Aktuelle Zeit: 29.05.2022, 01:13

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Benutzeravatar
Schwarzmarkt
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 12.06.2017, 21:18

Re: Bitcoins

Beitragvon Schwarzmarkt » 31.07.2021, 10:59

Gold ist wertvoll weil es permanent ist. Bitcoin und die anderen Shitcoins sind menschengemacht und nicht permanent. Die meisten dieser Währungen ( smilie_11 ) sind weder Coins noch haben sie irgendeine Funktion außer Pump and Dump. Alles nur Nullen und Einsen mit grafischer Oberfläche. Funktioniert Bitcoin auch under DOS Oberfläche? smilie_11

Edelmetalle brauchen keine Infrastruktur wie Atomreaktoren, Kohlekraftwerke, Stromleitung, Serverfarmen und Grafikkarten um zu funktionieren.

Edelmetalle sind permanent alles andere hat ein Ablaufdatum!
Buy high. Sell higher.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Bitcoins

Beitragvon 08-15 » 31.07.2021, 11:27

Schwarzmarkt » 31.07.2021, 10:59 hat geschrieben:Edelmetalle sind permanent alles andere hat ein Ablaufdatum!

So lange irgendwo noch Server laufen sind auch Cryptowährungen "irgendwie" permanent (wenn man seine Daten extern gespeichert hat), aber ich gebe Dir recht, Edelmetalle sind "physisch" vorhanden.

Mit "alles andere hat ein Ablaufdatum" bin ich aber nicht einverstanden, dann, wenn Du nicht gerade ein Grundstück hast, das direkt an der Küste liegt, dann ist Grund und Boden schon "permanent", wenn auch schwieriger zu verstecken und gar nicht zu transportieren wenn der Staat mal der Meinung ist Dich enteignen zu wollen.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Benutzeravatar
Mahoni
Silber-Guru
Beiträge: 2466
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Bitcoins

Beitragvon Mahoni » 22.08.2021, 19:00

Abschaltungen von Mining-Farmen in China: Gefahr oder Chance für Bitcoin?

https://www.heise.de/news/Abschaltungen ... obal-de-DE
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Benutzeravatar
trepid
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 14.03.2013, 12:21
Wohnort: München

Re: Bitcoins

Beitragvon trepid » 08.09.2021, 11:33

Wir beobachten einen schönen Rückschlag bei den Kryptos, seit 24 Stunden!

Weiß jemand warum?
« The further a society drifts from truth, the more it will hate those who speak it. » - George Orwell

Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=18365

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Bitcoins

Beitragvon Matze12 » 08.09.2021, 15:54

Mann kann viele Gründe herbeiziehen wenn man will..
ich würde mal behaupten dass ist die normale Vola von BTC und Konsorten
Salvador hat gestern BTC als Währung im Land zugelassen..eigentlich eine gute News
wurde evtl zum verkaufen genutzt

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1986
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Bitcoins

Beitragvon bestone » 08.09.2021, 17:42

El Salvador wurde gewarnt den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einzusetzen. Verliert doch so der IWF, die FED und Konsorten den Zugriff…

Obwohl solche Kurssprünge ab und an mal da sind, war hier nach meiner Meinung die $/Fiat Mafia am Werk.
Viele Grüße
bestone

Benutzeravatar
knuffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 22.05.2011, 20:47
Wohnort: Deutschland

Re: Bitcoins

Beitragvon knuffi » 19.09.2021, 20:23

Wenn sich Kryptos durchsetzen und man sie irgendwann mehr und mehr für Zahlungen nutzt, werden sie wer weiß wohin steigen. Die Politik auf dieser Welt ist aufs Schuldenmachen ohne Rückzahlungen ausgelegt.
Solange sich daran nichts grundlegend ändert, warum sollten Bitcoins & Co nicht in einem Bullenmarkt sein.
Auch Silber wird irgendwann steigen, es ist nur leider zu sehr der Manipulation ausgesetzt.

Jeder ist seines Glückes Schmied.
Um etwas zu erreichen, welches seinen Lebensstandard doch wesentlich ändert, muss man auch mal etwas riskieren. Man kann hiermit wirklich x 10, oder auch mehr erreichen, muss nur kaufen und stehenlassen.
Je mehr Kapital reinfließt, desto höher steigen die Kryptos.
Für mich sind sie eine Möglichkeit, im Prinzip auch in wahres Geld anzulegen, welches nicht von Banken etc. kontrolliert werden kann. Ein freier Markt für freie Bürger - ist schon geil das es so etwas heutzutage gibt.
Das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen, auch wenn Bill Gates gesagt hat, Kryptos werden irgendwann auf 0 gehen, weil sie zuviel Strom verbrauchen.
Ich bin zuversichtlich, das Bitcoin mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit alsbald 6 stellig wird.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7869
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bitcoins

Beitragvon san agustin » 19.09.2021, 21:02

knuffi » 19.09.2021, 20:23 hat geschrieben:Wenn sich Kryptos durchsetzen und man sie irgendwann mehr und mehr für Zahlungen nutzt, werden sie wer weiß wohin steigen. Die Politik auf dieser Welt ist aufs Schuldenmachen ohne Rückzahlungen ausgelegt.
Solange sich daran nichts grundlegend ändert, warum sollten Bitcoins & Co nicht in einem Bullenmarkt sein.
Auch Silber wird irgendwann steigen, es ist nur leider zu sehr der Manipulation ausgesetzt.

Jeder ist seines Glückes Schmied.
Um etwas zu erreichen, welches seinen Lebensstandard doch wesentlich ändert, muss man auch mal etwas riskieren. Man kann hiermit wirklich x 10, oder auch mehr erreichen, muss nur kaufen und stehenlassen.
Je mehr Kapital reinfließt, desto höher steigen die Kryptos.
Für mich sind sie eine Möglichkeit, im Prinzip auch in wahres Geld anzulegen, welches nicht von Banken etc. kontrolliert werden kann. Ein freier Markt für freie Bürger - ist schon geil das es so etwas heutzutage gibt.
Das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen, auch wenn Bill Gates gesagt hat, Kryptos werden irgendwann auf 0 gehen, weil sie zuviel Strom verbrauchen.
Ich bin zuversichtlich, das Bitcoin mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit alsbald 6 stellig wird.


smilie_13

Aber all die Zocker (Anleger kann man dazu nicht sagen) werden damit untergehen und alles verlieren.

Wenn nun schon Menschen in meinem Umfeld damit anfangen, die keine Ahnung vom Finanzwesen besitzen und mir keine 5 Daxwerte aufzählen können, ja dann ist die Apokalypse nicht sehr fern

Bitte immer dabei bedenken:
Die Politik bzw. Zentralbanken wollen die Geldwäsche durch ein Bargeldverbot oder Begrenzung unterbinden, dabei ist aber der Bitcoin bzw. Krypto gerade dafür wie geschaffen um kriminelle Machenschaften wie Erpressung etc.,, rein zu waschen,,

Ich bin und bleibe mit Abneigung an der Seitenlinie und werde auch bei einem Anstieg über die alten Hochs nichts vermissen.

Der Tag wird kommen und alles plumbst auf,, 0,,
Das wird binnen Sekunden passieren durch politische Maßnahmen.
Geldpolitik ist die Politik der Notenbanken und nicht privater,, Schuerfer,,
ICH bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie ANDERE mich gerne hätten #

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 19.09.2021, 22:59

knuffi » 19.09.2021, 20:23 hat geschrieben:Wenn sich Kryptos durchsetzen und man sie irgendwann mehr und mehr für Zahlungen nutzt, werden sie wer weiß wohin steigen. Die Politik auf dieser Welt ist aufs Schuldenmachen ohne Rückzahlungen ausgelegt.
Solange sich daran nichts grundlegend ändert, warum sollten Bitcoins & Co nicht in einem Bullenmarkt sein.
Auch Silber wird irgendwann steigen, es ist nur leider zu sehr der Manipulation ausgesetzt.

Jeder ist seines Glückes Schmied.
Um etwas zu erreichen, welches seinen Lebensstandard doch wesentlich ändert, muss man auch mal etwas riskieren. Man kann hiermit wirklich x 10, oder auch mehr erreichen, muss nur kaufen und stehenlassen.
Je mehr Kapital reinfließt, desto höher steigen die Kryptos.
Für mich sind sie eine Möglichkeit, im Prinzip auch in wahres Geld anzulegen, welches nicht von Banken etc. kontrolliert werden kann. Ein freier Markt für freie Bürger - ist schon geil das es so etwas heutzutage gibt.
Das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen, auch wenn Bill Gates gesagt hat, Kryptos werden irgendwann auf 0 gehen, weil sie zuviel Strom verbrauchen.
Ich bin zuversichtlich, das Bitcoin mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit alsbald 6 stellig wird.


Ich stimme dir in vielen Punkten zu. Eines meiner Lieblingsbücher zum Thema Geldsystemtheorie ist ,,Das Silberkomplott", aber es wurde zu einer Zeit geschrieben, als es Bitcoin noch nicht gab und der Autor verstarb noch vor dessen Erfindung.

Mittlerweile sehe ich Bitcoin als das bessere Geld an, weil er durch seine digitale Form in fast allen Grundeigenschaften, was gutes Geld ausmachen kann, überlegen ist. Wir leben nun einmal nicht mehr in einer analogen, langsamen, überschaubaren und kaum vernetzten Welt, als physische Tauschmittel noch Sinn ergaben. Als Einstiegslektüre kann ich ,,Der Bitcoin-Standard" empfehlen.

Nichtsdestrotrotz besitze ich auch Edelmetalle, weil ich ein Anhänger einer breiten Vermögensstreuung bin. Am liebsten wäre mir ein freier Währungswettbewerb, bei dem sich die besten Geldideen durchsetzen, aber daran haben naturgemäß die staatlichen Geldmonopole wenig Interesse. Jedenfalls leben wir in einer spannenden Zeit. Mal sehen, was die Zukunft mit sich bringen wird.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1517
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Bitcoins

Beitragvon karmasilver » 24.09.2021, 15:38

@PB350: Der Anfang vom Ende dieser Luftcoins????

Jemand der seit mehr als 10 Jahren verfolgen kann, wie an der Crimex und in London der gehebelte Papiermarkt als Preisgrundlage für Ag gebildet wird, sollte sich nicht wundern. Allerdings ist Ag anders als Crypto für die Industrie und indirekt für die Staaten systemrelevant und darum bilden die Förderkosten auch langfristig den Boden des Illusionskurses. Wie san zutreffend feststellt, ist Geldpolitik nicht Sache privater Schürfer. Ebensowenig ist Geldpolitik Sache von Privatzockern mit Nebenschauplätzen der organisierten Kriminalität.

https://www.msn.com/de-ch/finanzen/top- ... hp&pc=U531

https://www.zerohedge.com/markets/china ... s-tumbling

Tim
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1419
Registriert: 17.03.2011, 16:25
Wohnort: Mal hier, mal da

Re: Bitcoins

Beitragvon Tim » 24.09.2021, 16:49

Tim smilie_24

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 24.09.2021, 19:02

karmasilver » 24.09.2021, 15:38 hat geschrieben:@PB350: Der Anfang vom Ende dieser Luftcoins????

Jemand der seit mehr als 10 Jahren verfolgen kann, wie an der Crimex und in London der gehebelte Papiermarkt als Preisgrundlage für Ag gebildet wird, sollte sich nicht wundern. Allerdings ist Ag anders als Crypto für die Industrie und indirekt für die Staaten systemrelevant und darum bilden die Förderkosten auch langfristig den Boden des Illusionskurses. Wie san zutreffend feststellt, ist Geldpolitik nicht Sache privater Schürfer. Ebensowenig ist Geldpolitik Sache von Privatzockern mit Nebenschauplätzen der organisierten Kriminalität.

https://www.msn.com/de-ch/finanzen/top- ... hp&pc=U531

https://www.zerohedge.com/markets/china ... s-tumbling


Solche immer wiederkehrenden Verbotsartikel kenne ich zur Genüge, aber sie ändern nichts daran, dass das Bitcoin-Netzwerk seit 12 Jahren wie ein Schweizer Uhrwerk läuft.

Man muss als eingefleischter Edelmetallliebhaber Bitcoin nicht mögen und erst recht nicht kaufen, aber es kann nicht schaden sich zumindest mit der Technologie dahinter zu beschäftigen, damit man versteht, warum er in direkter Konkurrenz zu den Edelmetallen Gold und Silber als Wertaufbewahrungs- und Tauschmittel steht. Es hat fundamentale Gründe, warum er bereits Platz 9 der nach Marktkapitalisierung größten Vermögenswerte erreicht hat: https://companiesmarketcap.com/assets-by-market-cap. Den weiteren Verlauf wird die Zukunft zeigen.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1517
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Bitcoins

Beitragvon karmasilver » 24.09.2021, 19:37

@PB350. Welche denn, ausser das BTC ein begrenztes Angebot hat, wenn man es isoliert betrachtet?? Also genau und nichts anderes als die Tulpenmanie. Damals gab es auch andere und schönere Blumen... :shock:

Danke für eine Klärung. Gerade die fundamentalen Gründe erkenne ich nämlich nicht ansatzweise bei mittlerweile mehr als 10000 gelisteten verschiedenen coins, wobei die meisten davon dem BTC technologisch weit voraus sind. smilie_08

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 24.09.2021, 20:36

karmasilver » 24.09.2021, 19:37 hat geschrieben:@PB350. Welche denn, ausser das BTC ein begrenztes Angebot hat, wenn man es isoliert betrachtet?? Also genau und nichts anderes als die Tulpenmanie. Damals gab es auch andere und schönere Blumen... :shock:

Danke für eine Klärung. Gerade die fundamentalen Gründe erkenne ich nämlich nicht ansatzweise bei mittlerweile mehr als 10000 gelisteten verschiedenen coins, wobei die meisten davon dem BTC technologisch weit voraus sind. smilie_08


Mir fallen spontan so viele Punkte ein, in denen Gold und Silber einfach nicht mit Bictoin mithalten können: Dezentralität, Aufbewahrung/Sicherheit, Mobilität, Übertragbarkeit, Handelbarkeit, Knappheit, Transparenz, Fungibilität, Teilbarkeit, Fälschungssicherheit und Zensurresistenz.

Zur kryptointernen Konkurrenz: Keine andere Kryptowährung erreicht auch nur annähernd das gleiche Maß an Knappheit, Zensurresistenz, Dezentralität und Sicherheit. Hinzu kommt der gigantische Netzwerkeffekt.

Nichtsdestotrotz begrüße ich als überzeugter Kapitalist sogar einen freien Kryptowährungswettbewerb, nur sollten Edelmetallhalter nicht glauben, dass diese zunehmende Konkurrenz als übliches Argument gegen Bitcoin nicht auch die Edelmetallmärkte betrifft. Der Vergleich der bisherigen Wertentwicklungen spricht eine deutliche Sprache.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7869
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bitcoins

Beitragvon san agustin » 24.09.2021, 21:18

es ist und bleibt ,,Teufelszeug,, :evil:

nicht mehr und nicht weniger !

Bitte doch einmal genau überlegen, wann und warum der Höhenflug begann............

ja exakt: genau zu Corona Zeiten als die Zentralbanken ihre Geldschleusen öffneten und der Markt
mit frischen Kapital regelrecht erschlagen wurde.
davor gings doch 2 1/2 Jahren eher seitwärts um die $ 10.000, bevor Mitte 2020 die Post abging

so wurde auch der breite Aktienmarkt befeuert: billiges Casino Geld

und ich sage es nochmal: Gott und die Welt redet über die Abschaffung des Bargeldes und/oder Begrenzung um die Wirtschaftskriminalität/Geldwäsche einzudämmen, aber exakt das Gegenteil ist doch der Fall mit dem Bitcoin. Erpressungen in BCT Zahlungen ist ein reines Schlaraffenland

smilie_24
ICH bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie ANDERE mich gerne hätten #


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste