Aktuelle Zeit: 29.10.2020, 08:09

Silber.de Forum

Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Schwarzmarkt
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 12.06.2017, 21:18

Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon Schwarzmarkt » 22.09.2020, 20:18

In Köln kommt ein neuer Anlageskandal ins Rollen: Investoren haben dort einer Firma 45 Millionen Euro für Goldkäufe anvertraut - jetzt ist bei dem Unternehmen niemand mehr zu erreichen.

https://www.manager-magazin.de/finanzen ... 42151830fd
Wenn du sie mit Wissen nicht überzeugen kannst, verwirre sie mit Schwachsinn.

Anzeigen
Silber.de Forum
GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon GSP-Sammler » 22.09.2020, 21:20

gepostete Artikel sollten auch ohne Abo lesbar sein, sonst kann man sich diese posts auch sparen

Schubi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 05.10.2016, 23:30

Re: Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon Schubi » 22.09.2020, 21:29

GSP-Sammler hat geschrieben:gepostete Artikel sollten auch ohne Abo lesbar sein, sonst kann man sich diese posts auch sparen


Also ich konnte aussuchen mit Werbung weiterlesen oder Abo...

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon Alteisen1965 » 22.09.2020, 21:50

Zitat aus dem Artikel:
<< "Erneut haben Anleger einem unbekannten Unternehmen, das ihnen zweistellige Renditen versprach, viel Geld anvertraut." >>

Beim Geld hört die Freundschaft auf. Das rationelle Denken aber auch.

Versuche mal, bei Deinem Nachbarn 100 € zu leihen. In der Regel wird er Dir die Tür vor der Nase zuknallen.
Gehst Du mit 'nem Krokoleder-Koffer zu wildfremden Leuten und versprichst ihnen 100% Rendite innerhalb einer Woche, dann rennen sie auf Strumpfsocken zur Bank und nehmen 'ne Hypothek dafür auf.
Alles schon da gewesen, bei der Dotcom-Blase.

Kann ich nicht nachvollziehen, deswegen hält sich mein Mitleid in ziemlich engen Grenzen... smilie_08
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

xailu14
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 22.11.2013, 20:40
Wohnort: Bodensee

Re: Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon xailu14 » 22.09.2020, 23:28

Immer das Gleiche: Gier frist Hirn!

und

das bekannte Gegenparteirisiko!

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1198
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon Hannoveraner » 22.09.2020, 23:39

xailu14 hat geschrieben:Immer das Gleiche: Gier frist Hirn!

und

das bekannte Gegenparteirisiko!

Erstes wollte ich auch schreiben
Mein Mitleid hält sich in Grenzen
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Razzia bei Bonus.Gold Gmbh

Beitragvon IrresDing » 23.09.2020, 04:04

PIM und Bonus.Gold haben die selben Wurzeln. Ein perfekter Bericht hierzu: https://app.handelsblatt.com/finanzen/r ... 79214.html

Seit spätestens 2017 schaut unsere Staatsanwaltschaft und die BaFin mal wieder gekonnt weg. Es sollte durch die Vergangenheit dieser Behörden nun wirklich eindeutig bewiesen sein, dass diese ganz bewusst wegsehen. Deutschland ist nicht erst seit heute ein El Dorado des Anlagebetrugs. Das ist es schon seit vielen Jahren, beklatscht von unserer Politik der schwarzen Null die wenig Raum für genügend Fahnder, Ermittler und Kapazitäten in Aufsicht und Justiz lässt. Die BaFin wird sich unterdessen wieder raus reden und die Justiz wird diese Amtspflichtverletzungen decken. Wen interessiert denn schon noch Wirecard? Das ist doch bereits gesackt. Ebenso vor ein paar Jahren der Containerbetrug P&R, der Immobetrug S&K, der neue anbahnende Betrugs-Skandal rund um die GPG, usw. Bestimmt habe ich die meisten vergessen.

Durch alle diese Skandale schlängelt sich die BaFin gekonnt durch und schützt teilweise durch Leerverkaufsverbote die Machenschaften. Und die Staatsanwaltschaft erlaubt sich einen Braun festzunehmen, dem Marsalek schaut sie jedoch zu, wie er sich nach Good Old Russia mit vermutlich einer Menge Bitcoins absetzt. Hey! Sie hat doch auf „Aktenzeichen xy ungelöst“ nach ihm gefahndet. smilie_11 Die Justiz hat schließlich Wirecard mit ihren Ermittlungen gegen Journalisten der Financial Times vorher auch gedeckt. Von daher wundert es mich nicht.

Liebe Leute, verlasst euch auf euren Verstand. Die BaFin und die StA sind eher Kontraindikatoren. Wenn sie überhaupt etwas machen, dann durchfegen durch das längst verlassene sinkende Schiff.

Nicht umsonst ist Deutschland eines der beliebtesten Ziele für die Geldwäsche der Mafia.

Aber ja, wie ich bereits sagte, ist etwas besseres durch diese chronisch unterfinanzierte Gurkentruppe auch nicht zu erwarten. Lieber verballern wir unser Geld in Europa oder sonst wo. Oder in Hauptstadt- und Regionalflughäfen, das ist auch sehr beliebt.

Ich empfehle: https://sven-giegold.de/unaufgedeckte-finanzskandale/
smilie_01


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste