Aktuelle Zeit: 02.03.2021, 17:59

Silber.de Forum

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020

Umfrage endete am 02.11.2020, 08:01

Joe Biden
43
40%
Donald Trump
65
60%
 
Abstimmungen insgesamt: 108

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1498
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 05.11.2020, 18:49

foxl60 » 05.11.2020, 18:43 hat geschrieben:
Hannoveraner » 05.11.2020, 19:35 hat geschrieben:Wenn Biden noch nicht einmal weiß ob die junge Frau neben Ihm sein verstorbener Sohn oder seine Enkelin ist, dann werden zumindest Twitter und Co die ultimative Wahrheit kennen.


Ist das jetzt schon der verzweifelte Versuch, Biden schlecht zu reden, weil Du selbst nicht mehr an einen Wahlsieg Trumps glaubst ?

Überleg Dir aber mal, was das für den Politiker Trump bedeuten würde, wenn er nicht mal gegen einen Demenzkranken (=wie von Dir behauptet, @Hannoveraner) gewinnen könnte !


Das Video zu dem Thema hab ich eingestellt. Das was er sagte und wie er das sagte kann sich jeder anhören und sich selber sein Bild machen. Nun wird das Land in Zukunft halt von einem Menschen regiert der seine Enkelin für seinen verstorbenen Sohn hält und nicht einmal mehr weiß das er kein Senator sondern nur Richter war.

Natürlich kann ich nicht wissen ob das Demenz ist, von daher sorry.
Habe allerdings keine bessere Erklärung.


Wenn das für dich in Ordnung ist, dann ist es so.
Scheint für über 50% der Amerikaner die gewählt haben auch in Ordnung zu sein.
Das ist das wichtigste. Ist deren Präsident.

Von daher alle in Ordnung.
Zuletzt geändert von Hannoveraner am 05.11.2020, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1427
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 05.11.2020, 18:52

Hannoveraner » 05.11.2020, 18:35 hat geschrieben:
Siebenundvierzig900 » 05.11.2020, 18:33 hat geschrieben:
foxl60 » 05.11.2020, 18:24 hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob Du einen Aluhut trägst, @47900. Würde Dir aber bestimmt stehen smilie_01 .

Twitter "zensiert" aber nicht, sondern versieht falsche oder irreführende Tweets mit einem Warnhinweis. Der beanstandete Tweet kann weiterhin aufgerufen werden.


Und Twitter hat die Deutungshoheit was denn nun als "falsch" oder "irreführend" zu gelten habe? smilie_08

Wenn Biden noch nicht einmal weiß ob die junge Frau neben Ihm sein verstorbener Sohn oder seine Enkelin ist, dann werden zumindest Twitter und Co die ultimative Wahrheit kennen.


So wird es sein.

In den USA gibt es nach wie vor den wesentlichen Vorteil der Weite des Landes.
Die Deplorables in den Flyover States wird es weiterhin wenig scheren welches Schwein die Elitioten an den Gestaden der Ozeane nun wieder vor sich her treiben.
Gegenwärtig dürfte es besonders interessant zu beobachten sein wie die "very liberal" Fraktion nun nach der Wahl mit ihren bislang gepushten Schlägertruppen BLM und Antifa umgeht. Diese militanten Gruppen haben ja bereits lautstark angekündigt den "Kampf" fortzuführen.
Solidarisiert man sich weiter mit den eigenen Putztuppen oder wählen sie den Weg Scheidemanns?
Spannend!

Marek
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Marek » 05.11.2020, 18:54

Hallo,

an der Legende warum er gegen "Sleepy Joe" verloren hat
bastelt Trump (und andere, Bannon z.B.) ja schon seit einiger Zeit, Stichwort:

"BESCHISS"!

Wer hier der Oberbescheisser ist oder war können wir dann irgendwann
in den Geschichtsbüchern unserer (Ur-) Enkel nachlesen.
Mein Tip: Die Sozialdemokraten haben uns zwar verraten,
aber für einen konsequenten, richtig linken smilie_02
Beschiss sind die schlicht zu anständig / zu doof.

Liebe Grüße
Marek

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1498
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 05.11.2020, 18:56

Siebenundvierzig900 » 05.11.2020, 18:52 hat geschrieben:
Hannoveraner » 05.11.2020, 18:35 hat geschrieben:
Siebenundvierzig900 » 05.11.2020, 18:33 hat geschrieben:
Und Twitter hat die Deutungshoheit was denn nun als "falsch" oder "irreführend" zu gelten habe? smilie_08

Wenn Biden noch nicht einmal weiß ob die junge Frau neben Ihm sein verstorbener Sohn oder seine Enkelin ist, dann werden zumindest Twitter und Co die ultimative Wahrheit kennen.


So wird es sein.

In den USA gibt es nach wie vor den wesentlichen Vorteil der Weite des Landes.
Die Deplorables in den Flyover States wird es weiterhin wenig scheren welches Schwein die Elitioten an den Gestaden der Ozeane nun wieder vor sich her treiben.
Gegenwärtig dürfte es besonders interessant zu beobachten sein wie die "very liberal" Fraktion nun nach der Wahl mit ihren bislang gepushten Schlägertruppen BLM und Antifa umgeht. Diese militanten Gruppen haben ja bereits lautstark angekündigt den "Kampf" fortzuführen.
Solidarisiert man sich weiter mit den eigenen Putztuppen oder wählen sie den Weg Scheidemanns?
Spannend!


Das letzte ist für mich eine wirklich spannende Frage.
Ich habe bislang erwartet das nach einer Trump Abwahl die Straßenschlachten aufhören wenn es zu einem getöteten schwarzen durch die Polizei kommt. Bin da wirklich gespannt wie es da weitergeht und wie die Reaktionen sein werden.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
Mike
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 13.03.2015, 17:26

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Mike » 05.11.2020, 18:57

foxl60 » 05.11.2020, 18:32 hat geschrieben:
haehnchen03 » 05.11.2020, 19:25 hat geschrieben:Wenn sich ein Kanditat wärend des laufenden Auszählungsverfahrens zum Sieger erklärt wundert mich das nicht.
...


Trump wurde wahrscheinlich von dieser Anhängerin so sehr Brain-Washed, dass er selbst an seinen Sieg glaubt:

https://twitter.com/RightWingWatch/stat ... 1515949056



Hallo foxl60,
das ist ja mal richtig genial. smilie_02

Aber das ist ja eigentlich ein Gebet!

Ich wollte auch gerade ein Video zur Beruhigung einbringen, aber das mache ich dann vielleicht später. :wink:




Bereiten wir uns auf den Wahlkampf 2024 vor:


Kamala Harris vs. Donald Trump

smilie_09
...

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6381
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon haehnchen03 » 05.11.2020, 19:00

Hannoveraner du kannst ja nach der Vereidigung von Joe Biden einen neuen Thread eröffnen über die Verfehlungen des Neuen Präsidenten.
Und ja das mit Biden und Harris und der ganzen Mannschaft ist gut.
Nur noch nebenbei ich denke/wünschte mir der Biden holt sich einen Rep in die Ministermannschaft um das amerikanische Volk zu einen. Der andere hat das nicht für nötig gehalten. Obwohl bei dem hire und fire weiß der nimmer wer mal welchen Posten hatte.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 05.11.2020, 19:08

Ich habe das Statement Trumps und das von Biden zur US-Wahl gesehen und gehört:

Biden hat sich staatsmännisch gegeben und will der Präsident aller US-Bürger werden, so er die Wahl gewinnt.

Trump hingegen liegt nichts am Wählervotum und hat sich demzufolge schon Tage vor einer Wahlentscheidung selbst zum Sieger erklärt. Da er anscheinend nicht mit den Stimmen des Volkes zum Präsidenten gewählt werden kann, versucht er jetzt mit allen Mitteln sein persönliches Ziel doch noch zu erreichen und scheut dabei auch vor einem Bruch mit demokratischen Grundprinzipien (z.B. jede abgegebene Wählerstimme zählt) nicht zurück. Auch versucht er seinen Anhängern die Biden-Wähler als Feinde darzustellen und ist damit für eine weitere Spaltung der Nation verantwortlich.

Wenn Du meinst, Trump wäre trotzdem des bessere Präsident für die USA, ist das Deine Meinung, @Hannoveraner !
Zuletzt geändert von foxl60 am 05.11.2020, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1427
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 05.11.2020, 19:10

Mike » 05.11.2020, 18:57 hat geschrieben:
foxl60 » 05.11.2020, 18:32 hat geschrieben:





Bereiten wir uns auf den Wahlkampf 2024 vor:


Kamala Harris vs. Donald Trump

smilie_09


Gehe zwar nicht davon aus daß Du mit Harris sonderlich falsch liegst,allerdings stoßen wir mit dieser Guten Dame auch recht zügig auf die Frage ob schon 2028 oder erst 2032 noch alle aktuellen Bundesstaaten an der Wahl teilnehmen.
Seitdem 2016 in Commiefornia recht offen eine Sezession diskutiert wurde (und diese Debatte von den Elitioten der Westküste ebenso goutiert wurde wie seitens der europäischen Genossen)ist der Gedanke schlicht und ergreifend in der Welt.

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1022
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Tykon » 05.11.2020, 19:22

Grad läuft ne Pressekonferenz in Nevada auf Phoenix.

Aktuell hat man noch ca. 60.000 Wahlzettel zu zählen und glaubt, dass dies bis spätestens Sonntag erledigt ist.
Allerdings fließen in das offizielle Ergebnis noch alle Briefwahlzettel ein, die am 03.11. abgestempelt sind und bis 10.11. zu Auszählung zugestellt werden.

Kein Wunder dass bei solchen Regelungen am Wahltag selbst, oder auch am Tag danach, kein belastbares Ergebnis vorliegen kann.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6381
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon haehnchen03 » 05.11.2020, 19:32

Tykon, ja das ist eine ungute Sache.
Aber das interessiert doch den Trump nicht. Selbst kurz nach dem schließen der Wahllokalen hat er sich doch selbst gekröhnt.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon foxl60 » 05.11.2020, 19:35

Tykon » 05.11.2020, 20:22 hat geschrieben:Grad läuft ne Pressekonferenz in Nevada auf Phoenix.

Aktuell hat man noch ca. 60.000 Wahlzettel zu zählen und glaubt, dass dies bis spätestens Sonntag erledigt ist.


Wollte Nevada nicht schon heute abend ein Wahlergebnis bekannt geben ?

Seit einem Tag veröffentlichen die schon keine neuen Zwischenergebnisse über die Wahlauszählung mehr und das bei gerade mal etwa 1.600.000 Wählern.

Der Bundesstaat, der den Wahlsieg Bidens sicher machen könnte, braucht extra lange. Hoffentlich lassen die sich nicht von teils bewaffneten Trump-Anhängern vor den Wahllokalen beeinflussen !

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1498
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 05.11.2020, 19:42

foxl60 » 05.11.2020, 19:35 hat geschrieben:
Tykon » 05.11.2020, 20:22 hat geschrieben:Grad läuft ne Pressekonferenz in Nevada auf Phoenix.

Aktuell hat man noch ca. 60.000 Wahlzettel zu zählen und glaubt, dass dies bis spätestens Sonntag erledigt ist.


Wollte Nevada nicht schon heute abend ein Wahlergebnis bekannt geben ?

Seit einem Tag veröffentlichen die schon keine neuen Zwischenergebnisse über die Wahlauszählung mehr und das bei gerade mal etwa 1.600.000 Wählern.

Der Bundesstaat, der den Wahlsieg Bidens sicher machen könnte, braucht extra lange. Hoffentlich lassen die sich nicht von teils bewaffneten Trump-Anhängern vor den Wahllokalen beeinflussen !


Vielleicht liegt es aber auch daran das während der Auszählung teilweise republikanische Wahlbeobachter ausgeschlossen wurden. Das Türen verschlossen und Fenster verhängt wurden. Das damit ein demokratisches Grundrecht bei der Wahl gebrochen wurde.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1527
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 19:43

Tykon » 05.11.2020, 19:22 hat geschrieben:Grad läuft ne Pressekonferenz in Nevada auf Phoenix.

Aktuell hat man noch ca. 60.000 Wahlzettel zu zählen und glaubt, dass dies bis spätestens Sonntag erledigt ist.
Allerdings fließen in das offizielle Ergebnis noch alle Briefwahlzettel ein, die am 03.11. abgestempelt sind und bis 10.11. zu Auszählung zugestellt werden.

Kein Wunder dass bei solchen Regelungen am Wahltag selbst, oder auch am Tag danach, kein belastbares Ergebnis vorliegen kann.


Wahrlich ein komisches Wahlsystem. An Wahlbetrug in den USA, wie anderswo auf unserem Planeten, glaube ich nicht. Aber vereinfachen sollten sie das schon. Kann ja nicht so ein Akt sein Stimmen zu zählen. Das Briefwahlchaos kam mit Ansage. Hat Trump ja auch alles dafür getan, die Briefwahl noch zu sabotieren. Sind halt nicht seine Stimmen. Und mit all den Verschwörungsheinis im Rücken, fängt man schonmal Jahre vorher damit an, von Betrug zu reden. Er glaubt da bestimmt noch dran, sonst müsste er sich eine Niederlage eingestehen. Den Rest seines Lebens wird er damit verbringen, von Betrug und dem großartigsten Präsidenten aller Zeiten zu twittern. Scheiß drauf, was der macht, Hauptsache der ist bald weg und dieses Affentheater bald zu Ende.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1527
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 19:45

Hannoveraner » 05.11.2020, 19:42 hat geschrieben:
foxl60 » 05.11.2020, 19:35 hat geschrieben:
Tykon » 05.11.2020, 20:22 hat geschrieben:Grad läuft ne Pressekonferenz in Nevada auf Phoenix.

Aktuell hat man noch ca. 60.000 Wahlzettel zu zählen und glaubt, dass dies bis spätestens Sonntag erledigt ist.


Wollte Nevada nicht schon heute abend ein Wahlergebnis bekannt geben ?

Seit einem Tag veröffentlichen die schon keine neuen Zwischenergebnisse über die Wahlauszählung mehr und das bei gerade mal etwa 1.600.000 Wählern.

Der Bundesstaat, der den Wahlsieg Bidens sicher machen könnte, braucht extra lange. Hoffentlich lassen die sich nicht von teils bewaffneten Trump-Anhängern vor den Wahllokalen beeinflussen !


Vielleicht liegt es aber auch daran das während der Auszählung teilweise republikanische Wahlbeobachter ausgeschlossen wurden. Das Türen verschlossen und Fenster verhängt wurden. Das damit ein demokratisches Grundrecht bei der Wahl gebrochen wurde.


Oder weil bewaffnete "Urnenwächter" nichts bei Auszählung verloren haben.

"Republikanische Wahlbeobachter", Du hast sie doch nicht mehr alle.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Aurargint » 05.11.2020, 19:48

Der eine glaubt nicht an Wahlbetrug, der andere nicht , daß Corina mehr als ein Schnupfen ist. Jedem das seine... smilie_11


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Outback 1403 und 18 Gäste