Aktuelle Zeit: 24.09.2021, 23:38

Silber.de Forum

Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Xiaolong

Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon Xiaolong » 15.02.2021, 07:05

Moin,

was viele hier schon vermutet haben, darf jetzt offensichtlich wohl schon gedacht werden.

https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... hnitt.html

Piketty taucht auch wieder auf, gehört wohl doch mittlerweile in jede Bibliothek. Wie seht Ihr das, Geldschöpfung ohne Schuldenkonto, klingt ja nun wirklich bald wie in den 20ern des vergangenen Jahrhunderts...
Renaissance der EM-Währung?
Was würde wirklich passieren?
Wenn man wirklich "nur" das für die Pandemie (wer will das eingrenzen?) frisch geschaffene Geld, das nur von der EZB gehalten wird abschreibt, bräche dann das Chaos aus? Man würde also so tun als ob es die Pandemie nicht gegeben hätte und alle Hilfsgeldempfänger Ihre wirtschaftliche Leistung erbracht hätten. Geldmengenwachstum quasi zum Nulltarif, klingt nach monströser Inflation wie seht Ihre das, und was macht unser EM?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1343
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon HerrHansen » 15.02.2021, 07:56

Als ich das heute Morgen las, wurde der Espresso doch schnell bitter.
Leider sind wir mittlerweile an einen Punkt, an dem der deutsche Einfluss in der Währungspolitik deutlich gesunken ist. Auch wenn wir Gutachten vorlegen können, dass es illegal wäre, wird es viele Beteiligte nicht interessieren. Weidmann wäre aus deutscher Sicht schon die erste Wahl gewesen. Schade, dass im Europa der elendigen Kompromisse die Super-Uschi das Rennen gemacht und ihren Job vergeigt hat.
Also, was bleibt uns, außer weiterhin in Sachwerte zu sichern?
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7701
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon san agustin » 15.02.2021, 08:45

HerrHansen » 15.02.2021, 07:56 hat geschrieben:………..
Also, was bleibt uns, außer weiterhin in Sachwerte zu sichern?


intensiver zu leben und jeden Tag als den letzten Tag anzusehen
Nicht zuviel über die Zukunft nachdenken, weil Corona hat uns gezeigt:
Das uns bekannte Leben kann schnell in die andere Richtung drehen
was meinen Part angeht: nicht nur an die Rente denken, sondern an das JETZT und auch mal
das verfügbare Geld mit beiden Händen ausgeben und eine Unze weniger kaufen smilie_29 smilie_15
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
black religion
Silber-Guru
Beiträge: 2041
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon black religion » 15.02.2021, 08:52

san agustin » 15.02.2021, 08:45 hat geschrieben:
HerrHansen » 15.02.2021, 07:56 hat geschrieben:………..
Also, was bleibt uns, außer weiterhin in Sachwerte zu sichern?


intensiver zu leben und jeden Tag als den letzten Tag anzusehen
Nicht zuviel über die Zukunft nachdenken, weil Corona hat uns gezeigt:
Das uns bekannte Leben kann schnell in die andere Richtung drehen
was meinen Part angeht: nicht nur an die Rente denken, sondern an das JETZT und auch mal
das verfügbare Geld mit beiden Händen ausgeben und eine Unze weniger kaufen smilie_29 smilie_15


smilie_01 smilie_12
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon domrepp » 15.02.2021, 09:07

HerrHansen » 15.02.2021, 07:56 hat geschrieben: Weidmann wäre aus deutscher Sicht schon die erste Wahl gewesen. Schade, dass im Europa der elendigen Kompromisse die Super-Uschi das Rennen gemacht und ihren Job vergeigt hat.


So ist es, Weidmann stand zur Diskussion (statt C. Lagarde) und wäre aus deutscher Sicht gerne genommen worden - wenn schon das Spitzenkandidaten-Prinzip mal eben vergessen wird und die Wahlergebnisse egal sind. Dagegen haben sich allen voran Frankreich + Südeuropa gewehrt (warum wohl!!!!) und durch den Deal, "...damit die Deutschen zufrieden sind, sollen sie halt Uschi bekommen...", ist es die Überfliegerin aus Berlin geworden. Was sie zu leisten imstande ist, zeigt sie gerade beeindruckend! Unfassbar... aber anderes Thema...

Fakt ist, irgendwann muss das Thema "Schuldenschnitt" auf den Tisch, denn die jetzige Schuldenlast kann und wird nie zurückgezahlt werden können, da muss sich niemand etwas vormachen. Naturgemäß wehren sich einige Länder / Politiker so lange wie möglich dagegen, denn niemand will verkünden: "So, euer Guthaben ist jetzt weg, aber dennoch sollt ihr mich wiederwählen." Vorher überweisen wir natürlich noch einige Milliarden nach Südeuropa, obwohl dort im Schnitt deutlich mehr Haushaltvermögen vorhanden ist als hier, damit das Geld auch noch für die Tonne ist. smilie_09

Und was wir am besten!?!? Tja, vielleicht hat San und black recht, einfach leben und alles raushauen, dann können die einem auch nix wegnehmen...
Zuletzt geändert von domrepp am 15.02.2021, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon Reblis » 15.02.2021, 09:14

Hätte den so ein Schuldenschnitt, bei dem nur die Guthaben (oder Teile davon), die die EZB extra wegen der Krise geschaffen und an Staaten zu quasi 0% verliehen hat einen unmittelbaren Einfluss auf Geldwert oder Sicherheit der Ersparnisse?

Es geht bei der Warnung die da Ausgesprochen wird ja nur darum, dass dann offensichtlich Recht gebrochen wurde, weil dann quasi niemand mehr abstreiten kann, dass das Staatsfinanzierungsverbot nicht mehr beachtet wird.
Aber das wurde doch zuvor auch schon nicht mehr beachtet, als man am Sekundärmarkt intervenierte oder Banken durch die Zinspolitik dazu nötigte jede Staatsanleihe zu jeder Verzinsung aufkaufen zu "müssen". Man hat die Staaten eben über die Hintertür mti der Notenpresse finanziert. Dem System und den Staaten steht dadurch nicht unmittelbar mehr Kapital zu verfügung und es wird auch keiner Privatperson oder Bak Geld weg genommen, wenn die EZB auf einen Teil der Forderungen gegen Staaten verzichtet.
Oder? smilie_08
Zuletzt geändert von Reblis am 15.02.2021, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ganz genau so ist es und nicht anders!

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon Reblis » 15.02.2021, 09:21

EDIT: Bitte löschen, habe aus versehen mit Zitat geantwortet, statt zu editieren.
Ganz genau so ist es und nicht anders!

Benutzeravatar
black religion
Silber-Guru
Beiträge: 2041
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon black religion » 15.02.2021, 10:58

Das Problem ist diesmal ein anderes. So ziemlich alles, was diesmal durch die Pressen gejagt wurde, landet auch in der Realwirtschaft. Das ist wirklich gefährlich und nicht "nur" Zahlen auf Papier, wie vor zehn Jahren. Gott sei Dank hat mich ein Freund vor vielen, vielen Jahren an EM herangeführt. Meine Arche Noah ist zwar kein Schiff und kann nicht schwimmen, läßt mich aber sehr, sehr ruhig schlafen. Und ja, San hat recht. Corona hat auch mich mal wieder daran erinnert, Dinge zu tun, die ich viele Jahre vernachlässigt habe. Werde zwar nie wieder leben, als gäbe es kein morgen mehr. Aber alles als selbstverständlich zu betrachten und auf die lange Bank schieben fällt erstmal aus, sobald man sich wieder frei bewegen kann.

Nen Lambo brauch ich trotzdem nicht. smilie_11
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1343
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon HerrHansen » 15.02.2021, 11:40

san agustin » 15.02.2021, 08:45 hat geschrieben:
HerrHansen » 15.02.2021, 07:56 hat geschrieben:………..
Also, was bleibt uns, außer weiterhin in Sachwerte zu sichern?


intensiver zu leben und jeden Tag als den letzten Tag anzusehen
Nicht zuviel über die Zukunft nachdenken, weil Corona hat uns gezeigt:
Das uns bekannte Leben kann schnell in die andere Richtung drehen
was meinen Part angeht: nicht nur an die Rente denken, sondern an das JETZT und auch mal
das verfügbare Geld mit beiden Händen ausgeben und eine Unze weniger kaufen smilie_29 smilie_15


Ach San, ich bin da ja gerne bei Dir - und Du hast Recht, dass einem die aktuelle Krise ja auch gezeigt hat, dass man auch mal konsumieren muss. Der letzte Kittel hat halt keine Taschen. Aber der Konsum ist ja schon dermaßen eingeschränkt und wir sind gerade tatsächlich dabei den sonstigen Konsum teilweise etwas zu reduzieren. Ausgenommen eben Lebens- und Genussmittel.
Und jetzt wo die Geschmacksknospen langsam wieder zurück sind, schmeckt auch der Rum wieder!
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon WhiteWarrior » 15.02.2021, 12:11

Ja der Schuldenschnitt wird kommen. Und er wird bei der Masse der Bürger und Wähler sehr populär sein.

Ich bekomme hier (Baden-Württemberg) täglich Wahlwerbung in den Briefkasten. SPD, Grüne, Linke, CDU:

"Mehr Staat, neue Behörden gründen, mehr Staatsangestellte einstellen, Unternehmer denken nur an Ihren Gewinn, wir kümmern uns um euch, bleibt einfach daheim, bei Krankheit übernehmen wir die Kosten, alles wird bald kostenlos (Kita, Meisterausbildung, Studium), wir bauen euch mehr Wohnungen, staatliche Programme für jeden von Queer bis Arbeitslos, mehr Hartz 4, mehr Rente, mehr KIndergeld, mehr Sozialleistungen, mehr Zuschüsse zur Krankenkasse, mehr Geld für Krankenhäuser........ usw. usw."

Eigenverantwortung? Freiheit? Hart arbeiten? Leistungswille?

Wer Wahlen gewinnen will muss nur nach mehr Staat rufen. Wer den Schuldenschnitt vorantreibt wird die nächste Bundesregierung stellen.

Bei der Wahl zwischen Sozialismus und Freiheit, wird die Freiheit 2021 leider das nachsehen haben. Dazu passt auch ganz aktuell die Kampagne die gegen Hr. Markus Krall in den öffentlich rechtlichen Medien gefahren wird (Hetzer, Rechtsradikaler, Staatsfeind).

Fakten interessieren die Masse inzwischen gar nicht mehr. Schuldenschnitt ist das was jeder gerne hätte, der die letzten 10 Jahre über seine Verhältnisse gelebt hat. Egal ob Staaten oder Privatpersonen.

Und in der Tat kann der EU-weite Schuldenschnitt den Melt-Up-Aktienboom wahrscheinlich kurzfristig nochmals anheizen, noch mehr Euphorie, noch mehr MMT.

Für EM heisst dies: Die Preise können mittelfristig nur steigen, egal ob 625 Silber Heiermann oder 1 Kilogramm Goldbarren 999.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Marek
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon Marek » 15.02.2021, 12:13

Moin,

ich glaube nicht an einen Schuldenschnitt?!
Es ist wesentlich "eleganter" die Schulden durch Inflation zu "vernichten"
im Sinne von "wertlos machen".

Klar: für Omas Konto ist der Effekt (letztlich) gleich, sprich Kaufkraftverlust.
Aber so wird Oma nicht durchgucken
und die (wahren) Schuldigen nicht beschuldigen;
das Desaster kommt dann für den Michel und seine Oma
halt als "völlig unvorhersehbare Katastrophe" um die Ecke.

Liebe Grüße
Marek

Xiaolong

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon Xiaolong » 15.02.2021, 12:31

Aber mal halblang, wir leben ja nicht im luftleerem Raum, müssten Standard und Poors, Fitch, Moodys und wer auch immer plus IWF nicht den EU-Ländern dann die rote Karte zeigen und das Rating runtersetzen?

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 785
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon graurock » 15.02.2021, 12:34

Mir fällt dazu auch nichts mehr ein.

Ob wir mit EM besser fahren, oder ob man sich nicht alsbald überlegt, dieses "Schlupfloch" der Geldentwertung zu entkommen schließt, wird dir Zukunft zeigen.

Ans Einfamilienhaus will man ja nun auch völlig unverblümt ran und kaum einen juckt es.

Es bleibt nur ein Satz für die da draußen, die es nicht verstehen wollen oder können.

Wie bestellt, so geliefert

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon domrepp » 15.02.2021, 12:35

WhiteWarrior » 15.02.2021, 12:11 hat geschrieben:
"Mehr Staat, neue Behörden gründen, mehr Staatsangestellte einstellen, Unternehmer denken nur an Ihren Gewinn, wir kümmern uns um euch, bleibt einfach daheim, bei Krankheit übernehmen wir die Kosten, alles wird bald kostenlos (Kita, Meisterausbildung, Studium), wir bauen euch mehr Wohnungen, staatliche Programme für jeden von Queer bis Arbeitslos, mehr Hartz 4, mehr Rente, mehr KIndergeld, mehr Sozialleistungen, mehr Zuschüsse zur Krankenkasse, mehr Geld für Krankenhäuser........ usw. usw."


... lass mich raten: Verraten, wie das Ganze finanziert wird außer mit "Nehmt den soooo reichen Menschen noch mehr weg" (worunter eigentlich der normale Mittelstand fällt, weil die wirklich reichen viel zu schlau für unsere Politikerkaste ist und das Geld schnell wegbringt) wollen sie es dir nicht, oder!?

WhiteWarrior hat geschrieben:Eigenverantwortung? Freiheit? Hart arbeiten? Leistungswille?


Bernie Sanders: "Gebt den Leuten mehr Fisch"!
Trump/Kyosaki: "Lernt den Menschen angeln"!

Sollten einige mal drüber nachdenken.... die sozialistsichen Ideologen schaffen/wollen das anscheinend nicht.

Marek hat geschrieben:ich glaube nicht an einen Schuldenschnitt?!
Es ist wesentlich "eleganter" die Schulden durch Inflation zu "vernichten"
im Sinne von "wertlos machen".


Früher oder später muss und wird etwas passieren. Die Dikussionen aus dem obigen Artikel sind für mich nur die Vorboten.
Bei einer zu hohen Inflation wird der Staat Besitzer von Eigenheimen, oder vergleichbaren "Wertgegenständen" unter Schulden,..... in irgendeiner Weise auch zur Kasse bitten. Niemals wird es zugelassen werden, dass verschuldete Normalos sich ganz bequem durch Inflation entschulden können. Bei einer neuen Währung, der Euro bricht zusammen, ggf. als Alternative zum Schuldenschnitt (wobei ich den für wahrscheinlicher halte), wird sowieso anders umgestellt werden - siehe nach dem 2. Weltkrieg.

Wie auch immer, es wird spannend und ich bin gespannt, was hinterher der richtige Weg war. Sehe es aber ähnlich wie Black, mein bescheidener Vorrat an EM lässt mich etwas besser schlafen. Und ansonsten fahre ich gerne in den Urlaub und schlafe dann nicht 1 Sterne plus Bunker.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 956
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Kommt jetzt der Schuldenschnitt?

Beitragvon Outback 1403 » 15.02.2021, 13:01

san agustin » 15.02.2021, 08:45 hat geschrieben:
HerrHansen » 15.02.2021, 07:56 hat geschrieben:………..
Also, was bleibt uns, außer weiterhin in Sachwerte zu sichern?


intensiver zu leben und jeden Tag als den letzten Tag anzusehen
Nicht zuviel über die Zukunft nachdenken, weil Corona hat uns gezeigt:
Das uns bekannte Leben kann schnell in die andere Richtung drehen
was meinen Part angeht: nicht nur an die Rente denken, sondern an das JETZT und auch mal
das verfügbare Geld mit beiden Händen ausgeben und eine Unze weniger kaufen smilie_29 smilie_15


Wie macht man das denn, " intensiver zu leben ", wenn man quasi von der eigenen Regierung eingesperrt wird? Und wie sollen die ganzen Selbständigen in Zukunft " intensiver leben ", nachdem sie von der eigenen Regierung wirtschaftlich runiert wurden? smilie_08


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PB350 und 15 Gäste