Aktuelle Zeit: 21.09.2021, 07:40

Silber.de Forum

5 Euro-Münzen Deutschland

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1731
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Andre090904 » 28.04.2017, 00:25

Tykon hat geschrieben:Naja, am Ende ist EM nichts wert, wenn man es nicht in Fiat tauscht. Bei der Blechmünze habe ich immerhin 5€. Bei 5oz Silber erstmal gar nichts.


Das stimmt so nicht.

Bei einer 5€-Blechmünze habe ich einerseits den Nennwert (5€) oder den Materialwert (quasi 0). Bei einer 5oz Libertad habe ich ebenfalls den Materialwert (aktuell ~79,30€) und den Geldwert in Höhe von ebenfalls 79,30€ (bzw. ~1600 Pesos). Denn die Libertad sind offizielles Zahlungsmittel in Mexiko und haben den Wert des Silber-Tagespreises. Man kann die Libertad immer in Banken gegen den Silberwert in mexikanische Pesos umtauschen (allerdings nur in Mexiko). Das macht sich in Deutschland natürlich schlecht, aber hier in Mexiko macht das schon sehr viel mehr Sinn. Ich kann mir also ganze Tuben Libertad schnappen und diese direkt in jeder Bank zu Geld machen. Die Libertad haben dabei keinen festen Nennwert, sondern man bekommt immer den vollen Silberpreis in MXN ausgezahlt. Je besser der Silberpreis, umso mehr Pesos bekomme ich.
Mir ist keine andere Münz(serie) bekannt, bei der dies der Fall ist (lasse mich aber gern belehren). Bei den Maples, Eagles, Kookas oder was auch immer ist immer ein Nennwert angegeben (meist wenige Dollar), was immer deutlich unter dem Silberpreis liegt. Man könnte mit diesen Münzen natürlich etwas kaufen, macht nur keinen Sinn, weil allein der Silberpreis mehr wert ist...

Du, ehrlich gesagt bin ich die " 5 € Blechmünzen-Nr " echt leid. Macht auf mich den Eindruck eines frustrierten Edelmetall-Händlers. Zur Abwechslung mal eine andere Schallplatte?


Als Sammler kann man da schon zuschlagen. Nur hat die Münze an sich keinen Materialwert, wodurch es nichts anderes ist als ein 5€-Schein. Ob Papier oder Plastik...es bleibt bei 0 Materialwert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Gairsoppa » 28.04.2017, 07:06

silverplayer007 hat geschrieben:Hallo smilie_24

Die erste Rolle wird im Forum schon angeboten.

nur 720€ + Versand smilie_02 smilie_02 smilie_02

Gruß 007


Hab's noch gesehen - hat sich aber schon erledigt.... Hoffe das war nur ein Witz. Wollte gerade ein "Alternativ-Angebot" einstellen...
Mache ich mal spaßeshalber.
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 756
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon CasaGrande » 28.04.2017, 09:17

smilie_08 Die spinnen, die Deutschen!

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Grandmaster » 28.04.2017, 11:31

Ist alles eine Frage des künstlichen Hypes. Je besser der gemacht wird, desto eher kaufen sich Menschen Zeug zu überhöhten Preisen. Wenn der Hype, bzw der Trend dann irgendwann vorbei ist...fällt es auf seinen Eigenwert zurück. Bei Cu-Ni in Kombination mit farbigem Plastik eher gering.

Ich weiß das noch von den Anfängen der Farbmünzen, damals um 1992. Mit die ersten Ausgaben damals von Palau. Damals teuer, als sie rausgekommen sind. Heute will sie kaum noch einer haben (unedle Metalle) oder zum Spotpreis, falls Silber. Ich habe noch 3 oder 4 Relikte (kein Silber) aus der Zeit irgendwo rumliegen...bleiben als Erinnerung liegen, da für den Mülleimer dann doch zu schade (sehen ja doch schön aus, die Meerjungfrauen und Meeresfauna).

Oder die Silbermünzen damals 1972 zu Olympia. Damals toll, heute? Pfff...gut, dass da ein bissl Silber drin ist, sonst wären die wohl fast alle schon wieder eingeschmolzen. Und kennt jemand noch die Cu-Ni 5-DM Gedenkmünzen von 1980 bis 1986...gleicher Käse...

Und bei den 5€ wird das wohl auch so sein. Selbst in Zeitung und Fernsehen wird die Münzserie propagiert. Und wenn dann die ganzen Sammler, die 30€+ für so einen 5er hinlegen würden, alle versorgt sind, war's das wahrscheinlich. Gerade bei Auflagen im Millionebereich.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Germanier
Silber-Guru
Beiträge: 2262
Registriert: 09.11.2010, 22:52
Wohnort: Lausitz

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Germanier » 28.04.2017, 16:06

Hat denn schon jemand eine Zahlungsaufforderung für die PP Ausgabe erhalten?
Ein Bankraub ist stets das Werk von Amateuren. Wahre Profis gründen eine Bank.
B. Brecht
_______________________________________
Erfolgreich getauscht/gehandelt mit d.pust, Hartmann, Sammlerjack, Schatzi, Eddy, DerExporteur, Kurzer, Silberinvestor, Silberschmied, Mahoney33, Silbernase, SuperLunar, Puschkinrosa

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon silvergod » 28.04.2017, 16:09

Germanier hat geschrieben:Hat denn schon jemand eine Zahlungsaufforderung für die PP Ausgabe erhalten?


Bis jetzt kam noch nichts.
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427

silbernase
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 778
Registriert: 18.02.2009, 14:07

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon silbernase » 28.04.2017, 16:13

in den Kleinanzeigen hat einer geschrieben dass er schon die Zahlungsaufforderung bekommen hat

Benutzeravatar
qayqwertz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 03.09.2011, 21:11

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon qayqwertz » 28.04.2017, 16:31

Heute hatte ich sie in der Post.

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Tykon » 28.04.2017, 20:37

Bekommt man von der VfS eigentlich bescheid, wenn man keine Zuteilung erhält? Die Informationspolitik dieser Behörde ist schon sehr dürftig. smilie_08
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon silvergod » 28.04.2017, 20:39

qayqwertz hat geschrieben:Heute hatte ich sie in der Post.


Man konnte ja bis zu 10 Münzen der PP bestellen, also 2 Sets.
Ist die Maximalbestellmenge seitens der VfS reduziert worden?
Bekommt man auch 10 Stück, oder wird auf 5 Stück reduziert?
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Tykon » 28.04.2017, 20:42

Andre090904 hat geschrieben:
Tykon hat geschrieben:Naja, am Ende ist EM nichts wert, wenn man es nicht in Fiat tauscht. Bei der Blechmünze habe ich immerhin 5€. Bei 5oz Silber erstmal gar nichts.


Das stimmt so nicht.

Bei einer 5€-Blechmünze habe ich einerseits den Nennwert (5€) oder den Materialwert (quasi 0). Bei einer 5oz Libertad habe ich ebenfalls den Materialwert (aktuell ~79,30€) und den Geldwert in Höhe von ebenfalls 79,30€ (bzw. ~1600 Pesos). Denn die Libertad sind offizielles Zahlungsmittel in Mexiko und haben den Wert des Silber-Tagespreises. Man kann die Libertad immer in Banken gegen den Silberwert in mexikanische Pesos umtauschen (allerdings nur in Mexiko). Das macht sich in Deutschland natürlich schlecht, aber hier in Mexiko macht das schon sehr viel mehr Sinn. Ich kann mir also ganze Tuben Libertad schnappen und diese direkt in jeder Bank zu Geld machen. Die Libertad haben dabei keinen festen Nennwert, sondern man bekommt immer den vollen Silberpreis in MXN ausgezahlt. Je besser der Silberpreis, umso mehr Pesos bekomme ich.
Mir ist keine andere Münz(serie) bekannt, bei der dies der Fall ist (lasse mich aber gern belehren). Bei den Maples, Eagles, Kookas oder was auch immer ist immer ein Nennwert angegeben (meist wenige Dollar), was immer deutlich unter dem Silberpreis liegt. Man könnte mit diesen Münzen natürlich etwas kaufen, macht nur keinen Sinn, weil allein der Silberpreis mehr wert ist...

Aber genau das sage ich doch, ohne Umtausch in Fiat ist das EM nichts wert. Oder kannst du mit deinem Libertad im Geschäft in Höhe des Gegenwertes einkaufen? Nur dann hätte das Teil einen direkten Wert.
Solange man am ende immer nur mit Fiat bezahlen kann, hat EM nur den Vorteil eines Wertspeichers. Nicht mehr und nicht weniger. Und nützt in Kriesenzeiten imho wenig bis gar nicht.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7695
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon san agustin » 28.04.2017, 20:48

auch am 2.tag war grosses interesse zu erkennen :roll:
die kontrollen wurden verschärft, das man(n) sich wie in einem
hochsicherheitstrakt fühlte
zweimal anstehen so gut wie ausgeschlossen smilie_04

auch dieses jahr mit einem dazugehörigen flyer - gestern gab es noch keine :?:
Dateianhänge
20170428_195525[1].jpg
20170428_195609[1].jpg
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7271
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon nordmann_de » 28.04.2017, 20:55

silvergod hat geschrieben:
qayqwertz hat geschrieben:Heute hatte ich sie in der Post.


Man konnte ja bis zu 10 Münzen der PP bestellen, also 2 Sets.
Ist die Maximalbestellmenge seitens der VfS reduziert worden?
Bekommt man auch 10 Stück, oder wird auf 5 Stück reduziert?


Die Bestellung wurde auf 5 Münzen (ein Set) reduziert, um möglichst vielen Interessierten eine Zuteilung zu ermöglichen. Denke aber, dass dies (überwiegend) nur für private Bestellungen galt, da die Ausgabe überzeichnet war.

san agustin hat geschrieben:auch am 2.tag war grosses interesse zu erkennen :roll:
die kontrollen wurden verschärft, das man(n) sich wie in einem
hochsicherheitstrakt fühlte
zweimal anstehen so gut wie ausgeschlossen smilie_04

auch dieses jahr mit einem dazugehörigen flyer - gestern gab es noch keine :?:


@san
Den Flyer scheint es wohl regelmäßig bei Dir zu geben. Hier in Köln Fehlanzeige, dafür war die Nachfrage nicht so hoch und das Hochsicherheitsgefühl kam auch nicht unbedingt auf.
Es wird hier das Prägezeichen J ausgegeben.
smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1731
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon Andre090904 » 28.04.2017, 20:55

Tykon hat geschrieben:Aber genau das sage ich doch, ohne Umtausch in Fiat ist das EM nichts wert. Oder kannst du mit deinem Libertad im Geschäft in Höhe des Gegenwertes einkaufen? Nur dann hätte das Teil einen direkten Wert.
Solange man am ende immer nur mit Fiat bezahlen kann, hat EM nur den Vorteil eines Wertspeichers. Nicht mehr und nicht weniger. Und nützt in Kriesenzeiten imho wenig bis gar nicht.


In Mexiko ist vieles möglich...ob das auch legal ist, ist eine andere Frage. smilie_10

Ernsthaft: Was ich meine ist doch, dass man bei Silbermünzen eben den Materialwert und/oder den Nennwert immer auf seiner Seite hat. Bei diesen 5€-Münzen gibt es nur den Nennwert. Diese Münzen wären in Krisenzeiten noch weniger hilfreich, da sie eben nicht aus Edelmetallen bestehen und keinen Materialwert haben (den man bei einer Inflation immerhin zu Geld machen könnte im Notfall). Demnach sind diese Münzen wirklich nur als "Kuriosum" zu betrachten und für Sammler vielleicht interessant. Denn Blech hilft dir in der Krise wenig...5€ auch nicht. Als Wertspeicher wären Silbermünzen natürlich viel besser geeignet als diese in einer Krise zu Geld zu machen. Da stimme ich dir zu.

Benutzeravatar
silvergod
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 14.03.2017, 09:06

Re: 5 Euro-Münzen Deutschland

Beitragvon silvergod » 28.04.2017, 21:00

san agustin hat geschrieben:auch am 2.tag war grosses interesse zu erkennen :roll:
die kontrollen wurden verschärft, das man(n) sich wie in einem
hochsicherheitstrakt fühlte
zweimal anstehen so gut wie ausgeschlossen smilie_04

auch dieses jahr mit einem dazugehörigen flyer - gestern gab es noch keine :?:



Servus,

Kannst du mir so einen Flyer besorgen? In Ulm gab es leider keine! smilie_04
Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen! - - *Theodor Fontane*-- smilie_24

Link zum China-Adventskalender:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=20427


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste