Aktuelle Zeit: 20.07.2017, 18:36

Silber.de Forum

Beginnende Bargeldverbote

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: Forum-Team, Finerus, Sapnovela, moderator

Chancelino76
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Chancelino76 » 12.07.2017, 23:31

meier7 hat geschrieben:Na so ganz wertlos ist unser Bares ja nun auch nicht, jeden falls bei uns in der Gegend bekommt man für nen alten Silberpanda beim Bäcker oder bei Netto nicht das schwarze unterm Fingernagel und erst recht kein Em! Kann vielleicht in Bayern oder NRW anders sein, war lange nicht da. :roll:


meine Oma hatte mal 1000 Reichsmark - daraus wurden 50 DDR Mark - dann 25 DM - dann 12,50 Euro smilie_01

Anzeigen
Silber.de Forum
meier7
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 08.07.2017, 01:49

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon meier7 » 13.07.2017, 02:00

@Chancelino76

Und mein Opa hat .....!
Wo hast Du denn die Weisheit her? Setze mal Deine silberne Brille ab, mit der bist Du nämlich ganz schön blond,sorry blind. Wer denkt das irgend eine Währung nach 60 Jahren noch den gleich Wert hat, war in der Schule ja nur krank! Solch dä..... Vergleich!!! Rechne mal nach was, 1000 US Dollars von 1943 heute noch wert sind!? Und die hatten keine Währungsreformen!!! smilie_13
Ohne Moos nix los!

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3489
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Querulant » 13.07.2017, 04:30

@meier

Wäre vielleicht mal interessant zu fragen, was man zu Omas oder auch Ur-Omas Zeiten für eine Unze Silber oder Gold bekam und was man heutzutage dafür bekommt (zuvor natürlich jeweils nach dem Eintausch in das zeitgemäße Bargeld). smilie_24
Lieber arm dran als Bein ab :)

Chancelino76
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Chancelino76 » 13.07.2017, 09:27

meier7 hat geschrieben:@Chancelino76

Und mein Opa hat .....!
Wo hast Du denn die Weisheit her? Setze mal Deine silberne Brille ab, mit der bist Du nämlich ganz schön blond,sorry blind. Wer denkt das irgend eine Währung nach 60 Jahren noch den gleich Wert hat, war in der Schule ja nur krank! Solch dä..... Vergleich!!! Rechne mal nach was, 1000 US Dollars von 1943 heute noch wert sind!? Und die hatten keine Währungsreformen!!! smilie_13


Meine Weißheit hab ich von meiner Oma - hatte ich aber auch geschrieben...
Du schreibst es doch selber....sogar OHNE Währungsreform "verliert" eine Papiergeldwährung massiv an Wert.
Aber ok...ich Rechne mal ...1943 hat 1 Unze Gold 32 Dollar gekostet,für 1000 Dollar hätte ich also 31 Unzen Gold bekommen.Verkaufe ich heute 31 Unzen bekomme ich 38000 Dollar.
Irgenwie hab ich dein Posting aber nicht ganz verstanden,bestätigt doch die Rechnung klar die Lage...?!

Chancelino76
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Chancelino76 » 13.07.2017, 09:38

Querulant hat geschrieben:@meier

Wäre vielleicht mal interessant zu fragen, was man zu Omas oder auch Ur-Omas Zeiten für eine Unze Silber oder Gold bekam und was man heutzutage dafür bekommt (zuvor natürlich jeweils nach dem Eintausch in das zeitgemäße Bargeld). smilie_24



1 Dollar waren 2,49 Reichsmark (von 1935-1940)....also 1000 Reichsmark/2,49 sind 401,60 Dollar/32 sind 12,55 Unzen.
Meine Oma hätte also wenn Sie ihre 1000 RM in Gold getausch hätte heute dafür (1071,46 Ankaufspreis heute in Euro) 13446 Euro.

Also aus Papiergeld wurden :12,50 Euro
In Gold :13446 Euro

für 12,50 bekomme ich ein berliner Wochenendticket für die Öffis :shock: smilie_08

Witzigerweise hat man für 1000 RM einen "Kraft durch Freude" Wagen bekommen und für 13446 Euro bekommt man heute einen VW Polo (Liste 12600 Euro)...knappe 1000 Euro sind sogar noch über - Kaufkraft also erhalten. smilie_01
Dateianhänge
bidwellmarkstodollars1926a.jpg
bidwellmarkstodollars1926a.jpg (23.33 KiB) 274 mal betrachtet

meier7
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 08.07.2017, 01:49

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon meier7 » 13.07.2017, 10:06

@Chancelino76

Bitte lese meinen ersten Post noch mal richtig, ich habe was von nem gewissen Wert geschrieben und nicht behauptet das Papiergeld das einzig Wahre ist!!!! Und für nen Silbereagle bekommst Du immer noch keinen Sonntagsbraten aber für 1000 RM!!! Und noch was, Deine Rechnung hinkt, da Aluchips keine Währung waren sondern ne Kommunistenerfindung um die Leute ruhig zu stellen. Für Geld bekommt man was zu kaufen, für DDR-Mark gabs das Notwendigste!!! Ich weiß wovon ich rede, habs nicht von der Oma, sondern selber erlebt! Du hast aber die Herausforderung angenommen, bist ein guter Junge!!! smilie_12
Ohne Moos nix los!

Em-Bug
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 387
Registriert: 27.12.2013, 22:05
Wohnort: Speckgürtel

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Em-Bug » 13.07.2017, 11:03

Na meier ist ja wohl ein Wiedergänger. Diese Art Geschreibsel ist doch bekannt, oder?

Ich tippe auf den, der die Münzen im Moos immer so schön präsentiert hat....
Don't worry keep stackin'

meier7
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 08.07.2017, 01:49

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon meier7 » 13.07.2017, 11:36

@Em-Bug

Na Em-Bug, voll daneben, keine Münze im Moos und auch sonst keine Münzen von mir irgendwo zu sehen, bist ja ein ganz schöner Schlau m e i e r ! smilie_24
Ohne Moos nix los!

Chancelino76
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Chancelino76 » 13.07.2017, 13:47

meier7 hat geschrieben:@Chancelino76

Bitte lese meinen ersten Post noch mal richtig, ich habe was von nem gewissen Wert geschrieben und nicht behauptet das Papiergeld das einzig Wahre ist!!!! Und für nen Silbereagle bekommst Du immer noch keinen Sonntagsbraten aber für 1000 RM!!! Und noch was, Deine Rechnung hinkt, da Aluchips keine Währung waren sondern ne Kommunistenerfindung um die Leute ruhig zu stellen. Für Geld bekommt man was zu kaufen, für DDR-Mark gabs das Notwendigste!!! Ich weiß wovon ich rede, habs nicht von der Oma, sondern selber erlebt! Du hast aber die Herausforderung angenommen, bist ein guter Junge!!! smilie_12


Na ja ein Kilo Silber hat 10.000 DDR Mark gekostet wollte man Gold kaufen so konnte man drei DDR-Mark in einen Rubel tauschen und dann russisches Rotgold kaufen.

Die DDR Mark ist genauso eine Kunstwährung wie Euro oder Dollar alles hat seinen Preis letzten Endes.

Es gab sogar ganz clevere welche DDR-Mark in Rubel und diese Rubel dann in Transferrubel umgetauscht haben die dann einen sehr guten Tauschkurs zum Dollar hatten.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5324
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Bumerang » 13.07.2017, 14:22

bestone hat geschrieben:
Es wird kommen, in 10, 20 oder 100 Jahren?

Nein, ich möchte es eigentlich nicht erleben. Aber durch eine (hoffentlich) vernünftige Diversifikation möchte ich nicht komplett von einem evtl. eintretenden Ereignis überrascht werden und nahezu alles verlieren.


Es wird genau dann kommen, wie bei jedem Ponzi, wenn die Zahl der Aussteiger größer wird als die Zahl der Einsteiger. In dem Falle wird die Alterspyramide dafür sorgen.

Solange der Michel sein hart erarbeitetes Vermögen in Fiat steckt, wird der Zug weiterfahren. Ich glaube, in den USA wird das Licht zuerst ausgehen, weil bereits jetzt Städte, Gemeinden und (ihrer) Pensionsfonds die eigenen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen können. Trump ist der ideale Präsident um die Luft aus der Blase zu lassen.

Chancelino76 hat geschrieben:
Unser "Bargeld" ist Fiat Money....und bargeldlos ist auch Fiat Money,absolut egal...beides ist eine Täuschung,denn: laut laut J.P.Morgan ist "Nur Gold auch Geld"....

Ps:Auch die neue bunte metrosexuelle Generation wird erkennen das ein J.P.Morgan nicht unrecht hat - und wenn´s auf die harte Tour ist... :D


smilie_01

Die bunte metrosexuelle Generation wird aber auch das System zum kippen bringen. Es ist wie in jedem System, auch in der Natur. Die Täuschung funktioniert nur, wenn die Mehrheit von Rahmenbedingungen ausgeht, die systematisch ausgehöhlt werden. Die neue Generation wächst bereit in der Täuschung auf und verhält sich anders. Das wiederum bring das System zum Zusammenbruch.

Die Kommunisten haben Ihre Täuschung in ein System hereingebracht, in dem moralische Werte von der Zeit davor noch in der Gesellschaft fest verankert waren. Man war ehrlich und fleißig und hatte so das ausbeuterische System getragen. Die neuen Generationen waren schon angepasster. Sie wahren nicht mehr ehrlich, haben der Partei zu geklatscht und konnten deshalb auch weniger fleißig sein. So sind "alle" dem Kommunismus zujubelnd in die Pleite gegangen. smilie_11

Das gleiche passiert heute im Kapitalismus. Ehrlichkeit und Fleiß werden nicht belohnt sondern bestraft. Erfolgreich ist der, der Täuscht und andere abzockt. Die neue Generation lernt schnell und passt sich an. Keiner will schwer arbeiten, alle wollen Zocken, Spekulieren, Verkaufen. Und wer macht die Arbeit? Die Rumänen, Bulgaren, Ex-Jugoslawen etc. Aber sie werden auch bald schlauer werden, so wie die Polen und Ungarn vor ihnen. Fachkräftemangel. smilie_11 Korrekt heißt es, gut ausgebildete und "dumme" Fachkräftemangel. Jep, die neue Generation reißt sich den Arsch garantiert nicht mehr auf. Wofür? sie hat nicht nicht einmal die Perspektive ein gutes Leben zu führen.

Dann wird die Bedeutung von Geld wieder eine Rolle spielen. Mal schauen, ob dann Plastic Money eine rolle spielen wird. Ein echter Markt ist beim Dealer und der Nutte zu beobachten. So wird es dann überall sein.
Gruß

Bumerang
________________________________________
Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
Henry Ford

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Nappo » 13.07.2017, 15:03

Die bunte metrosexuelle Generation wird aber auch das System zum kippen bringen.

smilie_01
Richtig. Auf die Brause hauen. Rechte einfordern. Pflichten anderen überlassen. Die kunterbunte Vielfaltsfront kippt das verhasste System bereits. Aber dann wird der Aufschlag hart. Sehr hart.

Ehrlichkeit und Fleiß werden nicht belohnt sondern bestraft.

smilie_01
Und auch deswegen kippt das System. Wir haben noch Ehrliche und Fleißige. Und die allimentieren die Fraktion der Klugsch.... und Weltverbesserer. Sozialpädagogen gibt's so viele, die könnte man exportieren. Ingenieure muss man suchen. Wenn aber die Wertschöpfer, die zudem vom Staat und auch von der Gesellschaft verschaukelt und auch noch verlacht werden, immer weniger werden, und die Zecken immer mehr, dann kippt auch das System. Und es ist in vollem Gange...

Wofür? sie hat nicht nicht einmal die Perspektive ein gutes Leben zu führen.

:?:
Welche die Frage aller Fragen ist. Ich glaube, die Perspektive wäre schon da. Aber man erliegt den Träumereien, die der jahrelange Wohlstand Deutschlands mit sich brachte und erkennt nicht, dass man sich diesen immer wieder neu erarbeiten muss, um ihn erhalten zu können.

Eben sah ich ein Schufa-Video an: Dort erklärte man den Score. :mrgreen:
Zitat: In den letzten 10 Jahren hat die Anzahl der Verbraucherkredite um 50% zugenommen. Das verhilft uns zu Wachstum und Wohlstand. smilie_02

Ich sehe hauptsächlich das System kippen, weil es sich hier um eine gefährliche Mischung handelt, die sich als Menthalität in unserer Gesellschaft offenbart.

Eine Mischung aus "Wohlstandverwahrlosung" und "Bildungsnotstand" zu gleichen Teilen.
Auf Deutsch: Dreist, frech, blöd und wasserdicht.

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3489
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Querulant » 13.07.2017, 15:41

@Bumerang
@Nappo
smilie_01


@Chancelino76
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f ... 70#p589481

Witzigerweise hat man für 1000 RM einen "Kraft durch Freude" Wagen bekommen und für 13446 Euro bekommt man heute einen VW Polo (Liste 12600 Euro)...knappe 1000 Euro sind sogar noch über - Kaufkraft also erhalten.
genau das hatte ich gemeint. :)
Kaufkrafterhalt...
Mit Papier halt nicht möglich.
Auch nicht mit EM-Zocker-Papier smilie_07 - auch für EM gilt in meinen Augen "Bares ist Wahres" :)
Lieber arm dran als Bein ab :)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5324
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Bumerang » 13.07.2017, 17:09

Nappo hat geschrieben:
Die bunte metrosexuelle Generation wird aber auch das System zum kippen bringen.

smilie_01
Richtig. Auf die Brause hauen. Rechte einfordern. Pflichten anderen überlassen. Die kunterbunte Vielfaltsfront kippt das verhasste System bereits. Aber dann wird der Aufschlag hart. Sehr hart.



Der Aufschlag ist immer hart. Jedes System funktioniert nur wenn eine naive Mehrheit es trägt. Die Junge Generation hat es geschnallt und Fordert was sie kann und leistet was sie zwingen muss.
Die Perspektive fehlt sehr wohl für eine große Mehrheit von ihr. Genau das gleiche ist im Osten passiert.

Sie sind nicht zwangsläufig Klugsch.... und Weltverbesserer oder faul. Sie sehen das vorgelebt! Arschl.öche.r schaufeln Milliarden währen die Eltern mit 7/24 kaum über die Runden kommen. Dass sie darauf keinen Bock haben, leuchte mir ein. Nicht jeder hat 'ne 1 in Mathe und ist von Natur aus klug um zu studieren oder ein Geschäft auszumachen. Was sollen die Haupt- und Realschulabsolventen denn machen? Für 8,50 arbeiten und das gleiche haben, wie einer der Zuhause sitzt? (nein, der der Zuhause sitzt ist i.d.R nicht selbst schuld!)



Nappo hat geschrieben:Eben sah ich ein Schufa-Video an: Dort erklärte man den Score. :mrgreen:
Zitat: In den letzten 10 Jahren hat die Anzahl der Verbraucherkredite um 50% zugenommen. Das verhilft uns zu Wachstum und Wohlstand. smilie_02


Also, warum soll dann die Jugend schuld sein, die das vorgelegt bekommt?

Nappo hat geschrieben:Ich sehe hauptsächlich das System kippen, weil es sich hier um eine gefährliche Mischung handelt, die sich als Menthalität in unserer Gesellschaft offenbart.
Eine Mischung aus "Wohlstandverwahrlosung" und "Bildungsnotstand" zu gleichen Teilen.
Auf Deutsch: Dreist, frech, blöd und wasserdicht.


Das ist genau die Erklärung, die die Kommunisten hatten, weil Ihr System nicht funktionierte. Die Menschen waren plötzlich "faul, dumm und was auch immer" geworden. Vielleicht ist die Politik nicht ganz unschuldig daran??
Gruß

Bumerang
________________________________________
Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
Henry Ford

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Nappo » 13.07.2017, 17:24

@Bumerang: In Ergänzung zu meiner Äußerung, muss ich dir in Teilen Recht geben! Pauschalverurteilungen sind natürlich zu Recht angreifbar. Natürlich ist nicht jeder junge Mensch so!

Auch hast Du meine Zustimmung, was die Aussage über die Kommunisten angeht. Jedoch unterscheidet sich unsere Politriege hier nicht mehr davon.

Auch was die Erwähnung bezüglich des Arbeitsmarktes angeht, stimme ich voll zu.

Ich weiß nicht, wann genau welche Elterngeneration - und ich gehöre wohl dazu - falsch abgebogen ist. Tatsächlich lebt ebenfalls meiner Meinung nach, ein Volk i.d.R. das nach, was vorgelebt wird. Und Moral, Seriösität und Integrität sowie einige andere wichtige Eigenschaften, sind in den Führungsetagen von Politik und Wirtschaft kaum noch anzutreffen. Hier ins Detail zu gehen ist müßig. Jeder weiß, was gemeint ist.

Aber eines muss man doch anmerken: Wir leben in einer Republik, die immer für Alles einen Schuldigen sucht und auch findet. Nur man sucht nie bei sich selbst....

Trotz Allem, hat jeder die Möglichkeit, eigene Entscheidungen zu treffen und ebenso, die Entscheidung zu treffen, entgegen einem Trend zu leben. Das fängt bei Kleinigkeiten an. Wenn ich bemerke, dass sich die Umwelt unfreundlich zu anderen verhält, kann ich selbst mich freundlich verhalten. Dann ist auch meine Kritik am Verhalten Anderer glaubwürdig.

meier7
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 08.07.2017, 01:49

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon meier7 » 13.07.2017, 18:12

Chancelino76 hat geschrieben:
Na ja ein Kilo Silber hat 10.000 DDR Mark gekostet wollte man Gold kaufen so konnte man drei DDR-Mark in einen Rubel tauschen und dann russisches Rotgold kaufen.

Die DDR Mark ist genauso eine Kunstwährung wie Euro oder Dollar alles hat seinen Preis letzten Endes.

Es gab sogar ganz clevere welche DDR-Mark in Rubel und diese Rubel dann in Transferrubel umgetauscht haben die dann einen sehr guten Tauschkurs zum Dollar hatten.
[/quote]

Muss berichtigen: Nur wer auch wirklich ins soz. Ausland gefahren ist konnte pro Tag 30 Mark tauschen.
Wer Gold aus der SU mitgebracht hat(Schmuck. keine Taler!), hat es sich vom Munde abgespart!!!
Transferrubel konnte ein normaler DDR-Bürger nie und nimmer erwerben!!! Und wer bitte soll Einem dafür auch noch Dollars gegeben haben??? Und bitte, was ist ne Kunstwährung? Kunst kommt von Können und gekonnt haben die Parteibonzen bekanntlich nur eins, auf die Torte kloppen!
Ohne Moos nix los!


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste