Aktuelle Zeit: 05.12.2020, 11:56

Silber.de Forum

Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1602
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 07.07.2020, 17:53

Falls ihr gedacht habt, Deutschland sei eine Bananenrepublik...

In Mexiko wurde den Behörden und Ministerien ein neues Sparprogramm auferlegt. Hier mal ein paar Stichpunkte (und nein, das ist kein Witz smilie_12 ):

- Computer sollen größtenteils verboten werden. Falls nötig, sollen sich mehrere Mitarbeiter einen Computer teilen. 75% aller Computer sollen entsorgt werden, da es noch vor wenigen Jahrzehnten auch ohne Computer ging.
- Die Nutzung von Druckern ist verboten.
- Mikrowellen, Kühlschränke, Ventilatoren und Kaffeemaschinen sind verboten.
- Kaffee, Tee, Zucker und Kekse sind verboten.
- Jede Etage bekommt 40 Liter Trinkwasser pro Tag zur Verfügung gestellt.
- Die Nutzung von Behörden- bzw. Regierungsfahrzeugen ist verboten.
- Gärtner, Reinigungskräfte und Sicherheitspersonal werden entlassen (diese Aufgaben sollen die Mitarbeiter selbst übernehmen).
- Der Gang zur Toilette soll nur im Notall erfolgen dürfen.
- Fahrstühle sollen nur begrenzt genutzt werden.
- Strom gibt es nur von 09:00 Uhr bis 18:15 Uhr. Wer Überstunden macht, soll Powerbanks mitbringen bzw. auf Akku-Betrieb umstellen und Taschenlampen verwenden.
- Papier wird nur einmal monatlich bereitgestellt. Ist es aufgebraucht, muss man auf den nächsten Monat warten.

Quellen: https://www.animalpolitico.com/2020/07/ ... 8ouY_O-HF8, https://www.animalpolitico.com/2020/07/ ... -economia/, https://twitter.com/i/status/1280143754792505345

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
peter98
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 29.03.2017, 08:48

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon peter98 » 09.07.2020, 08:40

Der 1. April ist doch schon vorbei. :shock:

Ansonsten könnte man diese Maßnahmen tatsächlich eher einem April-Scherz zuordnen.

Unglaublich, wie wollen sie mit derartigen Maßnahmen die Motivation der Leute aufrecht erhalten.
Von effektiver Arbeit bei derartigen Einschränkungen will ich gar nicht erst reden.

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1155
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon black religion » 09.07.2020, 09:39

Danke @Andre

So ein schönes Land mit langer Geschichte. So ist daß, wenn Reichtum auf ein paar Wenige verteilt wird. Vielleicht hilft dein Beitrag ja wirklich dabei, ein paar Menschen hier die Augen zu öffnen, wo und wie sie leben.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
Schwarzmarkt
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 12.06.2017, 21:18

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Schwarzmarkt » 09.07.2020, 10:44

Ich finde die Maßnahmen richtig schließlich leben viele Bürokraten wie die Maden im Speck mit fetten Pensionen. Sie sind eben nur Angestellte des Steuerzahlers und die haben von der Verschwendung und Arroganz ihrer Angestellten die Schnauze voll. Sie leben gnadenlos von dem Geld bzw. der Lebenszeit anderer während diejenigen nicht viel besitzen. Solche Maßnahmen sind in Deutschland lange überfällig wo sich Umverteilung von produktiv nach unproduktiv als Marktwirtschaft tarnt.
Without capital you’re reduced to subsistence, scratching at the earth with a stick. - Doug Casey

Benutzeravatar
peter98
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 29.03.2017, 08:48

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon peter98 » 09.07.2020, 12:35

Schwarzmarkt hat geschrieben:Ich finde die Maßnahmen richtig schließlich leben viele Bürokraten wie die Maden im Speck mit fetten Pensionen. Sie sind eben nur Angestellte des Steuerzahlers und die haben von der Verschwendung und Arroganz ihrer Angestellten die Schnauze voll. Sie leben gnadenlos von dem Geld bzw. der Lebenszeit anderer während diejenigen nicht viel besitzen. Solche Maßnahmen sind in Deutschland lange überfällig wo sich Umverteilung von produktiv nach unproduktiv als Marktwirtschaft tarnt.


Soll dieser Beitrag nun zu einem Beamten-Bashing in Deutschland beitragen?
Dann sage ich nur: Falscher Thread.

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon graurock » 09.07.2020, 12:38

Schwarzmarkt hat geschrieben:Ich finde die Maßnahmen richtig schließlich leben viele Bürokraten wie die Maden im Speck mit fetten Pensionen. Sie sind eben nur Angestellte des Steuerzahlers und die haben von der Verschwendung und Arroganz ihrer Angestellten die Schnauze voll. Sie leben gnadenlos von dem Geld bzw. der Lebenszeit anderer während diejenigen nicht viel besitzen. Solche Maßnahmen sind in Deutschland lange überfällig wo sich Umverteilung von produktiv nach unproduktiv als Marktwirtschaft tarnt.



Warum kein Beamter geworden?

Nicht jammern! Jeder entscheidet sich für seinen Weg. Völlig zwanglos.

Daher: selber Schuld


Und die Zeiten des goldenen Beamtendaseins sind schon lange vorbei.

Benutzeravatar
marco11111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 10.07.2012, 16:09

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon marco11111 » 09.07.2020, 15:09

Eine kollabierende Bürokratie ohne PC, Drucker und Papier kann für das Volk Vorteile haben. Es flattern einem keine daumendicken Formulare ins Haus smilie_02

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1602
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 09.07.2020, 15:44

marco11111 hat geschrieben:Eine kollabierende Bürokratie ohne PC, Drucker und Papier kann für das Volk Vorteile haben. Es flattern einem keine daumendicken Formulare ins Haus smilie_02


Das kann sowieso nicht passieren, weil die mexikanische Post absolut unzuverlässig ist. Es ist eine Art Mythos in Mexiko, dass es soetwas wie Briefträger gäbe. Manche meinen, sie hätten diese Fabelwesen gesehen, doch niemand glaubt so richtig daran. Ich persönlich halte einen Lottogewinn für wahrscheinlicher als Post von der mexikanischen Post zu bekommen.

Da kommt es schonmal vor, dass Zustellungen jahrelang in irgendwelchen Büroräumen lagern: https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo

Übrigens gibt es in Mexiko nur selten sogenannte "Briefkästen", wie man sie aus Deutschland kennt. In vielen Gegenden gibt es ein "Postfach" für ganze Straßenzüge. Das heißt jeder hat einen Schlüssel für das Postfach und geht dann die gesamte Post für ~50-100 Nachbarn durch, da ja vielleicht etwas für sich dabei sein könnte.

Wir selbst haben einen eigenen Briefkasten, aber den haben wir in all den Jahren hier noch nie aufgemacht. Ich wüsste nicht einmal, wo der Schlüssel dafür ist. Brauchen wir eh nicht, da sowieso nie etwas ankommt. smilie_11

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon IrresDing » 09.07.2020, 20:42

Unglaublich. Man könnte meinen das ist nur ein Scherz. Solche Zustände sind für Westeuropäer schlichtweg nicht vorstellbar. Aber Mexiko ist vermutlich einfach ein failed State. Ich war vor einigen Jahren beruflich mal in Mexiko, zusammen mit ein paar Mitarbeitern vom VW-Konzern. Aber so richtig mit „dem Fußvolk“ kam ich nicht in Berührung. Wir hatten bereits da strenge Sicherheitsvorgaben von den Konzernen. Vielleicht ist das auch besser so.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1303
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 09.07.2020, 21:16

Die Mehrzahl der seit Jahrzehnten maßgelblichen Parteien trägt halt das das "Revolucion" im Titel.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon IrresDing » 09.07.2020, 21:27

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:Die Mehrzahl der seit Jahrzehnten maßgelblichen Parteien trägt halt das das "Revolucion" im Titel.


Merkt es euch, wenn sie das bei der nächsten Wahl als Fortschritt anpreisen und behaupten den Kapitalismus müsste man „überwinden“.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1602
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 09.07.2020, 22:40

Die PRI hat Mexiko wirklich in den Abgrund getrieben. Fairerweise muss man sagen, dass weder PAN noch MORENA wirklich besser waren. Viele haben sich vom aktuellen Präsidenten mehr erhofft, nur kam da bisher genau genommen rein gar nichts.

Die Kriminalität nahm weiter zu (ständig neue traurige Rekorde an Toten), die Währung war seit Einführung im Jahr 1992 noch nie so schwach, das Gesundheitssystem ist völlig kollabiert...was will man mehr?

Seit Amtsantritt vor 18 Monaten gab es 53.628 Morde (Dunkelziffer um ein Vielfaches höher). Das sind 100 Morde pro Tag und entspricht 55% mehr als beim vorherigen Präsidenten. 7 von 10 Morden erfolgen mit Schusswaffen, 6 von 10 Morden erfolgen durch die organisierte Kriminalität.

Ich muss zugeben, dass ich wirklich große Hoffnungen hatte, als es zum Machtwechsel in Mexiko kam. Leider wurden alle bitter enttäuscht und der Präsident wirkt auf Dauer immer seniler und wahnwitziger. Aber es sind ja nur noch 5 Jahre bis zur nächsten Wahl. Und nicht, dass die irgendetwas ändern würde, selbst wenn die PRI, die PAN oder eine neue Partei an die Macht käme...

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1303
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 09.07.2020, 22:59

Daß die Misere nun rein durch parteipolitische Veränderungen ohne Tiefensubstanz nicht mehr behoben werden kann muß klar sein.

Eine Verbesserung muß zwar zwingend durch einen parlamentarischen Prozess begleitet werden, die wesentlichen Anstöße müssen aus der Gesellschaft heraus gegeben werden.

Man hofft auf früher, befürchtet aber viel... .viel später.

Dazu noch im Norden die vor sich hin bröckelnde USA und nur mittelprächtiger Zuspruch aus dem asiatischen Raum.

Letterer könnte -wenigstens perspektivisch- für MEX ein Ansatz sein.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1382
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Hannoveraner » 09.07.2020, 23:06

IrresDing hat geschrieben:
Siebenundvierzig900 hat geschrieben:Die Mehrzahl der seit Jahrzehnten maßgelblichen Parteien trägt halt das das "Revolucion" im Titel.


Merkt es euch, wenn sie das bei der nächsten Wahl als Fortschritt anpreisen und behaupten den Kapitalismus müsste man „überwinden“.


Kapitalismus überwinden, Systemwechsel. Beides bei den FfF Demos und auch bei BLM immer wieder zu hören. Beim letzteren schon seit der Gründung wichtiger Bestandteil, beim ersten später gekapert.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon IrresDing » 10.07.2020, 01:55

44AE9CE0-D377-4142-8832-7183E8B27B95.jpeg
8D03208E-B595-4356-B18F-CFF2AB44DB02.jpeg


Passt nun zwar nicht ganz auf Mexiko und deren politische Lage, dafür aber auf unsere Linke, die SED Nachfolgepartei, und deren feuchte Träume.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste