Aktuelle Zeit: 29.01.2023, 00:48

Silber.de Forum

Beginnende Bargeldverbote

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Mike
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 13.03.2015, 17:26

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Mike » 25.10.2022, 20:36

Hallo,

nutzt eigentlich jemand die Lidl Plus App mit Bezahlfunktion?
Wer outet sich? :wink:

Ich zahle ja immer mit Bargeld, aber beinahe hätte ich diese App mit Bezahlfunktion benutzt.
Allerdings sollten die Kreditkartendaten erst von einem Bezahldienstleister geprüft werden glaube ich.
Das ist für mich nicht ok. Eine ganz normal Einzugsermächtigung hätte ich wahrscheinlich akzeptiert.

Aber dann habe ich auch noch gesehen, dass man nach 60 Euro Umsatz pro Monat einen Joghurt geschenkt bekommt.
Das war mir dann zu blöd und ich war doch etwas beleidigt. :mrgreen:
Für Kohle!

Anzeigen
Silber.de Forum
Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1101
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Outback 1403 » 26.10.2022, 00:03

Die spannende Frage ist eigentlich die:

Was nützt mir der anonyme Edelmetallerwerb per Barkauf am Schalter, wenn der Barverkauf sagen wir mal in 10 Jahren gar nicht mehr möglich ist? Klar, etwas wird man immer privat verkaufen können, aber doch nicht die große Masse?

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Gimli » 26.10.2022, 08:11

Ich alte die Frage nicht für spannend, sondern angstgetrieben. Warum hüten alle Nationen eher mehr als weniger Goldreserven? Man deklariert seinen Goldverkauf als Verkauf eines anderen, unverfännlichen Gutes und bekommt Punkte vom Gegenüber auf seinem Bankaccount gutgeschrieben. Gold ist ewig...begehrt. Ganz einfach. Außerdem wird Bargeld nicht abgeschafft. Gestern gab es zwei Dokumentationen im TV zum Blackout, als Vorbereitung gewissermaßen.

Noch Fragen? Schönen Tag noch.

Gym Lee
Moo kari makka?

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Gimli » 26.10.2022, 08:12

halte
Moo kari makka?

proton
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 05.08.2020, 09:08

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon proton » 26.10.2022, 09:03

Gimli » 26.10.2022, 08:11 hat geschrieben:Ich alte die Frage nicht für spannend, sondern angstgetrieben. Warum hüten alle Nationen eher mehr als weniger Goldreserven? Man deklariert seinen Goldverkauf als Verkauf eines anderen, unverfännlichen Gutes und bekommt Punkte vom Gegenüber auf seinem Bankaccount gutgeschrieben. Gold ist ewig...begehrt. Ganz einfach. Außerdem wird Bargeld nicht abgeschafft. Gestern gab es zwei Dokumentationen im TV zum Blackout, als Vorbereitung gewissermaßen.

Noch Fragen? Schönen Tag noch.

Gym Lee


"Bargeld abschaffen" ist ein Synonym für alles das auf das gleiche Hinauslaufen würde, worunter z.b. fällt "Bankautomaten zum abheben wird es nur noch 100 Stück in Deutschland geben" als Beispiel, das ist das gleiche in grün wie "Bargeld abschaffen"

Das die Hochfinanz daraufhin arbeitet ist nicht zu übersehen, das ist auch wiederum ein Fakt und keine Meinung!
Der Feigen waren mehr denn der Streitbaren, der Dummen mehr denn der Klugen - Mehrheit setzte sich durch...
Friedrich von Schiller

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1101
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Outback 1403 » 26.10.2022, 13:05

Gimli » 26.10.2022, 08:11 hat geschrieben:Ich alte die Frage nicht für spannend, sondern angstgetrieben. Warum hüten alle Nationen eher mehr als weniger Goldreserven? Man deklariert seinen Goldverkauf als Verkauf eines anderen, unverfännlichen Gutes und bekommt Punkte vom Gegenüber auf seinem Bankaccount gutgeschrieben. Gold ist ewig...begehrt. Ganz einfach. Außerdem wird Bargeld nicht
abgeschafft. Gestern gab es zwei Dokumentationen im TV zum Blackout, als Vorbereitung gewissermaßen.

Noch Fragen? Schönen Tag noch.

Gym Lee


Dass Gold ewig begehrt sein wird stimmt so ganz sicher nicht. Gewürze aus Indonesien wurden mal im Frühkolonialismus mit Gold aufgewogen, Silber hatte mal eine Ratio von 12 zu Gold, bevor es demonetarisiert wurde und nun kein echtes Geld mehr ist. Und was mittlerweile für eine traurige Gestalt aus Silber geworden ist, sieht man ja an der Ratio. Die Menschheit expandiert immer weiter und man kann auch ohne zuviel Science-Ficcion davon ausgehen, dass in den nächsten 100-200 Jahren der Weltraum kolonisiert wird und Gold dann kaum noch eine Rolle als Währungsreserve spielt.

Für meine Generation natürlich völlig unerheblich, aber ich Stelle mit schon die Frage, ob ich das in 10 Jahren anonym überhaupt noch loswerden kann. Sieht mir nämlich nicht danach aus.
.

FLECKentferner
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.08.2022, 12:35

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon FLECKentferner » 27.10.2022, 08:01

Outback 1403 » 26.10.2022, 13:05 hat geschrieben:
Gimli » 26.10.2022, 08:11 hat geschrieben:Ich alte die Frage nicht für spannend, sondern angstgetrieben. Warum hüten alle Nationen eher mehr als weniger Goldreserven? Man deklariert seinen Goldverkauf als Verkauf eines anderen, unverfännlichen Gutes und bekommt Punkte vom Gegenüber auf seinem Bankaccount gutgeschrieben. Gold ist ewig...begehrt. Ganz einfach. Außerdem wird Bargeld nicht
abgeschafft. Gestern gab es zwei Dokumentationen im TV zum Blackout, als Vorbereitung gewissermaßen.

Noch Fragen? Schönen Tag noch.

Gym Lee


Dass Gold ewig begehrt sein wird stimmt so ganz sicher nicht. Gewürze aus Indonesien wurden mal im Frühkolonialismus mit Gold aufgewogen, Silber hatte mal eine Ratio von 12 zu Gold, bevor es demonetarisiert wurde und nun kein echtes Geld mehr ist. Und was mittlerweile für eine traurige Gestalt aus Silber geworden ist, sieht man ja an der Ratio. Die Menschheit expandiert immer weiter und man kann auch ohne zuviel Science-Ficcion davon ausgehen, dass in den nächsten 100-200 Jahren der Weltraum kolonisiert wird und Gold dann kaum noch eine Rolle als Währungsreserve spielt.

Für meine Generation natürlich völlig unerheblich, aber ich Stelle mit schon die Frage, ob ich das in 10 Jahren anonym überhaupt noch loswerden kann. Sieht mir nämlich nicht danach aus.
.


Da steckt aber viel Fantasie drin, ich denke das Sie zu ihren Lebzeiten und auch darüber hinaus...
ihr Gold beruhigt loswerden bekommen. Die Kolonarisierung des Weltraumes ist noch sehr weit weg, wenn man mal das Mondprogramm als Maßstab nimmt und schaut sich die Entwicklung bis heute an. Dazu kommen massiv andere Probleme in Zukunft auf uns zu :-)

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon IrresDing » 27.10.2022, 20:50

Die sehr wahrscheinlich zukünftige Ministerpräsidentin Italiens, Meloni, plant die allgemeine Bargeldobergrenze für Transaktionen in Italien von aktuell 2.000€ auf 10.000€ anzuheben. Ursprünglich plante noch Draghi sie auf 1.000€ zu halbieren.

https://www.wallstreet-online.de/nachri ... obergrenze

So sehr es mich als Libertäre freut, dass der Staat damit Schritte zurück unternimmt, so sehr schmerzt es mich, denn eine effiziente Zahlungsstruktur ist ein Erfolgsfaktor einer Wirtschaft.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

= Nicht mehr aktiv =

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1101
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Outback 1403 » 28.10.2022, 00:22

Eine sehr einfache Maßnahme, um den Konsum und die Wirtschaft anzukurbeln. Hätte ich der Dame gar nicht zugetraut. Dachte eher da kommt wieder so ein Chaos wie bei der 5-Sterne-Dingsbums.

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1101
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Outback 1403 » 28.10.2022, 00:39

FLECKentferner » 27.10.2022, 08:01 hat geschrieben:
Outback 1403 » 26.10.2022, 13:05 hat geschrieben:
Gimli » 26.10.2022, 08:11 hat geschrieben:Ich alte die Frage nicht für spannend, sondern angstgetrieben. Warum hüten alle Nationen eher mehr als weniger Goldreserven? Man deklariert seinen Goldverkauf als Verkauf eines anderen, unverfännlichen Gutes und bekommt Punkte vom Gegenüber auf seinem Bankaccount gutgeschrieben. Gold ist ewig...begehrt. Ganz einfach. Außerdem wird Bargeld nicht
abgeschafft. Gestern gab es zwei Dokumentationen im TV zum Blackout, als Vorbereitung gewissermaßen.

Noch Fragen? Schönen Tag noch.

Gym Lee


Dass Gold ewig begehrt sein wird stimmt so ganz sicher nicht. Gewürze aus Indonesien wurden mal im Frühkolonialismus mit Gold aufgewogen, Silber hatte mal eine Ratio von 12 zu Gold, bevor es demonetarisiert wurde und nun kein echtes Geld mehr ist. Und was mittlerweile für eine traurige Gestalt aus Silber geworden ist, sieht man ja an der Ratio. Die Menschheit expandiert immer weiter und man kann auch ohne zuviel Science-Ficcion davon ausgehen, dass in den nächsten 100-200 Jahren der Weltraum kolonisiert wird und Gold dann kaum noch eine Rolle als Währungsreserve spielt.

Für meine Generation natürlich völlig unerheblich, aber ich Stelle mit schon die Frage, ob ich das in 10 Jahren anonym überhaupt noch loswerden kann. Sieht mir nämlich nicht danach aus.
.


Da steckt aber viel Fantasie drin, ich denke das Sie zu ihren Lebzeiten und auch darüber hinaus...
ihr Gold beruhigt loswerden bekommen. Die Kolonarisierung des Weltraumes ist noch sehr weit weg, wenn man mal das Mondprogramm als Maßstab nimmt und schaut sich die Entwicklung bis heute an. Dazu kommen massiv andere Probleme in Zukunft auf uns zu :-)[/quote

Das Mondprogramm und fast alles danach war staatlich organisiert. Die neue Phase laeuft privat und damit viel dynamischer ab. Space-X wird irgendwann mal von den Investoren an die Börse gebracht und schätzungsweise eine Marktkapitalisierung von 300 Mrd $ erreichen, wahrscheinlich sogar wesentlich mehr. Da sprechen wir von ganz anderen Dimensionen als bisher und das Beispiel wird sicherlich Schule machen. Meine Generation wird die epochalen Aenderungen sicher noch nicht erleben, aber ob Gold " auf Ewig " seinen derzeitigen Status behaelt bezweifle ich.

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Gimli » 28.10.2022, 08:42

@outback

Dein Standpunkt ist jetzt mehr als bekannt und deutlich, denke ich. Demzufolge wäre mein Tipp an dich, deine Edelmetallbestände - sofern vorhanden - schnellstmöglichst an den Verkaufstresen zu bringen.

Nichts für ungut.

Gym Lee
Moo kari makka?

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon IrresDing » 28.10.2022, 12:00

Gimli » 28.10.2022, 08:42 hat geschrieben:@outback

Dein Standpunkt ist jetzt mehr als bekannt und deutlich, denke ich. Demzufolge wäre mein Tipp an dich, deine Edelmetallbestände - sofern vorhanden - schnellstmöglichst an den Verkaufstresen zu bringen.

Nichts für ungut.

Gym Lee


Dem möchte ich beipflichten.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

= Nicht mehr aktiv =

Ernst
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 24.11.2019, 18:18

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Ernst » 28.10.2022, 15:28

Wir erleben gerade was die Folgen der Digitalisierung sind:
Vollständige Durchdringung und Bestimmung des Tagesablaufs durch Smartphones & Apps.
Bestimmte Güter stehen nicht mehr oder nur zu höheren Kosten zur Verfügung, wenn sich jemand der Digitalisierung verweigert. Der Gegenwert einer Ware besteht aus Geld & pers. Daten.

Marx hat die Folgen der Industrialisierung als Entfremdung bezeichnet. Heute gibt es viele kleine Marxe, und was früher die Bourgeoisie war sind heute die GAFAs und MEGAs. Aus dem Proletariat sind die Smartphone&App-Besitzer geworden, denen Unterdrückung und (geistige) Verelendung bevorsteht.

Wir werden das Rad aber weder zurückdrehen noch aufhalten. Die nächste Stufe nach dem Kapitalismus ist nicht der Sozialismus, sondern der Digitalismus.

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Gimli » 28.10.2022, 18:18

Guter Punkt, Mann.

Gym Lee
Moo kari makka?

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1101
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Outback 1403 » 31.10.2022, 10:04

Ja, die Digitalisierung wird zur Bedeutungslosigkeit von Edelmetallen führen. Wobei man sagen muss, dass Silber ja schon in der völligen Bedeutungslosigkeit verschwunden ist. Keine Reservewährung mehr bei den Zentralbanken, Demonetarisierung in allen Ländern. Der Kurs kennt seit 1980 übergeordnet mit Ausnahme von kurzfristigen Aufwärtsbewegungen in seinem Bärenmarkt nur eine Richtung: abwärts.

Bei Gold wird es noch etwas dauern, aber der Trend ist auch hier klar erkennbar. In der höchsten Inflation seit 1949 schwächelt es doch inzwischen erheblich.

Im Grunde ist das die gleiche Geschichte wie bei der Aufbewahrung von Daten, erfolgt ja auch kaum noch in Papierform sondern digital.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste