Aktuelle Zeit: 20.02.2020, 13:22

Silber.de Forum

Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
peter98
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 29.03.2017, 08:48

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon peter98 » 19.10.2019, 00:42

Danke Andre für die Auffrischung des Threads.
Leider mit keinen so schönen Bildern aus Mexico.

Hier noch ein ausführlicher Artikel auf deutsch zu der Auseinandersetzung mit dem Sinaloa-Kartell (mit weiteren Hintergrundinfos zu den Kartellen).

https://www.heise.de/tp/features/Mexiko-Sinaloa-Kartell-gewinnt-militaerische-Machtprobe-4560367.html

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 19.10.2019, 03:34

Tja, schwierige Situation. Will man einen Narco festnehmen und dafür die Zivilgesellschaft opfern oder lässt man ihn wieder laufen und hat erstmal seine Ruhe, jedoch auch Schwäche bewiesen? Man hat in Kolumbien eindrucksvoll gesehen, was bei einem Drogenkrieg alles passieren kann. Das sind dann eben nicht "nur" Schießereien und Blockaden, sondern auch schnell mal Autobomben, Überfälle auf Politiker/das Parlament oder ein abgeschossenes Passagierflugzeug. Das ist dann eben richtiger Terror. Ich denke genau das will man in Mexiko verhindern. Nur sagt man damit gleichzeitig aus, das man machtlos ist.

Das sah man auch an einer von den Narcos besetzten Mautstation in der Nähe von Culiacan. Dort gaben sich Soldaten und Narcos die Hand und vereinbarten offenbar, dass die Soldaten abziehen könnten, wenn sie einen ihrer Wagen den Narcos überlassen würden. Das haben sie auch gemacht. (Quelle: https://www.sdpnoticias.com/estados/sal ... video.html)

Tja, was will man schon machen, wenn die Narcos sowohl zahlenmäßig als auch von der Ausrüstung besser dastehen als das Militär selbst? Und selbst wenn, eine Aufrüstung bzw. offene Auseinandersetzung wäre die reinste Anarchie (siehe Kolumbien damals).

RedenistSilber
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 30.06.2016, 11:38

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon RedenistSilber » 30.11.2019, 18:51

Hier ein sehr lesenswerter BEricht von SPON:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 98778.html

Grüße
RedenistSilber

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 02.12.2019, 03:47

Guter Artikel, kann man so unterschreiben.

Gestern (Samstag) hat das Kartell "CDN" die Kleinstadt Villa Union in der Nähe der US-Grenze angegriffen. Dabei wurden wahllos das Rathaus, die Polizeiwache und andere Regierungsgebäude mit Schnellfeuerwaffen beschossen. Bei dem Schusswechsel kamen 4 Polizisten und 7 Angreifer ums Leben. Zahlreiche Personen aus den attackierten Gebäuden werden noch vermisst; andere wurden verletzt. Es wurden 3 weitere Tote im Umfeld gefunden, die vermutlich zu den Angreifern zählten.

Es wurde direkt das mexikanische Militär benachrichtigt, dass die Angreifer mit Kampfhubschraubern zusammen mit der Nationalgarde, der Bundespolizei, der Landespolizei und der örtlichen Polizei verfolgt hat. Aus der Luft wurden weitere 7 Angreifer eliminiert. Gleichzeitig wurden 14 Pick-Ups mit montierten Maschinengewehren sowie etwa ein Dutzend Waffen sichergestellt.

Insgesamt kamen 21 Menschen ums Leben.

Heute ist der mexikanische Präsident genau 1 Jahr im Amt. Allein in Mexiko-Stadt haben sich 250.000 Menschen beim "AMLOFest" zusammengefunden, um den Präsidenten zu feiern. Der Zustimmungswert des Präsidenten befindet sich bei konstant 70%. Einige Tausend Demonstanten nahmen zudem an einer Demo gegen den Präsidenten teil.

Bild

Quellen: https://aristeguinoticias.com/0112/mexi ... tamientos/, https://www.ladbible.com/news/news-at-l ... 1nXu808DgE

EDIT: Bei einer weiteren Schießerei zwischen der Nationalgarde, dem Militär und einem Clan wurden im Bundesstaat Oaxaca 3 Menschen getötet; weitere 5 wurden festgenommen.

Bild
Dateianhänge
villa1.JPG
villa3.JPG
villa2.JPG
villa5.jpg
villa4.jpg

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1280
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon amabhuku » 02.12.2019, 10:02

Meine Fresse, ganz schöne Kaliber!
Derzeit in Südafrika habe ich auch viel erlebt und mancher Laden war ein Kugelfang bzw. Sieb, aber zumeist per 7,62 mm.....
:|

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 08.12.2019, 01:13

In Mexiko-Stadt wurden heute direkt am Nationalpalast 4 Menschen erschossen. Der Angreifer, Hauptmann der mexikanischen Armee, betrat ein Nachbargebäude des Palastes und wollte dort urinieren. Passanten baten den Mann, nicht "wild zu pinkeln", worauf dieser seine Dienstwaffe zückte und um sich schoss. Daraufhin betraten Polizisten das Gebäude und forderten den Mann auf, die Waffe fallen zu lassen. Dieser weigerte sich jedoch und schoss auf die Polizisten.

Schließlich wurde der Angreifer noch vor Ort von der Polizei erschossen. Zwei weitere Menschen kamen bei der Schießerei ums Leben, ein weiterer verstarb auf dem Weg in ein Krankenhaus. Es gab zudem mehrere Verletzte.

Quelle: https://www.sinembargo.mx/07-12-2019/3692083

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 11.12.2019, 07:01

Die Frau des mexikanischen Präsidenten, Beatriz Gutiérrez Müller, ist jetzt Professorin an der staatlichen Universität Puebla und erhält ein Gehalt von 16.822 Pesos netto pro Monat (796€).

Quelle: https://www.proceso.com.mx/610364/beatr ... ywcEuiQgiE

Genaro García Luna, Ex-Sicherheitsminister unter der Regierung von Félipe Calderon (PAN), wurde heute in Texas wegen Korruption, Organisierter Kriminalität, Drogenhandel, Waffenhandel und Falschaussage verhaftet. Er habe damals unzählige Millionen Dollar von "El Chapo" erhalten. Die Mindeststrafe beträgt 10 Jahre, lebenslang ist jedoch wahrscheinlich.

Quelle: https://www.eluniversal.com.mx/nacion/p ... cion-en-eu

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Silbermann 1984 » 11.12.2019, 08:13

amabhuku hat geschrieben:Meine Fresse, ganz schöne Kaliber!
Derzeit in Südafrika habe ich auch viel erlebt und mancher Laden war ein Kugelfang bzw. Sieb, aber zumeist per 7,62 mm.....
:|


Da ist wirklich Krieg ,sieht mir fast wie ne cal. .50BMG aus wenn man sich die Munkiste am MG anschaut und die Löcher ums Jesuskreuz in der Wand.

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 17.12.2019, 02:19

In Mexiko wird der Mindestlohn ab dem 1. Januar 2020 um 20% angehoben. Statt 102,68 Pesos beträgt der Mindeslohn ab Januar 123,22 Pesos pro Tag. Das entspricht einem Mindestlohn von 5,84€ am Tag bzw. 0,73€ pro Stunde, wenn man mit 8 Arbeitsstunden rechnet.

Etwa 19,8% der arbeitenden Bevölkerung erhalten den Mindestlohn (147,89€ pro Monat) und arbeiten im Schnitt 9,6 Stunden am Tag. Weitere 31,7% erhalten einen Lohn in Höhe von bis zu zwei Mindestlöhnen (295,78€). 18,1% erhalten zwischen zwei und drei Mindestlöhnen (443,67€). 8,3% erhalten einen Lohn in Höhe von 3 bis 5 Mindestlöhnen (bis 739,45€). Nur 3,2% haben einen Lohn, der mindestens 5 Mindestlöhnen entspricht (mehr als 739,45€). Im Durschnitt gibt eine mexikanische Familie im Monat 640,66€ aus. Laut offizieller Statistik werden 55% des Lohns für Lebensmittel und den öffentlichen Personennahverkehr ausgegeben. Der Ex-Präsident Pena Nieto verdiente in seiner Amtszeit den 46-fachen Mindestlohn. Der aktuelle Präsident, Andrés Manuel López Obrador, hat das Gehalt aller Regierungsmitglieder und Beamter auf maximal den 23-fachen Mindestlohn gesenkt.

Quellen: https://actualidad.rt.com/actualidad/33 ... to-salario, https://elfinanciero.com.mx/economia/qu ... mo-en-2019, https://www.inegi.org.mx/app/tabulados/ ... tml?nc=602, https://www.eleconomista.com.mx/economi ... -0002.html

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 26.12.2019, 23:51

Mexiko will am Internationalen Gerichtshof gegen Bolivien klagen

Der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard gab bekannt, dass man am Internationalen Gerichtshof in Den Haag gegen Bolivien klagen werde. Bolivien belagert seit Tagen die mexikanische Botschaft in Bolivien und setzt Drohnen ein, um die mexikanische Botschaft zu überwachen. In der Botschaft befinden sich mehrere Minister der ehemaligen Regierung unter Ex-Präsident Evo Morales. Dieser flog vor einigen Wochen mit einem Flugzeug der mexikanischen Luftwaffe von Bolivien nach Mexiko und befindet sich dort im politischen Asyl.

Die Regierung Boliviens gibt an, dass man die Botschaft umzingelt habe, weil sich in ihr zahlreiche Terroristen des Ex-Diktators Evo Morales befänden und man diesen nicht die Chance geben wolle zu entkommen. Bolivien will demnach beim Internationalen Gerichtshof erscheinen und gegen Mexiko klagen, weil es Evo Morales Asyl gewährt habe. Evo Morales gilt bei der neuen bolivianischen Regierung als Terrorist, Diktator und Volksmörder.

Quellen: https://aristeguinoticias.com/2612/mexi ... ania-amlo/, https://noticiamx.com/2019/12/bolivia-r ... LGQJNj0Bo4,

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 28.12.2019, 03:37

Mexiko fürchtet Scharfschützenangriff der bolivianischen Regierung

Heute haben sich in La Paz (Bolivien) 6 spanische Diplomaten in die mexikanische Botschaft begeben, um den Gesundheitszustand der Ex-Minister unter Evo Morales zu überprüfen. Die Diplomaten durften zunächst die Botschaft nicht betreten und wurden von der bolivianischen Polizei begleitet.

Im Laufe des Tages versuchten die bolivianische Polizei und das Militär, gewaltsam in die Botschaft einzudringen.

Später meldete das bolivianische Fernsehern, dass mehrere in zivil gekleidete, bewaffnete Personen sowie Scharfschützen der Regierung die mexikanische Botschaft umstellt haben. Mexiko rechnet mit einem gezielten Anschlag seitens der bolivianischen Regierung. Die neue, nicht gewählte, Präsidentin Boliviens ist im Internet als verkappte Pornodarstellerin bekannt und hatte den Ex-Präsidenten Evo Morales unter anderem als "Satanisten" und "dreckigen Eingeborenen" bezeichnet.

Quelle: https://noticiamx.com/2019/12/alertan-p ... hyKKe2fhIw

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 30.12.2019, 16:44

Bolivien: Regierung erklärt mexikanische Botschafterin, spanischen Konsul und weiteren spanischen Diplomaten zu Personas non grata

Die bolivianische Interimspräsidenten Jeanine Áñez hat heute die mexikanische Botschafterin, den spanischen Konsul sowie einen weiteren spanischen Diplomaten zu Personas non grata erklärt. Sie haben 72h Zeit, das Land zu verlassen.

Quelle: https://noticiamx.com/2019/12/jeanine-a ... PyAIAObfGE

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 31.12.2019, 04:30

Diplomatischer Krieg zwischen Bolivien und Mexiko/Spanien:

1) Nachdem die bolivianische Regierung die mexikanische Botschafterin, den spanischen Konsul, zwei weitere spanische Diplomaten und sechs spanische Sicherheitskräfte des Landes verwiesen hat, hat nun auch die spanische Regierung drei bolivianische Diplomaten in Spanien zu Personas non grata erklärt. Sie haben 72h Zeit, Spanien zu verlassen.

Quelle: https://elpais.com/internacional/2019/1 ... 61835.html

2) Die mexikanische Regierung hat angekündigt, über genugend Flugzeuge zu verfügen, um 10.000 Mexikaner aus Bolivien zu evakuieren, sollten sich die "feindlichen Gesten" intensivieren und die Sicherheitslage verschärfen. Mehrere Nachbarländer Boliviens haben bereits zugesagt, Mexiko im Falle einer Evakuierung behilflich zu sein.

Quelle: https://www.sinembargo.mx/30-12-2019/3704145

3) Die bolivianische Interimspräsidentin Jeanine Áñez verkündete, dass Bolivien unabhängig sei und sich weder Spanien als "Kolonialmacht", noch Mexiko in innere Angelegenheiten einzumischen haben. Mexiko erkennt die neue bolivianische Regierung nicht an, worauf der mexikanische Präsident als "feiger Mörder" bezeichnet wurde. Dieser hingegen reagierte mit dem Kommentar, dass es "nicht einmal zu Zeiten des Diktators Pinochet solch gravierende diplomatische Fehltritte gegeben habe".

Quellen: https://www.elimparcial.com/mundo/Ex-pr ... -0103.html, https://cnnespanol.cnn.com/2019/12/30/a ... -y-espana/, https://www.milenio.com/politica/ni-pin ... sedio-amlo

4) Die bolivianische Regierung hat angekündigt, die 9 in der mexikanischen Botschaft befindlichen Ex-Minister unter Evo Morales unter keinen Umständen Exil zu gewähren. Mexiko hatte darum gebeten, den 9 politischen Flüchtlingen Exil in Mexiko gewähren zu lassen, was Bolivien nun ablehnte. "Man dürfe Terroristen keine Freiheit schenken", hieß es seitens der Präsidentin.

Quelle: https://www.abc.es/internacional/abci-e ... ticia.html

5) Die "Interamerikanische Kommission für Menschenrechte" (spanisch CIDH, Teil der "Organisation Amerikanischer Staaten") hat festgestellt, dass 68.000 neue Twitter-Konten eingerichtet wurden, welche die bolivianische Regierung online unterstützen. Die Fake-Accounts haben in kürzester Zeit über 1.000.000 Tweets veröffentlicht. Die CIDH sprach Bolivien die Empfehlung aus, die Pressefreiheit zu wahren und Morddrohungen an Journalisten zu unterlassen.

Quelle: https://www.sdpnoticias.com/internacion ... livia.html

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1405
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 07.02.2020, 17:17

Der mexikanische Präsident hatte schon vor seinem Amtsantritt angekündigt, die von seinem Vorgänger bestellte Boeing 787 zu verkaufen. Leider hat sich in über einem Jahr kein Käufer gefunden. Nun hat er angekündigt, das Flugzeug als Hauptpreis in einer Lotterie zu verschenken. (Kein Witz!)

Quelle: https://www.washingtonpost.com/world/20 ... ut-raffle/, https://www.bloomberg.com/news/articles ... dreamliner

Leider hat sich auch das als recht unpraktisch erwiesen. Wer hat schon das nötige Kleingeld für einen Stellplatz am Flughafen, Wartungen usw? Abgesehen davon würden 25% des Gewinns an Steuern fällig. Der Wert des Flugzeugs beträgt aktuell geschätzt 130 Millionen Dollar (es wurde vor 8 Jahren für 218 Millionen Dollar bestellt) und ist damit teurer als die Air Force One von Donald Trump. Der Gewinner hätte also mal eben über 30 Millionen Dollar locker machen müssen.

Nun wurde angekündigt, dass das Flugzeug doch nicht als Hauptpreis in der Lotterie dient. Stattdessen wird es 100 Gewinner zu je 20 Millionen Pesos (~1 Million Dollar) geben. Was mit dem Flugzeug danach passiert? Keine Ahnung.

Quelle: https://noticiamx.com/2020/02/ganadores ... GXKmOljm6o

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 5 Gäste