Aktuelle Zeit: 05.12.2020, 12:34

Silber.de Forum

Hypo Alpe Adria - Heta Asset Resolution

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Hypo Alpe Adria - Heta Asset Resolution

Beitragvon Jacob » 01.03.2015, 20:52

Hintergrund:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hypo_Alpe_Adria
http://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Bgbl ... _I_51.html


"Egalisiert Steuerreform

Die „Bad Bank“ der österreichischen Hypo Alpe-Adria weist eine milliardenschwere Kapitallücke auf und zahlt ihre Anleihen vorerst nicht zurück. Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) ordnete am Sonntag ein bis zum 31. Mai 2016 befristetes Schuldenmoratorium an. Bis dahin solle ein Abwicklungsplan erstellt werden, erklärte die Behörde.

Die Hypo-„Bad Bank“ Heta Asset Resolution teilte mit, eine Untersuchung durch Wirtschaftsprüfer habe ersten Ergebnissen zufolge eine Kapitallücke von vier bis 7,6 Milliarden Euro aufgedeckt. Dieses Worst-Case-Szenario übertrifft selbst das oberste Ziel der von der Koalition geplanten Steuerentlastung - bei der von SPÖ und ÖVP zwischen vier und sechs Milliarden Euro angepeilt werden.

..."
Quelle: http://orf.at/stories/2267206/2267207/


"Heta wird abgewickelt, die Hypo-Gläubiger müssen bluten

Die Ex-Hypo wird von der FMA abgewickelt. Ihr Vermögen müsste um bis zu 8,7 Milliarden Euro abgewertet werden, der Staat gibt ihr aber kein Geld mehr. Erster Schritt: Bis Juni 2016 zahlt die Heta keine Schulden
..."
Quelle: http://derstandard.at/2000012314950/Het ... sen-bluten

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
AGnostiker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1657
Registriert: 26.11.2011, 13:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon AGnostiker » 01.03.2015, 21:21

Falls jemand an einer (leicht verständlichen und kompakten) Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse zum Thema "HYPO-Skandal" interessiert ist:

--> http://mosaik-blog.at/das-hypo-debakel- ... henbilanz/

Sog. "Griss-Bericht":

--> http://cdn.untersuchungskommission.at/p ... ission.pdf

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 02.03.2015, 02:00

Banken-Krise
Banken-Krach in Österreich: Bad Bank der HGAA kann Schulden nicht bezahlen

Die österreichischen Finanzmarkt-Aufsicht hat für die Bad Bank (Heta) der Skandal-Bank Hypo Alpe Adria ein Schuldenmoratorium verkündet. Damit kommen die Gläubiger nicht mehr an ihr Geld. Ihnen droht nun ein Bail-In. Die Folgen für die Finanz-Industrie in Europa könnten gravierend sein.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... -bezahlen/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 09.03.2015, 17:02

"Vorwurf der Bilanzfälschung

Die Staatsanwaltschaft Wien prüft den Verdacht der Bilanzfälschung bei der Hypo Alpe Adria im Jahr ihrer Notverstaatlichung. In der Bilanz für 2009 sollen Beteiligungen und Finanzierungen falsch bewertet worden sein.
..."
Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 78244.html

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 09.03.2015, 22:04

http://finanzmarktwelt.de/ein-bail-in-b ... stem-9977/

Bei der Heta Asset Resolution handelt es sich um eine „Bad Bank“, die im Herbst 2014 als Auffanggesellschaft der Hypo Alpe Adria, der ehemals sechstgrößten österreichischen Bank, gegründet wurde. Die Rettung der Hypo Alpe Adria kostete die österreichischen Steuerzahler insgesamt 5,6 Mrd. Euro. Eine Rettung der Heta Asset Resolution würde nach Schätzungen von Experten bis zu 20 Mrd. Euro verschlingen. Der Betrag entspräche in etwa 6 % der Wirtschaftsleistung Österreichs.

Finanzminister Schilling bekräftigte am Montag, dass die Regierung in Wien nicht finanziell einspringen und auch nicht für das Bundesland Kärnten geradestehen werde. Kärnten haftet mit 10,7 Mrd. Euro für die Bank und ist somit von der Zahlungsunfähigkeit bedroht.

Obwohl dieser Vorgang in den Mainstream-Medien außerhalb Österreichs kaum Beachtung fand, ist er von allergrößter Bedeutung: Sollte es tatsächlich zum Konkurs kommen, würden mit großer Sicherheit Kreditausfallversicherungen fällig werden. Weil dieser Markt unreguliert ist, kann niemand deren Höhe genau beziffern. Sie dürften sich aber in Größenordnungen bewegen, die nicht nur das österreichische Finanzsystem, sondern auch das globale Finanzsystem gefährden könnten.

Um diesen Fall mit allen Mitteln abzuwenden, werden Insidern zufolge derzeit Vorbereitungen für einen „Bail-In“, also die teilweise Konfiszierung der Einlagen von Anlegern und Sparern, getroffen. In der Tat wäre dies die einzig realistische Möglichkeit, einen systemgefährdenden Domino-Effekt zu vermeiden. Sollte es allerdings dazu kommen, träte Europa endgültig in die dritte Phase der globalen Krise ein, die am Ende unausweichlich zum Crash des gesamten Weltfinanzsystems führen wird.


Das könnte der Anfang vom Ende des Euro sein UND des globalen Finanzsystems, wie wir es kennen. Mathematisch gesehen muss ein System, was auf nicht natürlichem Wachstum beruht (Zins und Zinseszins) und in einem Umfeld begrenzter Ressourcen arbeitet früher oder später zusammenbrechen. Dieser Zeitpunkt rückt definitiv näher. Es ist wohl nicht mehr die Frage ob, sondern nur noch wann das System kollabiert.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

CrazybutOK
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 10.11.2014, 16:53
Wohnort: Bocholt

Kollaps

Beitragvon CrazybutOK » 10.03.2015, 00:18

@999,9

Ohnehin ist bis jetzt jede Papierwährung irgendwann kollabiert.

Nur, das jetzt durch die ganzen Zockerinstrumente, den ungebremsten Gelddruck der Zentralbanken und die totale Vernetzung der Wirtschaftssysteme dieser Welt Möglichkeiten dazugekommen sind, eine Crash zu fabrizieren, dessen Ausmaße sich von uns allen keiner vorstellen kann.

Wie du schon sagst, es ist nicht die Frage, ob es passiert, sondern wann es passiert. Wenn es soweit ist, wird es heftig, soviel scheint sicher.

Gruß

Peter
Erfolgreich im Forum gehandelt:

Ja, auf Wunsch nenne ich gerne die Partner per PN.

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 10.03.2015, 07:26

Und man darf auch nicht vergessen, wer damals den Kauf forciert hat.

https://www.youtube.com/watch?v=AWWTbRxXs_g

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 10006.html

Ob das jetzt auch noch das "gute bayerische Verhältnis zu Kroatien" trübt weiß man nicht genau.

:roll:
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Beitragvon silberschatzimsee » 10.03.2015, 08:29

Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 10.03.2015, 08:33

In der Tat! Dass der unter recht zweifelhaften Umständen plötzlich aus dem Leben geschiedene Jörg Haider da auch seine Finger im Spiel hatte, war mir gar nicht mehr bekannt.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
silver_fox
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 02.05.2014, 14:33

Beitragvon silver_fox » 10.03.2015, 08:56

Fast alle Katastrophen dieser Zeit, die in Kärnten ihren Lauf genommen haben, gehen auf das Konto von Jörg Haider! (Zitat: "Wer bezahlt das alles?" -- "Das bezahlen die 'Freunde von Kärnten'!")

Zudem waren die Umstände gar nicht so zweifelhaft -- er ist lediglich selbst für seine Verhältnisse zu weit über den rechten Rand hinaus.

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 10.03.2015, 09:04

Ja, man hüte sich stets vor zu weiter "Rechtslastigkeit" und mafiösen Geldbeschaffern.

Die schlimmsten Verbrecher tragen keine Masken und Gewehre, sondern feine Anzüge.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
silver_fox
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 02.05.2014, 14:33

Beitragvon silver_fox » 10.03.2015, 09:13

Das Problem in meinen Augen in der Hinsicht ist, dass in Deutschland und Österreich selbst die konservativen Mitte-Rechts-Fraktionen sich schon sehr weit von der Mitte entfernt haben. Stephan Schulmeister (österreichischer Wirtschaftswissenschaftler) wurde einmal zu einer Wahlkampfveranstaltung der Grünen in Österreich eingeladen und dort als "Linker" angekündigt. In seiner Rede machte er sich dann Gedanken über seine Positionierung im politischen Spektrum, da er sich immer als "mittig orientiert" bezeichnet hat und kommt zu dem Schluss, dass seine Einstellung sich nicht verändert hat -- nur die gesamte Politik ist soweit nach rechts gerutscht, dass man ihn im Vergleich als links bezeichnen kann.

Anmerkung noch zum vorigen Post (falls es nicht bemerkt wurde oder sich jemand nicht mehr erinnern kann): Jörg Haiders VW Phaeton kam damals auf der rechten Seite von der Straße ab.

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Beitragvon silberschatzimsee » 10.03.2015, 09:34

vorher hatte er ausgiebig im "stadtkraemer" getankt 8)
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

pureneugier
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2011, 22:15

Beitragvon pureneugier » 10.03.2015, 19:58

Es gab Zeiten, wo man noch "stolz" erzählen konnte, dass man beim Wörthersee wohnt. Nun will man gar nicht mehr erwähnen, dass man bei der HYPO ums Eck wohnt :(

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 12.03.2015, 15:46

"Heta-Haircut könnte Düsseldorfer Hypothekenbank "ernsthaft gefährden"

Der Haircut bei der Hypo-Abbaueinheit Heta wird bei vielen deutschen Finanzinstituten Spuren in Milliardenhöhe hinterlassen.
..."
Quelle: http://wirtschaftsblatt.at/home/nachric ... gefaehrden


"Düsseldorfer Hypothekenbank droht Schieflage

Nach Jahren scheinbarer Ruhe wackelt wieder ein deutsches Geldinstitut: die Düsseldorfer Hypothekenbank. Sie ist ein großer Emittent von Pfandbriefen, dem Heiligtum des deutschen Finanzmarkts. Eine Schieflage ist also gefährlich.
..."
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/k ... -1.2388336


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: buntebank und 10 Gäste