Aktuelle Zeit: 22.06.2024, 07:34

SILBER.DE Forum

Welche Partei soll man wählen?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Wahl 2013 Unsere Hochrechnung?

CDU
8
6%
SPD
7
5%
Grüne
4
3%
Linke
13
10%
FDP
6
5%
AfD
86
65%
Piraten
3
2%
MLPD
1
1%
FREIE WÄHLER
1
1%
NPD
4
3%
CSU
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 133

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 16.09.2013, 01:13

Tamme hat geschrieben:
Friedrich 3 hat geschrieben:
Mir konnte allerdings noch niemand vernünftig erklären,warum Ausländischen und inländischen Fahrern eine Maut nicht zuzumuten wäre.....


Einnahmen Kfz-Steuer in D 8,5 Mrd jährlich
Einnahmen Maut in D 3,0 -4,5 Mrd jährlich
Das Ideale an der Steuer ist, es zahlt jeder auch wer garnicht fährt, deutsch eben.
Die LKW´s zahlen sogar Steuer und Maut. Bei Einführung einer Maut müsste die Steuer ja eigentlich
gestrichen werden und es gibt Arbeitslose.
Gerecht ist aber nur eine Verbrauchsbesteuerung, wer fährt zahlt, ganz einfach.
Also Maut für Alle, und eigentlich müsste das dann auch über den Spritpreis gesteuert werden,
allerdings zahlen wir ja beim tanken schon in sämtliche sozialen Kassen ein, so daß es keinen großen
Spielraum mehr gibt.
(War nur ein Versuch)


Ich denke nicht, dass man an das Thema mit der Prämisse Gerechtigkeit herangehen kann.

Denn dann müßte man für jeden Cent Maut, den ein PKW bezahlt für den LKW 1.000 € verlangen, weil ein LKW die Straßen bis zu 100.000 mal so stark belastet wie ein PKW.

Quelle: http://www.zeit.de/2011/31/Stimmts-Strasse

Eine Umlegung der KFZ-Steuer und der Mauth auf die Mineralölsteuer wäre zwar sinnvoll, aber birgt viele Nachteile. Die Bewohner von Grenzgebieten würden noch stärker ins benachbarte Ausland zum Tanken fahren und damit fiele die komplette Steuer weg und zudem würde auch der Transitverkehr ohne zu tanken durch Deutschland fahren.

Ich denke, die einfachste und effektivste Lösung wäre eine Vignettenlösung, wobei derjenige Inländer, der seine KFZ-Steuer in Deutschland bezahlt, eine solche Vignette kostenlos bekommt.

lifesgood

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1448
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Beitragvon HerrHansen » 16.09.2013, 13:34

Friedrich 3 hat geschrieben:
Warum sind wir das einzige Land in Europa ohne Maut???????



Sorry, das hier hier reingrätsche, aber das sind wir nicht. In Belgien und den Niederlanden habe ich noch nie was zahlen müssen. Lettland, Litauen und Montenegro sind doch noch mautfrei, oder?
Dänemark und Schweden sind im Allgemeinen auch mautfrei, lediglich die Brücken sind mautpflichtig.

Ich habe auch gar kein Problem mit einer Maut, nur bin ich ein Gegner der streckenabhängigen Variante wie z.B. in Frankreich. Dann lieber die Vignette - damit bekommt Onkel Horst auch seine Ausländer ans Kassenhäuschen. Jeder PKW hat dann die Wahl, sich eine 7, 14, 30 oder 365 Tage Vignette zu kaufen. Und da die 365 Tage nur das doppelte der 30 Tage kostet, bevorzugt er seine deutschen Bürger und erwischt schön die Europäer, die die Autobahnen als Transitstrecke nutzen.
Nur fängt dasnn das Problem an, wo man dem deutschen Michel entgegenkommt. Mineralölsteuer? Lieber nicht, die sprudelt so schön. Kfz-Steuer? Auch nicht, da gehen die Landesfürsten auf die Barrikaden. Also muss ein Mix her, der wieder die Fahrer großer Fahrzeuge bevorzugt und Omas Corsa, Polo oder Twingo wird nur zum Bruchteil entlastet.

Pauzzz hat geschrieben:ich bin entsetzt:

ich arbeite in der EE-branche und in unserem intranet wird dafür geworben, zur wahl zu gehen.
angefügt sind zwei quellen zu den parteiprogrammen, wo NUR(!) die großen 5 beleuchtet werden.
das finde ich nicht richtig...


Das ist nicht nur in Eurem Unternehmen so - das ist in fast jedem medialen Vergleich so, dass man neben der Union doch nur die SPD, FDP, Grün, Piraten und AfD findet. Der Rest wird abgehakt. Dabei steht auch in diesem Jahr wieder so viel auf dem Zettel.

Das Thema EE ist da doch viel interessanter (da bin ich ebenfalls zu Hause). Was wird um dieses Thema gestritten und gefordert, die Stromkosten der Haushalte müssen sinken. Danke, aber warum nur die Stromkosten? Was ist mit Heizen und Transport? Lieber kein Wort dazu, weil es ähnlich und schlimmer aussieht.
Da wird im Zusammenhang mit dem EEG von Milliarden gesprochen - schade nur, dass selbst eine sofortige Abschaffung des EEG rein gar nichts ändern würde. Von welchen Zubauraten in Deutschland geht man denn noch aus? Schon mal in die Zahlen des laufenden Jahres geschaut? Also da ist nichts zu holen, aber medial ausschlachten lässt sich dieses Thema doch fantastisch.

Außerdem, wo ist denn der hohe Strompreis in Deutschland geblieben? Wenn ich mir die Jahresberichte so einiger internationaler und deutscher Konzerne anschaue, dann werden Einsparungen im Stromeinkauf von rund 13% in Deutschland ausgewiesen (Dank an den Merrit-Order-Effekt). So schlagen wir die Totgeburt anderer Länder vor: Das Quotenmodell. Übertragen dies als glorreiches schwedisches Besispiel mit sowieso 50% Wasserkraft auf ein Land mit wenigen Resourcen. Im Rahmen jeglicher Magister-/Diplom oder Sonstwas-Arbeit wäre man mit diesem Ergebnis nur knapp bis zum ausreichend gekommen.

Im Bereich der EE ist man auf dem besten Wege, sich das Ansehen, was sich Deutschland in der Welt aufgebaut hat, kurzerhand zu zerstören. Da gibt es u.a. eine interessante Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Wahrnehmung der deutschen Energiewende in den Schwellenländern. Ergebnis ist, dass man Deutschland um seinen Weg beneidet und es zutraut über die eigenen Ziele hinaus viel früher unabhängig zu werden. Lieber totschweigen, weil mit der Parteiführung nicht abgestimmt. China, der Wachstumsmarkt überhaupt setzt in den neuen KP-Zielen viel viel stärker auf die EE als im Westen wahrgenommen. weil sie für sich die wirtschaftlichen Probleme der Zukunft sehen. Sorry, hier denkt man ja nur in Wahlperioden.

Der letzte Fehler wurde im vergangenen Jahr gemacht: Statt der Absenkung des Rentenbeitrags hätte die Stromsteuer (die für diesen Zweck eingeführt wurde) abgeschafft werden können und alle wären glücklich und zufrieden. Oh, Entschuldigung, ist Wahljahr.



Unter dem Strich habe ich mich mit meiner Wahlentscheidung noch nie so schwer getan wie in diesem Jahr. Un wir haben aus meier Sicht mittlerweile einen Punkt erreicht, an dem es nur noch um das geringere Übel geht. Leider. Und genau hier sehe ich für die Zukunft die Gefahr. Wenn die Wahlbeteiligung weiter sinkt, läuft etwas mit unserer (Schein-) Demokratie falsch. Die Bezeichnung Demokratie schmeckt mir heute schon nicht, weil ich nicht bereit bin Leuten/Parteien für 4 Jahre ein Mandat zu erteilen und genausowenig in die Zukunft schauen kann wie alle anderen hier. Wir benötigen aus meiner Sicht in Deutschland dringend einen Wechsel zu mehr Demokratie. Mehr direkte Demokratie. Nur so kann es aus meiner Sicht weitergehen, ansonsten steuern wir auf ein weiteres totalitäres System zu bzw. schaffen dieses bereits heute mit der EU selbst.
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

Eisvogel78
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 12.04.2012, 15:53
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Eisvogel78 » 16.09.2013, 15:09

Ich bin zwar etwas spät, aber trotzdem nochmal smilie_14 Bayern.

Erst das Triple und jetzt die absolute Mehrheit. Wie Geil.

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1990
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 16.09.2013, 15:15

Und dich dachte die Franken wären für Nürnberg ?
Viele Grüße
bestone

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Danke!

Beitragvon Nappo » 16.09.2013, 18:01

Liebe Bayern : Vielen Dank! Auch wenn mir diese Worte meist schwer von den Lippen kommen.

Euer Filz ist Gott sei Dank nicht meiner, aber "Mir san Mir" lässt alle mit dabei sein, ob sie wollen oder nicht. Toll fand ich, dass Sie, lieber Herr Seehofer meinten, jeder Zweite habe die CSU gewählt. Das ist leider nicht ganz richtig, denn es war nur fast jeder Zweite von den 63% die zur Wahl gingen. Aber wir wollen ja nicht Erbsen zählen und dann war es schließlich dann noch jeder Dritte.

Wofür ich mich bedanken möchte ist, dass Ihr diejenigen seid, die die FDP dahin gebracht haben wo sie hin gehört. F.D.P = Fast Drei Prozent.
Lasset diesen Trend sich fortsetzen. Amen.

So fängt alles im Kleinen an endlich wieder gut zu werden. Ach ja. Nicht, dass Ihr lieben Bayern mich falsch versteht. Als Preuße bin ich Euch gegenüber nicht nur aufgeschlossen und neugierig, ob Eures ganz eigenen Wesens.

Bayern ist ein ganz ganz wichtiges Bindeglied - zwischen Österreich und den nördlichen zivilisierten Kulturen. Danke!

Benutzeravatar
SilberstattPapier
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 03.11.2010, 08:57
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Danke!

Beitragvon SilberstattPapier » 16.09.2013, 18:44

Nappo hat geschrieben:Aber wir wollen ja nicht Erbsen zählen und dann war es schließlich dann noch jeder Dritte.



30,48% sind nur sehr großzügig aufgerundet jeder Dritte. Ich würde von 3/10 der Wahlberechtigten sprechen wollen, die CSU gewählt haben. Das das schon zur absoluten Mehrheit reicht smilie_18
Silber steigt oder fällt nicht, es sind die Papierscheinchen mit welchen man es handelt, die sich ändern.

Mango
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 01.04.2012, 08:49

Re: Danke!

Beitragvon Mango » 16.09.2013, 19:29

SilberstattPapier hat geschrieben:Ich würde von 3/10 der Wahlberechtigten sprechen wollen, die CSU gewählt haben. Das das schon zur absoluten Mehrheit reicht smilie_18


Das ist doch das beste Beispiel, wie wichtig es ist, zu Wahl zu gehen, auch wenn man meint, niemandem seine Stimme geben zu können. Nichtwahl bedeutet, man wählt auch - nämlich, dass man sich der Masse anschließt.

Zu diesem Spielball würde ich mich nicht machen lassen wollen .....

Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 678
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Beitragvon Hook » 16.09.2013, 19:45

Jo, bin auch schon wieder am umschwenken. Einfach weil mich die Wut packt bei der gequirlten ....

Wird wohl doch ne Protestwahl meinerseits smilie_21
....and a bottle of rum

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2983
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 16.09.2013, 19:55

HerrHansen hat geschrieben:... Lettland, Litauen und Montenegro sind doch noch mautfrei, oder?


Ja, es sei denn du gerätst an "eine private mobile Mautstation" Ist mir vor einigen Jahren in beiden Löändern passiert, dass man ausgebremst wurde und bevor einem der Schrecken aus den Gliedern fuhr war die Wagentür auf, oder es standen Hünen klopfend am Fenster. Die Argumente und Begründungen, warum ich Geld zahlen sollte waren mir in den Momentenegal....
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1525
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Re: Danke!

Beitragvon lübecker » 16.09.2013, 19:57

Nappo hat geschrieben:
Wofür ich mich bedanken möchte ist, dass Ihr diejenigen seid, die die FDP dahin gebracht haben wo sie hin gehört. F.D.P = Fast Drei Prozent.
Lasset diesen Trend sich fortsetzen. Amen.
!


Die FDP und ihr letzter Wähler:

http://www.youtube.com/watch?v=1z_HTLA312E
Wohnort: Asylvanien

Mango
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 01.04.2012, 08:49

Beitragvon Mango » 16.09.2013, 20:20

Hook hat geschrieben:Jo, bin auch schon wieder am umschwenken. Einfach weil mich die Wut packt bei der gequirlten .... Wird wohl doch ne Protestwahl meinerseits


smilie_01 smilie_01 smilie_01

lukus
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 22.07.2013, 09:08

Beitragvon lukus » 16.09.2013, 21:23

Ich glaube auch, dass diese Wahl sehr spannend werden könnte. Meine Wahlentscheidung wurde auch schon drei mal revidiert und ich warte gespannt auf Sonntag.
:)

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 17.09.2013, 12:27

Finerus hat geschrieben:...
Für die anstehende Bundestagswahl entscheide ich deshalb nicht nach dem Ergebnis eines beliebig konstruierten Wahlomats, der eh keine Ahnung hat, was mir wichtig ist, sondern stelle meine eigene Liste mit entscheidenden Punkten auf:
1. Einführung von Volksabstimmungen und anderer Elemente direkter Demokratie
...


"Mit unserem Kandidatencheck fragten wir ab, wie die Direktkandidierenden verschiedener Parteien für die Bundestagswahl 2013 zur Einführung von Volksinitiative, Volksbegehren, Volksentscheid, obligatorischen Referenden (= Bevölkerung muss bei Grundgesetzänderungen oder Abgabe von Souveränitätsrechten an die EU darüber abstimmen, ob sie das will oder nicht) und fakultativen Referenden (= Bundestagsbeschlüsse können per Volksentscheid überprüft werden) stehen."

http://www.volksentscheid.de/hohe_zusti ... cheid.html

Frage 1: Sind Sie für die Einführung bundesweiter Volksinitiativen, Volksbegehren und Volksentscheide?
Frage 2: Sind Sie für die Einführung von zwingenden Referenden bei Grundgesetzänderungen?
Frage 3: Sind Sie für die Einführung von zwingenden Referenden bei der Übertragung von Hoheitsrechten an die Europäische Union?
Frage 4: Sind Sie für die Einführung von fakultativen Referenden auf Bundesebene?

Und hier direkt zur vollständigen Auswertung mit allen befragten Parteien.

http://www.volksentscheid.de/fileadmin/ ... ertung.pdf

(Mehr Demokratie e. V. ist eine bundesweit tätige Organisation, die sich für direkte Demokratie, Bürgerbeteiligung sowie die Verbesserung des Wahlrechts auf allen politischen Ebenen Deutschlands und in der Europäischen Union einsetzt. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, politisch neutral und überparteilich.)

smilie_24

Nachtrag: 2.ter Link müsste jetzt wieder funktionieren.
Zuletzt geändert von Jacob am 17.09.2013, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Tja

Beitragvon Nappo » 17.09.2013, 12:52

Gute Idee !

Tja. Diese Seite läßt sich nicht mehr öffnen. Ob das wohl Einigen nicht gefällt, was da raus kommt :?:

Ah. Jetzt gehts: Der 1. Link.

Benutzeravatar
Pauzzz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 19.10.2011, 17:41
Wohnort: USE (United States of Europe)

Beitragvon Pauzzz » 17.09.2013, 13:20

zum glück ist bayern nicht deutschland. ich glaube nicht, dass annähernd ein bundesland an die 84% der bayern kommt, die mit ihren lebensumständen im eigenen bundesland zufrieden sind. und wer weiß, wie viel % davon vom fußball-triple kommen...
Beste Grüße

"ma short - ma long - ma laria"


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste