Aktuelle Zeit: 05.04.2020, 18:06

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
Historix
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 550
Registriert: 21.09.2011, 23:43

Beitragvon Historix » 10.04.2013, 23:55

Rollmops hat geschrieben:Na ja aber das ist doch spannend

von 266$ runter auf 105$ und jetzt scheint es der Preis wieder bei 190 zu liegen.
und das innerhalb von wenigen Stunden
Solche Achterbahnfahrten gibt es nicht täglich und wenn dann der Server überlastet ist und ich das Spectakel nicht live sehen kann


Oooooch.....don’t panic....smilie_16

kuck’ a bisserl Kammerflimmern..... smilie_10

Bild
Quelle: http://vmrz0100.vm.ruhr-uni-bochum.de/s ... b1_ger.JPG

Ist genauso sinnlos und spannend.... smilie_02
Panem et circenses

Anzeigen
Silber.de Forum
Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 11.04.2013, 10:18

Eine Währung mit echter Klasse! Bitcoins sind toll! Bitcoins sind super.....usw.
Wenn eine Währung derartige Volatilität beweist und durch Serverprobleme in noch größere Schwierigkeiten kommt, dann ist so gar Extraklasse. Stellt Euch das mal mit dem Euro vor. smilie_02

Wer hat die Serversteuerung in der Hand??? Das ist eine Goldgrube für einige wenige.

Wo sind eigentlich die bisherigen Protagonisten, die nun die Zusammenhänge erklären und als harmlos, normal, systemimmanent oder sonst was beschreiben?

Silverneck

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6026
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 11.04.2013, 10:38

Na ich warte nur darauf, das der erste kommt und schreibt:" Mir egal hauptsache ich habe meinen Gewinn gemacht".
Und erklären kann dir das niemand. Denn wer Bitcoins hat, der hat das System (Bitcoins) nicht verstanden, denn sonst hätte er keine.
Und wenn mir einer erklären will das es mit Volatilität zu tun hat. Dann bitte ich um irgend ein Investment (Chart) welches ebenfalls so reagiert.

juergen1228
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 870
Registriert: 02.03.2011, 07:56
Wohnort: Deutschland

Beitragvon juergen1228 » 11.04.2013, 10:41

was ist denn das für eine sichere alternativ währung ? - wo der kurs mal soeben ein paar hundert prozent schwanken kann. das ist wie bei den penny stock aktien - es wird getromelt - spekulanten werden angelockt
immer mehr springen auf den zug und dann rauscht es eines tages nach unten.
da nehm ich doch lieber eine inflation auf euro oder dollar in kauf ist doch 1000 x sicherer als diese lachnummer
mit pillepalle umsätzen von spekulanten... smilie_11

Benutzeravatar
waschbaer
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 773
Registriert: 10.01.2011, 08:30

Beitragvon waschbaer » 11.04.2013, 11:47

Naja, jetzt bin ich doch schwach geworden und hab mir ein Bitcoin gekauft. Sogar zum anfassen. Die wird erstens nie völlig wertlos dank innerem Wert von einer Unze Kupfer, und zweitens kann man sowas im Sommer auf den Gartentisch legen um Wespen zu vertreiben. *

Bild

<OT> * Einige der lästigen Viecher lassen sich durch den Geruch von Kupfer, das man vorher in der Hand reibt, vergraulen. Cent-Münzen gehen auch, ist wohl die chem. Reaktion von Schweiss oder Hautfett und Kupfer ... </OT>

Benutzeravatar
dr.-hasenbein
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1237
Registriert: 03.09.2011, 19:09

Beitragvon dr.-hasenbein » 11.04.2013, 12:30

Silverneck hat geschrieben:(...)Wo sind eigentlich die bisherigen Protagonisten, die nun die Zusammenhänge erklären und als harmlos, normal, systemimmanent oder sonst was beschreiben?
Silverneck


hier steht bisl was zum Crash erklärt

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Panik-Verkaeufe-beim-Bitcoin-article10454586.html

juergen1228
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 870
Registriert: 02.03.2011, 07:56
Wohnort: Deutschland

Beitragvon juergen1228 » 11.04.2013, 12:38

dr.-hasenbein hat geschrieben:
Silverneck hat geschrieben:(...)Wo sind eigentlich die bisherigen Protagonisten, die nun die Zusammenhänge erklären und als harmlos, normal, systemimmanent oder sonst was beschreiben?
Silverneck


hier steht bisl was zum Crash erklärt

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Panik-Verkaeufe-beim-Bitcoin-article10454586.html


zitat
Wer hoch steigt, fällt auch tief. Diese schmerzliche Erfahrung machen gerade Anleger, die in die Internetwährung Bitcoin investiert haben. Wochenlang kannte die Währung nur eine Richtung – nach oben. Nun verliert die erfundene Alternativwährung aus dem Netz über 60 Prozent an Wert.
zitatende

man könnte es auch anders ausdrücken:

die dummen - die glücksritter und die spekulanten
sterben nie aus
und wer sein geld zum fenster rausschmeist hat anscheinend eh zu viel davon.

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 11.04.2013, 14:09

@dr-hasenbein,
Danke, den Artikel auf n-tv hatte ich längst gelesen. Mir geht es doch nicht darum, was da abgelaufen ist, sondern ich würde gerne die in der letzten Zeit so euphorischen Befürworter noch mal dazu lesen. Bisher war alles supersicher und supergut nach deren Aussagen. Nun hat sie die Realität eingeholt und sie sind auf Tauchstation. Das ist zumindest mein Eindruck.

Mit einer kaum zu verbergenden Schadenfreude,
Silverneck

Benutzeravatar
dr.-hasenbein
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1237
Registriert: 03.09.2011, 19:09

Beitragvon dr.-hasenbein » 11.04.2013, 15:07

naja steht doch zwischen den Zeilen...

Bitcoins sind so toll, das der Zulauf von überzeugten Lemmingen zu groß war zum verarbeiten...

jetzt werden Server dazugeschaltet und ab geht weiter gen "Norden"

:mrgreen:

Benutzeravatar
Doc. Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 27.11.2010, 13:31
Wohnort: Gummersbach

Beitragvon Doc. Silver » 11.04.2013, 18:32

jetzt werden Server dazugeschaltet und ab geht weiter gen "Norden"


Na ja, eher gen Süden. Ich schätze das der Kurs bis unter 10 € fallen wird. Das Problem ist das die Verkäufer zunehmend mit Stornierungen konfrontiert werden. Der Kurs wird ja aus den einzelnen Transaktionen bestimmt. Die Käufer haben aber 24 h Zeit die Transaktion zu bestätigen und noch mal 24 h um das Geld auch zu überweisen. Dies tut natürlich keiner bei fallendem Kurs und sie nehmen da auch eine negative Bewertung in Kauf.
Wer gestern abend noch für 120 € verkauft hat wird wohl vergebens auf sein Geld warten weil er vom Käufer heute eine Stornierung oder gar kein Reaktion bekommt. Also stellt er den gleichen Bitcoin heute wieder ein allerdings jetzt für 90 € und das ganze Spiel beginnt von vorn. Die meisten Transaktionen sind somit gar nicht zustande gekommen werden aber im Realtime-Kurs bei bitcom.de als Maß für den Kurs genommen.

Gruß Doc.
Mehr als 16 mal erfolgreich gehandelt.

Khan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 13.01.2012, 10:14

Beitragvon Khan » 11.04.2013, 18:50

Das Arschfi**system frißt seine Kinder smilie_11

Was du heute kannst verkaufen, das will morgen keiner haben. smilie_11

Benutzeravatar
Doc. Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 27.11.2010, 13:31
Wohnort: Gummersbach

Beitragvon Doc. Silver » 11.04.2013, 19:48

Bei stark fallendem Kurs, wie wir es jetzt haben sind Bitcoins eigentlich auf den gängigen Marktplätzen unverkäuflich. bitcoin.de müßte als Bank fungieren bei der man ein Konto mit Euronen hat, von welchem das Geld direkt dem Verkäufer gutgeschrieben wird. Dafür dürften die Voraussetzungen jedoch nicht vorhanden sein.
Verkauf klappt nur bei (mehrere Tage anhaltenden) steigenden oder stagnierenden Kurs. Die ganzen Dumpfbacken unterbieten sich im Minutentakt und schnallen nicht das sie die Spirale immer weiter nach unten drehen.

Gruß Doc.
Mehr als 16 mal erfolgreich gehandelt.

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3374
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 11.04.2013, 19:55

Die Spreads beim OTC-Handel mit Bitcoins gegen echtes Geld liegen ja jenseits von Gut und Böse, wie man hier gut sehen kann:

http://bitcoin-otc.com/ticker.php

Dazu kommen noch die von Hackern mit Spekulationsabsicht betriebenen Server-Attacken, die den Kurs nach Belieben zum Nachteil der anderen "Investoren" einbrechen lassen. Meiner Einschätzung nach, dürften Bitcoins zur Zeit im Bereich des Grauen Marktes so ziemlich zum undurchsichtigsten Spekulationsvehikel zählen.

Auch vollkommen ungeklärt sind die Urheber dieser Kryptowährung. Am Ende steckt ein einschlägig bekannter staatlicher Dienst mit einem Drei-Buchstaben-Kürzel (National Serendipity Agency ;) ) dahinter, der nun fleißig IP-Adressen und Übermittlungswege von Drogennetzwerken, Terrorismusfinanzierern und Steuerhinterziehern sammelt. Och nöö, auf so'ne Gesellschaft verzichte ich mal lieber...

Benutzeravatar
malamute
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 584
Registriert: 13.06.2011, 17:42

Beitragvon malamute » 11.04.2013, 20:27

Finerus hat geschrieben: ...mit einem Drei-Buchstaben-Kürzel (National Serendipity Agency ;) )...


Finerus, diese en passant angebrachte Namenserklärung gefällt mir gut!

Ansonsten teile ich Dein Fazit: Wäre das Ganze nicht so grausig undurchsichtig, könnte es eine tatsächliche Alternative sein.

Viele Grüße
malamute
"Es lebe das heilige Deutschland!"
Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Benutzeravatar
Stribro
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 05.06.2012, 23:06
Wohnort: Wilder Süden (BW)

Beitragvon Stribro » 12.04.2013, 00:08

Wer was über Bitcoins anhören will,
Wie ich heute beim Küche machen. :|

http://recentr.com/2013/04/recentr-tv-1 ... m-bitcoin/

Bisschen flapsig formuliert, aber im Kern trifft es das Ganze ganz genau.
. . . . . . <°(((=< SILBERFISCHE >=)))°> . . . . . .


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste