanischen Länder bei einer sicheren Stromversorgung helfen. Hier und dort Arbeitsplätze schaffen.
Solange Idiotologisch regiert wird und die Bevölkerung darauf anspringt, wird das nichts. Alles nur noch teurer und umständlicher.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon domrepp » 12.06.2021, 11:34

Hannoveraner » 12.06.2021, 11:03 hat geschrieben:
domrepp » 12.06.2021, 10:59 hat geschrieben:

Mein reden. Die 40Mrd die wir für die Infrastrukturmaßnahmen Kohleausstieg eingeplant haben sollten Weltweit für Sinnvolle Maßnahmen inkl. Kraftwerk Sanierung / Neubau eingesetzt werden. Es könnte ein vielfaches an CO2 eingespart werden. Würde z.b. Afrikanischen Länder bei einer sicheren Stromversorgung helfen. Hier und dort Arbeitsplätze schaffen.
Solange Idiotologisch regiert wird und die Bevölkerung darauf anspringt, wird das nichts. Alles nur noch teurer und umständlicher.


Sanierung wäre gar nicht nötig, wenn man mal die baufälligen Werke an deutschen Grenzen anschaut - Belgien, Frankreich, Tschechien usw.! Da sind unsere Gold gegen, aber gerne neue!
https://www.tagesspiegel.de/politik/ato ... 05922.html
Der vorgeschobene Grund von Merkel (Fukushima) war komplett lächerlich, da von den örtlichen Gegenheiten NULL zu vergleichen) und wir ohnehin die sichersten der Welt hatten. Klar, nichts ist 100% sicher, aber wenn in Belgien nahe der Grenze was passiert, können hier alle AKWs still liegen, es nützt nichts.
Der eingeschlagene Weg kostet Geld, Arbeitsplätze, bringt nichts bei der CO2 Einsparung weltweit gesehen und sorgt für steigene Strompreise, Energieunsicherheit und Gelächter im Ausland. Alle Zweiflern und diejenigen, die gleich wieder mit der braunen Keule kommen, ich empfehle dazu die Ausführung von Prof. Sinn. Man sollte es nicht glauben, es ist eines seiner Steckenpferde. Vielleicht kann der ja überzeugen....

"Solange Idiotologisch regiert wird und die Bevölkerung darauf anspringt, wird das nichts."
Das ist das Problem....

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2315
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Sapnovela » 12.06.2021, 12:13

domrepp » 12.06.2021, 10:28 hat geschrieben:
Outback 1403 hat geschrieben:Ob Kohle " aus " ist, wollen wir doch erst einmal sehen. Deutschland ist schon lange nicht mehr der Bauchnabel der Welt.
Ich habe mir gestern erst ein paar Prognosen zum künftigen weltweiten Energie-Mix und Kohleverbrauch angesehen, weil ich in den Bereich investiere und auch noch zukaufe. Demnach wird der prozentuale Anteil bis zum Jahr 2030 - weltweit gesehen - zwar auf ca. 30 % sinken aber nominal um ca. 30-40 % ansteigen. Gründe sind ganz einfach das Bevölkerungswachstum und dazu noch der starke Verbrauch in Asien und Lateinamerika. Der Weltmarktpreis für Kohle ist übrigens in den letzten Monaten ganz saftig gestiegen. smilie_01


Auch hier: smilie_01
Aus gleichen Motiven lese ich gerade sehr viel zum Thema Ölförderung & -verbrauch. Was uns diesbzgl. in Deutschland erzählt wird bzw. was die Politiker(Gender-Sternchen Innen) glauben zu erreichen, spiegelt in keinster Weise die weltweiten Realitäten wider. Es gibt Länder (vor allem Entwicklungsländer) auf der Welt, die gerade dabei sind zu versuchen, ihren Wohlstand auf dieser Ressource aufzubauen. Da werden die sich weder von Mutti noch Annalena oder Kretel abhalten lassen. Sind leider (wähle ich bewusst, da ich es auch gerne anders hätte, glaubt mir!) Realitäten, die man bekämpfen oder schlicht akzeptieren kann.


Die Energiepolitik in Deutschland ist komplett faktenfrei. Allein die Chemie-Industrie hat schon Bedarf an "grünem" Strom in einer Menge angemeldet, die dem gesamten aktuellen Stromverbrauch in Deutschland entspricht, soll alles von Gas auf E-Strom und "Grün"-Wasserstoff umgestellt werden: 550 Terrawattstunden pro Jahr
https://www.energie-klimaschutz.de/co2-neutrale-chemie/

Der Bedarf an Strom zur Erzeugung von "grünem" Wasserstoff für die Stahlindustrie oder für die Elektroautos ist auch noch nicht eingeplant. Räumt inzwischen sogar der Bundespizzaminister ein
https://www.boerse-online.de/nachrichte ... 1030514847

Derweil wurde in einer Studie eines Helmholtz Zentrums festgestellt, dass sich die Windparks in der Nordsee inzwischen gegenseitig den Wind "klauen".
"Wind in der Nordsee könne als „limitierte Ressource“ betrachtet werden, lautet das Fazit der Forscher. Mit den gegenwärtigen Ausbauplänen seien lokal die Grenzen der Ausbeutung dieser Ressource erreicht"
https://www.heise.de/hintergrund/Studie ... 66394.html

PV-Module werden in einem Land mit 1000 Sonnenstunden nur ein Sahnehäubchen sein oder wir verzichten im Winter auf Strom. Biosprit vom Acker steht in stärker werdender Konkurrenz zu Nahrungsmitteln und Windkraft-Onshore nähert sich seiner gesellschaftlich akzeptierten Sättiungsgrenze.

An der Küste kann man ggf. noch geschnetztelten Regenwald in umgerüsteten Kohle-Kraftwerken verbrennen aber im Süden geht das wg. der Logistik nicht. https://www.spektrum.de/news/wie-holzpe ... en/1396570
Außerdem gibt es da ja auch das Leitungsproblem... 15 Jahre Bauzeit, dann ist 2036 bevor eine heute beschlossene Leitung in Betrieb geht, sofern man das Glück hat die Kabel zu bekommen (hier neben Kupfer auch auf Aluminium achten).

Ich denke Erdgas wird deutlich verstärkt nachgefragt werden. Zum einen hat es pro kWh erzeugtem Strom weniger CO2 (toll für die Statistik), die Gasleitungen können ungeheure Energiemengen transportieren (erheblich mehr als eine Stromleitung), es ist speicherbar, Gaskraftwerke lassen sich vergleichsweise leicht und kostengünstig bauen, außerdem haben wir einen zuverlässigen Lieferanten, der gerade eine neue Pipeline in Betrieb genommen hat.

Ich habe daher diese Woche Gazprom zugekauft, gibt es leider nur als ADR, weswegen 10% der Dividende als Gebühr versacken. Dennoch in meinen Augen ein zuverlässiger Lieferant und immer günstiger als US-Frackinggas. So bin ich auch gegen höhere Gaspreise bei der eigenen Heizung gehedged smilie_11
Meine Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12568

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon domrepp » 12.06.2021, 16:32

Sapnovela hat geschrieben:Ich denke Erdgas wird deutlich verstärkt nachgefragt werden. Zum einen hat es pro kWh erzeugtem Strom weniger CO2 (toll für die Statistik), die Gasleitungen können ungeheure Energiemengen transportieren (erheblich mehr als eine Stromleitung), es ist speicherbar, Gaskraftwerke lassen sich vergleichsweise leicht und kostengünstig bauen, außerdem haben wir einen zuverlässigen Lieferanten, der gerade eine neue Pipeline in Betrieb genommen hat.

Ich habe daher diese Woche Gazprom zugekauft, gibt es leider nur als ADR, weswegen 10% der Dividende als Gebühr versacken. Dennoch in meinen Augen ein zuverlässiger Lieferant und immer günstiger als US-Frackinggas. So bin ich auch gegen höhere Gaspreise bei der eigenen Heizung gehedged smilie_11


Halte ich für eine kluge Entscheidung - Gazprom ist auf der Watchlist! Aus diesen Überlegungen heraus investiere ich in einen Explorer in Südamerika. Selbst die Schwellenländer dort betreiben klügere Energiepolitik als Deutschland - und auch das mit dem Hintergrund der CO2 Ersparnis! Die schaffen es eher als wir, nur ruinieren sie dabei nicht das halbe Land! Die schaffen es den CO2 Ausstoß zu senken und dennoch Wohlstand zu schaffen. Scheint hier mittlerweile völlig unmöglich mit unseren er/sie/es in Berlin

Sapnovela hat geschrieben:Die Energiepolitik in Deutschland ist komplett faktenfrei.


So ist es leider, stattdessen herrscht Aktionismus und Ideologie! Das ist unser Problem....
Du hast es wunderbar belegt und lassen sich zig andere Belege finden. Juckt nur niemanden von den grünen Fundamentalisten usw.! Fakten zählen nicht, schon lange nicht mehr. Dabei will ich betonen, dass ich die Notwendigkeit für Veränderung durchaus sehe, nur bitte mir Hirn und Verstand. Das scheint an entscheidenden Stellen nicht mehr vorhanden...

Ach ja, und das Ausgangsthema: Schlechte Politik, selbst geschaffene Inflation über die höchsten Energiepreise weltweit! Super, weiter so....

Benutzeravatar
marco11111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 10.07.2012, 16:09

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon marco11111 » 12.06.2021, 20:05

"Halte ich für eine kluge Entscheidung - Gazprom ist auf der Watchlist! Aus diesen Überlegungen heraus investiere ich in einen Explorer in Südamerika."

Gazprom hatte ich hier schon einmal bei 3,50 Euro zur Diskussion gestellt. Und beim zweiten Gazprom in Kolumbien (? smilie_06 ) hoffe ich, dass die Entwicklung vom Explorer zum Produzenten bald gelingt, mit allen positiven Folgen für den Kurs.

Ach ja, die Preiserhöhungen/Steuererhöhungen waren in Kolumbien der anfängliche Hauptgrund für die Unruhen dort.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2315
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Sapnovela » 12.06.2021, 22:13

marco11111 » 12.06.2021, 20:05 hat geschrieben:Ach ja, die Preiserhöhungen/Steuererhöhungen waren in Kolumbien der anfängliche Hauptgrund für die Unruhen dort.


Der Verlust der Lebensgrundlage durch Inflation macht so manchen wach.... allerdings... an Unruhen in Deutschland mag ich (noch) ja nicht so recht glauben, der Michel ist zu sehr braver Untertan. Ich gehe aber sehr wohl davon aus, dass die Inflationsverlierer grimmig die Schuld bei den Nicht-Verlieren suchen werden. Eine erhöhte Besteuerung von Sachanlagen klopft ja schon an die Tür... tritt sie quasi ein. Vor diesem Hintergrund hoffe ich ja echt auf die FDP in der nächsten Bundesregierung (kann manchmal gar nicht glauben, dass ich dass inzwischen so sehe... die hab ich ja so gehasst...). Was ich noch gar nicht einschätzen kann ist, wie sich die Inflationsraten in den jeweiligen Ländern der Eurozone entwickeln. Sind die sehr unterschiedlich, hat das echtes Spaltpotential, insb. wenn sie in D höher sind als anderswo.
Meine Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12568

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2645
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Frank the tank » 13.06.2021, 12:20

Der Deutsche ist ein braver Untertan, Hausbesitzer demonstrieren nicht und wenn doch, wird der Rasen nicht betreten.
Sollten die ganzen Neubürger nicht mehr alimentiert werden können, sehe ich eher hier das Potential für Unruhen. Das sind keine Hausbesitzer und der Rasen ist denen auch ziemlich egal.

Zur FDP, eine Zeit lang auch F.D.P., ich hätte mir auch nie vorstellen können, dieser Partei wohl gesonnen zu sein. Was so früher von denen kam ......
Mittlerweile, mit zunehmenden Alter, ändert sich so manche Sichtweise auf die Dinge.....

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2645
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Frank the tank » 13.06.2021, 12:24

Zur Inflation:
Der Markus Blaschzok gibt in seinen Berichten die echte Inflation zum Besten. Den Zahlen kann man da eher glauben. Die offiziellen Zahlen, wer glaubt Zitronenfalter falten Zitronen, der glaubt auch an die offiziellen Inflationszahlen.
Der größte Betrug war die Berechnungsgrundlage der Inflation zu verändern. Die Zahlen werden so lange frisiert, bis es wieder passt.

Münzteufel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: 15.05.2016, 17:06

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Münzteufel » 13.06.2021, 14:45

Die Korrektur des Weges, der von der EZB und ihren Jüngern eingeschlagen wurde, wird mit großen Schmerzen verbunden sein.
Es muss erst schlimmer werden, bevor es besser wird.

https://youtu.be/VBR4fz_B2j0

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 955
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Hurra, die Inflation ist wieder da!

Beitragvon Outback 1403 » 13.06.2021, 21:25

Frank the tank » 13.06.2021, 12:20 hat geschrieben:Der Deutsche ist ein braver Untertan, Hausbesitzer demonstrieren nicht und wenn doch, wird der Rasen nicht betreten.
Sollten die ganzen Neubürger nicht mehr alimentiert werden können, sehe ich eher hier das Potential für Unruhen. Das sind keine Hausbesitzer und der Rasen ist denen auch ziemlich egal.

Zur FDP, eine Zeit lang auch F.D.P., ich hätte mir auch nie vorstellen können, dieser Partei wohl gesonnen zu sein. Was so früher von denen kam ......
Mittlerweile, mit zunehmenden Alter, ändert sich so manche Sichtweise auf die Dinge.....


Ein absolutes no-go diese Partei. Ich hatte sie 2009 gewählt, weil ich ein Anhänger eines liberalen unsubventionierten Marktes bin - dann kam 100%ige Merkel-Hörigkeit über 4 Jahre hinweg. Alle Corona-Privat-Unternehmen Vernichtungsmaßnahmen wurden in NRW und R-P von denen mitgetragen. Und bei der Spaltung der Bevölkerung in " Geimpfte " und " Ungeimpfte " haben die sogenannten " Liberalen " fleißig mitgestimmt. Das Programm hat übrigens auch schon ein hübschen ökologischen Anstrich. smilie_11 Was macht man nicht alles, um an die Futtertröge zu kommen...lächerlich. In Spanien heißen sie " Ciudadanos " und haben alle Maßnahmen der linken Regierung mitgetragen. Die Quittung kam dann bei den Regionalwahlen in Katalonien und Madrid. Die Spanier haben es ihnen nicht verziehen und krachend zur Splitterpartei verdonnert. Seitdem wurden fast alle Corona-Maßnahmen im Eiltempo aufgelöst. smilie_01


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste