Aktuelle Zeit: 05.04.2020, 13:55

Silber.de Forum

Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1432
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 23.11.2018, 20:03

Der noch für 1 Woche im Amt befindliche Präsident Enrique Pena Nieto (PRI) hat als eine seiner letzten Amtshandlungen beschlossen, die Subventionen für Benzin in Mexiko zu streichen. Bisher wurden 4,59 Pesos pro Liter vom Staat getragen. Der Benzinpreis wird ohne die Subventionen konsequenterweise ansteigen. Statt bisher 22,63 Pesos pro Liter (0,98€) wird der Benzinpreis schon morgen bei 27,22 Pesos (1,18€) liegen.

Zur Einordnung:

1) Der Mindestlohn in Mexiko beträgt 11,04 Pesos pro Stunde (0,48€). Das heißt selbst zwei Arbeitsstunden im Mindestlohntarif reichen nicht aus, um sich einen Liter Benzin zu kaufen.
2) Der Benzinpreis pro Liter lag vor Amtsantritt von Pena Nieto im Jahr 2012 bei 10,36 Pesos (0,45€). Der Preis stieg also während seiner Amtszeit um mehr als 162% an und liegt nun mehr bei 1,18€.
3) Der mexikanische Peso verlor an Wert. War das Verhältnis im Jahr 2012 noch 1 USD = 12,80 Pesos, beträgt es heute 1 USD = 20,17 Pesos. Also auch die Währung selbst hat enorm an Wert verloren, während die Gehälter gleich blieben.

Quelle: https://regeneracion.mx/hacienda-elimin ... _bkByDPOZ8, https://www.rankia.mx/blog/mejores-opin ... da-externa, https://salariominimo2018mexico.com/

Wenn wir schon von Geld sprechen. Vor Kurzem hat der in New York inhaftierte Drogenboss "El Chapo" bekannt gegeben, dass der Präsident Enrique Pena Nieto (PRI) und sein Vorgänger Hunderte Millionen Dollar Bestechungsgelder von ihm erhalten hätten. Nun wurde bekannt, dass auch der Minister für innere Sicherheit und Verteidigung (der unter Anderem für die Drogenbekämpfung verantwortlich ist) zwischen 6 bis 8 Millionen Dollar Bestechungsgelder erhalten haben soll. Sämtliche Beschuldigten bestreiten dies und geben an, niemals Gelder empfangen zu haben.

Quelle: https://www.animalpolitico.com/2018/11/ ... rcia-luna/

Der ab Dezember im Amt befindliche neue Präsident Andrés Manuel López Obrador will mehrere Volksentscheide ins Leben rufen. Dazu gehört unter Anderem ein Volksentscheid, ob die verschiedenen noch lebenden Expräsidenten juristisch zur Rechenschaft gezogen werden sollen oder ob eine Amnestie die bessere Alternative sei. Hierzu wird er die mexikanische Verfassung ändern und bindende Volksentscheide einführen. Sollte es zu einem positiven Volksentscheid kommen, werden die Ex-Präsidenten Enrique Pena Nieto (PRI), Carlos Salinas de Gortari (PRI), Ernesto Zedillo Ponce de León (PRI), Vicente Fox (PAN) und Felipe Calderón (PAN) vermutlich wegen Korruption, Geldwäsche, Steuerhinterziehung, Massenmord, Mitgliedschaft in terroristischen Organisationen, Hochverrat und/oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt. Bereits jetzt wurde das Gesetz beschlossen, dass Ex-Präsidenten keine staatliche Rente und Boni mehr erhalten. Die Rente für Ex-Präsidenten lag zuvor etwa beim Hundertfachen des mexikanischen Mindestlohns.

Quelle: https://www.animalpolitico.com/2018/11/ ... esidentes/, http://www.elfinanciero.com.mx/nacional ... linas-amlo

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Nappo » 25.11.2018, 11:54

Ich habe mir auf netflix zuerst die Serie "Narcos / Kolumbien" und nun "Narcos / Mexico" angeschaut.
Natürlich ist die ganze Handlung erfunden, aber der gesamte Strang ist quasi dokumentarisch. Das macht es absolut sehenswert. Liest man dann diesen Thread durch, bestätigen sich die Vorgänge. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus...

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6981
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon san agustin » 25.11.2018, 12:09

@ Andre090904

nochmals DANKE für deine vielen Berichte aus ,,deinem Land,,

man(n) kommt aus dem Kopfschütteln überhaupt nicht mehr heraus, wenn man diese
Zeilen liest.....

Dein Thread heißt ja: Beginnender Volksaufstand in Mexiko
aber ich frage mich bei all der Korruption, Armut und Leid, wann erhebt sich das Volk ???
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 591
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon buntebank » 25.11.2018, 17:40

gegen wen und dann auch noch welches Volk? ; )

gegen die Cops, die Mafia (welche) und korrupte Beamte,
oder gegen das allgemeine Welt-Leid,
oder gegen Schlaegertrupps die von irgendwem bezahlt werden,
oder halt ihr (Achtung deutsches Kulturgut) Faehnchen in den Wind halten?

die Hispano-Mexikaner oder die indigener Abstammung?

also die Situation ist doch offensichtlich so chaotisch verworren,
dass mir eine Frage wie "wann erhebt sich das Volk..."
halb-automatisch den Blutdruck ansteigen laesst X ) (geht wieder... ; )

man kann eigentlich nur hoffen dass der Neue Praesident nich' abgeknallt wird oder?
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6981
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon san agustin » 25.11.2018, 18:02

@ buntebank

Für das Volk muss es lauten: wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt

....dann bleibt alles so wie immer und die Ströme der MIgranten/Hoffnungslosen wird sich
noch verstärken

mal schauen wann dann Mr.Trump die Soldaten aufmarschieren lässt
Zuletzt geändert von san agustin am 26.11.2018, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 591
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon buntebank » 25.11.2018, 18:18

du liest doch hier mit oder?
es wurde entgegen aller Widrigkeiten ein neuer hoffnungsvoller Praesident gewaehlt!
die Amis leben ganz hervorragend mit/von den billigen Mexikanern,
will bloss keiner zugeben - Trump will halt Waffen verkaufen egal wem oder wofuer.
tot im Graben liegend is' keiner zu was nutze...
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon John Doe Silver » 26.11.2018, 06:49

Ein Land hat das Recht seine Souveränität gegen Eindringlinge zu verteidigen. Ein souveräner Staat muß nicht alles akzeptieren was im Nachbarland an Scheiße produziert wird. Die USA sind nicht Schuld an der Überproduktion von Menschen in anderen Ländern sollen aber deren Überschuß durchfüttern.
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1432
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 26.11.2018, 19:00

Nappo hat geschrieben:Ich habe mir auf netflix zuerst die Serie "Narcos / Kolumbien" und nun "Narcos / Mexico" angeschaut.
Natürlich ist die ganze Handlung erfunden, aber der gesamte Strang ist quasi dokumentarisch. Das macht es absolut sehenswert. Liest man dann diesen Thread durch, bestätigen sich die Vorgänge. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus...


Die Handlung selbst in ihren Grundzügen ist nicht erfunden. Sämtliche Personen entsprechen/entsprachen der Realität und auch die Entwicklungen entsprechen der Realität. Natürlich wird nicht jedes einzelnes Gespräch/Treffen genau so stattgefunden haben, aber grob gesehen ist alles so erfolgt. Noch interessanter ist's, dass "Narcos / Mexico" in Guadalajara spielt und ich hier wohne. Das macht das alles irgendwie noch "greifbarer". Und nein, geändert hat sich seitdem absolut nichts. Eher im Gegenteil.

aber ich frage mich bei all der Korruption, Armut und Leid, wann erhebt sich das Volk ???


Es wurde im Sommer ein neuer Präsident gewählt, der in wenigen Tagen das Amt übernimmt. Ich denke das Volk wartet im Moment ab, wie es in den nächsten Monaten mit dem neuen Präsidenten weitergeht. Man wird recht schnell merken, ob es leere Versprechungen waren oder ob sich tatsächlich etwas radikal ändern kann. Ich denke am Ende wird es auch mit diesem Präsidenten wieder einen "Kompromiss" geben. Er wird kaum alles so umsetzen können, wie er sich das vorgestellt hat bzw. verkündet hat. Gleichzeitig wird aber nicht einfach so weitergehen wie zuvor. Ich rechne schon mit Verbesserungen, wenn auch eher langsam. Viel schlimmer kann es ohnehin nicht mehr werden.

man kann eigentlich nur hoffen dass der Neue Praesident nich' abgeknallt wird oder?


Wäre nicht das erste Mal. Kommt ganz drauf an, ob der neue Präsident in der Lage ist, "Deals" mit den Kartellen zu machen und so das Risiko einzuschränken. Mit seiner geplanten Amnestie ist der Grundstein gelegt. Jetzt ist nur noch die Frage offen, wie das eigene Militär/der Geheimdienst in Schach gehalten werden kann, um mögliche Militärputsche bzw. Vereinigungen zwischen Militär und Kartellen zu vermeiden/einzuschränken. Es ist ein wahnsinniger Balanceakt. Einerseits müssen radikale Änderungen her, andererseits dürfen die wahren Machthaber sich nicht auf den Schlipps getreten fühlen. Man wird sehen, wie sich das in der Realität darstellt.

Bezüglich der Migrantenströme: Der Großteil der Mexikaner (abgesehen von den Medien) spricht sich gegen diese Menschen aus. Bisher kam es noch zu keinen allzu großen Übergriffen, aber ich denke nicht, dass sich die Mexikaner das gefallen lassen werden, sollte sich die Situation noch weiter verschlimmern. Zum Beispiel gab es vor einigen Tagen eine Dame aus Honduras, die sich darüber in einem Interview beschwert hat, dass sie nur Reis und Bohnen zu essen bekäme. Da war der Aufschrei natürlich groß, sind das doch Grundnahrungsmittel in Mexiko. Die Frau wurde im ganzen Land zum Symbol gegen die Migranten. Das verbreitet sich wahnsinnig schnell. Viele Migranten warfen Lebensmittel, Decken, Kleidung usw. in den Müll. Das hat das Bild der Migranten nachhaltig verändert. Die Mexikaner sind sehr stolz und sind schnell verletzt, wenn man sie so vor den Kopf stößt. Zumal es ja auch viele Bedürftige im eigenen Land gibt, die auf diese Hilfe angewiesen wären...

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Marek » 26.11.2018, 19:47

Hallo,

erst mal (wieder) Danke für die Infos!

BTT: Zu den letzten 4 Sätzen sag` ich nur:
Deja vu ....

(Edit: Vor allem der letzte Satz ist gemeint....)

Liebe Grüße
Marek

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1432
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 02.12.2018, 01:45

Nun endlich also ist der neue Präsident Andrés Manuel López Obrador im Amt. Gegen 09:00 begab er sich in seinem VW Jetta zum Abgeordnetenhaus, um dort nach einer dreistündigen, öffentlichen Rede das Amt offiziell zu übernehmen. Im Anschluss gab er nach einigen Interviews nochmals vor Zehntausenden Zuhörern eine mehrstündige Ansprache, die noch immer nicht zu Ende ist. Ich verfolge die Geschehnisse schon seit 09:00 (es ist jetzt 18:30) und bin erstaunt, wie der Mann mit so viel Leidenschaft den ganzen Tag lang über seine Pläne sprechen kann. Die Ansprache soll noch weitere 3,5 Stunden andauern. Es fühlt sich an, wirklich Teil einer Revolution zu sein. Ein historischer Tag. Der heutige Tag wurde als Feiertag erklärt, damit jeder Mexikaner Teil dieser Revolution sein kann. In meiner Nachbarschaft steigen überall Partys (mehr als sonst würde ich meinen). Die Menschen sind sehr euphorisch, aber auch erwartungsvoll. Direkt heute wurde zudem das "Weiße Haus Mexikos" für die Öffentlichkeit geöffnet. Tausende Mexikaner "eroberten" den ehemaligen Präsidentenpalast und verfolgen von dort die Geschehnisse.

Jetzt heißt es am Ball bleiben. Er will täglich um 06:00 morgens eine Sicherheitskonferenz abhalten und eine tägliche öffentliche Ansprache abhalten, die um 09:00 stattfinden soll. Darin will er die täglichen Fortschritte darstellen und hofft so, das Land voranzubringen. Er gab ebenfalls an, nicht wiedergewählt werden zu wollen. Zudem versprach er eine Volksabstimmung für das Jahr 2020, in der das Volk befragt werden soll, ob er seine restlichen 4 Jahre im Amt bleiben soll.

Er gilt schon jetzt als absoluter Volksheld. Mal sehen, ob er wirklich für Veränderungen sorgt. Aber es fühlt sich gut an, eine richtige Regierung zu haben.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Amtsantritt vom neuen Präsidenten heute:
https://youtu.be/f92SknIvD4w?t=862

Amtsantritt vom alten Präsidenten vor 6 Jahren:
https://www.youtube.com/watch?v=z1CO49tgxE8
Dateianhänge
amlo1.jpg
amlo2.png
amlo3.png

Benutzeravatar
peter98
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 29.03.2017, 08:48

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon peter98 » 02.12.2018, 05:14

Der Amtseinführung des neuen Präsidenten Andrés Manuel López war sogar in den Tagesthemen vom Samstag ein längerer Beitrag gewidmet.

Man kann eigentlich nur wünschen, dass es so eine Sorte von Politiker öfters gibt (nicht nur in Mexiko).

Bleibt zu hoffen, dass er sich gegen all die im Lande vorherrschende Korruption durchsetzen kann und er das Ende seiner normalen Amtszeit auch erlebt.

RedenistSilber
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 30.06.2016, 11:38

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon RedenistSilber » 02.12.2018, 09:52

Spiegel online widmet ihm auch einen ausführlichen Artikel.
Auch wenn ich den Link hier teile heisst es nicht, dass ich auch den Inhalt des Artikels gut finde ....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 41234.html

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6981
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon san agustin » 02.12.2018, 11:26

Der neue Präsident Andrés Manuel López wäre nicht der erste Präsident, welcher Aufgrund der
vorhandenen Rahmenbedinungen und dem mächtigen Beamtenapparet bis zur Wirkungslosigkeit
gezähmt wird.

Wenn es doch anders kommen sollte (die Chancen erachte ich bei weniger als 50%), dann wird
er in der Tat ein ,,Volksheld,,

smilie_06
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

RedenistSilber
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 30.06.2016, 11:38

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon RedenistSilber » 03.12.2018, 13:16

@Andre090904
Euer neuer Präsident will doch eine recht gut erhaltene Präsidentenmaschine loswerden?!
Angie könnte gerade einen zuverlässigen Flieger gebrauchen, er soll doch mal ein Angebot schicken!

:D

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1432
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Beginnender Volksaufstand in Mexiko (Videos)

Beitragvon Andre090904 » 03.12.2018, 18:54

RedenistSilber hat geschrieben:@Andre090904
Euer neuer Präsident will doch eine recht gut erhaltene Präsidentenmaschine loswerden?!
Angie könnte gerade einen zuverlässigen Flieger gebrauchen, er soll doch mal ein Angebot schicken!

:D


Wohl wahr. Leider ist der mexikanische Präsidentenflieger sogar noch teurer als die Air Force 1. Ob sich Merkel das leisten möchte? Und Boeing geht gar nicht...muss doch ein Airbus sein! ;)


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste