Aktuelle Zeit: 07.03.2021, 10:55

Silber.de Forum

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020

Umfrage endete am 02.11.2020, 08:01

Joe Biden
43
40%
Donald Trump
65
60%
 
Abstimmungen insgesamt: 108

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1436
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 02.11.2020, 19:29

haehnchen03 » 02.11.2020, 18:48 hat geschrieben:stimmt.
Aber dennoch sind nicht ganze Nationen über Deutschland verwundert.


Es wird sich in jeder Nation gewiß auch eine größere oder kleinere Gruppe finden lassen welche in der Tat nicht verwundert ist.

Selbst pflege ich Kontakte zu
Engländern
Walisern
Einem Isländer (der einzige Mensch welchen ich ohne Waffe an der Schläfe zu zu einer Mc D. Filiale fahre)
Basken
Kantabriern
Andalusiern
Einem Bretonen
Franzosen
Slowaken
Tschechen
Flamen
Polen
Ukrainern
Russen
Einer Lettin
Litauern
Griechen
Bulgaren
Rumänen
Kanadiern
Thais
Vietnamesen
Einer Philippnia
welche es durchaus sind.

Aus meinem Bekanntenkreis ähnliche Einschätzungen bezüglich der ihnen bekannten Italiener,Brasilianer,Portugiesen,Finnen,Kroaten,Ungarn,Serben,US-Amerikaner,Japaner, Hongkong-Chinesen,Koreaner,Schweizer und Iren.

Das heißt nun nicht daß man in all den aufgezählten Nationen nicht auch Leute finden kann welche dies nicht sind.

Was die medialen Leitmeinungen etlicher dieser Nationen angeht so sind durchaus ebenso wesentlich mehr kritische Töne und Untertöne zu vernehmen als sie hierzulande dem Konsumenten zur Verfügung gestellt werden.

Auch in der NZZ.

Das FB Profil Trumps weist mittlerweile ca. 1/4 Mio. zusätzlicher Positivreaktionen vom Stichtag an gerechnet auf.
Zur Erinnerung: Ab ca. 1,5 Mio. zusätzlicher Positivreaktionen hätte ich Trump die besseren Chancen eingeräumt.

Anzeigen
Silber.de Forum
WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon WhiteWarrior » 03.11.2020, 05:57

Seit den grossen Ausschreitungen und Plünderungen im Frühjahr 2020 haben mehr als 4 Millionen Amerikaner zum ersten mal eine scharfe Schusswaffe gekauft. Die registrierten Schusswaffenbesitzer wählen zu über 90 % Republikaner.
Die überwiegende Mehrheit von den neuen 4 Millionen wird Trump wählen. Das könnte das Zünglein an der Waage werden.

Kaum einer kauft eine scharfe Schusswaffe und wählt dann Biden.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon IrresDing » 03.11.2020, 07:01

Woher nimmst du die Annahme es gäbe 4 Mio neue Waffenbesitzer? Offizielle Statistiken gibt es hierzu nicht. Lediglich die Background Checks des FBI sind ein Anhaltspunkt. Die Tagesschau meldet folgendes, woran ich nicht zweifle:

„Seit März hat sich dem FBI zufolge die Zahl der Amerikaner, die eine Waffe besitzen um 2,5 Millionen erhöht.“ Tagesschau, Stand 27.10.20

Die neun Waffenbesitzer wählen zu mehr als 90% Trump? Sicher vorwiegend. Aber so hoch?

Und selbst wenn, was macht das aus? Hätten sie einen Tag vor dem Waffenkauf nicht auch schon Trump gewählt? Die wählen doch nicht Trump wegen der Waffe sondern es verhält sich genau anders herum: Trumpwähler kaufen sich wahrscheinlicher eine Waffe.

Nur weil ich mir Waffen kaufen kann, würde ich weder Trump, noch die AfD, wählen. Wenn ich überhaupt eine der im Bundestag vertretenen Parteien wählen würde, wäre das vermutlich die FDP oder eine CDU, sofern Merz sich durchsetzt. Wahrscheinlich wähle ich aber sowieso nicht.

Ich würde nicht zu viel in diese Zahlen rein interpretieren. Trump hat auch meiner Meinung nach Chancen. Aber letztlich nur, weil er es immer wieder hin bekommt einen gewissen absulutistischen, egomanen Stil zu pflegen ohne jedoch bei seinen Anhängern in Frage gestellt zu werden. Das ist in einer Demokratie grotesk und kurios zugleich.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7566
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon san agustin » 03.11.2020, 07:40

Trump greift jammernd und flehend nach jedem sich bietenden kleinen Ästchen um sich noch ein paar Stimmen zu holen

Die letztzen Tagen behauptet er sogar das Joe Biden nach einem Sieg einen jahrenlangen Corona Shutdown will und sogar dann Schulen und Kirchen schliessen will.
Den 4.Juli will er auch abschaffen

Na wenn das nicht nochmal ein paar Wähler an die Urnen treibt smilie_11

Ich bleibe dabei: der Wahlsieg Biden erfolgt eindeutig und alternativlos
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1509
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 03.11.2020, 08:13

san agustin » 03.11.2020, 07:40 hat geschrieben:Trump greift jammernd und flehend nach jedem sich bietenden kleinen Ästchen um sich noch ein paar Stimmen zu holen

Die letztzen Tagen behauptet er sogar das Joe Biden nach einem Sieg einen jahrenlangen Corona Shutdown will und sogar dann Schulen und Kirchen schliessen will.
Den 4.Juli will er auch abschaffen

Na wenn das nicht nochmal ein paar Wähler an die Urnen treibt smilie_11

Ich bleibe dabei: der Wahlsieg Biden erfolgt eindeutig und alternativlos


Schulen sind bei uns teilweise geschlossen. Kirchen, Synagogen und Moscheen haben komischerweise auf während Mussen schließen müssen. Gehe davon aus das nahezu jede Moschee voller ist als ein Museum. Warum man die offen lässt und Restaurants schließt erschließt sich mir auch nicht. Das dieses alles komplett geschlossen wird wenn die passenden Zahlen erzeugt werden ist sicher. Nach Aussagen unserer geliebten Kanzlerin und den Herrschaften die gerade Corona bestimmen , wird dieses auch noch so lange bleiben wie Zahlen hochbleiben und es keine Impfung etc. gibt. Eine ähnliche Politik auch jetzt schon in vielen „Demokratischen „ Städten und Regionen.
Unsere Linken würden ebenfalls gerne einige Nationalfeiertage abschaffen. So wie ebenfalls jeder große Name aus der Historie der nicht ins linke Weltbild passt gerade mit Schmutz besudelt wird. Denkmäler von Menschen mit einer großen geschichtlichen Bedeutung werden vom Sockel geholt. Bücher werden zensiert, hier reicht es schon nicht Gendergerecht geschrieben zu haben oder die „falschen“ stereotypen zu bedienen usw. usw.
All das passiert seit Jahren in den USA und nimmt gerade richtig Fahrt auf. Die Zerstörung der angestammten Kultur und ein Umschreiben der Geschichte hat Tradition im Sozialismus.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7566
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon san agustin » 03.11.2020, 08:27

Guten Morgen Hannoveraner

Ich weis nicht wie nun Deine Antwort auf mein Posting zu deuten ist.
Passt irgendwie nicht zusammen

Ich kenne Deine Anfänge ja hier im Forum sehr gut als es bei Dir um Deine Lebensplanung/Rente ging mit Bezug EM

Aber nun bist Du irgendwie aus der Bahn geworfen worfen und schreibst und redest dich in den politschen Thread um Kopf und Kragen

Müssen wir uns Sorgen machen ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1509
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Hannoveraner » 03.11.2020, 08:31

san agustin » 03.11.2020, 08:27 hat geschrieben:Guten Morgen Hannoveraner

Ich weis nicht wie nun Deine Antwort auf mein Posting zu deuten ist.
Passt irgendwie nicht zusammen

Ich kenne Deine Anfänge ja hier im Forum sehr gut als es bei Dir um Deine Lebensplanung/Rente ging mit Bezug EM

Aber nun bist Du irgendwie aus der Bahn geworfen worfen und schreibst und redest dich in den politschen Thread um Kopf und Kragen

Müssen wir uns Sorgen machen ?

Nö? Warum?
Was daran ist falsch?
All das das passiert gerade
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1541
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon black religion » 03.11.2020, 08:40

san agustin » 03.11.2020, 07:40 hat geschrieben:....
Ich bleibe dabei: der Wahlsieg Biden erfolgt eindeutig und alternativlos


Dein Wort in Gottes Ohren.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5635
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Bumerang » 03.11.2020, 08:46

Ohhh, san augustin,

das ist mal ein "schöner Angriff".

Der springende Put ist, dass die Entscheidung für EM in 90% der Fälle eine Entscheidung gegen das System ist.
Das wird vielen jetzt so richtig bewusst. Ich dachte auch mal, es reicht sich nur gegen das Geldsystem zu positionieren. Es wird nun deutlicher, dass es nicht so ist.

Ich muss hier lifesgood zitieren, sinngemäß, als er sagte, "wir sollten uns nicht auf ein Crash freuen".
War das weise Voraussicht oder "nur" Angst vor wirtschaftlichen Probleme?

Schließt sich das Demokratiefenster? Hoffen wir mal nicht. Die Aussichten sind aber nicht gut.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7566
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon san agustin » 03.11.2020, 09:06

Bumerang » 03.11.2020, 08:46 hat geschrieben:Ohhh, san augustin,

das ist mal ein "schöner Angriff".

Der springende Put ist, dass die Entscheidung für EM in 90% der Fälle eine Entscheidung gegen das System ist.
Das wird vielen jetzt so richtig bewusst. Ich dachte auch mal, es reicht sich nur gegen das Geldsystem zu positionieren. Es wird nun deutlicher, dass es nicht so ist.

Ich muss hier lifesgood zitieren, sinngemäß, als er sagte, "wir sollten uns nicht auf ein Crash freuen".
War das weise Voraussicht oder "nur" Angst vor wirtschaftlichen Probleme?

Schließt sich das Demokratiefenster? Hoffen wir mal nicht. Die Aussichten sind aber nicht gut.


Guten Morgen Bumerang

auf was spezielles zielst Du bei mir hin ?

Hier würde gerne eine charmantere Alternative geboten bekommen als was hier im Forum gerne gepredigt wird: es hilft nur die Pistole an der Schläfe :shock: 8)

Ich empfinde mein Leben bzw. meine Lebenssituation in jeglicher Hinsicht als lebenswert
Why not ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7566
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon san agustin » 03.11.2020, 09:07

black religion » 03.11.2020, 08:40 hat geschrieben:
san agustin » 03.11.2020, 07:40 hat geschrieben:....
Ich bleibe dabei: der Wahlsieg Biden erfolgt eindeutig und alternativlos


Dein Wort in Gottes Ohren.


Keine Sorge smilie_01
Zur Not tragen wir Mr.Trump persönlich aus dem Oval Office
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon Outback 1403 » 03.11.2020, 09:23

Chinese » 31.10.2020, 16:44 hat geschrieben:Zunächst mal bekommt die Bevölkerung die Regierung die es wählt und dadurch letztendlich auch verdient. Das ist in Washington nicht anders als in Berlin.

Aus amerikanischer Sicht geht es weniger um die Personen Trump oder Biden. Hier stehen sich unversöhnlich zwei ähnlich große politische Blöcke gegenüber die zu keinen Kompromiss (momentan) fähig sind.

Man kann nur hoffen, egal wer die Wahl gewinnt, das man wieder einen Weg zueinander findet.

Die USA ist ähnlich wie Europa derart auf einen absteigenden Ast das hier eigentlich ein Sanierer oder gar Insolvenzverwalter das sagen haben müsste.

Politisch ist ein Veränderungswille bei der Bevölkerung weder in Deutschland noch den USA in Sicht. Der Tanz auf der Titanic geht weiter. Es könnte nur die Kapelle die zum Untergang spielt mit Biden wechseln. Je nach Geschmack der Träumer auf der Titanic.


Das ist doch auch wieder so eine Legenbildung, die durch die Medien betrieben wird.

Adenauer wurde bei seiner ersten Wahl mit einer Stimme Mehrheit gewählt! War Deutschland denn damals auch " gespalten " ?

Das Theater mit der Stimmenauszählung bei Busch junior anlässlich seiner ersten Wahl, Gerichtsentscheidung über die entscheidenden Wahlstimmen in Florida. Dann waren wohl die USA auch vor über 20 Jahren schon gespalten? Und wenn ja, wieso ist es denn Obama in 8 Jahren Amtszeit nicht gelungen, diese sog. " Spaltung " zu überwinden? Immerhin ist er doch " Friedensnobelpreisträger ". smilie_11

Es liegt wohl eher in der Natur der Sache, dass es - wie der Volksmund schon sagt - zu einem Thema immer 2 Meinungen gibt.

Neu ist in den letzten Jahren, dass die " andere Meinung " diffamiert wird, in dem man ihr " eine Spaltung der Gesellschaft " vorwirft.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6382
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon haehnchen03 » 03.11.2020, 09:26

Bumerang wir sind hier im Präsidenten Thread.
Da haben deine Zusammenbruchstheorien keinen Platz. Und deine 90% sind auch frei erfunden.
Es gibt sehr viele EM Menschen welch nur zur Streuung und Diversifizierung EM kaufen.
Münzsammler gibt es ja auch noch.
Ein paar Ortschaften im New Hampshire haben schon gewählt da hat der Donald schon eine Ortschaft gewonnen. Ob das reicht bezweifle ich sehr.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1541
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon black religion » 03.11.2020, 09:35

Outback 1403 » 03.11.2020, 09:23 hat geschrieben:....Dann waren wohl die USA auch vor über 20 Jahren schon gespalten?


Die USA waren schon immer gespalten. Nicht nur in schwarz/weiß.Little Italy, Greek Town, China Town, Korea Town.... Charmant, oder nur Beleg einer gespaltenen Gesellschaft?
Und jetzt gibt Trump allen radikalen Kräften die Legitimation zu Gewalt, bzw. ist er der Treibstoff dazu. Eine Radikale unterstützt er sogar unverhohlen, die andere prangert er an und treibt die Spaltung der Gesellschaft voran.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl 2020?

Beitragvon IrresDing » 03.11.2020, 09:36

Herrgott, lass diesen Tag einfach schnell herum gehen. :roll:
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste