Aktuelle Zeit: 25.11.2020, 17:11

Silber.de Forum

Testmanipulation bei VW

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
reddshund
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1289
Registriert: 22.10.2010, 11:05
Wohnort: hier und da
Kontaktdaten:

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon reddshund » 23.09.2015, 14:02

Ric III hat geschrieben:
dr.-hasenbein hat geschrieben:Nächstes Frühjahr ? Nicht jetzt ?


Ich zumindest denke ernsthaft darüber nach mal spaßeshalber JETZT mal ein Packerl davon ins Depot zu werfen.

Wobei ich untrer JETZT noch den gesamten September 2015 verstehe.... smilie_07



Also ich lege mich auch auf die Lauer, jedoch warte ich noch ab bis die Meldung kommt ob die die Strafe zahlen müssen. Ich denke wenn der Fall amtlich ist wird die Aktie nochmal 20-25% purzeln.
FRAGEN KOSTET NICHTS ;-)

ERFOLGREICH GEHANDELT MIT MEHR ALS 30 SILBERIANERN.

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon lifesgood » 23.09.2015, 14:27

... auch wenn es vollkommen off-topic ist, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass die LPG-Fahrer sich gerne selbst in die Tasche lügen.

Da werden dann die Kosten der LPG-Anlage nicht eingerechnet, der Mehrverbrauch bei LPG bleibt unberücksichtigt, das Benzin das man zum Starten braucht sowieso und die Kosten für Wartung und Prüfung der Gasanlage vergißt man auch gerne.

Ich will mal Dein Beispiel heranziehen, dass Du Dir bei 157.000 km rund 13.000 € Spritkosten gespart hat.

Rechnet man zu dieser Ersparniss noch die Kosten für die LPG-Anlage, Wartung und Prüfungen über die 157.000 km Laufzeit mit 2.700 € hinzu (das dürfte eher niedrig als zu hoch gegriffen sein, aber rechnet sich schöner ;) ), so landet man bei einer Ersparniss von 15.700 € bzw. 10 € auf 100 km.

Durch LPG lassen sich maximal 40% der Spritkosten einsparen, weil zum Einen LPG meist gut die Hälfte von Benzin kostet, aber der Verbrauch etwas steigt und man ja hin und wieder auch Benzin für Starten usw. Tanken muss.

Also müßte Dein Auto im reinen Benzinbetrieb 25,-- € pro 100 km an Spritkosten verursachen, damit Du dann mit 40% Einsparung auf die 10,-- € Einsparung pro 100 km kommst, bleiben dann aber nach der Einsparung immer noch 15,-- € Spritkosten pro 100 km. Da liegt mein Touareg Diesel deutlich drunter ;) .

Fährst Du nen dicken 8-Zylinder-Ami-Pickup oder sowas?

Ich hab ja auch noch nen 5-Ltr.-8-Zylinder mit 385 PS in Cabrioform dastehen. Der braucht bei sehr flotter Fahrweise (aus dem Kamikaze-Alter bin ich raus) knapp 13 Ltr., was bei 1,40 € pro Ltr. dann Spritkosten von rund 18 € pro 100 km ausmacht. Aber die Kiste läuft max. 3.000 - 4.000 km pro Jahr, da ist mir das schnurz.

lifesgood

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon redtshirt » 23.09.2015, 16:11

ich rechne die Ersparniss in meiner ExcelTabelle genau aus. Ich schreibe mir bei jedem tanken den E10 Preis auf, rechne 20% Mehrverbrauch raus, ziehe alle paar 1000km das startbenzin ab. Mehrkosten bei der Wartung sind alle 50.000km bisher ein neuer Gasfilter (Wechsel kostet inkl Einstellung prüfen 119€), alle 2 Jahre beim TÜV 25€ für die Schnüffelprüfung. 10% Rabatt bei der versicherung, da ich Öko bin im Vergleich zum Benziner. Versicherung ist günstiger als beim diesel und die steuern sowieso. In den letzten Jahren hat es sich sehr gelohnt. Teilweise LPG 55Cent und Super 1,599€. Da spart man teilweise locker die Hälfte. Jetzt bei 53Cent zu 1,329€ lohnt es sich trotzdem noch. Umrüstung hat mal 2100€ gekostet. Aber jder wie er will. Je weniger LPG fahren umso besser.
Mein 6ender braucht auf benzin 12 Liter und auf LPG 14 (hat knapp 160.000km runter), der Wagen der Frau braucht auf Benzin 7 Liter und auf LPG 8,5 und mein Hüpfer zur Arbeit 5,5Liter Benzin und 6,5 Liter LPG. Günstiger fährt man kaum. Außer vielleicht mit CNG oder Strom. In den letzten jahren hat es sich extrem gelohnt und bisher ohne defekte bei mir und ich habe die Benzinpreisschwankungen berücksichtigt. Liegt aber auch an der Umrüstung, am Auto und an der Pflege.

Enigma

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon Enigma » 23.09.2015, 16:16

redtshirt hat geschrieben:bei meinen privaten Autos ist das egal, ich fahre alle mit LPG.

L
Von Gas halte ich nimmer viel. Nen Kollege hatte erst nen kapitalen Motorschaden. Laut Werkstatt durch die LPG Anlage

Benutzeravatar
dr.-hasenbein
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1238
Registriert: 03.09.2011, 19:09

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon dr.-hasenbein » 23.09.2015, 16:47

Das mit den Autos und den Meinungen der Besitzer ist auch immer wieder cool zu lesen :D

Wenn Jemand rumheult, dass er ständig weiterfahren muss als er will, weil er den DPF freibrennen muss, hat er sich einfach das falsche Auto gekauft. Dauerhafte Kurzstrecke verträgt sich mit Diesel eh nicht so richtig... hab nen alten 2004er Golf mit TDI und DPF (grüne Plakette) und musste noch NIE freibrennen !?
je suis "Michel" smilie_03

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4683
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon Friedrich 3 » 23.09.2015, 16:53

Ich auch nicht.Freibrennen ist bei meinem Sprinter kein Thema...naja ok ich fahr auch jeden Tag ca. 600km Vollgas.. smilie_07
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

lifesgood

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon lifesgood » 23.09.2015, 17:01

... und immer den Turbo schön warm und kalt fahren. Bei unserem Firmen-Sprinter war bei 80 tkm der Lader hinüber :(

lifesgood

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 23.09.2015, 17:10

VW-Chef Winterkorn ist zurückgetreten. Der angebotene Rücktritt wurde vom Präsidium angenommen.

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3670
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Re: Hätte VW mal besser Silber gekauft....

Beitragvon pandafan » 23.09.2015, 18:47

lifesgood hat geschrieben:... und immer den Turbo schön warm und kalt fahren. Bei unserem Firmen-Sprinter war bei 80 tkm der Lader hinüber :(

lifesgood


Wobei ein Dieselturbo hinsichtlich des Kaltfahrens noch deutlich fehlanwendungstoleranter ist als ein Benziner, da beim Benziner die Abgastemperaturen deutlich höher sind.

Jedoch braucht der Diesel beim Warmfahren in der Regel eine halbe Ewigkeit. Trotz Zusatzheizung smilie_05
smilie_24

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6914
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Testmanipulation bei VW

Beitragvon nordmann_de » 23.09.2015, 20:54

Von wegen "Joke"...und mancher Spritverbrauch hier auch. Geht auch deutlich geringer.

P.S. Und damit auch der Schadstoffausstoß...unabhängig von irgendwelchen Manipulationen beim Messen.
Zuletzt geändert von nordmann_de am 23.09.2015, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1162
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Testmanipulation bei VW

Beitragvon Silberfreak1 » 23.09.2015, 21:11

Testmanipulation bei VW

m.E. ist das nur ein Tatbestand, der viel größere ist doch - das der tatsächliche Schadstoffausstoß
um ein vielfaches höher ist wie angegeben und sein sollte/durfte -
und in der folge die Umwelt und die Menschen dann entsprechend höher kontaminiert wurden. :oops:

ps.
Winterkorn sagte heute - er habe davon nichts gewußt.
Sorry über solch weitreichende und manipulierende Konstrukte wird er nicht informiert?
Kaum vorstellbar.

libertad2015

Re: Testmanipulation bei VW

Beitragvon libertad2015 » 23.09.2015, 21:41

libertad2015 hat geschrieben:[..]

Ehrlich wehrt am Längsten oder hätte VW mal besser seinen Job gemacht
und statt der Strafzahlung alles in physisches Silber investiert, dann wäre
VW auf immer und ewig der wertvollste Konzern gewesen.

[..]

Hätte hätte Fahrradkette



Findet hier Zensur statt ????? WAS FÜRN SCHEISS !!!!!!!!!

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Re: Testmanipulation bei VW

Beitragvon Jacob » 23.09.2015, 22:08

libertad2015 hat geschrieben:Zensur

Wohl eher das Bemühen um ein gewisses Mindestniveau ...

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2217
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Testmanipulation bei VW

Beitragvon Sapnovela » 23.09.2015, 22:20

Jacob hat geschrieben:
libertad2015 hat geschrieben:Zensur

Wohl eher das Bemühen um ein gewisses Mindestniveau ...

smilie_09

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Testmanipulation bei VW

Beitragvon 999.9 » 24.09.2015, 08:13

Ich denke, dass es wieder einmal nur ein US-Instrument des "Financial Warfare" ist. So wie das beim FIFA-Skandal auch das FBI macht, um Russland die WM noch wegnehmen zu können.

Deutschland wird abermals dafür bestraft, dass es mit den eigenmächtigen Verhandlungen in Minsk einigen extrem reichen Leuten in den USA den schon vorbereiteten Krieg vermasselt hatte. Diese Leute haben dadurch Milliarden verloren und jetzt muss Deutschlands Vorzeigekonzern Nr. 1 halt dafür bluten. Denn: Insider sagen, dass bei den Abgaswerten HERSTELLERÜBERGREIFEND gemogelt wird. Ist quasi so, als ob bei der Tour de France ungedopte Leute fahren würden. Die gibt es nicht.

Doch wieso ausgerechnet ein Automobilhersteller? Weil Deutschland als Autoland bekannt ist, aber noch etwas: Wieder einmal brechen nun die Rohstoffpreise ein. Ganz besonders von Platin. Moment mal Platin...
Sibirien ist doch einer der Hauptförderer des Planeten und damit unmittelbar vom Weltmarktpreis abhängig!

Absolut richtig. Die Stadt in Sibirien, wo es gefördert wird ist sogar dermaßen wichtig, dass dort kein Ausländer reindarf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Norilsk#E ... .A4nkungen

Nach dem Ölpreis, dem Gaspreis, nun auch noch der Platinpreis. Die Luft für Russland wird dünner, die Amerikaner setzen jetzt die Daumenschrauben an.

Am 28. September redet Putin übrigens vor der UNO. Er wird dort Dinge auf amerikanischem Boden ankündigen, die die USA schockieren werden. Breite Allianz gegen den IS, Russlands Luftangriffe auf IS-Stellungen. Evtl. gar Einsatz russischer Spezialeinheiten. Das war schon bekannt, allerdings munkelt man, dass Israel mit Russland in den letzten Tagen und Wochen Geheimverhandlungen führt. Über den möglichen Schutz (militärisch) von israelischen Öl- und Gasfeldern und den Bau einer direkten Pipeline nach Europa. Das ist sogar mit den anderen Golfstaaten abgesprochen, die sich von Russland eine stabilisierende Wirkung auf den Nahen Osten versprechen, denn sie sind die ständigen Bürgerkriege dort mittlerweile auch satt. Außerdem wird der Palästinensische Präsident Abbas evtl. auch eine Überraschung verkünden. Time for a change. Aber diesmal wirklich einer. Klar, dass die Amerikaner weiter mit allen Mitteln die Russen bekämpfen, auch und vor allem mit Financial Warfare. So lange sie es mit ihrem Dollar als Leid-Währung, oh Verzeihung Leitwährung natürlich noch machen können.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste