Aktuelle Zeit: 15.06.2021, 09:17

Silber.de Forum

Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3544
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Finerus » 21.02.2017, 10:16

Höchstens 10%, würde ich auch sagen. Öffentlich ist die Diskussion insofern, als das Thema von bestimmten Medien überhaupt aufgegriffen wurde. Das gilt aber für viele Diskussionen zu Themen, die die breite Masse kalt lassen.

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon lifesgood » 21.02.2017, 10:24

Eine Bestandsprüfung ist das Eine. Eine Buchprüfung das Andere.

Selbst wenn die Bestände vorhanden sind (was ich mir durchaus vorstellen kann) können diese ja mehrmals verliehen und versprochen sein.

Solange keiner die physische Ware will, stellt das ja auch kein Problem dar. Und wenn jemand die physische Ware will, dann dauert das eben ein wenig länger bis das buchhalterisch zurechtgerückt wird und in die passende Form gegossen wird ;)

Frank the tank hat geschrieben:Kann man sich evtl. darauf einigen, dass jedem seine Meinung zugestanden wird!
Wenn in der Diskussion keine Veränderung der gegensätzlichen Meinung erreicht wird, ist das eben so.
Und den ganzen Kram mit Metallhutträger könnt ihr euch auch sparen ....
Grüße


... ich für meinen Teil habe kein Problem, wenn jemand anderer Meinung ist als ich, dafür ist so ein Forum ja da, sich auch mal mit anderen Meinungen auseinandezusetzen. Deshalb muss man ja die eigene Meinung nicht zwangsläufig ändern.

Aber manche User haben eben einen gewissen Missionierungsdrang und meinen Jeden, der anderer Meinung ist, von der eigenen Meinung überzeugen zu müssen und wenn es mit Endlospostings sein muss.

Ich sehe mir mittlerweile genau an, wer in einem Thread postet und stelle mir die Frage, ob ich mir das antun will. Häufig ist die Antwort Nein und so wird aus einer Meinungsvielfalt einen Meinungseinfalt.

Just my two cents ...

lifesgood

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2626
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 21.02.2017, 10:45

Wenn jemand vehement seine Meinung vertritt, ist das von mir aus auch OK.

Irgendwann macht eine Erwiderung keinen Sinn mehr, weil man keinen Konsens erzielen kann.
Dann einfach die Meinung stehen lassen mit dem Hinweis "Es wurde bereits alles gesagt, nur nicht von jedem" (Karl Valentin). Ich bin jetzt raus.

Ich werde trotzdem weiter Infos zum Thema einstellen, jeder kann sich seine Gedanken zum Thema machen und ggf. neue Denkanstöße zu Gemüte führen. Deshalb bin ich auch hier angemeldet!

Gerade, wie von lifesgood geschrieben, Papiergold (Ansprüche auf Gold) vs physisches Gold.
Bestandsprüfung vs Buchprüfung
Grüße

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 21.02.2017, 11:53

Finerus hat geschrieben:Solange jedem das Recht auf eine eigene Meinung zugestanden wird (Bumerang eingeschlossen), wird diese Diskussion Denkanstösse liefern.


Für Manche hier eine unüberwindbare Hürde.

Wenn man die Diskussion mal zusammenfasst, kommen folgende Aussagen zusammen.

1) Die Buba macht krumme Dinge
2) Die BuBa macht keine krumme Dinge
3) Die Menschen interessieren sich eh nicht dafür.



Für die Position 1 werden Indizien ins Spiel gebracht. Die gibt es zuhauf. Harte Beweise gibt es nicht. Für keine der Positionen! Das Fehlen dieser Beweise zusammen mit den gesetzlichen Regelungen zur Unabhängigkeit der BuBa werden von den Vertretern der Position 2 als "Beweis" für ihre Position(2) und damit gegen die Position 1 gebracht. Was natürlich nicht sein kann.


Dann gibt es noch die Position 3. Diese Aussage wir oft als quasi Rechtfertigung für "die BuBa macht krumme Dinge" gebracht. Das ist auch falsch. Gerade wenn es so wäre, müsste man etwas dagegen machen.

Diese simple Logik wird leider ignoriert. Stattdessen wird die Diskussion von manchen Teilnehmer auf die persönliche Ebene gebracht. Glaub sie wirklich, das würde nicht auffallen??

Ansonsten nichts grundsätzlich Neues zu diesem Thema hier.

smilie_24
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 657
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon redtshirt » 21.02.2017, 12:20

Wenn man behauptet dass die BuBa krumme Dinge macht muss man das Beweisen. Kann man es nicht beweisen macht sie alles "richtig". Nachdem was ich mal in Sozialkunde gelernt habe muss Schuld bewiesen werden und nicht Unschuld. Es gibt auch genug Indizien, dass die USA nie auf dem Mond waren. Die Aussage, dass die BuBa kein oder weniger Gold besitzt ist genauso richtig/falsch wie die Aussage, dass die BuBa viel mehr Gold besitzt.
Wenn jemand täglich Verträge im zweistelligen Millionenbereich schließt sollte er den Unterschied zwischen Glauben und Wissen kennen. Außerdem kann nur ein Gericht Recht sprechen, denn Recht haben (subjektives Gefühl) und Recht bekommen sind unterschiedliche Dinge.

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2626
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 21.02.2017, 12:27

Die BuBa ist unabhängig. Der kann keiner was.
Siehe folgenden Link:

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/w ... 12180.html

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon $ilver $urfer » 21.02.2017, 12:28

Bumerang hat geschrieben:Dann gibt es noch die Position 3. Diese Aussage wir oft als quasi Rechtfertigung für "die BuBa macht krumme Dinge" gebracht. Das ist auch falsch. Gerade wenn es so wäre, müsste man etwas dagegen machen.

Wer sieht denn darin eine Rechtfertigung? Es geht doch lediglich darum die Handlungen der BuBa nachzuvollziehen. Beweise müssen sie eh nix, aber solange keinerlei öffentlicher Druck herrscht und sich kaum jemand mit der Thematik beschäftigt, wäre es schon sehr sonderbar wenn sie einen Beweis antreten würde. Wer das also als Indiz auffasst, dass mit dem Gold etwas nicht stimmt, liegt falsch.
Und wenn du dich nicht immer so verrennen würdest, dann würdest du das auch zugeben.

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2626
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 21.02.2017, 12:32

Die paar Hansels, die das interessiert, sind nicht relevant.
Daher sieht die BuBa auch keinerlei Veranlassung irgend etwas zu beweisen oder zu widerlegen.
Daher werden auch weiterhin Theorien pro und contra grassieren.

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon $ilver $urfer » 21.02.2017, 12:45

Frank the tank hat geschrieben:Die paar Hansels, die das interessiert, sind nicht relevant.
Daher sieht die BuBa auch keinerlei Veranlassung irgend etwas zu beweisen oder zu widerlegen.
Daher werden auch weiterhin Theorien pro und contra grassieren.

:!:
Und dieses Verhalten der BuBa ist absolut nachvollziehbar, unabhängig davon ob sie etwas zu verbergen hat oder nicht. Das ist alles worum es mir ging. Aber eine gewisse Person hier kann das leider nicht begreifen.

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2626
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 21.02.2017, 12:53

Es darf also weiterhin spekuliert werden ....

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon $ilver $urfer » 21.02.2017, 12:55

Absolut :D

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 908
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Outback 1403 » 21.02.2017, 12:57

Frank the tank hat geschrieben:Es darf also weiterhin spekuliert werden ....



Klar doch, jeder kann mit seiner Zeit anfangen was er will. Denke, neben dir wirst du in Deutschland sicher noch 5-6 weitere Personen finden....

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 21.02.2017, 14:39

$ilver $urfer hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben:Dann gibt es noch die Position 3. Diese Aussage wir oft als quasi Rechtfertigung für "die BuBa macht krumme Dinge" gebracht. Das ist auch falsch. Gerade wenn es so wäre, müsste man etwas dagegen machen.

Wer sieht denn darin eine Rechtfertigung?


Lese dir die letzten Seiten und wirst sehen, wie oft sinngemäß gesagt wurde, "weil es niemanden interessiert, was die BuBa macht, kann sie machen was sie will, denn sie darf das".


$ilver $urfer hat geschrieben:Es geht doch lediglich darum die Handlungen der BuBa nachzuvollziehen. Beweise müssen sie eh nix, aber solange keinerlei öffentlicher Druck herrscht und sich kaum jemand mit der Thematik beschäftigt, wäre es schon sehr sonderbar wenn sie einen Beweis antreten würde.


Ja, es geht um die Nachvollziehbarkeit! Wie soll man die Handlungen der BuBa aber nachvollziehen, wenn manche bezugnehmende auf das Gesetz und das angeblich fehlende Interesse an dem Thema, die Diskussion unterbinden? Wenn alle Institutionen ihr Job immer richtig machen würden, bräuchten wir keine Verwaltungsgerichte. Die haben wir aber und sie sind auch sehr gut beschäftigt! Anscheinend sind die Institutionen nicht unfehlbar. Ob die BuBa das ist??

Dass kein öffentlicher Druck auf die BuBa herrscht ist leider auch falsch. Genau das Gegenteil ist der Fall.

http://www.handelsblatt.com/politik/kon ... 86978.html

http://www.handelsblatt.com/politik/kon ... 03668.html

http://ef-magazin.de/2014/11/28/6001-go ... frankreich

http://www.gold-action.de/initiative.html

Das wird einfach so behauptet, obgleich das Internet voll davon ist. Ich habe nur einige Links hier eingestellt. Wird das was bringen? Vermutlich nichts. Nach spätestens 5 Seiten wird wieder behauptet, es gäbe keinen Druck und niemand interessiert sich dafür.

Man sieht im HB Artikel, wie schnell die Politik der BuBa zur Seite springt, unabhängig von der Partei! Ist das nicht verdächtig?

Warum hat sich die Bundesbank just in den letzten Jahren den Hintern aufgerissen, um das Gold heim zu holen? In GB ist sogar die Queen zwischen den Barren spazieren gegangen. Blöd das Trump nicht schon vor 5 Jahren gewählt wurde, da hätte man ne perfekte Ausrede.


$ilver $urfer hat geschrieben:Wer das also als Indiz auffasst, dass mit dem Gold etwas nicht stimmt, liegt falsch.
Und wenn du dich nicht immer so verrennen würdest, dann würdest du das auch zugeben.


Ich sehe viele Indizien. Auf eines würde ich mich nie verlassen. Das ist im übrigen genau so eine Taktik. Es wird oft nur ein Aussage bewertet. Das Große und Ganze unterm Tisch fallen gelassen. Ist ja ungleich einfacher. Der Gegner muss dann quasi die ganze Geschichte immer wieder neu auftischen. Das ist auch nicht gut.

Wenn ich mich verrannt hätte, wäre es doch so einfach, es mit einigen wenigen plausiblen Argumenten zu zeigen. Wo bleiben sie? Es kommen nur eigene Vermutungen oder Bezugnahmen auf den Status Quo. Wenn das nicht reicht dann Sätze die mit "Du" anfangen.

Glaubst Du tatsächlich, ich hätte es eigentlich eingesehen, dass ich falsch liege, aber traue mich nicht das zuzugeben?!
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon $ilver $urfer » 21.02.2017, 14:55

Du brauchst hier nichts von Gegnern erzählen. Ich bin nicht dein Gegner. Mir geht es um diesen einen Punkt. Und da bleibe ich dabei, egal wie viele Links du raussuchst. Allein aus diesem Forum könntest du wahrscheinlich problemlos 1000 raussuchen. Ändert aber nix daran, dass es kein Schwein außer uns interessiert. Dein erster Link hat aber eine schöne Überschrift "Wird Inventur des Bundesbank-Goldes zur Staatsaffäre?". Das war 2012 und die Antwortet lautet ganz klar nein. Vielleicht ändert sich das in ein paar Jahren, aber ich kann nur bewerten was heute ist.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 21.02.2017, 17:26

$ilver $urfer

Gegner war nicht auf dich persönlich gemünzt, sondern generell. Magst Du das Wort nicht? Dann ersetze ihn mit Mitstreiter. Das "kein Schwein außer uns interessiert" interpretiere ich mal als nur wenige Menschen in der BRD interessiert es. Was ist wenig und wie wenig ist schon viel genug? Es geht auch nicht um die Massen, die steigen ein wenn Gold teur sein wird. Sobald größere Player sich ein Vorteil davon versprechen wird es passieren. oder aber weil das System nicht mehr funktioniert. Gold benötig gar nicht die Aufmerksamkeit der Massen um wieder offizielle Währung zu werden.


Inzwischen hat der Godfather himself (wieder) gesprochen.

http://www.zerohedge.com/news/2017-02-2 ... d-standard

"The risk of inflation is beginning to rise...Significant increases in inflation will ultimately increase the price of gold." As such, "investment in gold now is insurance. It’s not for short-term gain, but for long-term protection.”

“We would never have reached this position of extreme indebtedness were we on the gold standard, because the gold standard is a way of ensuring that fiscal policy never gets out of line.”





The gold standard was operating at its peak in the late 19th and early 20th centuries, a period of extraordinary global prosperity, characterised by firming productivity growth and very little inflation.



But today, there is a widespread view that the 19th century gold standard didn’t work. I think that’s like wearing the wrong size shoes and saying the shoes are uncomfortable! It wasn’t the gold standard that failed; it was politics. World War I disabled the fixed exchange rate parities and no country wanted to be exposed to the humiliation of having a lesser exchange rate against the US dollar than it enjoyed in 1913.



Britain, for example, chose to return to the gold standard in 1925 at the same exchange rate it had in 1913 relative to the US dollar (US$4.86 per pound sterling). That was a monumental error by Winston Churchill, then Chancellor of the Exchequer. It induced a severe deflation for Britain in the late 1920s, and the Bank of England had to default in 1931. It wasn’t the gold standard that wasn’t functioning; it was these pre-war parities that didn’t work. All wanted to return to pre-war exchange rate parities, which, given the different degree of war and economic destruction from country to country, rendered this desire, in general, wholly unrealistic.



Today, going back on to the gold standard would be perceived as an act of desperation. But if the gold standard were in place today we would not have reached the situation in which we now find ourselves. We cannot afford to spend on infrastructure in the way that we should. The US sorely needs it, and it would pay for itself eventually in the form of a better economic environment (infrastructure). But few of such benefits would be reflected in private cash flow to repay debt. Much such infrastructure would have to be funded with government debt. We are already in danger of seeing the ratio of federal debt to GDP edging toward triple digits. We would never have reached this position of extreme indebtedness were we on the gold standard, because the gold standard is a way of ensuring that fiscal policy never gets out of line.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: buntebank, Google [Bot] und 17 Gäste