Aktuelle Zeit: 13.06.2024, 11:43

SILBER.DE Forum

Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

noir
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 18.01.2017, 10:05

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon noir » 08.07.2018, 14:51

Wenn Österreich kein Gold in den USA, sondern nur in der Schweiz und in UK hat und dies als sinnvoll erachtet, warum ist es dann für Deutschland sinnvoll, noch Gold in den USA zu halten ? Mit Ausnahme des Grundes, dass dort keines mehr ist oder man das nicht mehr bekommt?

Österreich: https://anlagegold24.blog/2018/07/08/oe ... n-den-usa/

Anzeigen
SILBER.DE Forum
lifesgood

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon lifesgood » 08.07.2018, 19:52

Was mich wundert @Irres Ding, ist die Tatsache, dass Du so fest davon überzeugt bist, dass hier alles mit rechten Dingen zuging.

Ich behaupte ja nicht, dass es nicht mit rechten Dingen zuging, aber ich habe doch erhebliche Zweifel.

Denn was die Politiker-Garde von der Wahrheit hält hat ja J.-C. Juncker schon öffentlich von sich gegeben, z.B. mit der Aussage "Wenn es ernst wird, muss man lügen".

https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_j ... _7194.html

Ich stelle mir dann schon die Frage, weshalb man ausgerechnet hier nicht gelogen haben sollte ...

lifesgood

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 08.07.2018, 21:54

IrresDing,

die Frage war WARUM der IWF die Deckung mit Gold verbietet, nich OB er es verbieten darf!

Also warte ich noch immer auf eine Antwort.

Und die Zweite Frage war, warum Deutschland in den USA Gold hält und nich umgekehrt. Denn wir haben Überschüsse mit den USA, also keinen Grund für Amerikaner zu fürchten, wir wären Zahlungsunfähig sondern umgekehrt!

Und Drittens, warum muss die Bundesbank just in diesem Moment IHR EIGENES Gold umschmelzen!? War vor der Rückführung ES nicht notwendig das Gold in LBMA Barren umzuschmelzen?

Nur nebenbei, die „Komplexität“ eines solchen Projektes dürfte marginal sein, es sei denn, es gibt politische Probleme. Die haben tatsächlich einen großen Einfluss auf Projekte und machen selbst aus einfachsten Aufgeben große Herausforderung. Du bist nicht die Einzige die in einem Großen Unternehmen arbeitet!

Versuche Dich auf den Kern der Fragen zu fokussieren und weniger abzuschweifen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

MaciejP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 05.04.2012, 01:13

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon MaciejP » 09.07.2018, 01:33

noir hat geschrieben:Wenn Österreich kein Gold in den USA, sondern nur in der Schweiz und in UK hat und dies als sinnvoll erachtet, warum ist es dann für Deutschland sinnvoll, noch Gold in den USA zu halten ?

Weil Diversifizierung nicht nur über Anlageklassen, sondern auch über geografische Regionen sinnvoll ist. Wir können die Frage auch andersherum stellen: Warum zieht Österreich sein Gold aus den USA ab, wenn sogar Deutschland noch Teile seines Goldes dort belässt? Aus strategischer Sicht ist es auch sinnvoller, einen Teil seines Goldes in einem Bankschließfach zu lagern, als zwei Tresore zuhause nebeneinander zu stellen.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 09.07.2018, 10:49

MaciejP hat geschrieben:
noir hat geschrieben:Wenn Österreich kein Gold in den USA, sondern nur in der Schweiz und in UK hat und dies als sinnvoll erachtet, warum ist es dann für Deutschland sinnvoll, noch Gold in den USA zu halten ?

Weil Diversifizierung nicht nur über Anlageklassen, sondern auch über geografische Regionen sinnvoll ist. ....Aus strategischer Sicht ist es auch sinnvoller, einen Teil seines Goldes in einem Bankschließfach zu lagern, als zwei Tresore zuhause nebeneinander zu stellen.


Über Eure Analogien kann man nur den Kopf schütteln...

Abseits , Zwei Tresore an einem Ort....

Anstatt auf den Grund der Regeln zu gehen, beschäftigt ihr euch mit der Regel selbst, und erklärt die Regel zum Zweck.

Wenn wir schon, was den IWF angeht, beim Fußball bleiben, würde ich den Videobeweis als Analogie sehen. Da hat sich die FIFA auch dagegen gesträubt und doch kam er. Der Betrug war so offensichtlich, dass diese alte Regel, dass nur einer die Wahrheit auf dem Feld bestimmt, kippen musste.

Edit Die USA haben eine Sperrminorität im IWF!

Man diversifiziert nicht aus Langeweile sondern verfolgt damit bestimmte Ziele, die an bestimmten Rahmenbedingungen geknüpft sind. Es mach z.B. keine Sinn einen Tresor an einem Ort zu halten, wo man das Gold eher nicht brauchen wird. Und das ist definitiv New York. Denn mit den USA haben wir keine Handelsbilanzdefizite. Und selbst wenn, hätten wir jede Menge Dollarreserven um sie zu decken.
Für Gold spielt in der Schweiz und London die Musik, aber nicht in den USA. Oder doch? Aber dann aus gaaanz anderen Gründen als vorgegeben.

Nicht vergessen sollte man, dass die Fed nach eigener Aussage gar kein Gold mehr hat! Sie hat nur Goldforderung gegen den Staat (U.S. Department of the Treasury).

Was passiert wenn eine Zentralbank pleite geht? Nun, das was bei der Pleite einer jeden Bank passiert, die Gläubiger scheuen in die Röhre. Danach wird einen neue Zentralbank gegründet, mit dem gleiche Personal in den gleichen Räumen und das Siel beginnt von vorne.

Man könnte nun sagen, dass die USA haften. Und genau da habe ich ganz große Zweifel. Die USA sind überschuldet und quasi pleite. Zum anderen halten sie sich nicht an Vereinbarungen!

Wenn wir eine Analogie wagen, dann könnte ich mein Gold direkt beim Finanzministerium aufbewahren um zu diversifizieren. smilie_07
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Nappo » 10.07.2018, 09:51

@IrresDing: Danke für Deine Antwort auf mein bewusst etwas "lustig" oder auch "oberflächlich" gestaltetes "Posting", einige Seiten zuvor und für die "Hinweise" und "sinnsvollen" Links.

Das Lesen dieses Threads bedeutet für manche nicht nur das Recherchieren von Hintergründen und Meinungen. Ich selbst habe etwas Drittes favorisiert heraus finden zu wollen:

Wie kann man es hin bekommen, so vielen halbwegs intelligenten Menschen die Festplatte so derart zu verkratzen, dass sie hinterher der Obrigkeit und ihren Vorgesetzten dafür auch noch Beifall klatschen?

Die Psychologie in der Sache, ist bei Weitem in solchen Diskussionen genauso interessant, wie die dargebrachten Ansichten und das Fachliche.

Du warst mir ein Quell neuer Erkenntnisse. :wink:
https://www.podcast.de/podcast/908466/

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3263
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 09.11.2018, 09:57

Wohin geht das ganze Gold?
09.11.2018 07:00 Uhr | Egon von Greyerz

Hier werden einige Hypothesen aufgestellt:

https://www.goldseiten.de/artikel/39532 ... -Gold.html

Aus dem Artikel:
Was die Zahl von 2.800 Tonnen Gold des IWF angeht, so geht ein Großteil davon möglicherweise auf Doppelzählung mit Zentralbankengold aus den USA und anderen Zentralbanken zurück. Deutschland hat gewisse Mengen seiner 3.400 Tonnen Gold repatriiert, 50% befinden sich jedoch weiterhin im Ausland - 1.250 Tonnen in New York und 440 Tonnen in London. Doch auch der größte Teil des offiziell in London und New York gelagerten deutschen Goldes wird seinen Weg wahrscheinlich schon nach China und Indien gefunden haben.
ENDE

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 09.11.2018, 13:42

Die Quelle ist natürlich befangen, dennoch gibt es Indizien, dass es stimmen könnte.

Bernanke hat vor einen Ausschuss klar gesagt, dass die Fed KEIN physisches Gold mehr hat, da sie es der Treasury längst ausgehändigt hatte! Ich meine nach dem Krieg oder in den 70-ern, weiß nicht mehr genau.
Die Frage ist, ob sie auch das Gold anderer Länder mit ausgehändigt hat. Das kann angenommen werden. Als Indiz dafür ist die langsame Rückführung des BuBa Goldes.
Was die Treasury macht, weiß kein Mensch! Ihre weltweit agierenden Dependancen kaufen und verkaufen Gold, Goldforderungen und Staatsanleihen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3263
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 20.02.2021, 13:12

Zum deutschen Gold in den USA:

https://www.goldseiten.de/artikel/48004 ... n-USA.html


Und die Moral von der Geschicht:
Auf meine EM sollte ich jederzeit selbst Zugriff haben, oder?

Bitte liebes Amerika, gib uns unser Gold wieder. Nein, ihr seid böse Kinder ... North-Stream 2!

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Bumerang » 21.02.2021, 10:06

Die Franzosen waren schlauer. Die Deutsche Politik folgt immer der Elite.

Solche Lippenbekenntnisse, hätte ich damals" beeindrucken mich nicht.

Man muss nur 1 und 1 zusammen zählen. Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Vertrauenskrise, Demokratiekrise ...und Lockdown. Von der brennenden Lunte ist nicht mehr viel übrig.

Wer das Gold hat, hat gewonnen nach dem Kollaps.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

graurock
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1007
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon graurock » 21.02.2021, 17:54

Die deutsche Politik richtet sich mittlerweile dermaßen gegen das eigene Land, dass.man sich wirklich zurecht fragen darf, wie lange geht das noch gut.

Das Gold hätte schon lange hier sein müssen und Nordstream 2 fertig.

Russland war schon immer ein verlässlicher Energielieferant nach Deutschland und es wären endlich die Mitverdiener an der Durchleitung weg.

Benutzeravatar
SilberstattPapier
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 03.11.2010, 08:57
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon SilberstattPapier » 05.05.2021, 19:19

Edelmetall-Studie : Deutsche Privatanleger horten mehr Gold als die Bundesbank


https://www.faz.net/aktuell/finanzen/de ... 23149.html
Silber steigt oder fällt nicht, es sind die Papierscheinchen mit welchen man es handelt, die sich ändern.

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3263
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon Frank the tank » 04.05.2024, 11:12

Länder Afrikas und des Nahen Ostens ziehen Goldreserven aus USA ab
03.05.2024

https://www.goldseiten.de/artikel/61738 ... SA-ab.html

Aus dem Artikel:
Dieser Trend markiert eine bedeutende Verschiebung in der globalen Wirtschaftsdynamik und unterstreicht die wachsende Skepsis der Nationen gegenüber dem traditionellen Status des US-Dollars und der amerikanischen Finanzinstitutionen als sicherer Hafen.
ENDE

Original Artikel der Houston Post
Wollte keinen neuen Faden aufmachen, deshalb hier eingestellt.

bernsteinzimmer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 14.03.2024, 14:37

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon bernsteinzimmer » 10.05.2024, 12:05

MaciejP » 09.07.2018, 01:33 hat geschrieben:
noir hat geschrieben:Wenn Österreich kein Gold in den USA, sondern nur in der Schweiz und in UK hat und dies als sinnvoll erachtet, warum ist es dann für Deutschland sinnvoll, noch Gold in den USA zu halten ?

Weil Diversifizierung nicht nur über Anlageklassen, sondern auch über geografische Regionen sinnvoll ist. Wir können die Frage auch andersherum stellen: Warum zieht Österreich sein Gold aus den USA ab, wenn sogar Deutschland noch Teile seines Goldes dort belässt? Aus strategischer Sicht ist es auch sinnvoller, einen Teil seines Goldes in einem Bankschließfach zu lagern, als zwei Tresore zuhause nebeneinander zu stellen.



Das ist doch nicht der Kern, es ist schlicht so das die USA Besatzer waren, sind. Deshalb liegt dort in den USA Gold, welches unserem Volk gehört. Klar man kann natürlich "Diversifikation" als Argument bringen. Irgendeine Begründung braucht man ja fürs Volk um das alles als "vernünftig" darzustellen. Wenn ich nicht alles an einem Ort lagern will, dann denke ich aber nicht darüber nach es an einem Ort zu Lagern wo ein ganzer Ozean dazwischen liegt.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Bundesbank holt deutsches Gold schneller nach Frankfurt

Beitragvon IrresDing » 10.05.2024, 13:47

bernsteinzimmer » 10.05.2024, 12:05 hat geschrieben:

Das ist doch nicht der Kern, es ist schlicht so das die USA Besatzer waren, sind. Deshalb liegt dort in den USA Gold, welches unserem Volk gehört. Klar man kann natürlich "Diversifikation" als Argument bringen. Irgendeine Begründung braucht man ja fürs Volk um das alles als "vernünftig" darzustellen. Wenn ich nicht alles an einem Ort lagern will, dann denke ich aber nicht darüber nach es an einem Ort zu Lagern wo ein ganzer Ozean dazwischen liegt.


Das ist an mehreren Stellen wesentlich falsch. Zu Zeiten der US Besatzung hatte Deutschland kein Gold.

Die Goldreserven resultierten aus dem Bretton Woods System als die Währungen zueinander fixiert waren und man untereinander die Leistungsdefizite mit Gold ausglich, und der US Dollar am Gold fixiert war. Erst unter Nixon (Nixon Schock) wurde dies abgeschafft und die Währungen waren dann frei gleitend zueinander.

Deswegen gehören die Goldreserven auch nicht dem Bund, sondern der Bundesbank. Sie wären sonst bereits spätestens unter Theo Waigel verkauft worden.

Somit ist absurd, dass der Lagerort Goldreserven etwas mit der US Besatzung zu tun hätte, schließlich hatte die BRD zu dem Zeitpunkt keine Goldreserven. Und wieso die USA war naheliegend, denn schließlich tauschte man in den USA Deutsche Mark gegen Gold um den Wechselkurs stabil zu halten.

Und deine Behauptung man denke nicht darüber nach es in Übersee zu lagern ist ebenfalls geschichtlich absurd.

Dies geschah im Wissen, dass keine paar km östlich der Warschauer Pakt klare Pläne zum Angriff gegen die Nato hatte. Und du willst den zweitgrößten Goldschatz der Erde direkt in die Kampflinie eines Erstschlages platzieren.

Die Tresore der USA waren am sichersten hierfür. Und sind sie bis heute, sieht man schon allein daran, dass das Gold ohne weiteres umgelagert wurde, sogar schneller als veranschlagt.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste