Aktuelle Zeit: 07.03.2021, 10:21

Silber.de Forum

Koalition läßt Katze aus dem Sack

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Goldini
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: 18.12.2012, 22:37

Beitragvon Goldini » 20.11.2013, 09:11

...und die AfD hat sich inzwischen sowieso selbst zerfleischt.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 01.12.2013, 11:01

Spürbare Abzüge beim Lohn
Neue Regierung kostet Arbeitnehmer schon bald bis zu 500 Euro pro Jahr

Die Vorhaben der neuen Regierung aus SPD und Union sind teuer - nicht nur für die Staatskasse, sondern auch für den einzelnen Arbeitnehmer. Nach FOCUS-Informationen liegt die Mehrbelastung bei bis zu 500 Euro pro Jahr.

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 45314.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Germanier
Silber-Guru
Beiträge: 2243
Registriert: 09.11.2010, 22:52
Wohnort: Lausitz

Beitragvon Germanier » 01.12.2013, 11:24

Ich nehme nicht an, dass sich darüber jemand wundert und wenn die Genossen Rückgrat gehabt hätten, hätten sie es auf Neuwahlen ankommen lassen. Aber als Juniorpartner bekommt man wenigstens ein bisschen vom Machtkuchen ab.
Ein Bankraub ist stets das Werk von Amateuren. Wahre Profis gründen eine Bank.
B. Brecht
_______________________________________
Erfolgreich getauscht/gehandelt mit d.pust, Hartmann, Sammlerjack, Schatzi, Eddy, DerExporteur, Kurzer, Silberinvestor, Silberschmied, Mahoney33, Silbernase, SuperLunar, Puschkinrosa

geheimesMuseum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 12.02.2013, 11:41
Wohnort: Regensburg

Beitragvon geheimesMuseum » 01.12.2013, 13:31

Man hat noch keine Zustimmung zur Regierungsbeteiligung, schon denkt die SPD wieder über eine Grundgesetzänderung nach. Diesmal soll das föderale Prinzip der Kultur beseitigt werden, damit der Bund die Universitäten fördern kann. Als ob er das projektbezogen nicht schon könnte.
Es ist leider immer die SPD, welche unter der Mittäterschaft der CDU das Grundgesetz mit Salamitaktik und Löcher in den Käse faktisch abschafft. Man denke nur an die Unverletzlichkeit der Wohnung, das Postgeheimnis und jenen unsäglichen Zusatz, der das Grundrecht auf freie Wahl der Arbeit, der Zumutbarkeit der Allgemeinheit anheimstellt und damit die Verbindlichkeit aller Grundrechte in die Beliebigkeit einer nicht weiter bezeichneten und auch nicht vorher befragten Meinung stellt.
Grundrechte als Schönwetter Luxus über deren Gültigkeit in irgend einem Hinterzimmer der Politik oder Verwaltung frei Schnauze und nach Bauchgefühl entschieden wird!
Man könnte sagen: ach was solls, der Föderalismus ist doch eh abgewirtschaftet. Doch damit stellt man das Prinzip der Subsidarität in Frage, also des demokratischen Rechtsprinzips, daß die demokratische Entscheidungsgewalt immer auf der untertesten möglichen Ebene liegt, also so nah wie möglich bei den konkret betroffenen Bürgern.
Im Übrigen ist´s ein weiterer Schritt in Richtung multikulti, geschichts- und gesichtsloser Identitätslosigkeit des Individuums in einer Massengesellschaft, in welcher der Bürger zu einem austauschbaren Verschleißteilchen degradiert wird.

Und am meisten ärgert mich dann, wenn ich jetzt schon wieder betonen muß, daß ich kein Rechtsradikaler Nationalist sondern bayerischer Europäer bin. Niemand gibt den Rechtsradikalen so viel Recht, wie die derzeitige Politik.

smilie_52

Kleiner Blick in die Geschichte zum Thema Unverletzlichkeit der Wohnung und Schuldknechtschaft.
Die Thora verbietet dem Gläubiger ausdrücklich das Haus seines Schuldners zu betreten und alle Schulden werden alle sieben Jahre hinfällig (Shabbat Jahr). Leider halten sich unsere Freunde in der FED und den übrigen Geldinstituten aber in keiner Weise an ihre eigenen, angeblich von Gott persönlich inspirierten Gebote.

Benutzeravatar
Dreizack
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 10.04.2011, 20:41
Wohnort: MV

Beitragvon Dreizack » 01.12.2013, 13:45

Die Regierung steht noch nicht, aber die Lobbyistenpolitik treibt schon wieder volle Blüten.
Damit die grossen Versorger weiter bei der Energiewende mitziehen, dürfen sie sich bei den Stromkunden bedienen!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 36560.html

Technisch sind die EVU zur Zeit noch nicht mal in der Lage, bei den Zählern den Zählerstand auszulesen, weil die Anbindung ans Telefonnetz fehlt und das technisch umzusetzen wohl Probleme macht.
Die Kosten für Umbauarbeiten, um z.B. Waschmaschine,Trockner oder Geschirrspüler entsprechend anzusteuern, stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen!

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 07.12.2013, 11:41

Steuerbelastung
Mittelschicht verkommt zum Melkvieh des Staates

Schwarz-Rot verteilt soziale Wohltaten ohne Rücksicht auf Verluste. Die Nicht-Absenkung der Sozialbeiträge trifft auf die von der Koalition hingenommene kalte Progression – davon profitiert nur einer.

http://www.welt.de/wirtschaft/article12 ... aates.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

DagobertusDackus
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2013, 11:45

Beitragvon DagobertusDackus » 09.12.2013, 09:43

Unfassbar was sie sich erlauben! Versprechen? Was ist das? Und schon ist das Vertrauen futsch... http://www.hauskaufmarkt.de/news/2013-1 ... gestrichen Der Koalitionsvertrag ist ein Witz!!!

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1943
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 09.12.2013, 10:15

Nur die dummsten Kälber (ääähhh Michel) wählen ihre Metzger selber.
Aber wollte die Mehrheit vor der Wahl ja wieder mal nicht glauben... smilie_40
Viele Grüße
bestone

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 09.12.2013, 10:44

... ohne Dir zu Nahe treten zu wollen Bestone, aber man kann´s auch anders sehen.

Hätten nicht Hunderttausende ihre Stimme weggeworfen, in dem sie Parteien wählten, die an der 5%-Hürde gescheiter sind, wäre die Regierungsbildung deutlich leichter geworden, und viele schwachsinnige Kompromisse der großen Koalition wären uns erspart geblieben.

Aber wäre und hätte bringen uns auch nicht weiter ... so funktioniert eben Demokratie, dass der Wählerwille manchmal ins Gegenteil verkehrt wird.

Ich für meinen Teil hatte immer vor dieser Konstellation gewarnt. Wobei, im Vergleich zu Rot/Rot/Grün die Große Koalition wohl immer noch das kleinere Übel darstellt.

lifesgood

[email protected]

Beitragvon [email protected] » 09.12.2013, 10:57

lifesgood hat geschrieben:Hätten nicht Hunderttausende ihre Stimme weggeworfen, in dem sie Parteien wählten, die an der 5%-Hürde gescheiter sind, wäre die Regierungsbildung deutlich leichter geworden, und viele schwachsinnige Kompromisse der großen Koalition wären uns erspart geblieben.


Man kann es aber auch anders rum sehen.
Hätten die Leute, die (panische) Angst vor Veränderungen haben, diese Parteien die an der 5% Hürde gescheitert sind gewählt, müßten wir uns heute nicht mit der großen Koalition rumärgern.
Aber deiner Darstellung nach wäre eine absolute CDU Mehrheit wohl die beste Alternative gewesen.
Meiner Meinung nach aber nicht.
Immer eine Sache des Blickwinkels.

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 09.12.2013, 11:08

... nun ich möchte nicht die Diskussion aufs neue entfachen.

Aber man könnte diejenigen, die Deiner Meinung nach panische Angst vor Veränderung haben, als Realisten sehen, die nicht daran glaubten, dass eine Partei mit 5 - 7 % als Juniorpartner in einer Koalition, den Seniorpartner zum Bruch von Verträgen bringen könnte.

Meines Erachtens ist derjenige, der glaubt, dass eine Partei, die grade mal über die 5%-Hürde gerutscht wäre, einen grundlegenden politischen Wandel herbeiführen könnte, ein Träumer. Von daher wäre die Angst vor Veränderung unnötig gewesen ;)

Ich für meinen Teil hatte, wie im entsprechenden Thread nachzulesen ist, immer davor gewarnt, dass Eure Stimmabgabe Rot/Rot/Grün als Worst-Case den Weg bereitet. Und genau das ist eingetreten.

Zum Glück ziert sich die SPD noch ein wenig, eine solche Koalition einzugehen, aber die Kuh ist noch nicht vom Eis.


Aber dabei will ich es auch belassen, weil politische Themen bei manchen hohes Agressionspotential hervorrufen und ich bin doch (gerade in der Vorweihnachtszeit) sowas von harmoniebedürftig ;)

lifesgood smilie_24

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1943
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 09.12.2013, 11:15

Ist mir schon klar das es mindestens immer 2 Sichtweisen gibt.

Meine Sichtweise werde ich aber nicht mehr ändern. Ich habe 50 Jahre dazu gebraucht mich dazu durchzuringen nicht mehr den Einheitsbrei zu wählen und dabei bleibt es auch den Rest meines Lebens.
In der Vergangenheit habe ich auch immer probiert zu taktieren und wurde nach der Wahl jedes Mal enttäuscht.

Es kann nur eine Grundlegende Änderung geben wenn es zum Einheitsbrei eine Alternative gibt, die wird es nur geben wenn wir Michel anders wählen. Ich für mich glaube das ich dies Deutschland und meinen Nachkommen schuldig bin und handele dementsprechend.
Viele Grüße

bestone

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 09.12.2013, 11:19

Das ist auch überhaupt kein Problem, jeder soll seine Meinung haben und jeder soll dem Anderen seine Meinung lassen.

Hättest Du nicht diejenigen, die eine andere Meinung haben als Du, als die dümmsten Kälber oder Michel bezeichnet, wäre auch kein Kommentar nötig gewesen.

Ob Du jetzt enttäuscht bist, weil die Partei, die Du gewählt hast Dich belogen hat, oder weil "Deine" Partei gescheitert ist (vielleicht hätte sie Dich auch belogen, wenn sie nicht gescheitert wäre) spielt doch letztendlich keine Rolle. Enttäuscht ist man immer ... ist traurig, ist aber so.

Spannend wird jetzt die Frage, ob die AfD das Schicksal der Piraten teilt und wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, oder ob sie es schafft, sich zu etablieren.

Ich werde jetzt wieder in den vorweihnachtlichen Frieden eintreten smilie_03

[email protected]

Beitragvon [email protected] » 09.12.2013, 11:21

Bitte hör auf dich als Propheten darzustellen, der diese Konstellation als Einziger vorausgesehen hat.
Beim Rausflug der FDP und dem scheitern der AfD an der 5% Hürde, war diese Zusammensetzung auch von anderen vorauszusehen.
Und die konservativen nicht AfD Wähler als einzige Realisten zu sehen, ist schon ein wenig albern.
Und agressive Reaktionen könnte auch das ständige Verdrehen von Tatsachen verursachen.
Und da ändert auch Weihnachten, und die entsprechende Stimmung nichts dran.

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 09.12.2013, 11:23

... ich wünsche Dir auch schöne Weihnachten und eine besinnliche Adventszeit lieber Schmitti smilie_24


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste