Aktuelle Zeit: 01.10.2020, 14:11

Silber.de Forum

Pleitewelle bei Kinos

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Geek
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2019, 13:32

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Geek » 06.12.2019, 14:34

Der Mensch ist ein Individuum. Und Meinungen können nicht unterschiedlicher sein als hier in diesem Forum. smilie_24

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon John Doe Silver » 06.12.2019, 15:28

.
Zuletzt geändert von John Doe Silver am 24.01.2020, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5551
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Bumerang » 06.12.2019, 16:44

Habe den Beitrag zu den Kinobesucher in Österreich gleich Mal geprüft. Konnte ja nicht sein, dass die Aussis so anders ticken. Tja, die Wahrheit, die nicht mit zitiert würde, stand weiter unten. 2018 brachen die Zahlen um 12% ein. Also eine kleine Erholung von 5% von Basis 88, also 4,5%. Das Wetter hat noch mitgeholfen.

Wie in Allen Monopol/Oligopol Branchen, da gehört(e) die Filmindustrie dazu, bringt das Internet große Veränderungen.

Es gibt viele Schauspieler, die mindestens so gut sind,wie die aus Hollywood, ohne 100 Mio zu verlangen.
Genau so Regisseure und Produzenten.
Früher hatten die aber keine Chance, ihre Filme in einem Kino zu zeigen. Sonst war das Kino weg vom Fenster. Der Markt war zu. Ist jetzt vorbei.

Warum ein Schauspieler Millionen verdient, war mir nie klar.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon graurock » 06.12.2019, 17:26

Die gleiche Frage stelle ich mir bei Fußballern :mrgreen:

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Aurargint » 06.12.2019, 18:57

graurock hat geschrieben:Die gleiche Frage stelle ich mir bei Fußballern :mrgreen:


smilie_01

Benutzeravatar
Geek
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2019, 13:32

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Geek » 06.12.2019, 19:08

Das beste in meinem Kino sind die großen Sitze und die Beinfreiheit.

Und latürnich der Popcorn.

Lautstärke ist nicht so mein Fall und 3D Brillen hasse ich wie die Pest. smilie_24

stoffe67
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 01.07.2010, 21:05
Wohnort: Southern-Bavaria

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon stoffe67 » 06.12.2019, 20:40

Zum Verdienst der Fußballern habe ich dieselbe Meinung.
Wobei ich den Eintritt für ein Bundesligaspiel nicht als übertrieben teuer erachte. Wir hatten neulich eine Diskussion in kleiner Runde über die Eintrittspreise für Großveranstaltungen. Ein befreundetes Paar fand die 260,- für circa 110 Minuten Mucke des Headliners, die Opener waren grottenschlecht und unbekannt, als ziemlich happig. Ich stellte das in Relation zur Fußballbundesliga, da bezahle ich 340,- für 17 Heimspiele an Eintritt, was die Beiden vergleichsweise günstig empfanden. Du gehst eben auch raus, ist die Eintrittskarte bezahlt, egal was das Wetter macht oder wo der Gegner, sowie das eigene Team steht, wenn es sich nur irgendwie einrichten lässt.
Zum Kino, bei zunehmend vielfältigerem Unterhaltungsangeboten wird es für jede einzelne Branche schwerer Leute zu gewinnen.
Vor ewigen Zeiten, gab es in unserer Stadt Freitags, wie Samstags, das Angebot eines großen Lichtspielhauses mit 6 oder 7 innenliegenden Kinos. In jedem davon lief ein anderes Gene des Filmes. Beginn 23 Uhr bis 5 Uhr morgens. Du konntest stets den Saal wechseln, Herbst wie Winter wurde dies vom Publikum sehr gut angenommen. Eintritt lag so um die 13-15,- DM. Kino für 1- oder 2,60 DM das kannte ich nicht, hier lagen die Preise Ende der 70er gut über 5 DM.
Ich war sicher 10 Jahre nicht mehr, Danke das hier darüber geschrieben wurde.
Es wird aufwärts gehen, es wird abwärts gehen, es wird nicht untergehen.

Benutzeravatar
KookaDieter
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 26.07.2019, 16:51

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon KookaDieter » 06.12.2019, 21:35

Tykon hat geschrieben:Mir persönlich ist Kino schon seit Jahren zu teuer. Das Preis-/Leistungsverhältnis paßt für mich einfach nicht. Überteuerte Getränke und Snacks tun ihr Übriges dazu bei.

Hinzu kommt noch, dass ich, im Vergleich zu den Kinos vor Ort, Zuhause ein deutlich besseres Bild geliefert bekomme. Und dank 65" TV ist das auch kein Mäusekino.



So ist es leider. Die Preise sind schlicht und ergreifend oft deutlich zu hoch
Gedankenverschmelzung. "Als ich das letzte Mal die Worte 'Meinen Geist zu deinem Geist' hörte, hatte ich zwei Wochen lang Kopfweh"

kanightlife
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 11.04.2013, 07:48
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon kanightlife » 07.12.2019, 08:49

So 2x je Quartal gehen wir meistens.

Zuletzt Das perfekte Geheimnis mit meiner Frau und die Eiskönigin 2 mit den 2 Mädels.

In 12 Tagen Star Wars 9. sowas geht nur im Kino. Zu Hause kannst das trotz 65 Zoll UHD und THX 7.1 vergessen.

Als ich in den 2000ern in Star Wars 1 war und bei der Fanfare das ganze Kino aufgestanden ist und applaudiert hat....unbeschreiblich

In meiner Teeniezeit und Anfang der 20er war ich jede Woche.

In großen Palästen mit 5-10 Restaurants dabei und 10 Sälen aufwärts immer ein Erlebnis.

Kino.....dafür werden Filme gemacht.

Kanightlife

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 978
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Tykon » 07.12.2019, 10:38

kanightlife hat geschrieben:In 12 Tagen Star Wars 9. sowas geht nur im Kino. Zu Hause kannst das trotz 65 Zoll UHD und THX 7.1 vergessen.

Als ich in den 2000ern in Star Wars 1 war und bei der Fanfare das ganze Kino aufgestanden ist und applaudiert hat....unbeschreiblich

Die Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Ich empfinde andere Kinogäste eher als störend. Insbesondere auf den Plätzen neben mir. Das perfekte Kino ist für mich quasi leer.
Wenn ich ins Kino gehe, dann kurz bevor ein Film abgesetzt wird. Da gehen dann nur noch ne Handvoll Leute in die Vorstellung. Da hat man kaum jemanden neben oder vor sich.

Der o.g. Film gehört für mich zu den wenigen, die mich noch ins Kino ziehen würden. Wenn da nicht die schlechte Bildqualität wäre .... HD sieht Zuhause einfach besser aus. Das kann auch die große Leinwand nicht wett machen. Was nützt mir die große Leinwand, wenn das Bild nicht paßt.
Ganz schlimm hatte ich dieses Gefühl bei Herr der Ringe. Selten im Kino so ein grottiges Bild erlebt.

Der letzte Kinobesuch war für Downton Abby smilie_01

Die Hauptgründe gegen Kino sind für mich aber die Nebensachen
- schlechter Sitzkomfort (man kann quasi seine Sitzposition nicht nennenswert ändern)
- überteuerte Getränke und Snacks (2 Stunden ohne was trinken geht gar nicht)
- ich kann den Film nicht anhalten, wenn ich aufs Klo muß

Dem gegenüber bietet mir das Kino nur einen einzigen Vorteil: ich sehe einen Film ca. 6 Monate früher als Zuhause.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Aurargint » 07.12.2019, 11:54

Tykon hat geschrieben:
kanightlife hat geschrieben:In 12 Tagen Star Wars 9. sowas geht nur im Kino. Zu Hause kannst das trotz 65 Zoll UHD und THX 7.1 vergessen.

Als ich in den 2000ern in Star Wars 1 war und bei der Fanfare das ganze Kino aufgestanden ist und applaudiert hat....unbeschreiblich

Die Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Ich empfinde andere Kinogäste eher als störend. Insbesondere auf den Plätzen neben mir. Das perfekte Kino ist für mich quasi leer.
Wenn ich ins Kino gehe, dann kurz bevor ein Film abgesetzt wird. Da gehen dann nur noch ne Handvoll Leute in die Vorstellung. Da hat man kaum jemanden neben oder vor sich.

Der o.g. Film gehört für mich zu den wenigen, die mich noch ins Kino ziehen würden. Wenn da nicht die schlechte Bildqualität wäre .... HD sieht Zuhause einfach besser aus. Das kann auch die große Leinwand nicht wett machen. Was nützt mir die große Leinwand, wenn das Bild nicht paßt.
Ganz schlimm hatte ich dieses Gefühl bei Herr der Ringe. Selten im Kino so ein grottiges Bild erlebt.

Der letzte Kinobesuch war für Downton Abby smilie_01

Die Hauptgründe gegen Kino sind für mich aber die Nebensachen
- schlechter Sitzkomfort (man kann quasi seine Sitzposition nicht nennenswert ändern)
- überteuerte Getränke und Snacks (2 Stunden ohne was trinken geht gar nicht)
- ich kann den Film nicht anhalten, wenn ich aufs Klo muß

Dem gegenüber bietet mir das Kino nur einen einzigen Vorteil: ich sehe einen Film ca. 6 Monate früher als Zuhause.


Genauso mache bzw. sehe ich das auch! smilie_01 Was ich jedoch nicht verstehe: "2 Stunden ohne was trinken geht gar nicht." Warum? smilie_08

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7317
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon san agustin » 07.12.2019, 11:56

@ Tykon

Deine Ausführungen überzeugen mich nicht.

Wir sind eine satte,faule und undankbare Gesellschaft geworden

Kino ist Nostalgie und Kult.
Wir sollten auch diesen Baustein unserer Geschichte nicht einfach aufgeben

Cinemax ist auch immer ein Ort emotionales mit Mitmenschen zu teilen.
Es kann durchaus lebendig sein bei einem Kinobesuch zusammen mit anderen Menschen zu lachen, zu weinen und zu klatschen

Diese Erlebniss ist zu Hause ,,blutarm,,

Ich werde mich bis zum Ende meines Lebens an den Abspann von SCHINDLERS LiSTE erinnern und das Schweigen danach.
In den Gesichtern und deren Körpersprache nach verlassen des Kinosaales.

Aber eins muss ich leider zugeben:
Die Qualität wird schlechter an guten Filmen

Ich mag Geschichte, Drama und Emotionen
Ich hasse grösstenteils Komödien und Actionfilme,aber auch deshalb weil die Amerikaner einfach einen dummen Humor besitzen
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Geek
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1079
Registriert: 07.06.2019, 13:32

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Geek » 07.12.2019, 12:03

durchdenwind hat geschrieben:Ich bin ja so`n kleiner Hygienefreak:
Im Kinosaal graust`s mir zwischenzeitlich, irgendetwas anzufassen... smilie_42
Die 3D-Brillen waren der Oberhorror!


Dann wird's schwer eine Tür aufzumachen. Ich wasche mir einfach öfters am Tag die Hände. :wink:

B13crew
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 15.01.2019, 07:57

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon B13crew » 08.12.2019, 07:21

Wir hatten bisher eine recht schöne Tradition.
Wir gingen einmal im Jahr ins Kino. Das ganze an Silvester. Nur eine handvoll Leute im Saal und freie Platzwahl. Was will man mehr (abgesehen von einem vernünftigen Film).
Geschmeidig in in die 20 Uhr Vorstellung, vorher noch was essen und nach dem Film gemütlich wieder nach Hause.

Oberbayer84
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 27.06.2014, 17:07
Wohnort: Chiemgau

Re: Pleitewelle bei Kinos

Beitragvon Oberbayer84 » 08.12.2019, 09:41

Auch wenn zu Hause die Bild.- und Tonqualität sehr gut sind gehen wir sehr gerne ins Kino. Leider oft nur der Theorie. Ich hab mich schon dabei erwischt, als ich mir dachte, .... oh, jetzt macht das schöne Kino zu... !
Leider kam ich zur Einsicht, der „Kinobesucher“ der die Kinos nicht besucht, trägt zumindest eine Teilschuldverschreibung am Kinosterben.

:oops:
Bewertungen

http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=19275


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste