Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 19:40

Silber.de Forum

"Macron, tritt zurück!"

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

"Macron, tritt zurück!"

Beitragvon derleichte » 02.12.2018, 11:36

In der französischen Hauptstadt hat es am Samstag Gewalt-Exzesse gegeben. Die Polizei berichtet von Hunderten Festnahmen, als Proteste der "Gelbwesten"-Bewegung gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron völlig aus dem Ruder liefen. smilie_12

Anzeigen
Silber.de Forum
san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6296
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon san agustin » 02.12.2018, 11:51

DIE Aufmachung des Thread ist ein wenig falsch formuliert.....richtiger wäre es:

''Macron, trete zurück!''

und überhaupt: Sonnenkönige treten nie zurück smilie_07
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon derleichte » 02.12.2018, 11:55


san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6296
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon san agustin » 04.12.2018, 18:53

Paris setzt Steuererhöhungen aus

na also, geht doch smilie_01

Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das die ,,Gelbwesten,, nun Geschichte sind
Ich denke eher, das hier trotz allem wöchentliche Demos anlaufen werden

allerdings hätte ich nicht gedacht, das der Sonnenkönig so schnell einlenkt, auch wenn es nur
eine Aussetzung für 6 Monaten sein soll - quasi eine Art ,,Winterpause,,
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon Unzen999 » 04.12.2018, 19:26

Ergo, aussetzen bis kurz nach den Europawahlen. Ein Schelm wer böses dabei denkt! Die Franzosen werden dem entzauberten Möchtegern nen bestimmten Finger zeigen!
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon derleichte » 04.12.2018, 20:10

Ich habe noch mit einer IGM Weste die Duisburger Autobahn für die 35-Stunden-Woche blockiert 8)
manchmal wünsche ich mir auch hier in Deutschland etwas mehr Widerstand!

Krügi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 09.10.2018, 16:05

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon Krügi » 05.12.2018, 12:20

derleichte hat geschrieben:manchmal wünsche ich mir auch hier in Deutschland etwas mehr Widerstand!

Mit der Meinung stehst du in Deutschland ziemlich alleine da, wenn man mal die Reaktionen auf den G20-Gipfel in Hamburg als Maßstab nimmt. Wirklich vergleichbar ist das aber wohl kaum

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon Unzen999 » 05.12.2018, 16:30

Frankreich bleibt spannend, nun hat nach den Gelbwesten und Schülern auch die Gewerkschaft der Landwirte Protestaktionen angekündigt.
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

wintertanne
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 11.06.2014, 17:35

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon wintertanne » 05.12.2018, 21:02

Krügi hat geschrieben:
derleichte hat geschrieben:manchmal wünsche ich mir auch hier in Deutschland etwas mehr Widerstand!

Mit der Meinung stehst du in Deutschland ziemlich alleine da, wenn man mal die Reaktionen auf den G20-Gipfel in Hamburg als Maßstab nimmt. Wirklich vergleichbar ist das aber wohl kaum


Ich meine es gibt durchaus viele Kundgebungen in Deutschland, auch mit vielen Teilnehmern.
Nur sind die Themen für viele uninteressant und daher kümmert es niemanden und sie sind friedlich, was keine mediale Resonanz erzeugt.
Und wenn die Demo dann doch einen gewissen Grad an Aggressionen auslöst, wird darüber debattiert wie blöd die Leute dort sind, anstatt darüber zu reden warum es zu solchen Demos kommt.

Darüber hinaus gibt es eben G20 und jetzt Paris. Leute die einfach nur gegen den Staat ankämpfen, ohne reden. Politik die glaubt diese "Spinner" sind Einzelphänomene, die kaum jemand hinter sich wissen. Die meint es gibt nur Guter Staat, böser Protestler.
Selbst friedliche Demos wurden schon mit Polizeigewalt aufgelöst. Tolle Demokratie.

Dennoch ist es verächtlich, wie am Wochenende ein Denkmal mit Füßen getreten wurde, welches für die errichtet worden war, die für ein freies Europa ihr Leben ließen. Die für eine bessere Zukunft aller gekämpft haben.
Ich spuke ebenso auf deren Gräber die dort randaliert haben, wie sie es auf den Ruhestätten gefallenener Freiheitskämpfern getan haben.

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon Unzen999 » 06.12.2018, 18:34

Weltklasse wie dieses Volk zusammenhält smilie_09 Jetzt kündigen auch die Polizeigewerkschaften unbefristete Streiks ab 08 Dezember an!
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6296
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon san agustin » 06.12.2018, 20:53

smilie_01

ich finde das auch bemerkenswert wie die franzosen auf die strassen gehen

ähnelt ja fast (der) einer Revolution smilie_02

Der Sonnenkönig sollte nie vergessen wie gross und stolz la grande Nation wirklich ist
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon Grandmaster » 06.12.2018, 22:42

san agustin hat geschrieben:Der Sonnenkönig sollte nie vergessen wie gross und stolz la grande Nation wirklich ist


Früher vielleicht. Aktuell ist die "la grande Nation" nur noch ein "Multi-Kulti-Melting-Pott". In wahrscheinlich 10 bis 20 Jahren sind von dieser Nation nur noch ein paar Baudenkmäler übrig, die an eine "la grande Nation" erinnern werden.

In Deutschland ist die Entwicklung ähnlich, nur zeitverzögert. Mit dem Unterschied, dass sich bereits heute und dann auch später sowieso kaum einer an diese Nation erinnern will.

Man freue sich also auf einen zukünftigen gesamteuropäischen Melting Pott mit rudimentären europäischen Wurzeln.

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon rosab2000 » 07.12.2018, 05:43

Wenn es reicht,dann reicht es! Siehe hier bei mir in Chemnitz. Leider wird dann medial alles so verdreht, dass es nach außen hin anders wirkt,als es tatsächlich ist/war! Das ist die traurige Wahrheit hier in D!

Btw.. und wenn man dann seinen "Arsch" erhebt, wird man nachträglich im Netz denonziert! Schlimmer wie in Stasi Zeiten! smilie_43

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3677
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon Finerus » 07.12.2018, 12:55

Schlimmer als zu Stasi-Zeiten? smilie_08

Nun, sicher bin ich nicht der einzige, der den real existierenden Unrechtsstaat namens DDR noch erleben konnte. In ihm wäre die hier vorgetragene Empörung angebracht gewesen, doch diesen Mut haben nur sehr wenige, besonders integre Menschen aufgebracht. Dazu war zweifellos mehr Mut erforderlich, als bei einer Pegida-Demo mitzumarschieren und x-beliebige Parolen zu skandieren. Nein, wer in der DDR offen in Opposition trat, tat dies unter Gefahr seiner Existenz, mitunter seines Lebens. Von solchen Zuständen sind wir aktuell Lichtjahre entfernt, zum Glück. Deshalb halte ich den Stasi-Vergleich bestenfalls für unbedacht. Für die aufrechten Menschen in der damaligen DDR sind solche Vergleiche wohl wie ein Schlag ins Gesicht.

Was mich aber eigentlich zum Anklicken dieses Diskussionsfadens veranlasste, war ein spontaner Kurzaufenthalt in der französischen Ferienunterkunft meiner Familie, den ich gerade beendet habe. Der Anlass war ein Einbruch. Auch ein paar der Nachbarn hat es erwischt. Zu holen gab es so gut wie nichts; die Sachschäden dürften den Wert der Beute um ein Vielfaches übertreffen. Daß die Täter je geschnappt werden, ist nach Auskunft der Polizei sehr unwahrscheinlich. Stattdessen verweisen die Beamten etwas hilflos auf den naheliegenden Verursacher: gleich an der nächsten Autobahnzufahrt haben die gilets jaunes ihr Lager aufgeschlagen. Und seitdem ist es auch mit Ruhe und Ordnung in den umliegenden Gemeinden vorbei. Der Polizeibericht verzeichnet jedenfalls eine Welle von Beleidigungen, Nötigungen, Sachbeschädigungen sowie Vandalismus - und in deren Kielwasser nun auch Diebstähle und Einbrüche.

Was soll daran Ausdruck einer gerechten Empörung des Volkes sein? Ich bezweifle, daß es den diversen Initiatoren, die aus einem diffusen Hintergrund agieren, je um ein gerechtes Anliegen ging. Vielmehr wurde von Anfang an Schmierentheater aufgeführt. Die simple Rahmenhandlung: Benzinpreise. Passend dazu die schlichte Kostümierung: gelbe Warnwesten. Geradezu primitiv jedoch die Motivation: rücksichtslose Interessenpolitik, bei Bedarf auch unter Einsatz von Gewalt.

Besten Gruß
Fin.

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: "Macron, tritt zurück!"

Beitragvon rosab2000 » 07.12.2018, 15:24

Hi Fin,

ich kann das leider nicht nachvollziehen! Nur wer hier dabei war, der kann darüber berichten wie es wirklich war! UND! was daraus gestrickt wurde! Wenn dann wie vorigen Freitag dann hier in Cafés Bilder hängen von Demonstranten, diese von irgend welchen linken Aktivisten als Nazis darauf beschimpft werden und offensichtlich auf diesen Plakaten dazu aufgerufen wird sie zu melden und sie deren Chefs in ihren Firmen zu melden, tut mir Leid! Dann ziehe ich genau DIESEN! Vergleich! Das ist eine Unart und unmöglich!
lg rosab2000


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste