Aktuelle Zeit: 18.04.2021, 11:17

Silber.de Forum

Beginnende Bargeldverbote

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7476
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon san agustin » 07.05.2019, 17:41

Noch hinterher geschossen warum Mastercard, Visa, American Express und andere nicht akzeptiert werden (nicht nur in Parkhäusern)
DiE verlangen natürlich Gebühren für ihre Dienste.....

Warum muss es überhaupt eine Entscheidung für eine Art bezahlen geben ?

Lasst doch einfach den Menschen die Wahl
Lebt sich doch auch prima mit beiden Varianten Bar und Karte

Ich glaube nicht an das abschaffen des Bargeldes
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7062
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon nordmann_de » 07.05.2019, 17:44

John Doe Silver hat geschrieben:... Wer was anderes behauptet ist schlecht informiert und glaubt vielleicht das Rohstoffe auf Bäumen wachsen. smilie_11


Hast Du schon mal an Agrarrohstoffe gedacht?
Agrar-Rohstoffe.JPG
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Gollum 2.0
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 02.05.2019, 18:17

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Gollum 2.0 » 07.05.2019, 18:35

Werden dann auch die Flohmärkte der Vergangenheit angehören ??? smilie_04

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Ric III » 07.05.2019, 18:43

Mal im Ernst Leute,

fangt ihr auch an die Möglichkeiten der Sauerstoffaufnahme über die Haut zu reflektieren sobald jemand von einem Atemverbot durch Mund und Nase schwadroniert? smilie_08

Liegt an JEDEM selbst ob er den bizarren Reigen mittanzt..... oder halt eben auch nicht.

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1028
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Tykon » 07.05.2019, 20:48

san agustin hat geschrieben:Noch hinterher geschossen warum Mastercard, Visa, American Express und andere nicht akzeptiert werden (nicht nur in Parkhäusern)
DiE verlangen natürlich Gebühren für ihre Dienste.....

Eine EC-Kartenzahlung ist für den Händler auch nicht umsonst. Und die aktuellen EU-Vorgaben haben die KK-Gebühren annähernd auf EC-Karten Niveau gesenkt. Nicht umsonst bieten seitdem sämtliche Discounter KK-Zahlung an.

Und natürlich gehören auch Parkhäuser zu den Akzeptanzstellen.

Für mich gehört so eine Argumentation, die ja nichtmal mehr wahr ist, zu billiger Polemik GEGEN Kreditkarten.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1261
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon HerrHansen » 20.05.2019, 09:34

Wir hatten das Thema bereits, es sind auch die Konsumeten, die freiwillig alles auf die sprichwörtliche Karte setzen:

Die Anzahl der Geldautomaten in D sinkt
https://www.sueddeutsche.de/geld/geldau ... -1.4453109
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

wintertanne
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 11.06.2014, 17:35

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon wintertanne » 20.05.2019, 19:01

Dafür kann man ja inzwischen bei nahezu jedem Supermarkt Geld abheben.

Die Tendenz ist klar. Zwar wünsche auch ich einen persönlichen Kontakt zu meinem Bankberater, dafür brauch es aber in meinen Augen kein 7000m2 Bürokomplex in Toplage.

Xiaolong

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Xiaolong » 21.05.2019, 05:56

wintertanne hat geschrieben:Dafür kann man ja inzwischen bei nahezu jedem Supermarkt Geld abheben.

Die Tendenz ist klar. Zwar wünsche auch ich einen persönlichen Kontakt zu meinem Bankberater, dafür brauch es aber in meinen Augen kein 7000m2 Bürokomplex in Toplage.


Da gebe ich Dir vollkommen recht. Da weht wohl ein etwas harter Wind im Moment...
Die Banker haben ohne Zins und Zinseszins (naja nahe null) ihre Haupteinnahmequelle verloren und sie reagieren darauf wie alle Unternehmen, Kosten beim kleinen Angestellten einsparen. Filialen schliessen und einigeln, abwarten Posten sichern und auf die LB schimpfen, die Ihnen das eingebrockt haben ...
Bei uns sehr schön in der Stadt zu sehen, wie die Filialen und Automaten im Speckgürtel so langsam verschwinden.
Wir sind definitiv aber auch daran Schuld.
Meine Frau konnte auf Ihrer letzten Chinatour kaum noch irgendwas mit CC bezahlen. Alles, Bus/Zug lief nur noch über Telefon/Uhr Allipay und wie das alles in China heißt. Selbst ein Taxi wollte der Portier nicht mehr holen, fragte nur verdattert, ob Sie App XYZ nicht hätte :D. Gebettelt wird dort modernerweise mittlerweile auch mit QR-Code

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7476
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon san agustin » 21.05.2019, 08:04

Muss man sich den alles von der wirtschaft/gesellschaft aufzwingen lassen ?
Wieso soll es nur ein Entweder oder Oder geben ?
Warum lässt man nicht mehrere Möglichkeiten parallel laufen smilie_18

Warten wir einfach unaufgeregt die Entwicklung ab
Die Schweden sind ja wieder langsam am umdenken
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Mimmi
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 18.08.2017, 11:40

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Mimmi » 21.05.2019, 11:40

Hallo,

hier kommt mal was zum Thema aus dem Handelsblatt:

Viele Konsumenten besorgen sich ihr Bargeld beim Einkauf an der Kasse – besonders in ländlichen Regionen. Für Händler ist das eine gewaltige Chance.
https://www.handelsblatt.com/unternehme ... ket-newtab


Und ebenfalls Handelsblatt: Ein Plädoyer eines Lobbyisten

Sei es Bäcker oder Taxi: Noch immer ist bargeldlos Bezahlen in Deutschland nicht überall möglich. Ein Plädoyer für das Ende von Scheinen und Münzen.
https://www.handelsblatt.com/meinung/ko ... 07346.html


LG Mimmi

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Ric III » 21.05.2019, 13:41

[e
Zuletzt geändert von Ric III am 19.07.2019, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1166
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silberfreak1 » 21.05.2019, 17:50

Xiaolong hat geschrieben:
Da gebe ich Dir vollkommen recht. Da weht wohl ein etwas harter Wind im Moment...
Die Banker haben ohne Zins und Zinseszins (naja nahe null) ihre Haupteinnahmequelle


Die Banken erhalten Gelder von der EZB zu ca. 0% und bekommen für Kredite von Otto Normalo in der Regel zwischen ca. 3% und 6% per anno. Bei Giro Überziehung sogar noch mehr > ca. 10% !
und bei Dispo Überziehung + deftige Überziehungszinsen zusätzlich!
Ganz davon abgesehen - die Milliarden Kundeneinlagen an Sparguthaben für welche von den Banken auch kaum Zinsen zu zahlen sind.

https://www.konto.org/expertisen/dispoz ... parkassen/

"Dispozinsen der Sparkassen nach Bundesländern
Wir haben die Zinsen der Sparkassen zunächst nach Bundesländern zusammengefasst und den jeweiligen Durchschnitt ermittelt. Demnach sind die Dispozinsen bei Berliner bzw. Brandenburger Sparkassen mit 9,24 Prozent im Schnitt am niedrigsten. Danach kommt Hamburg mit 9,59 Prozent und Thüringen (9,93 Prozent). Wer hingegen in Bremen lebt, muss durchschnittlich 11,71 Prozent an Dispozinsen aufbringen. Nehmen wir die Stadtstaaten heraus, dann liegen die Dispozinsen in Nordrhein-Westfalen am höchsten (10,82 Prozent)."

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon KarlTheodor » 21.05.2019, 18:00

Silberfreak1 hat geschrieben:...
Die Banken erhalten Gelder von der EZB zu ca. 0% und bekommen für Kredite von Otto Normalo in der Regel zwischen ca. 3% und 6% per anno. Bei Giro Überziehung sogar noch mehr > ca. 10% !
und bei Dispo Überziehung + deftige Überziehungszinsen zusätzlich!
...


Bei Dispo- und Kontoüberziehungszinsen scheinst Du Dich auszukennen, @Silberfreak1.

Nicht aber bei den Verbraucherkrediten an Privat, da diese erheblich unter 3 bis 6 % per anno vergeben werden.

https://kredit.check24.de/vergleich?cpi ... kre31fre01

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 854
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Lillebor » 21.05.2019, 18:33

KarlTheodor hat geschrieben:
Silberfreak1 hat geschrieben:...
Die Banken erhalten Gelder von der EZB zu ca. 0% und bekommen für Kredite von Otto Normalo in der Regel zwischen ca. 3% und 6% per anno. Bei Giro Überziehung sogar noch mehr > ca. 10% !
und bei Dispo Überziehung + deftige Überziehungszinsen zusätzlich!
...


Bei Dispo- und Kontoüberziehungszinsen scheinst Du Dich auszukennen, @Silberfreak1.

Nicht aber bei den Verbraucherkrediten an Privat, da diese erheblich unter 3 bis 6 % per anno vergeben werden.

https://kredit.check24.de/vergleich?cpi ... kre31fre01


Nicht ganz, schau mal auf den Zins den 2/3 bekommen smilie_13 und das ist die Masse
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1166
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Beginnende Bargeldverbote

Beitragvon Silberfreak1 » 21.05.2019, 19:02

Lillebor hat geschrieben:
Nicht ganz, schau mal auf den Zins den 2/3 bekommen smilie_13 und das ist die Masse


@Lillebor
Richtig! - das sind alles ab % Angaben - gehen bis 6%!! also quasi Lockvogel % Angebote
(der Vorschreiber ist dem anscheinend genauso auf dem Leim gegangen).

Die niedrigsten >also Minus Zinsen oder 0,69% gibt es z.B. meist nur für Summen bis 1,000€ und das auch nur bei +++ bester Bonität -
ansonsten wenn jemand für einen normalen Kredit knapp 3% für 5.000, 10.000€, 20.000 p.A. bekommt ist das schon ein außergewöhnlich guter Zinssatz den man auch nur bei sehr guter Bonität bekommt. Viele zahlen mehr.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste