Aktuelle Zeit: 16.01.2021, 12:53

Silber.de Forum

Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Deutsche Bank ist Crash-Kandidat

Beitragvon Datenreisender » 03.07.2013, 03:06

Banken
Analysten: Deutsche Bank ist Crash-Kandidat

Internationale Bank-Analysten kommen zu dem überraschenden Schluss, dass nicht die italienischen, sondern die deutschen Banken die am meisten gefährdeten der Welt seien. Erster Crash-Kandidat sei die Deutsche Bank, die ihre Risiken aber beharrlich herunterspielt.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... -kandidat/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Anzeigen
Silber.de Forum
geheimesMuseum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 12.02.2013, 11:41
Wohnort: Regensburg

Beitragvon geheimesMuseum » 03.07.2013, 12:37

Früher stand auf den Geldscheinen: wer Banknoten nachmacht. oder sich nachgemachte beschafft oder in Umlauf bringt, wird mit Gefängnis nicht unter fünf Jahren bestraft.
Ich würde mal sagen alle Derivate (= Ersatz) sind nachgemachtes Geld und sollten einfach mit 5 Jahren Gefängnis bestraft werden.
Da man sich allgemein einig ist, daß Derivate Wetten sind, ist zudem für jede Transaktion die übliche Glücksspielsteuer in Höhe von 5% zu entrichten.
Auf diese Weise fließen dann die durch Geldfälschung und Steuerhinterziehung entstandenen Billiarden wieder dorthin wohin sie gehören, in den Mülleimer der Geschichte und die Täter samt ihrer politischen Hehler kommen in den Knast, was sie sich redlich "verdient" haben.
Letztlich ist noch zu prüfen ob nicht auch wegen Organisiertem Verbrechen zu ermitteln ist und die Hintermänner und Frauen nicht gegen das Vermummungsverbot verstoßen.
smilie_10

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 03.07.2013, 14:07

Ratingagentur
S&P senkt Bonität der Deutschen Bank

Die Ratingagentur S&P verpasst der Deutschen Bank einen Schuss vor den Bug. Neben Zweifeln an der Strategie sehen die Analysten viele Probleme bei Banken. Nur ein Geldhaus kommt gut weg.

http://www.welt.de/wirtschaft/article11 ... -Bank.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 11.07.2013, 14:16

Deutsche Bank, eine tickende Zeitbombe?

Die Deutsche Bank hat seit dem Jahr 2008 Milliardenbeträge an andere Banken verliehen und die Transaktionen so ausgewiesen, dass ihr bestehendes Risiko für Investoren verschleiert wurde. Die Bank gefährdet dadurch das Finanzsystem.

Deutschlands größtes Kreditinstitut hat es geschafft, an Gesellschaften in Ländern von Brasilien bis Italien Geld zu verleihen und die Transaktionen nicht in der Bilanz erscheinen zu lassen, obwohl die Forderungen der Bank weiterhin bestehen. Das geht aus Angaben von vier mit den Vorgängen vertrauten Personen sowie Bloomberg News vorliegenden internen Unterlagen der Deutschen Bank hervor.

http://www.format.at/articles/1328/935/ ... -zeitbombe
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
dr.exe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: 18.07.2011, 10:23

Beitragvon dr.exe » 11.07.2013, 17:45

hat mich aber auch gewundert das die Deutsche Bank die Bankenkriese 2011 so "problemlos" überstanden hat.

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 22.07.2013, 11:01

Strengere Kapitalanforderungen
Deutsche Bank will angeblich drastisch schrumpfen

Die Bank hüllt sich in Schweigen, doch Medien berichten schon vor der Bekanntgabe der Quartalszahlen von einem drastischen Plan: Die Deutsche Bank plant angeblich, ihre Bilanz um 250 Milliarden Euro zu kürzen. Die strengeren Regeln zwängen sie dazu.

https://www.focus.de/finanzen/banken/st ... 49975.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 31.07.2013, 11:39

Deutsche Bank auf Diät
„Liebling, ich habe die Bank geschrumpft!“
von Sebastian Ertinger Quelle: Handelsblatt Online

Die Deutsche Bank ist viel zu schlecht mit Kapital ausgestattet, wettern Experten. Nun fährt das Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen die Bilanzsumme herunter – und nimmt dafür einen Gewinnrückgang in Kauf.

http://www.wiwo.de/unternehmen/banken/d ... 68964.html

Zitat aus dem Artikel:
„Schrecklich unterkapitalisiert“, nannte Tom Hoenig, Chef der US-Einlagensicherung FDIC, die Deutsche Bank. Die Japanische Notenbank bezeichnete Deutschlands größtes Geldhaus gar als das gefährlichste Institut der Welt.
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 04.08.2013, 15:59

Zusammenbruchssignale aus zahlreichen Störzonen

"Signale für Zusammenbrüche gibt es viele, im Finanzsystem und im Goldmarkt. Der Tag naht, an dem Gold nicht mehr unter der Fuchtel der kriminellen Banker stehen wird. Sie können nicht mehr versteckt aus dem Dunklen agieren, wie man kürzlich ganz deutlich sehen konnte. Die besten Informationen, die auf meinem Schreibtisch landen, deuten darauf hin, dass drei große Banken jetzt ständig von einem Übernacht-Zusammenbruch bedroht sind, was ausgewöhnliche Maßnahmen zu Bankrottabwehr zwingend notwendig macht. Es geht um die Deutsche Bank, Barclays in London und die Citibank in New York. Strafverfolgungsversuchen, der Kooperation mit Interpol (Seitenwechsel) und dem Abfluss der Ressourcen nach zu urteilen, wird wahrscheinlich die Deutsche Bank als nächste sterben. Sie ist gefangen im Bilanzierungsschwindel und regelrechtem Finanzbetrug: Schuldensicherheitsgaunereien mit US-Staatsanleihen und anderen südeuropäischen Staatsanleihen sowie außerbörslich gehandelte Derivate im Verbindung mit FOREX-Währungskontrakten. Die Deutsche Bank ist ein Todeskandidat."

http://www.goldseiten.de/artikel/177556 ... ml?seite=1

http://www.goldseiten.de/artikel/177664 ... l-2~2.html

smilie_24

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 11.08.2013, 18:25

Jim Willie:
Deutsche Bank-Pleite wäre “fünf mal Lehman”

Marktforscher und Finanzredakteur Jim Willie warnt erneut vor einem Zusammenbruch der Deutschen Bank, der in seinen Auswirkungen fünf mal größer wäre, als die Lehman-Pleite im Jahr 2008.

http://www.gegenfrage.com/jim-willie-de ... al-lehman/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 16.07.2015, 00:17

Is Deutsche Bank the next Lehman?

Looking back at the Lehman Brothers collapse of 2008, it’s amazing how quickly it all happened. In hindsight there were a few early-warning signs, but the true scale of the disaster publicly unfolded only in the final moments before it became apparent that Lehman was doomed.

http://notquant.com/is-deutsche-bank-the-next-lehman/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?

Beitragvon 999.9 » 15.02.2016, 10:27

Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?
http://www.finanzen100.de/finanznachric ... 22_245706/

Sehr interessante Analyse, ganz besonders die Derivate, die mittlerweile ein vielfaches des gemeinsamen Bruttoinlandproduktes der gesamten Eurozone umfassen könnten bei Ausfall die gesamte Eurozone vernichten.

Unter den Derivaten sind gigantische 47 Billionen (!) Euro, die komplett außerbörslich (OTC, Over-The-Counter) gehandelt werden. Da diese wahrscheinlich global ausgetauscht werden könnte ein Ausfall gar der Weltwirtschaft an sich sehr gefährlich werden.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?

Beitragvon 999.9 » 15.02.2016, 12:09

Nur mal als grafische Veranschaulichung, wie krass der Derivate-Anteil der Deutschen im Vergleich zum deutschen und gemeinsamen BIP der Eurozone ist.

We´re doomed!

smilie_02
Dateianhänge
Derivate.png
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5587
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?

Beitragvon Bumerang » 15.02.2016, 16:02

999.9 hat geschrieben:Nur mal als grafische Veranschaulichung, wie krass der Derivate-Anteil der Deutschen im Vergleich zum deutschen und gemeinsamen BIP der Eurozone ist.

We´re doomed!


Ich würde sagen, they are doomed.

Das ist doch genau das Szenario wovon wir hier ausgehen. Für uns hier kann das doch keine Überraschung sein, sondern Bestätigung.

Die Bundesregierung wird (wenn überhaupt) nur mit Milliarden helfen. Billionen kann sie nicht leisten, das ist Fakt. Also springen wohl EZB und ESM ein. Oder auch nicht und Europa bekommt sein eigenes Lehman. Who cares? I don't. Die Kundeneinlagen (falls sie nicht schon abfließen) und das klassische Bankgeschäft (teilweise) werden gerettet. Der Rest platzt oder wird von den anderen Big Boyz gekauft. Bear Stearns Silber short Portfolio wurde auch von JPM übernommen. DB hat 1998 Bankers Trust übernommen, um auf dem US MArkt wettbewerbsfähig zu sein, allen voran durch das Derivaten Geschäft der BT! smilie_11

„Wir sind auf dem Weg zu einem globalen Finanzdienstleister durch diese Akquisition ein gutes Stück vorangekommen. Noch nie hat sich die Deutsche Bank – oder irgendeine nicht-amerikanische Bank – in den Vereinigten Staaten in einer vergleichbaren Lage befunden. Zum ersten Mal vereinigen sich die Kraft und das Netzwerk einer europäischen Universalbank mit den besonderen Fähigkeiten und Erfahrungen eines großen, breit aufgestellten Instituts in den USA. Es gibt für diese Transaktion keinen Präzedenzfall. Wir müssen einen neuen Maßstab setzen.“
R. Breuer

Damit reiht sich auch ein deutsches Finanzinstitut in die Liste der auf die Fresse gefallen deutschen Unternehmen die ihr Heil durch Auslandsübernahmen suchten. Daimler-Chrysler, BMW-Rover, Thyssen in Brasilien, sind einige Beispiel.

Hurra, Gier frisst Hirn.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?

Beitragvon 999.9 » 15.02.2016, 16:12

Definitiv werden diejenigen, die sich zeitnah um eine Absicherung bemüht haben (und ich meine nicht in Versicherungen :lol: ) weicher fallen, als andere.

Allerdings, wenn es wirklich zur echten Systemkrise wird, dann werden da sicherlich auch einige ähh "zivilisatorische Ausfallerscheinungen" mit einhergehen, sprich Plünderungen, noch mehr Raubüberfälle (als jetzt schon) usw.

Insofern ist eigentlich nur derjeniger WIRKLICH abgesichert, der sich tatsächlich auf einen gewissen WORST CASE vorbereitet hat und das sind immer noch die wenigsten.

Ich plädiere mittlerweile tatsächlich dafür, sich nicht nur rein monetär mit Edelmetall abzusichern, sondern sich auch zusätzlich auf eine Versorgungskatastrophe einzustellen wenn der Tag kommt, an dem man Euros nur noch zum Heizen verwenden wird. :idea:
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Und was, wenn die Deutsche Bank doch pleite geht?

Beitragvon Gairsoppa » 15.02.2016, 16:25

Hmmm, habe bei der Dt. Bank noch einen Kredit bis Anfang 2019 laufen... bin mal gespannt. Was passiert eigentlich mit Krediten, wenn die entsprechende Bank pleite geht smilie_08
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste