Seite 1 von 142

Bitcoins

Verfasst: 02.04.2013, 16:37
von Datenreisender
Geldsystem
USA und EU wollen Bitcoin an die Leine nehmen

Die Internet-Währung Bitcoin erlebt einen Höhenflug. Die Nutzer sehen in ihr eine Alternative zu den klassischen Währungen. Daher wollen die US-Behörden nun stärkere Regeln für Bitcoin. Auch die EZB will die Internet-Währung kontrollieren.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ne-nehmen/

Verfasst: 02.04.2013, 16:42
von Silverneck
Allen Bitcoinbesitzern wünsche ich alles Gute. Der Einfallsreichtum der Politiker wird grenzenlos sein. smilie_02 smilie_24

Silverneck

Verfasst: 02.04.2013, 17:35
von Milchfleck
ich glaube auch nicht, dass sich Politiker und Geheimdienste die Bitcoins noch lange gefallen lassen. Die Bitcoin-Idee ist einfach zu gut, als das man sie als Konkurrenz zu Zentralbankgeld zulassen würde.


Grüße,
der Milchfleck
(ohne Bitcoins)

Verfasst: 02.04.2013, 18:03
von Monaco
smilie_03
(Google) 1 Min
Schäuble will Spanien an die kurze Leine nehmen (Die Welt)
Deutschland will Griechenland an kurze Leine nehmen.
Finanzministerium: Schäuble will Banken an die kurze Leine nehmen.
Schäuble will Hedgefonds enger an die Leine nehmen.

Banker an die kurze Leine.
Warum die Banken nicht an die kurze Leine kommen.
(Beim G-20-Gipfel in Seoul ging es eigentlich darum, die Finanzbranche an die Kandare zu nehmen. Doch die Zeit dafür ist abgelaufen.)

smilie_03
Ich leg mich wieder hin,
Monaco

Verfasst: 02.04.2013, 18:11
von spikes
Das war doch abzusehen.
Nun bin ich gespannt wie kreativ die Regierungen wieder werden smilie_02

Verfasst: 02.04.2013, 18:13
von Silverneck
Die Mächtigen werden Bitcoins nicht an die kurze Leine oder die Kandarre legen. Bitcoins wird man per Gesetz früher oder später auf Masse legen und somit in Wärme wandeln. smilie_02

Dennoch: allen Bitcoineignern wünsche ich viel Glück. smilie_24

Silverneck

Verfasst: 02.04.2013, 20:49
von Finerus
Sollten die Bitcoins ausgebremst werden, würde man sicher versuchen, Nachahmer-Pseudo-Währungen ins Leben zu rufen. Namensvorschläge hätte ich schon, analog zu den binären Verwandten des Bit:

Quadcoins
Nibblecoins
Bytecoins
Doubletcoins
Quadletcoins
Gobblecoins
Ocletcoins
Trytecoins

Verfasst: 03.04.2013, 07:23
von haehnchen03
Warum brauchen wir 2 Treads für diese Bitcoins?
Ein Schelm der da schlecht denkt. smilie_22

Verfasst: 03.04.2013, 07:30
von Datenreisender
haehnchen03 hat geschrieben:Warum brauchen wir 2 Treads für diese Bitcoins?

Weil der erste gesperrt wurde?

Verfasst: 03.04.2013, 08:12
von haehnchen03
Datenreisender, Danke

Verfasst: 03.04.2013, 10:28
von Monaco
haehnchen,

wenn 1 Bitcoin explodiert vermehrt er sich smilie_11

Monaco smilie_03
ps. weck mich bei 200

Verfasst: 03.04.2013, 10:37
von Khan
Auf bitcoin.de mußte schon 140 Oiro hinblättern....denke mal dein Schläfchen wird nur paar Minuten dauern. smilie_11

Verfasst: 03.04.2013, 11:01
von MrScott
Khan hat geschrieben:Auf bitcoin.de mußte schon 140 Oiro hinblättern....denke mal dein Schläfchen wird nur paar Minuten dauern. smilie_11


Sind zwar "nur" 108 Euro, aber es ist trotzdem recht heftig, wenn man sich das ansieht, dass gg. Euro mehr als eine Versiebenundzwanzigfachung innerhalb von 12 Monaten stattgefunden hat.

Wobei wenn es maximal 21 Millionen bitcoins gibt (sagt Wikipedia), dann sind die in Euro derzeit so ungefähr 2,2 Mrd. "wert". Was jetzt im Vergleich zur gesamten Geldmenge nicht so übermäßig viel ist...

Ich bleib trotzdem bei nicht beliebig vermehrbaren Dingen die ich besser verstehe. :-)

lg
MrScott

Verfasst: 04.04.2013, 10:07
von Tscheggl
Wie kann man mit einer Versiebenundzwanzigfachung Bitcoin als stabile Währung werben? smilie_18

Könnte die EZB nicht ohne Probleme Bitcoins kaufen und den Kurs in die Höhe treiben, um dann später mit einem Abverkauf das Vertrauen zu zerstören?

Verfasst: 04.04.2013, 10:27
von Silverneck
Erst das Fiatgeld, dann die Bitcoins. smilie_02
Politiker sind gründlich, die machen alles platt was auf Vertrauen beruht. Du musst Geduld haben, das wird schon. smilie_24

Silverneck