Aktuelle Zeit: 04.08.2020, 12:15

Silber.de Forum

Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1899
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon durchdenwind » 01.12.2019, 21:23

Ich wüßte in meinem Verwanten/-Bekanntenkreis nicht Einen, der mit Vrenelis irgend etwas anfangen könnte! smilie_24

Edit: Doch, meine Enkelin (7) ist total interessiert und hört genau zu... smilie_01
Zuletzt geändert von durchdenwind am 01.12.2019, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Alteisen1965 » 01.12.2019, 21:25

Sapnovela hat geschrieben:Ähhh? Nee!

...

Mit Selbst Schuld liegst Du schon richtig.


Das sehe ich auch so.


Mal was Anderes zum Thread-Thema:
Bei den EM-Schmelzen scheint es im Gegensatz zu den reinen Händlern gerade anders herum zu laufen.
Seit der Goldpreis im September auf 1400 € ging, hauen die Leute alles 'raus, was irgendwie nach EM aussieht, jedenfalls hier bei uns, nach Aussage meiner "Dealerin"...

Nun weiss man nicht, was diese Leute motiviert.
Vielleicht müssen sie Rechnungen bezahlen, vielleicht ist es auch so, wie in Sapnovela's Beispiel, daß die Leute lieber die Scheine in der Schublade haben, keine Ahnung.
Aber es gibt hier wohl einen spürbaren Anstieg an Verkäufen, fast schon eine Flucht ins Fiat... smilie_08

Hat da Jemand ähnliche Eindrücke, oder gehen hier bei uns nur die Uhren anders...?
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5803
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon lifesgood » 01.12.2019, 21:27

... ich schon. In meiner Familie könnte fast Jeder was damit anfangen.

Dennoch würde ich eine Geldforderung immer auch mit Geld ausgleichen, weil es dem Empfänger überlassen bleiben sollte, was er damit macht - das ist eine Frage des Respekts. Außerdem bekommt man ja gleich das Aluhut-Image smilie_10

Alteisen1965 hat geschrieben:Mal was Anderes zum Thread-Thema:
Bei den EM-Schmelzen scheint es im Gegensatz zu den reinen Händlern gerade anders herum zu laufen.
Seit der Goldpreis im September auf 1400 € ging, hauen die Leute alles 'raus, was irgendwie nach EM aussieht, jedenfalls hier bei uns, nach Aussage meiner "Dealerin"...

Nun weiss man nicht, was diese Leute motiviert.
Vielleicht müssen sie Rechnungen bezahlen, vielleicht ist es auch so, wie in Sapnovela's Beispiel, daß die Leute lieber die Scheine in der Schublade haben, keine Ahnung.
Aber es gibt hier wohl einen spürbaren Anstieg an Verkäufen, fast schon eine Flucht ins Fiat... smilie_08

Hat da Jemand ähnliche Eindrücke, oder gehen hier bei uns nur die Uhren anders...?


Manche sind eben in ihrer Papier- oder Giralgelddenke gefangen. Ich hatte dieser Tage mit einem alten Bekannten mailkontakt. Der hatte auch geschrieben, dass er wenn Gold nochmal auf 1.400 € / Oz geht, die paar Münzen, die er von seiner Mutter geerbt hatte, verkaufen möchte.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 01.12.2019, 21:44

Der wesentliche Teil der Vreneliverächtern und Erbverkäufer denkt keine Sekunde an eine Geldfunktion als längerfristiges Wertaufbewahrungsmittel.
Es geht um schnellen Konsum bzw. um unmittelbar verfügbares Fiat zum Zwecke des schnellen Konsums.

Und an dieser Stelle klinkt sich eine mächtige Industrie ein welche eben jenen schnellen Konsum steuert.

Werbung+Lifestylepropheten 24/7.

Besondere Hochachtung genießen devote Konsumzombies bei mir ebensowenig, dennoch bleibt die Frage ob der Einzelne wirkich die Schuld daran trägt daß er sich in diesen Käfig hat treiben lassen.

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Alteisen1965 » 01.12.2019, 21:55

lifesgood hat geschrieben:Manche sind eben in ihrer Papier- oder Giralgelddenke gefangen.


Ja, das ist wohl so.
Sehe ich bei meiner Mutter. Seit 82 Jahren eine sparsame (nicht geizige!) Frau, die immer einen Notgroschen vorhält.
Wenn ich ihr 'ne nagelneue Unze auf den Tisch legen würde und daneben das Geld in druckfrischen Hundertern, dann würde sie IMMER die Zettel wählen. Ist halt immer so gewesen. :wink:

Wenn ich dort um die Ecke ein paar Münzen kaufe und mir dann bei ihr meinen Kaffee abhole, dann zeige ich ihr auch mal meine Beute.
Hab' ihr auch schon erklärt, warum ich mein EM für einen Vorteil halte.
Aber was der Bauer nicht kennt, das frisst er auch nicht.

Das geht wohl den meisten Menschen so.
Beim Geld steht 'ne Zahl drauf, das kann jeder erfassen. Andere Werte, auch EM, sind abstrakt.

Vielleicht ist es auch die "Angst" vor den Kursschwankungen. EM könnte ja morgen weniger wert sein als heute. Vielleicht auch mehr, wer weiss das schon.
Auf dem Hunderter stand gestern auch die 100, nächste Woche und nächstes Jahr ebenfalls.
Daß die Tüten mit dem 100-€-Einkauf nächstes Jahr aber leichter zu tragen sein werden, steht auf einem anderen Blatt...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 994
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Silbermann 1984 » 01.12.2019, 21:55

Alteisen1965 hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:Ähhh? Nee!

...

Mit Selbst Schuld liegst Du schon richtig.


Das sehe ich auch so.


Mal was Anderes zum Thread-Thema:
Bei den EM-Schmelzen scheint es im Gegensatz zu den reinen Händlern gerade anders herum zu laufen.
Seit der Goldpreis im September auf 1400 € ging, hauen die Leute alles 'raus, was irgendwie nach EM aussieht, jedenfalls hier bei uns, nach Aussage meiner "Dealerin"...

Nun weiss man nicht, was diese Leute motiviert.
Vielleicht müssen sie Rechnungen bezahlen, vielleicht ist es auch so, wie in Sapnovela's Beispiel, daß die Leute lieber die Scheine in der Schublade haben, keine Ahnung.
Aber es gibt hier wohl einen spürbaren Anstieg an Verkäufen, fast schon eine Flucht ins Fiat... smilie_08

Hat da Jemand ähnliche Eindrücke, oder gehen hier bei uns nur die Uhren anders...?


Oftmals geerbt und dann wird das Zeug zu Fiat gemacht ,warum auch immer .

Die Eltern meiner Freundin,da sieht man es in der Ehe.

Ihr Vater ein sehr an Politik und Finanzwesen interessierter Mensch hat sich schon vor Jahren in diesem Thema belesen und ist zu dem schluss gekommen das es wohl besser ist etwas in Schwermetal vor zu halten .

In der Runde sind wir mal auf das Thema gekommen,seine Frau fragte ihn darauf hin ob er das Zeug nicht langsam mal verkaufen will.

Was solle man damit denn auch anfangen ,er hat es gleich abgebügelt smilie_11 .

So ist es aber bei vielen wenn sie dann was Erben wird es gleich zu Euronen für was auch immer gemacht.

durchdenwind hat geschrieben:Ich wüßte in meinem Verwanten/-Bekanntenkreis nicht Einen, der mit Vrenelis irgend etwas anfangen könnte! smilie_24

Edit: Doch, meine Enkelin (7) ist total interessiert und hört genau zu... smilie_01


Wenn das so bleibt würde ich ihr die Sammlung Vererben,sie weiß es dann wenigstens zu schätzen und haut nicht alles auf dem Kopf wo der Opa Jahrzehnte reingesteckt hat,die anderen würde ich in die Röhre schauen lassen :-P
Zuletzt geändert von Silbermann 1984 am 01.12.2019, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 994
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Silbermann 1984 » 01.12.2019, 21:58

Alteisen1965 hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:Manche sind eben in ihrer Papier- oder Giralgelddenke gefangen.


Ja, das ist wohl so.
Sehe ich bei meiner Mutter. Seit 82 Jahren eine sparsame (nicht geizige!) Frau, die immer einen Notgroschen vorhält.
Wenn ich ihr 'ne nagelneue Unze auf den Tisch legen würde und daneben das Geld in druckfrischen Hundertern, dann würde sie IMMER die Zettel wählen. Ist halt immer so gewesen. :wink:

Wenn ich dort um die Ecke ein paar Münzen kaufe und mir dann bei ihr meinen Kaffee abhole, dann zeige ich ihr auch mal meine Beute.
Hab' ihr auch schon erklärt, warum ich mein EM für einen Vorteil halte.
Aber was der Bauer nicht kennt, das frisst er auch nicht.

Das geht wohl den meisten Menschen so.
Beim Geld steht 'ne Zahl drauf, das kann jeder erfassen. Andere Werte, auch EM, sind abstrakt.

Vielleicht ist es auch die "Angst" vor den Kursschwankungen. EM könnte ja morgen weniger wert sein als heute. Vielleicht auch mehr, wer weiss das schon.
Auf dem Hunderter stand gestern auch die 100, nächste Woche und nächstes Jahr ebenfalls.
Daß die Tüten mit dem 100-€-Einkauf nächstes Jahr aber leichter zu tragen sein werden, steht auf einem anderen Blatt...


Aber eigentlich müsste sie die schlechte Zeit noch kennen wo Geld nichts mehr wert war und man für ein Päckchen Zigaretten alles bekommen hat,für Baumwolllappen dagegen nichts mehr .

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Alteisen1965 » 01.12.2019, 22:12

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:..., dennoch bleibt die Frage ob der Einzelne wirkich die Schuld daran trägt daß er sich in diesen Käfig hat treiben lassen.


Ist ein Lernprozess, der im Optimalfall auch vom Elternhaus eingeleitet wird.

Nicht Alles, was wir machen, hat einen Sinn.
Aber Alles, was wir machen, hat einen Grund!
Wenn sich Jeder einfach mal die Frage stellt, WARUM er für irgend Etwas sein Geld ausgibt, und OB das auch für irgend Etwas gut ist, dann ist man schon einen Schritt weiter.
Ich habe auch (gerade in meiner Sturm- und Drangzeit) gerne mal Geld verbrannt. Aber wenn's um Größenordnungen von Monatslöhnen ging, hatte ich schon immer eine gewisse Hemmschwelle.
Dann habe ich wirklich dreimal hin- und herüberlegt.
Natürlich hat auch immer mal wieder das "Haben wollen" gewonnen, aber im Großen und Ganzen habe ich nie geprasst.
Und ich habe nicht das Gefühl, daß mir mal irgend Etwas gefehlt hat.

Nachdenken kann Jeder. Und Übung macht den Meister... :)
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Alteisen1965 » 01.12.2019, 22:24

Silbermann 1984 hat geschrieben:Aber eigentlich müsste sie die schlechte Zeit noch kennen wo Geld nichts mehr wert war und man für ein Päckchen Zigaretten alles bekommen hat,für Baumwolllappen dagegen nichts mehr .


Naja, die Jüngste isse nicht mehr, aber mach sie mal nicht zu 'ner Antiqutät...! :)

1938 geboren, und 7 Jahre lang eine Menge miterlebt.
Als sie dann "mündiger" wurde, war das Gröbste ja schon durch...

Mit dem Geld, was sie hat(te), kann/konnte sie umgehen.
Die Rente ist schmal, aber sie kommt gut zurecht.
Und wenn ich ihr überhaupt mal unter die Arme greifen darf, dann höchstens Garten/Renovieren/Gardinen abnehmen, oder Chauffeur spielen, mehr nicht.
Und wenn sie sich mal Etwas gönnt, bezahlt sie das in bar.

Die Welt ist manchmal durchaus kleiner. Aber anscheinend auch nicht schlechter...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 01.12.2019, 22:34

lifesgood hat geschrieben: Außerdem bekommt man ja gleich das Aluhut-Image smilie_10



Da der Korridor innerhalb dessen man keinen Aluhut verpasst bekommt ohnehin zunehmend verengt wird wäre dies allerdings kein Problem.

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2464
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon libelle » 01.12.2019, 23:15

Alteisen1965 hat geschrieben:

Aber es gibt hier wohl einen spürbaren Anstieg an Verkäufen, fast schon eine Flucht ins Fiat... smilie_08

Hat da Jemand ähnliche Eindrücke, oder gehen hier bei uns nur die Uhren anders...?



In meinem Bekanntenkreis sieht es eher umgekehrt aus. Drei Neuzugänge, mit Schwerpunkt Gold in diesem Jahr.
Die negativ Zins Diskussion bringt auch mehr und mehr Menschen zum Nachdenken, stelle ich fest.
So langsam wachen die Leute auf, zu mindestens jene mit Kohle auf dem Konto.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5803
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon lifesgood » 01.12.2019, 23:35

Ich denke manche hier sehen das Thema Konsum als zu negativ. Ohne Konsum (der Anderen) wären viele hier gar nicht in der Lage sich Edelmetall zu kaufen.

Der selige Carl Lagerfeld hatte eine total gegenteilige Meinung, von ihm stammt das Zitat "Man muss Geld aus dem Fenster rauswerfen, damit es zur Tür wieder reinkommt"

Dennoch ist er nicht als armer Mann gestorben, sondern hat ein geschätztes Vermögen von ca. 400 Mio € hinterlassen.

Ich denke, die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Wirtschaft ist ein Kreislauf. Wenn keiner mehr was in den Kreislauf gibt, bekommt auch keiner mehr was aus dem Kreislauf.

Konsum, wenn man Freude dran hat, wieso nicht? Entscheidend ist die Gewichtung, im Verhältnis zu den Einnahmen und der Sparrate. Solange dieses Verhältnis stimmt ist alles gut.

Verschulden sollte man sich für Konsum natürlich keinesfalls.

Just my two cents ...

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Sapnovela » 02.12.2019, 23:31

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben: Außerdem bekommt man ja gleich das Aluhut-Image smilie_10



Da der Korridor innerhalb dessen man keinen Aluhut verpasst bekommt ohnehin zunehmend verengt wird wäre dies allerdings kein Problem.


Damit habe ich auch kein Problem mehr. Ich erinnere mich noch genau an die ganzen Sprüche als ich vor 12 Jahren ein Haus gekauft habe. "Mieten ist das neue Kaufen", "Bei der DiBa bekomme ich 3,5% Zinsen, bei Kaupthing Edge sogar 4%, warum soll ich mir dann irgendwelche Mieter ans Bein binden?" etc. Inzwischen sind die Sprüche verstummt. In einigen Jahren werde ich dann meinen Aluhut mit Stolz tragen und ihn vergolden smilie_37

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5516
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Bumerang » 03.12.2019, 11:37

Return of the Jedi...

...ich meine den Sapnovela den ich vor einigen Jahren zuletzt gesehen habe.... :wink:

Ich trage mein Alluhut inzwischen demonstrativ smilie_07

Die Besserwisser können nur Charts vorweisen, aber keine konkreten Erfolge
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 994
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Edelmetallhandel meldet Ansturm auf Goldmünzen und Goldbarren

Beitragvon Silbermann 1984 » 03.12.2019, 20:23

Bumerang hat geschrieben:
Ich trage mein Alluhut inzwischen demonstrativ smilie_07



Den hab ich wohl schon immer auf smilie_35 smilie_07 .

Hat auch was gutes wenn man für nicht ganz voll und für einen komischen "Spinner" gehalten wird.

Schwesterchen kam vorbei vollbehängt mit neuen Kettchen ,Edelstahl echt vergoldet ,ganz Stolz auf das neue Bling Bling smilie_11 ,gab ja auch das 13. Monatsgehalt,so viele schöne Euronen,beim Auszüge durchsichten wurde ihr ganz schwindelig :roll: .

Ich sag da ja nichts mehr :wink: ,danach hab ich mir erstmal die 2 neuen Chinapanda bestellt smilie_11 .

Der Aluhutträger findet nämlich das da das Geld besser aufgehoben ist als auf dem Girokonto oder dem Sparbuch mit 0,01% Verzinsung smilie_11


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste