Aktuelle Zeit: 23.10.2019, 18:51

Silber.de Forum

Reichsbürger ... Polizistenmörder

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

*Edelweiss*
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 24.06.2013, 20:54

Reichsbürger ... Polizistenmörder

Beitragvon *Edelweiss* » 20.10.2016, 17:51

"Reichsbürger" erschießt Polizisten

http://www.n-tv.de/politik/Die-wirre-Welt-des-Wolfgang-P-article18897361.html

so werden die Reichsbürger definiert:
https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsbürgerbewegung


Viele Anhänger dieser Bewegung marschieren mit ihrer Flagge bei allen Pegida-Aufmärschen mit!
Sie sind Verfechter des Waffenbesitzes für unbescholtene Bürger, wie auch hier immer wieder
diese Forderung gestellt wurde.
Dieser Waffen-Fetisch wird ganz besonders im Goldseitenforum ausgelebt, wobei sogar der dortige
Moderator "Tipps" an vermeintliche Reichsbürger gibt wie man an Schusswaffen kommt.
Stolz werden dort die Bilder ihrer Schusswaffen veröffentlicht, halbautomatische Langwaffen
Marke "Sig-Saur" werden dort ganz offensichtlich zur Schau gestellt.
Wohlgemerkt in einem Forum in dem über Gold und Silber diskutiert und auch gehandelt wird.
Die Vorbereitung auf den innerdeutschen Krieg gegen Ausländer die das Eigenheim angreifen
und die Besitzer vertreiben möchten ist bei diesen Personen Grund genug um den Schusswaffen-
besitz zu jedermann zu legalisieren.

Ganz offensichtlich sind alle diese Personen absolut ungeeignet um Waffen zu besitzen,
ihre Rechtfertigungen als Jäger oder Sportschützen sind nur vordergründig, da kein seriöser
Jäger in einem Forum das von Rechtextremen dominiert wird, Anleitungen zum Erwerb geben
würde. Ganz im Gegenteil würde ein seriöser Besitzer nicht mit Fotos in einem Edelmetall-
forum prahlen.

Es ist höchste Zeit daß sich die Staatsanwaltschaft dieser Reichsbürger-Waffennarren annimmt,
bevor noch mehr Menschen von ihnen getötet werden.
Von dem Schritt zu einer terroristischen Vereinigung sind diese vermeintlichen Patrioten
nicht mehr weit entfernt. Unter den Sympathisanten der NSU sind sie mit Sicherheit zu
finden.
Zuletzt geändert von *Edelweiss* am 20.10.2016, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
*Edelweiss*
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 24.06.2013, 20:54

Re: Reichsbürger ... Polizistenmörder

Beitragvon *Edelweiss* » 20.10.2016, 18:08

Auszug zu Reichsbürgerbewegung aus Wiki:

"Die Anhänger, die gemeinhin auch als „Reichsideologen“ bezeichnet werden, befinden sich vorwiegend im Umfeld der Verschwörungstheorien und teilweise der rechtsextremen Szene. Neben diesen gibt es, insbesondere bei der Namensgebung „Reichsbürger“, eine Vielzahl weiterer Klientel: selbsternannte Justizopfer, Querulanten oder anderweitig Verhaltensauffällige können sich dahinter verbergen."

das lässt die als "naiv" kaschierten Fragen daß wir keine Verfassung hätten, Enteignungen möglich sind da kein Eigentümer im Katasteramt steht, usw. in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3355
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: Reichsbürger ... Polizistenmörder

Beitragvon Finerus » 26.07.2019, 12:00

Ein (kostenpflichtiges) Büchlein der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen beleuchtet die schillernde Reichsbürgerszene:

Reichsbürger. Die unterschätzte Gefahr

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Reichsbürger ... Polizistenmörder

Beitragvon Outback 1403 » 02.08.2019, 17:00

[Moderiert: Offtopic. Mod-Team]

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Reichsbürger ... Polizistenmörder

Beitragvon Nappo » 02.08.2019, 21:59

Da muss man unterscheiden. Die sog. Reichsbürger sind auch in meinen Augen durchgedrehte Fantasten. Die angeführten Argumente lassen sich von einem guten Juristen leicht widerlegen. Teilweise sind sie sicherlich auch gefährlich. Man hat das ja auch erlebt.

Wikipedia hingegen - und das ist durchaus bekannt - ist mittlerweile durchaus kosmopolitisch linksliberal dominiert. Querverbindungen zwischen den Schreiberlingen und "Korrekturen" von Unerwünschtem lassen sich finden.
Die Beschreibung bei wikipedia bezüglich der Reichsbürger wird bei vielen anderen Gruppen, die dem erwünschten Weltbild nicht entsprechen, ebenfalls angewendet.

Selbst sogenannte "Väterrechtler" - also Leute die als Vater das deutsche Familienrecht kritisieren - fallen laut wikipdia diesen Beschimpfungen und Diffamierungen ebenfalls zum Opfer. Man grinst nur noch darüber.

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 550
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Reichsbürger ... Polizistenmörder

Beitragvon buntebank » 03.08.2019, 07:04

es schimpfen immer alle über Wikipedia - teilweise durchaus begründet...
so eine Mitmach-Plattform bringt halt weder Geld noch Ruhm.

es ist nicht verwunderlich falls dir das "kosmopolitisch linksliberal dominiert" vorkommt - das sind nunmal die Leute welche ihre Zeit eher "zum Wohle anderer" verwenden - als dies bei "ländlich rechter Szene" (das höfliche Gegenteil deiner Begrifflichkeit) bekannt ist...

desweiteren isses garnicht so einfach so ein Projekt wie Wikipedia "zu veranstalten", weshalb die ganze Sache inwzischen schon ziemlich "verkopft" abläuft.
wer glaubt er könne da einfach "irgendwas beitragen" wird schnell feststellen, dass eine Vielzahl formeller Regeln wie z.B. bei Zitaten, Quellen etc. eingehalten werden müssen - mit denen eigentlich nur "Studierte" vorher jemals was zu tun hatten...

ausserdem wird das Ding von Menschen gemacht - und da schleicht sich ohne Geld und Ruhm...
schon eine leichte Sandkasten-Mentalität oder Besitzanspruch ein - weshalb sich die Verantwortlichen der jeweiligen Sparten natuerlich ungern den Beitrag von "offensichtlich ausschliesslich politisch Motivierten" versauen lassen wollen.

wenn dann beklagt wird - "da steht nicht was ich lesen will"
könnte es also durchaus daran liegen, dass sowohl der gewünschte Inhalt als auch die dazugehörige Argumentationskette irgendwie fehlerhaft, unvollständig und logisch auch nicht wirklich nachvollziehbar sind.
das ist besonders bei "rechten Ideologien" wirklich nichts neues - Motto "Rattenfänger" oder "halt die Fresse und glaube einfach was gesagt wird"...

bei vielen Artikeln wird solange "rumdiskutiert" bis zum Schluss tatsächlich nur noch faktisch belegbare Dinge zu lesen sind - was insbesonders bei "Meinungen" schwierig ist.
(im Vergleich zum "damals gedruckten Brockhaus-Lexikon" jedoch ein klarer Vorteil.)
Parade-Beispiel der Herr Ganser - die Information ist inzwischen ziemlich neutral.

zu deinem Beispiel "Väterrechtler" kann ich leider garnichts finden?

du meinst vielleicht den "Väteraufbruch für Kinder" welcher in den letzten 30 Jahren
enorm dazu beigetragen hat eine Emanzipation bei der Kindererziehung zu erreichen -
und dem nunmal überhaupt keine Nähe zu Reichsbürgern anzudichten ist...
und dessen Aktivitäten "mit rechts" beim besten Willen nichts zu tun haben.

also kannst du über Wikipedia gerne grinsen -
als Enzyklopädie für Informationen -
geht's sowieso mehr um Wissen als um Ansichten -
solange nicht bewiesen, haben -bekanntermassen- auch "Wissenschaftler" unterschiedliche Meinungen, weshalb zu vielen Themen auch unterschiedliche Ansichten aufgeführt werden, welche dann im Einigungs-Prozess meistens auf die belegbaren Informations-Nenner eingedampft werden.

zum Ursprungs-Thema - wird wahrscheinlich selbst "der geneigteste Reichsbürger"
inzwischen kaum ein umfangreicheres Quellen- und Informations-Angebot als auf Wikipedia finden.
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste