Aktuelle Zeit: 25.10.2020, 03:17

Silber.de Forum

Helmut Kohl

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

silberhai

Re: Helmut Kohl

Beitragvon silberhai » 17.06.2017, 08:51

Kohl hat das große Glück gehabt in dieser bewegten Zeit Kanzler zu sein. Und er hat diese große Chance durchgezogen für die Einheit Deutschlands , dafür Respekt.
Für mich sind es jedoch die mutigen Ostdeutschen die das alles ermöglicht haben.
Und großen Respekt auch vor der DDR Führung das sie die Nerven behalten haben , denn wo gibt es einen Umsturz einer Regierung anderswo auf der Welt ohne einen einzigen Toten?
Und auch großen Respekt den Ostdeutschen die auf einmal ins kalte Wasser geschmissen wurden. Von einen auf den anderen Tag in einem anderen System zu leben mit allen Auswirkungen die wir alle kennen.
Die Westdeutschen sollen sich mal vor Augen halten wenn es andersrum gekommen wäre , oh Gott oh Gott , ich glaube 50% würden heute noch eine psychologische Betreuung benötigen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
weissbart
Silber-Guru
Beiträge: 3066
Registriert: 25.03.2011, 19:20
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Helmut Kohl

Beitragvon weissbart » 17.06.2017, 10:02

Moin,

was mir noch in Erinerung geblieben ist:
Angetreten ist er mit dem Slogan eine geistig-moralische Wende einzuleiten. Da hat er Wort gehalten. Am Ende hatten wir schwarze Kassen und einen Spendensumpf in einem vorher nicht bekannten Umfang.

gruss
weissbart

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 765
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Outback 1403 » 17.06.2017, 10:18

weissbart hat geschrieben:Moin,

was mir noch in Erinerung geblieben ist:
Angetreten ist er mit dem Slogan eine geistig-moralische Wende einzuleiten. Da hat er Wort gehalten. Am Ende hatten wir schwarze Kassen und einen Spendensumpf in einem vorher nicht bekannten Umfang.

gruss
weissbart


Ja, der Spendensumpf war schon gigantisch. Waren es denn mehr als 20 Mio DM?

Schwachzocker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 25.06.2015, 17:58
Wohnort: Kiel

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Schwachzocker » 17.06.2017, 11:38

Unzen999 hat geschrieben:... Eine Frage noch würde jemand mit seinem Nachbarn gemeinsame Kasse machen, ich nicht!

Würdest Du einem Verein beitreten und Deine Mitgliedsbeiträge bezahlen?

Benutzeravatar
Chinese
Silber-Guru
Beiträge: 2183
Registriert: 30.07.2011, 14:44

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Chinese » 17.06.2017, 11:54

Ich bin sehr überrascht das hier Helmut Kohl so viele eher negativ sehen.

Aus meiner Sicht war die Widervereinigung ein großes Meisterstück. Das Ihm das so wenig gedankt wird verwundert doch. Aus meiner Sicht hat er eine solide Basis für Deutschland und auch für ein Europa geschaffen. Das die nachfolgenden Regierungen so wenig daraus gemacht und insbesondere Frau Merkel samt Schäuble mit Ihrer Europapoltik angerichtet haben, geht doch nicht auf seine Kappe.

Aus meiner Sicht war er sicherlich ein großer und weitsichtiger Politiker. Er war nicht meine "Wellenlänge". Da hat mir Schröder in seiner Art wesentlich besser gefallen. Trotzdem hat er wahrscheinlich historisch betrachtet am meisten bewegt. Das insbesondere Die letzten 10 Jahre alles so leichtfertig und unbedacht durch unsere geliebte Wegweiserin verspielt wird erscheint mir an so einem Tag des Gedenkens sehr tragisch.

Man hätte ja auch aus seinem Vermächtnis vieles positiv weiterentwickeln können.
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Benutzeravatar
Unzen999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Unzen999 » 17.06.2017, 12:00

@Schwachzocker, zu der Frage, ich bin in keinem Verein. Der Hintergrund der Aussage beinhaltet das wenn es um das liebe Geld geht doch die meisten Reibungspunkte entstehen und ich sehe die EU z.Zt. nur als zerstrittenen Haufen. Auch die neue Forderung des IWF in den starken Staaten die Zinsen niedrig zu halten und dort die Inflation weiter anzukurbeln (Enteignung und das noch über einen längeren Zeitraum) ist doch wieder ein Schlag in das Gesicht jedes solide wirtschaftenden AN. Aber unsere schwache Regierung wird das wieder als alternativlos und umumkehrbar verkaufen.
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7332
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Helmut Kohl

Beitragvon san agustin » 17.06.2017, 12:05

silberhai hat geschrieben:Kohl hat das große Glück gehabt in dieser bewegten Zeit Kanzler zu sein. Und er hat diese große Chance durchgezogen...........

...............


Und auch großen Respekt den Ostdeutschen die auf einmal ins kalte Wasser geschmissen wurden. Von einen auf den anderen Tag in einem anderen System zu leben mit allen Auswirkungen die wir alle kennen.
.....


eine chance zu bekommen und eine chance zu nutzen ist wie tag-und-nacht !
DIESE chance in diesem moment auch im kurzen zeitfenster umsetzen zu können war
nur möglich weil helmut kohl bei fast allen (bis auf thatcher) allierten hohen respekt und vertrauen genoss

gorbatschow hat den aussagen helmut kohl mehr vertrauen geschenkt als seinen eigenen generelen
als es in den tagen des mauerfalles eng wurde.

was hatten sich den die ostdeutschen vorgestellt, wie sich dadurch der alltag verändert ?

an allen nörglern, motzern und besserwissern:
jeder von uns hat in dieser republik die möglichkeit die geschicke des landes zu verändern
bzw. mitzugestalten, in dem einfach in die politik gegangen wird
so lange das nicht passiert, machen es andere menschen - so what ?!
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

emma2000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 15.10.2011, 19:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Helmut Kohl

Beitragvon emma2000 » 17.06.2017, 12:47

So ist es

Benutzeravatar
Unzen999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Unzen999 » 17.06.2017, 15:51

san agustin hat geschrieben:
silberhai hat geschrieben:Kohl hat das große Glück gehabt in dieser bewegten Zeit Kanzler zu sein. Und er hat diese große Chance durchgezogen...........

...............


Und auch großen Respekt den Ostdeutschen die auf einmal ins kalte Wasser geschmissen wurden. Von einen auf den anderen Tag in einem anderen System zu leben mit allen Auswirkungen die wir alle kennen.
.....


eine chance zu bekommen und eine chance zu nutzen ist wie tag-und-nacht !
DIESE chance in diesem moment auch im kurzen zeitfenster umsetzen zu können war
nur möglich weil helmut kohl bei fast allen (bis auf thatcher) allierten hohen respekt und vertrauen genoss

gorbatschow hat den aussagen helmut kohl mehr vertrauen geschenkt als seinen eigenen generelen
als es in den tagen des mauerfalles eng wurde.

was hatten sich den die ostdeutschen vorgestellt, wie sich dadurch der alltag verändert ?

an allen nörglern, motzern und besserwissern:
jeder von uns hat in dieser republik die möglichkeit die geschicke des landes zu verändern
bzw. mitzugestalten, in dem einfach in die politik gegangen wird
so lange das nicht passiert, machen es andere menschen - so what ?!



Zu dem letzten Absatz: Grundsätzlich ja, aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Ener meiner Kollegen war ein Ortsvorsteher einer kleinen Gemeinde in der Grafschaft. Ich habe direkt mit ihm zusammengearbeitet und mitbekommen wie oft er nicht da war. Bauausschutzsitung da, treffen bei der Kreisverwaltung, Ratssitzung, man will ja auch wiedergewählt werden und muß sich ja auf Beerdigungen der Gemeinde blicken lassen ect. Echtzeit war er nur die Hälfte der Arbeitszeit da. Und warum war es möglich ja genau er/wir waren/sind im öffentlichen Dienst. Wie sieht das für den Arbeiter aus, ich glaube die sind schon länger im BT ausgestorben (LEIDER) weil das kaum ein Chef mitmachen würde!
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4683
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Friedrich 3 » 17.06.2017, 17:45

Ohne Zweifel hat Helmut Kohl viel für sein Land getan dafür bekommt er meinen Respekt.
Genausoviel hatte er mit Spendensumpf und sonstigen Mauschelein zu tun, wofür man ihn verachten sollte.

Aber seien wir doch mal ehrlich.Beckenbauer kauft die WM in Deutschland.Der Herr Höhnes veruntreut Millionen,dagegen sind die 2 Millionen Spendengelder ein lächerlicher Betrag.Höhnes wird wieder zum Präsidenten gemacht und alles jubelt.Das Finanzamt hat er mit lächerlichen Beträgen ruhig gestellt.Keinen störts....

Ohne Kohl würde ich heute nicht in Bayern leben.Nur durch seine schnelle Vereinigung wurde verhindert, das die alten Riegen im Osten einen "Föderalstaat" schaffen konnten.Wäre so ein Konstrukt entstanden, dann hätte es noch zu Aufständen mit Toten kommen können...
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1391
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 17.06.2017, 21:16

Schwachzocker hat geschrieben:
Unzen999 hat geschrieben:... Eine Frage noch würde jemand mit seinem Nachbarn gemeinsame Kasse machen, ich nicht!

Würdest Du einem Verein beitreten und Deine Mitgliedsbeiträge bezahlen?


Wuerdest du einem Verein beitreten, in dem Du Beitraege bezahlst und andere die von dir finanzierten Annehmlichen in Anspruch nehmen, aber selber nichts dazu beisteuern?

Benutzeravatar
weissbart
Silber-Guru
Beiträge: 3066
Registriert: 25.03.2011, 19:20
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Helmut Kohl

Beitragvon weissbart » 17.06.2017, 22:59

Friedrich 3 hat geschrieben:Ohne Zweifel hat Helmut Kohl viel für sein Land getan dafür bekommt er meinen Respekt.
Genausoviel hatte er mit Spendensumpf und sonstigen Mauschelein zu tun, wofür man ihn verachten sollte.

Aber seien wir doch mal ehrlich.Beckenbauer kauft die WM in Deutschland.Der Herr Höhnes veruntreut Millionen,dagegen sind die 2 Millionen Spendengelder ein lächerlicher Betrag.Höhnes wird wieder zum Präsidenten gemacht und alles jubelt.Das Finanzamt hat er mit lächerlichen Beträgen ruhig gestellt.Keinen störts....



Moin,

mann könnte also sagen, dass die geistig-moralische Wende sehr nachhaltig und ein voller Erfolg war.

Ich weiß, das ist jetzt etwas bösartig formuliert.

gruss
weissbart

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Ric III » 18.06.2017, 02:05

Schwachzocker hat geschrieben:
Unzen999 hat geschrieben:... Eine Frage noch würde jemand mit seinem Nachbarn gemeinsame Kasse machen, ich nicht!

Würdest Du einem Verein beitreten und Deine Mitgliedsbeiträge bezahlen?


Meine Eltern hatten meine DLRG Beiträge gezahlt als ich dort mit 9-10-11-12 Jahren aktiv war.

Daß sich im Verlauf des Erwachsenwerdens die Interessenlage verändert dürfte bekannt sein.Ich teilte meinen Eltern mit daß mein Interesse daran erloschen sei.
"Macht nix,wir sehen das als Spende und zahlen weiter."

Nachdem ich auf diese Weise insgesamt etwa 26-27 Jahre Mitglied war und mir über mehrere Ecken die Klüngelgeschichten aus dem entsprechenden Ortsverband zu Ohren kamen mußte ich bei meinen Eltern schon recht nachhaltig darauf drängen diese "Mitgliedschaft" z u beenden.

Oder generell:

Seine Mitgliedsbeiträge in einem Verein zu zahlen ist ein Ding.Wenn die Verinssatzungen allerdings dahingehend geändert werden daß ich darüber hinaus auch noch für die privaten Finanzschwierigkeiten anderer Mitglieder verantwortlich sein soll fangen bei etlichen Menschen eben Austrittsüberlegungen an.

Zu Kohl.

Nachdem die Leiche nun sogar für ein europäisches STAATSBEGRÄBNIS (Eu-Staat??) mißbraucht werden soll und die Brüsseleliten das Ableben des Mannes völlig ungeniert in ihre "EU-is doll-Propaganda" einflechten sehe ich mich an mein ursprüngliches "de mortuis nil nisi bene" auch nicht mehr gebunden.

Was Kohl nun zum Zusammenbruch der sozialistischen Regime in Mittel-und Osteuropa beigertagen haben soll wird wohl ein ewigens Gehemins der Adenauerhaus-Fan-Boys bleiben müssen.

Dann wäre noch das da: https://en.wikipedia.org/wiki/9th_G7_summit

oder das:

https://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel

Die Wahlkampfankündigung (um 1983) die Anzahl der Anatolier massiv zu reduzieren war dann ab etwa Mitte der 90er in den ersten No-Go-/Areas auf ihre Substanz zu überprüfen.

Dann hätten wir noch den Umstand daß unter Kohl die Linksdrift in der Union begann(Pizza Connection).
Auf Seiten der Union beteiligt u.a. Klöckner,Pofalla,Laschet und K-Gruppen-Positionen der 70er in Gestalt der Grünen salonfähig wurden.

Die Verbandelung mit der Bertelsmanngruppe /Friede Springer trägt bereits erste berlusconieske Züge und nehmen die aktuellen Kampagnenmedien schon voraus.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7332
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Helmut Kohl

Beitragvon san agustin » 01.07.2017, 13:02

smilie_12

ein europäischer staatsakt, welcher in dieser art einzigartig ist und
auch nicht mehr so geben wird !

bewegend, mit ehrlichen persönlichen reden

die ausendarstellung kohl war und ist bei weitem respektvoller und verdienstvoller als
in deutschland selber

das vermächtnis ist und bleibt: der architekt der einheit und vater europas

freiheit, frieden und nochmals frieden steht über alles in europa
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 3017
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Helmut Kohl

Beitragvon Aurifer » 01.07.2017, 15:38

smilie_24
Zuletzt geändert von Aurifer am 18.08.2017, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn jemand ein Problem mit dir hat, lass es ihm. Es ist seines!


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste