Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 05:02

Silber.de Forum

Beginnende Bargeldverbote

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon buntebank » 05.09.2019, 11:45

ich erlaube mir noch anzumerken,
dass die "nicht aufgeführte Partei"
bloss in altbekannter Rattenfänger-Manier auf Stücke vom Kuchen
und schlimmeres aus ist.

Ich frage mich ständig warum intelligente Menschen -
welche eine Vielzahl von Sachverhalten scheinbar mühelos durchschauen -
dem Pack auf den Leim gehen... aber es ist halt leider so X (
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 703
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Tykon » 05.09.2019, 12:02

buntebank hat geschrieben:ich erlaube mir noch anzumerken,
dass die "nicht aufgeführte Partei"
bloss in altbekannter Rattenfänger-Manier auf Stücke vom Kuchen
und schlimmeres aus ist.

Ich frage mich ständig warum intelligente Menschen -
welche eine Vielzahl von Sachverhalten scheinbar mühelos durchschauen -
dem Pack auf den Leim gehen... aber es ist halt leider so X (

Das läßt sich hier auch leider nicht beantworten, ohne sich dem Risiko einer Sperre auszusetzen. Denn mit einer neutralen Wortwahl geht das nicht mehr.

Aber vermutlich sind die vermeintlich intelligenten Menschen gar nicht so intelligent. Das wurde bei den letzten Beiträger der Vorseite bei dem angewendeten Vokabular auch mal wieder sehr deutlich.

Benutzeravatar
Bob17
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 941
Registriert: 11.03.2016, 21:43

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Bob17 » 05.09.2019, 12:07

Man muss aber auch nicht jeden demontieren, nur weil er eine andere Meinung vertritt... smilie_13

VG
Wenn du tot bist, weisst du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schlimm für die Anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

bernstedter
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 03.09.2014, 08:38

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon bernstedter » 05.09.2019, 12:34

buntebank hat geschrieben:ich erlaube mir noch anzumerken,
dass die "nicht aufgeführte Partei"
bloss in altbekannter Rattenfänger-Manier auf Stücke vom Kuchen
und schlimmeres aus ist.

Ich frage mich ständig warum intelligente Menschen -
welche eine Vielzahl von Sachverhalten scheinbar mühelos durchschauen -
dem Pack auf den Leim gehen... aber es ist halt leider so X (


Da hast du sicherlich viele Beweise dafür das dies so ist bei der "nicht aufgeführte Partei"!

Kann sich ja jeder selbst fragen ob es ihm mit der "nicht aufgeführte Partei" und der deutschen Mark besser gehen würde oder mit dem Euro...

Mit einer sicheren und günstigeren Energieversorgung durch die "nicht aufgeführte Partei" kann man übrigens auch besser schlafen und energieintensive Unternehmen würden nicht soviel abwandern.


Klar kann man nach dem Haar in der Suppe bei der "nicht aufgeführte Partei" suchen und die Lungenentzündung ignorieren, wird aber nicht gut gehen.


Das Bargeldverbot das sich in zig 1000 Formen durchführen lässt ohne das es aussieht wie ein Bargeldverbot sollte man auch nicht als "Aluhutverschwörung" abtun. Woher "Verschwörungstheorie" kommt wisst ihr hoffentlich?! Falls nicht mal google nutzen und CIA/FBI mit hinzufügen zu den Stichwörtern.

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz dient ebenfalls NUR der Entfernung von "Hass" Sprache und NIEMALS NIE würde dieses die Meinungsfreiheit auf Facebook beschneiden, NIEMALS! Wir sind ja schließlich in Deutschland!

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 05.09.2019, 12:47

bernstedter hat geschrieben:
buntebank hat geschrieben:ich erlaube mir noch anzumerken,
dass die "nicht aufgeführte Partei"
bloss in altbekannter Rattenfänger-Manier auf Stücke vom Kuchen
und schlimmeres aus ist.

Ich frage mich ständig warum intelligente Menschen -
welche eine Vielzahl von Sachverhalten scheinbar mühelos durchschauen -
dem Pack auf den Leim gehen... aber es ist halt leider so X (


Da hast du sicherlich viele Beweise dafür das dies so ist bei der "nicht aufgeführte Partei"!

Kann sich ja jeder selbst fragen ob es ihm mit der "nicht aufgeführte Partei" und der deutschen Mark besser gehen würde oder mit dem Euro...

Mit einer sicheren und günstigeren Energieversorgung durch die "nicht aufgeführte Partei" kann man übrigens auch besser schlafen und energieintensive Unternehmen würden nicht soviel abwandern.


Klar kann man nach dem Haar in der Suppe bei der "nicht aufgeführte Partei" suchen und die Lungenentzündung ignorieren, wird aber nicht gut gehen.


Das Bargeldverbot das sich in zig 1000 Formen durchführen lässt ohne das es aussieht wie ein Bargeldverbot sollte man auch nicht als "Aluhutverschwörung" abtun. Woher "Verschwörungstheorie" kommt wisst ihr hoffentlich?! Falls nicht mal google nutzen und CIA/FBI mit hinzufügen zu den Stichwörtern.

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz dient ebenfalls NUR der Entfernung von "Hass" Sprache und NIEMALS NIE würde dieses die Meinungsfreiheit auf Facebook beschneiden, NIEMALS! Wir sind ja schließlich in Deutschland!


Genau ,immer aus der Geschichte lernen .

"Niemand hat vor eine Mauer zu bauen "

Oder aber das Ding sollte ja auch keinen Einsperren das war doch als Schutz gedacht ,der Antifaschistische Schutzwall smilie_07

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 703
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Tykon » 05.09.2019, 12:54

Bob17 hat geschrieben:Man muss aber auch nicht jeden demontieren, nur weil er eine andere Meinung vertritt... smilie_13

VG

Völlig d'accord!

Wenn aber eine Meinung mit Vokabeln wie "Regime" in der BRD zum Ausdruck gebracht wird, dann hörts bei mir mit Toleranz einfach auf.
Man kann seinen Unmut auch ohne Hass und Beschimpfungen zum Ausdruck bringen. Denn genau das fordern ja diese Leute auch ggü. ihrer Meinung/Einstellung ein.

Vor 86 Jahren hat es eine Minderheit geschafft, der deutschen Bevölkerung ihren Stempel aufzudrücken .... ich hoffe nur, dass das kein zweites Mal gelingt. Da vertraue ich einfach darauf, dass der ("ach so dumme") Mainstream dauerhaft die Mehrheit bildet und sich nicht den Rattenfängern anschließt.

MarcoLunar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 650
Registriert: 13.09.2017, 02:08

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon MarcoLunar » 05.09.2019, 13:00

Silbermann 1984 hat geschrieben:
"Niemand hat vor eine Mauer zu bauen "

Ebenfalls existierte die Atombombe nicht bis es dann doch gekracht hat. smilie_24

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Betonsammler » 05.09.2019, 18:32

Was ist denn wenn du EUR 400 am Geldautomaten ziehst, und er spuckt nur EUR 395 aus? Und die Banken müssen EUR 5 an die EZB überweisen. Negativzinsen hintenrum!

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Unzen999 » 05.09.2019, 20:30

Genau sowas könnte den Schnarch- und Zahlmichel wach werden lassen smilie_08 Nix auf die Reihe kriegen aber ich glaube beim weiteren abzocken geht was.... :roll:
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 05.09.2019, 20:40

Betonsammler hat geschrieben:Was ist denn wenn du EUR 400 am Geldautomaten ziehst, und er spuckt nur EUR 395 aus? Und die Banken müssen EUR 5 an die EZB überweisen. Negativzinsen hintenrum!


Sowas wird nicht kommen ,denn dann holen die Menschen ihr ganzes Geld ,das wird anders gemacht.

Die Banken erhöhen ihre Kontogebühren einfach wie jetzt wieder um 30%.

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Betonsammler » 05.09.2019, 20:44

Einmal die Woche darfst du EUR 100 ohne Negativzinsen ziehen. Dafür setzt sich Herr Scholz dann sowas von ein. Für die kleinen Leute, die er aber selber mitproduziert hat. Vor denen man schiss hat, weil wer nichts mehr zu verlieren hat, macht auch gerne mal Revolution!
Alles anderen Blechen und halten die Schnauze, wie immer.

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Betonsammler » 05.09.2019, 20:51

Silbermann 1984 hat geschrieben:
Betonsammler hat geschrieben:Was ist denn wenn du EUR 400 am Geldautomaten ziehst, und er spuckt nur EUR 395 aus? Und die Banken müssen EUR 5 an die EZB überweisen. Negativzinsen hintenrum!

Sowas wird nicht kommen ,denn dann holen die Menschen ihr ganzes Geld ,das wird anders gemacht.
Die Banken erhöhen ihre Kontogebühren einfach wie jetzt wieder um 30%.


Super! Heb alles ab, aber um die 1% Negativzinsen kommst du nicht mehr herum. Dann hast du Bargeld Zuhause was jedes Jahr mit 3% durch die Inflation vernichtet wird.

Und die Banken sind selber Opfer der EZB. Die arbeiten nicht Hand in Hand. Die erhöhen die Gebühren, weil die Zinsmargen wegfallen. Mehr Einnehmequellen hat eine Bank nicht. Zinsen und Gebühren.

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 422
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon IrresDing » 05.09.2019, 21:01

Daher investiert man sein Geld auch. Gold und Silber sind bestens geeignet. Sollte es zu Minuszinsen kommen ist hoffentlich der Zeitpunkt gekommen an dem der deutsche Zahlmichel aufwacht. Die Menschen haben noch immer nicht verstanden wozu die Zinsen so gering gehalten wird und was die EZB durch ihre (inoffizielle, da ihr eigentl. verbotene) Wechselkursbeeinflussung mit den dt. Spargeldern anrichtet. Aber der gemeine Deutsche ist eben ziemlich doof. Wenn er Arbeit und Fußball hat, ist diese einfache Spezies meist schon glücklich.
"Ich bin nicht intellektuell, nur ziemlich kultiviert." smilie_28 RIP

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silbermann 1984 » 05.09.2019, 21:02

Betonsammler hat geschrieben:
Silbermann 1984 hat geschrieben:
Betonsammler hat geschrieben:Was ist denn wenn du EUR 400 am Geldautomaten ziehst, und er spuckt nur EUR 395 aus? Und die Banken müssen EUR 5 an die EZB überweisen. Negativzinsen hintenrum!

Sowas wird nicht kommen ,denn dann holen die Menschen ihr ganzes Geld ,das wird anders gemacht.
Die Banken erhöhen ihre Kontogebühren einfach wie jetzt wieder um 30%.


Super! Heb alles ab, aber um die 1% Negativzinsen kommst du nicht mehr herum. Dann hast du Bargeld Zuhause was jedes Jahr mit 3% durch die Inflation vernichtet wird.

Und die Banken sind selber Opfer der EZB. Die arbeiten nicht Hand in Hand. Die erhöhen die Gebühren, weil die Zinsmargen wegfallen. Mehr Einnehmequellen hat eine Bank nicht. Zinsen und Gebühren.



Mich brauchst du nicht zu bekehren ,ich hab das seit 2014 schon begriffen smilie_11

Benutzeravatar
Bob17
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 941
Registriert: 11.03.2016, 21:43

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Bob17 » 05.09.2019, 21:05

Tykon hat geschrieben:
Bob17 hat geschrieben:Man muss aber auch nicht jeden demontieren, nur weil er eine andere Meinung vertritt... smilie_13

VG

Völlig d'accord!

Wenn aber eine Meinung mit Vokabeln wie "Regime" in der BRD zum Ausdruck gebracht wird, dann hörts bei mir mit Toleranz einfach auf.
Man kann seinen Unmut auch ohne Hass und Beschimpfungen zum Ausdruck bringen. Denn genau das fordern ja diese Leute auch ggü. ihrer Meinung/Einstellung ein.

Vor 86 Jahren hat es eine Minderheit geschafft, der deutschen Bevölkerung ihren Stempel aufzudrücken .... ich hoffe nur, dass das kein zweites Mal gelingt. Da vertraue ich einfach darauf, dass der ("ach so dumme") Mainstream dauerhaft die Mehrheit bildet und sich nicht den Rattenfängern anschließt.


Leider war es nie schwieriger in D über Politik und/oder Weltanschaung zu dikutieren wie zur Zeit...Ob die Massen immer richtig liegen, weiss ich nicht...ganz falsch liegen sie aber auch nie.
Konservativ sein ist aber schon ganz schön nach rechts gerückt worden...und links bildet die angebliche Mitte? Cui bono? Dem Bürger eher nicht...

VG
Wenn du tot bist, weisst du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schlimm für die Anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSN [Bot] und 3 Gäste