Aktuelle Zeit: 15.06.2021, 09:50

Silber.de Forum

Steuer auf Xetra-Gold usw.

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1264
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Steuer auf Xetra-Gold usw.

Beitragvon domrepp » 28.07.2020, 09:05

https://boerse.ard.de/anlageformen/rohs ... ld100.html

https://www.youtube.com/watch?v=87L5z97smKU

Die Rechnung zur Begleichung der Corona Schulden wird schneller präsentiert als ich erwartet habe. Mein Lieblingsminister wird wieder aktiv - und das sollten ggf. auch diejenigen, die ein derartiges Produkt wie Xetra-Gold investiert sind.
Auch ich hatte in den letzten Monaten mal nach Alternativen zum physischen Besitz gesucht, eher für Silber, aber das ist damit passe. Ich bin gespannt, wo noch alles an der Steuerschraube gedreht werden wird - dahingehend kennt die Kreativität bekanntlich keine Grenzen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Steuer auf Xetra-Gold usw.

Beitragvon IrresDing » 28.07.2020, 12:52

Ich sehe die Gründe anders.

Wir haben mittlerweile 14 Billionen $ Anleihen mit negativer Rendite. Diese treffen auf 12 Billionen Gold. Xetra Gold hat die Anlage in Gold auch für große Anleger sehr leicht gemacht, da sie die Logistik und Lagerung übernehmen.

Der Staat tut also gut daran diese Anlage madig zu machen.

https://www.handelsblatt.com/meinung/mo ... 42654.html

Was ich viel interessanter finde ist, mit welchem Abschlag Xetra Gold zum physischen privaten Gold in Zukunft gehandelt werden wird.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Steuer auf Xetra-Gold usw.

Beitragvon Bumerang » 31.07.2020, 07:22

Warum sollte Xetra Gold mit Abschlag gehandelt werden?? Zum einen bekommt man immer das Geld zum Spot oder das Gold wenn nicht gerade "3,5 Gramm" oder so.


Was das Handelsblatt angeht, kann ich nur sagen, lächerlich!

Nur so ist zu erklären, dass der Goldpreis in Zeiten von Corona, Nullzins und kaltem Wirtschaftskrieg steigt und steigt


Bisher warf das "Relikt"keine Zinsen, nun
tun's die tollen Finanzprodukte auch nicht aber Gold kauft man "weil es schön und der Anleger verwirrt ist".

Ich habe gelernt, dass die Dreistigkeit der Lügen keine Grenzen kennt. Den Begriff Lügenpresse mochte ich nie. Inzwischen beginne ich es zu verstehen.

Ich habe diese Selektionsfunktion von Google News (wenn man nach rechts wischt), zu lieben gelernt.

Wenn ich eine dreiste Lüge sehe, ob Wirtschaft, Corona etc, völlig egal, dann gehe ich auf die drei Punkte und wähle,

"Keine Artikel von XYZ anzeigen"

Seit dem ich das konsequent mache, bin ich viel ruhiger. smilie_07

Die meisten Seriösen Medien haben das Niveau von RTLII & Co längst "überholt".

Sie werden bald wie DDR Fernsehen werden. Alle schauen "Westfernsehen", nur aus dem Netz.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Steuer auf Xetra-Gold usw.

Beitragvon IrresDing » 31.07.2020, 08:40

Die Verlinkung war als Quelle für die Zahlen gedacht und nicht als inhaltlich diskutabler Bericht. Vor allem sollte man schon zwischen Meinungsbeitrag (hier) und Berichterstattung unterscheiden können. Die Selektionsfunktion und Filterblaseneinstellungen in Ehren aber das hat gleich überhaupt nichts mit Xetra Gold zu tun.

Ein Disagio deshalb, da Xetra Gold einen wesentlichen Nachteil für den mittelfristigen Privatanleger darstellt. Wie Nachteile grundsätzlich gehandelt werden haben wir in ähnlicher Form jüngst an der COMEX gesehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Steuer auf Xetra-Gold usw.

Beitragvon Bumerang » 31.07.2020, 11:55

IrresDing hat geschrieben:Die Verlinkung war als Quelle für die Zahlen gedacht und nicht als inhaltlich diskutabler Bericht. Vor allem sollte man schon zwischen Meinungsbeitrag (hier) und Berichterstattung unterscheiden können. Die Selektionsfunktion und Filterblaseneinstellungen in Ehren aber das hat gleich überhaupt nichts mit Xetra Gold zu tun.

Ein Disagio deshalb, da Xetra Gold einen wesentlichen Nachteil für den mittelfristigen Privatanleger darstellt. Wie Nachteile grundsätzlich gehandelt werden haben wir in ähnlicher Form jüngst an der COMEX gesehen.



Ich habe meine Antwort ja beitragsbezogen begonnen!

Deine Aussage bezgl des Abschlags habe ich so interpretiert, dass er sich durch die künftige Besteuerung ergeben wird, nicht durch die
grundsätzliche Schwäche des Papiergoldes, die ja vor der Besteuerung auch besteht.

Das Medien Thema war ja offensichtlich ein "Nachsatz" der sich aber jetzt nach deiner Erklärung - es ginge um Gold vs Papiergold - erst Recht kein OT mehr ist.

Ich mag in einer Blase landen. Doch Beiträge aus einer anderen Blase werden mir auch nicht weiterhelfen. Ich schalte nicht Quellen ab, nur weil die eine andere Position vertreten als die meinige, sondern jene die offensichtlich völligen Humbug erzählen und auch noch tendenziös sind. Ich verschwende meine Energie nicht mehr damit.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
Schwarzmarkt
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 12.06.2017, 21:18

Re: Steuer auf Xetra-Gold usw.

Beitragvon Schwarzmarkt » 03.09.2020, 10:56

Die Bundesregierung rückt von der geplanten Besteuerung von Gewinnen bei Gold-ETCs ("Exchange Traded Commodities") vorerst wieder ab.

Im Entwurf für das Jahressteuergesetz 2020, den das Kabinett am 2. September beschlossen hat, ist die bisher vorgesehene Änderung des maßgeblich Paragrafen 20 Absatz 1 Nr. 7 des Einkommensteuergesetzes nicht mehr enthalten. Davon profitieren börsennotierte Edelmetall-Anleihen, die einen Lieferanspruch grammgenau verbriefen. Mit diesen ETCs realisierte Kursgewinne sind nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei, hatte der Bundefinanzhof entschieden und das Finanzministerium per Erlass bestätigt.

https://www.boerse-online.de/nachrichte ... 1029558831
Buy high. Sell higher.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hannoveraner und 14 Gäste