Aktuelle Zeit: 16.04.2021, 04:31

Silber.de Forum

Münzdiebstahl

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

xiong mao
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 20.10.2013, 17:48
Wohnort: Austria

Münzdiebstahl

Beitragvon xiong mao » 29.04.2014, 19:30

Münzen im Wert von 350.000 € gestohlen


http://www.krone.at/Oesterreich/Muenzen ... ory-402482

Gruß xiong mao smilie_24

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Beitragvon gullaldr » 30.04.2014, 00:51

Das Auto befand sich zwar auf dem Hotel-eigenen Parkplatz, ob dieser aber bewacht war, wird nicht gesagt. Man kann wohl davon ausgehen, dass es nicht der Fall war. So oder so ist es aber fahrlässig, solche Werte auf der Rückbank des Autos herumliegen zu haben. Ein Auto ist kein Safe, wird einem in jedem diesbezüglichen Polizei-Flugblatt mitgeteilt.

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 30.04.2014, 10:45

Das ist wirklich bitter ...
Aber ehrlich ... wer Münzen im Wert von 350.000€ einfach so im Auto liegen lässt dem kann eigentlich nicht mehr geholfen werden. Selber Schuld könnte man sagen ... eigentlich.

Wenn man aber bedenkt, das wohl keine Versicherung den Schaden ersetzen bekommt empfinde ich dennoch Mitleid mit dem Geschädigten.

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 30.04.2014, 15:42

Schuld hat dann schon der Täter und nicht das Opfer!

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Beitragvon IrresDing » 30.04.2014, 23:17

Del
Zuletzt geändert von IrresDing am 23.08.2020, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

xiong mao
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 20.10.2013, 17:48
Wohnort: Austria

Beitragvon xiong mao » 31.05.2014, 21:19

Neuer Bericht zum Münzdiebstahl bei der Numismata in Wien.

Hoffentlich werden sie bald geschnappt !!



http://www.krone.at/Nachrichten/Muenzsa ... ory-406492


Gruß xiong mao smilie_24

Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Beitragvon gullaldr » 01.06.2014, 03:07

Das Problem ist dann allerdings ein anderes. Wenn es sich um eine südosteuropäische Diebesbande handelt (die Fotos legen diese Vermutung zumindest nahe, wenn auch man die Personen nur unscharf und fern sieht), dann kann man vielleicht die Diebe schnappen. Das Diebesgut könnte aber längst zu den Hintermännern weitergereicht sein, an die man nicht herankommt. Die kleinen Fische wandern dann vielleicht in den Bau, finanziell aber ist von ihnen nichts zu holen.

P.S.: In solchen Fällen könnte man doch mal über die Neueinführung von Haussklaven nach antikem Vorbild diskutieren. Diebe müssen ihre Schuld so lange entgeltlos abarbeiten, bis diese abgetragen ist. Zum Beispiel mittels Gartenarbeit, Lohnarbeit bei Abführung des Lohnes, Chauffeur-Dienste usw. smilie_16

Eisvogel78
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 12.04.2012, 15:53
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Eisvogel78 » 01.06.2014, 09:13

Zitat aus dem Bericht:
"Angesichts des wertvollen Verlustes würde jedem Numismatiker das Herz bluten"

Die Münzen sind doch nicht weg. Über die freut sich jetzt halt ein anderer.

Aber mal Spaß beiseite. Wäre es für den Geschädigten zwecks Leistung durch die Versicherung nicht sogar besser, die Täter würden nicht geschnappt? Könnte in dem Fall die Versicherung die Leistung verweigern und den Geschädigten an die Täter verweisen. Bei diesen ist freilich nix mehr zu holen u. der Geschädigte hat nur noch die Möglichkeit sich einen Titel zu besorgen u. zu hoffen, dass die Täter jemals wieder zu Geld kommen. Davon ist natürlich eher nicht auszugehen.

Oder muss die Versicherung leisten und ihrerseits schauen, dass sie das Geld von den Tätern wieder zurück bekommt?

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Beitragvon IrresDing » 01.06.2014, 10:56

Del
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste