Aktuelle Zeit: 10.08.2020, 01:32

Silber.de Forum

Beginnende Bargeldverbote

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1014
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 08.12.2019, 10:19

Frank the tank hat geschrieben:Es geht mit Riesenschritten voran: Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft
Samstag, 07.12.2019, 07:07 Norbert Häring

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ex ... 31485.html


Es läuft :wink: ,bei Zeiten nur ordendlich eindecken ,dann abwarten bis der ganze Spuk durch ist ,denn wenn der letzte merkt das es an seine Groschen geht gibts die EU nicht mehr lange .

Anzeigen
Silber.de Forum
san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7261
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon san agustin » 08.12.2019, 10:42

Frank the tank hat geschrieben:Es geht mit Riesenschritten voran: Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft
Samstag, 07.12.2019, 07:07 Norbert Häring

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ex ... 31485.html



smilie_14 für den link

ich bin ja weiterhin der Meinung das man(n) bargeldloses zahlen auf breiter Front
nicht durchsetzen kann
aber nach dem Lesen des Beitrages würde ich jetzt nichts unterschreiben :shock:

nur dieser Satz irritiert mich ein wenig:

Es geht derzeit in Riesenschritten voran. Bis die Krise kommt, will man soweit sein, dass Bargeldhaltung und Goldhaltung anmeldepflichtig sind und beliebig begrenzt werden können.

anmeldepflichtig Gold zu erwerben bedeutet ja bei einem möglichen ,,Kassensturz der Politik,,nicht
automatisch, das sich dieses Gold immer noch in meinen Besitz befindet

des weiteren wird die Bevölkerung ja immer älter und es gibt genügend Senioren, welche mit
Kartenzahlung/Digital überhaupt nichts am Hut haben
Diese Bevölkerungsgruppe kann man ja nicht links liegen lassen

Ich hoffe hier auf die Zeit, das es mir in meinem irdischen Leben erspart bleibt bzw.
zumindest erst in meinem letzten Lebenszyklus eintritt
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Panik95 » 08.12.2019, 10:59

Frank the tank hat geschrieben:Es geht mit Riesenschritten voran: Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft
Samstag, 07.12.2019, 07:07 Norbert Häring

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ex ... 31485.html

Bericht ist ein Auszug aus dem Panikbuch von Friedrich und Weik.
Angst verbreiten und mit Büchern Geld scheffeln,armes Deutschland.

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1326
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon amabhuku » 08.12.2019, 11:10

Panik95 hat geschrieben:
Frank the tank hat geschrieben:Es geht mit Riesenschritten voran: Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft
Samstag, 07.12.2019, 07:07 Norbert Häring

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ex ... 31485.html

Bericht ist ein Auszug aus dem Panikbuch von Friedrich und Weik.
Angst verbreiten und mit Büchern Geld scheffeln,armes Deutschland.


Nein, es wird aus der Studie des IWF „Enabling Deep Negative Rates to Fight Recessions: A Guide“ zitiert.

Ob dummstellen und gesundbeten mehr hilft als Angst verbreiten ist fraglich. Für mich allerdings unstrittig.
:wink:

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Xiaolong » 08.12.2019, 11:13

Der geilste Satz ist in meinen Augen dieser hier (Helikoptergeld):

Sie ist auch ziemlich unumstritten wirkungsvoll für die Konjunkturstabilisierung. Hauptargument der Gegner ist, dass dann die Menschen verstehen würden, wie das Geldsystem funktioniert, und dann würden sie ihr Vertrauen in dieses System verlieren.

Das ist echt lustig ....
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
Unzen999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 654
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Unzen999 » 08.12.2019, 11:22

Panik95 hat geschrieben:
Frank the tank hat geschrieben:Es geht mit Riesenschritten voran: Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft
Samstag, 07.12.2019, 07:07 Norbert Häring

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ex ... 31485.html

Bericht ist ein Auszug aus dem Panikbuch von Friedrich und Weik.
Angst verbreiten und mit Büchern Geld scheffeln,armes Deutschland.


Ob der Melder auf der Titanic "Eisberg in Sicht" auch als Panikmacher bezeichnet worden ist smilie_08
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5835
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon lifesgood » 08.12.2019, 11:58

Man sollte die Risiken sehen und sich seine eigene Meinung bilden. Aber man sollte auch nicht alles, was Crashpropheten ankündigen für bare Münze nehmen.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 771
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Lillebor » 08.12.2019, 12:38

Leider glaube ich aber das die Crashpropheten in den meisten Sachen recht haben werden. Aber jeder hat noch ein wenig Zeit um sich selber darauf vor zu bereiten.
Ich für meinen Teil, denke ich mal, kann ruhiger schlafen als die breite Masse.
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Xiaolong » 08.12.2019, 12:52

Wie kaputt alles mittlerweile ist, kann man gut an folgendem Beispiel erkennen.

Irgendjemand mit zuviel Geld, zahlt 100.000€ dafür, dass irgendein anderer Volli.... eine Banane isst.

https://www.n-tv.de/panorama/Kuenstler- ... 44046.html

Degeneriert drückt es vielleicht ganz gut aus. Sind ja nur 3 Durchschnittsjahresgehälter hier in Deutschland...
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1014
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 08.12.2019, 14:28

Immer her mit dem Hubi ,zum Abschied des € nochmal 10.000€ für jeden die kann man ja noch schön in EM anlegen smilie_11

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2317
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Frank the tank » 08.12.2019, 15:30

Panik95 hat geschrieben:
Frank the tank hat geschrieben:Es geht mit Riesenschritten voran: Bis zur nächsten Krise ist das Bargeld abgeschafft
Samstag, 07.12.2019, 07:07 Norbert Häring

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ex ... 31485.html

Bericht ist ein Auszug aus dem Panikbuch von Friedrich und Weik.
Angst verbreiten und mit Büchern Geld scheffeln,armes Deutschland.


Weg schauen oder Augen schließen, kann man auch machen.
Da wird aus Studien des IWF zitiert. Warum lässt man Studien oder Gutachten erstellen?

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5835
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon lifesgood » 08.12.2019, 17:05

Die Studien des IWF sind das Eine und die sind doch auch schon lange bekannt. Aber die Folgerungen daraus sind das Andere Bargeldverbot / Goldverbot.

Wenn ein Bargeldverbot so einfach wäre, könnte man sich Studien darüber, Bargeld durch eine Abwertung unattraktiv zu machen, eigentlich sparen. Einfach verbieten und gut.

Es werden wohl über kurz oder lang die Negativzinsen auch auf den Konten der Normalos ankommen. Da muss man drüber nachdenken, wie man hier den Vorteil des Bargeldes reduzieren kann, eben über eine Abwertung, die den Negativzinsen auf den Konten gleichkommt. Und hier hat man sich wohl Frau Lagarde als Expertin in dieser Thematik in die EZB geholt.

Letztendlich ist es doch nur logisch. Wenn das Geld auf den Konten "Schwundgeld" ist, muss auch das Bargeld "Schwundgeld" sein.

Bargeldobergrenzen, also Grenzen über denen es verboten wäre bar zu bezahlen, gibt es bei uns nicht. Es gibt lediglich Grenzen, ab denen man seine Identität offenlegen muss.

Gleiches bei Gold. Ich habe mir lange die Frage nach dem Grund für die Herabsetzung der Grenze bei Goldkäufen gestellt. Ich denke nicht, dass man ein Verbot plant. In Zeiten von Goldverboten war Gold nur bei den Staaten oder den Zentralbanken. Aber mit Basel III werden ja Gold, Silber und Platin zu Tier 1 Assets und es ist davon auszugehen, dass Geschäftsbanken dann wohl Teile ihres Eigenkapitals in diesen Assets halten würden. Würde man das machen, wenn man den Besitz von diesen Assets verbieten wollte?

Ein Goldverbot würde nur Sinn machen, wenn das Währungssystem wieder in irgendeiner Form auf Gold basieren sollte. Das jedoch würde die Schuldenmacherei und damit die Geldmengenerweiterung deutlich einschränken und daran haben die Staaten nun gar kein Interesse.

Wenn's mal kracht, wird man sicherlich versuchen über Vermögenssteuern und/oder Ausgleichsabgaben das nächste System auf solide Beine zu stellen. An einen gravierenden Systemwechsel glaube ich nicht.

Ich gehe davon aus, dass man auch Gold durch Steuern unattraktiver machen möchte. Das ginge über eine MWSt. auf Gold, das ginge über die Besteuerung von Spekulationsgewinnen mit Edelmetallen nach 1 Jahr Haltefrist (haben die ja bei den Wertpapieren auch schon gemacht) und das ginge nicht zuletzt über eine Vermögenssteuer.

Und vor diesem Hintergrund macht dann auch das Absenken der Grenze für anonyme Käufe Sinn machen.

Just my two cents ...

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1014
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 08.12.2019, 18:53

lifesgood hat geschrieben:
Es werden wohl über kurz oder lang die Negativzinsen auch auf den Konten der Normalos ankommen. Da muss man drüber nachdenken, wie man hier den Vorteil des Bargeldes reduzieren kann, eben über eine Abwertung, die den Negativzinsen auf den Konten gleichkommt. Und hier hat man sich wohl Frau Lagarde als Expertin in dieser Thematik in die EZB geholt.

Letztendlich ist es doch nur logisch. Wenn das Geld auf den Konten "Schwundgeld" ist, muss auch das Bargeld "Schwundgeld" sein.




lifesgood



Wenn es so kommt ist das vertrauen in den € aber endgültig hin ,wer will so etwas noch haben was so offensichtlich entwertet wird :wink:

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Alteisen1965 » 08.12.2019, 19:04

Silbermann 1984 hat geschrieben:Wenn es so kommt ist das vertrauen in den € aber endgültig hin ,wer will so etwas noch haben was so offensichtlich entwertet wird :wink:


Aber wenn das Vertrauen sinkt und die Leute den Euro nicht mehr haben wollen, dann werden nur Wenige in beständige Werte gehen.
Die Meisten dürften dann Alles, was 'reinkommt, gleich wieder verkonsumieren.

Und das ist ja dann "von Oben" eigentlich so erwünscht...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1014
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 08.12.2019, 19:16

Alteisen1965 hat geschrieben:
Silbermann 1984 hat geschrieben:Wenn es so kommt ist das vertrauen in den € aber endgültig hin ,wer will so etwas noch haben was so offensichtlich entwertet wird :wink:


Aber wenn das Vertrauen sinkt und die Leute den Euro nicht mehr haben wollen, dann werden nur Wenige in beständige Werte gehen.
Die Meisten dürften dann Alles, was 'reinkommt, gleich wieder verkonsumieren.

Und das ist ja dann "von Oben" eigentlich so erwünscht...


Das geht dann aber auch nicht mehr lange gut ,wenn ich Geld habe und es für Sachen ausgeben muss die ich eigentlich nicht brauche .


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste