Aktuelle Zeit: 24.09.2021, 22:35

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 703
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Bitcoins

Beitragvon foxele » 02.03.2021, 09:57

buntebank » 02.03.2021, 09:47 hat geschrieben:quasi die ersten "Arbeitgeber" welche ihre "Angestellten"
noch dafür bezahlen lassen, dass sie arbeiten dürfen...


So kann man es sehen, und alle machen lustig mit weil bequem und so fortschrittlich. smilie_01
Aber auch da werden die Schafe reingetrieben und Instrumentalisiert um auf der anderen Seite die Daumenschrauben anzuziehen.
Und im Hintergrund geht alles den Bach runter. smilie_04

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2317
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Bitcoins

Beitragvon Sapnovela » 02.03.2021, 15:22

"Weiteres Bullenfutter kommt derweil von der US-Investmentbank Citi. In einer neuen Marktanalyse skizzieren die Analysten der Bank die Chance, dass Bitcoin in Zukunft die „primäre Währung für den internationalen Handel“ werden könnte. Es gebe allerdings noch einige Hindernisse bis zu diesem Status. Der Bitcoin stehe „am Wendepunkt zwischen flächendeckender Akzeptanz und spekulativer Implosion“ heißt es in der Analyse. Die Investitionen von Tesla und anderen großen Unternehmen machen die wachsende Akzeptanz jedoch bereits deutlich.

...

Auch die anderen großen US-Banken ändern ihre Meinung zu Bitcoin. So hat JPMorgan seine Einstellung von klarer Abneigung in der Vergangenheit dahingehend geändert, die Kryptowährung sogar eingeschränkt als Kauf zu empfehlen. Goldman Sachs geht noch weiter und integriert Bitcoin-Future-Handel in das eigene Angebot. Auch die Möglichkeit eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds wird derzeit untersucht."


https://www.onvista.de/news/bitcoin-cit ... -438173731


Wie sagt man so schön: Your perceptions create your reality.
Meine Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=12568

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 956
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Bitcoins

Beitragvon Outback 1403 » 02.03.2021, 18:00

Xiaolong » 02.03.2021, 07:55 hat geschrieben:https://www.n-tv.de/wirtschaft/Abchasien-macht-Bitcoin-Farmen-dicht-article22394445.html

ohne Worte


smilie_11

Ist schon amüsant, wie auf der einen Seite von gewissen Medien der Bitcoin hype befeuert wird und genau die gleichen Medien versuchen, einem den Biss in ein Stück Fleisch madig zu machen bzw. der Urlaub am Baggersee zukünftig die Regel sein soll. Einfach genial. Da kann man später mal seinen Enkeln hübsche Geschichten erzählen.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 02.03.2021, 20:20

:D
Wenn die Metzger zur veganen Ernährung raten ist Vorsicht geboten.

Michael Burry hat sich gemeldet und sieht Tesla bei 100$. Da wollte das Schlitzohr Elon doch mit dem Bitcoin Kauf nicht nur PR machen, oder?
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Xiaolong

Re: Bitcoins

Beitragvon Xiaolong » 08.03.2021, 10:02

EINER geht noch ^^
:oops:

Nicht ganz ernstgemeinter Versuch, den Aufstieg von BTC,GOLD und Silber in Einklang zu bringen :D.

Im Januar wurde der Emotet-Ring ausgehoben, für alle nicht Nerds die Kurzfassung:

- unbedarfter DaU fängt sich einen Emotet Infekt ein
- Hacker gucken sich im Netzwerk um, und entscheiden über den Wert der Daten
- Daten werden verschlüsselt und je nach Umfang ein Lösegeld in ... BITCOINS gefordert
- Firma/User kauft BTC, um seine Daten wieder zu bekommen, muss also mit diesem Schwachsinn Geld in die Hand nehmen und BTC zwangsweise kaufen, BTC-Preis steigt...
- Böse Buben sammeln die BTCs ein und entschlüsseln die Daten oder aber auch nicht....
- Böse Buben sind nicht doof und kaufen für BTC EM ein ...

Ihr glaubt es nicht? ^^

Guckt Ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=_BLOmClsSpc

Fazit:
Kein Backup, kein Mitleid!

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3242
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Bitcoins

Beitragvon Querulant » 08.03.2021, 12:37

Sapnovela hat geschrieben:...
Auch die anderen großen US-Banken ändern ihre Meinung zu Bitcoin. So hat JPMorgan seine Einstellung von klarer Abneigung in der Vergangenheit dahingehend geändert, die Kryptowährung sogar eingeschränkt als Kauf zu empfehlen. Goldman Sachs geht noch weiter und integriert Bitcoin-Future-Handel in das eigene Angebot. Auch die Möglichkeit eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds wird derzeit untersucht."[/i]

wundert mich gar nicht, wenn solche Leute einsteigen. 8)
Die sind ja nicht doof und sehen das Potential, mit denen sie von der Differenz beim Auf und Ab an der Börse gewinnen (abzocken) können. ;)

Bumerang:
Wenn die Metzger zur veganen Ernährung raten ist Vorsicht geboten.
so isses :lol:
Lieber arm dran als Bein ab :)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 09.03.2021, 07:25

Xiaolong » 08.03.2021, 10:02 hat geschrieben:
Fazit:
Kein Backup, kein Mitleid!


Es gibt zwei Sorte Menschen. Die, die ein Backup haben und die, die noch nie einen Datenverlust erlitten haben.
smilie_11
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 14.03.2021, 00:27

Nach der jüngsten Kursentwicklung ist 1 Bitcoin wieder mehr als 1 Kilo Gold wert. Oder 72 Kilo Silber.

Xiaolong

Re: Bitcoins

Beitragvon Xiaolong » 14.03.2021, 06:48

Ob nun ausgerechnet BTC das Rennen machen wird, mag man bezweifeln dürfen.
Blogchain und Kryptos werden aber noch ihren großen Auftritt bekommen, habe gerade auf ntv.de gelesen, dass die Unternehmen Starlink und Blue Origin vielleicht kooperieren könnten.
Da zumindest Jeff Bezos bekennender Fan von The Expanse ist, ergeben sich da natürlich schon Visionen über die Funktion von Staaten und unserer Gesellschaft.
Schaffen die beiden Privatmänner es tatsächlich ein weltumspannenendes funktionierendes Spaceinternet zur Verfügung zu stellen (das einmal gestartet von überall auf der Welt steuerbar wäre), würde man es tatsächlich schaffen, eine Kryptowährung (wegen mir ähnlich Ethereum) dem staatlichen Zugriff zu entziehen und der Wirtschaft weltweit zur Verfügung stellen können.
Eine Kryptowährung die also verteiltes Rechnen, Waren/Dienstleistungen/Werte/Beteiligungen und komplette Verfolgbarkeit der Transaktionen weltweit ohne staatliche Kontrolle ermöglicht, ist glaube der feuchte Traum eines jeden Neoliberalisten.
Setzt man sich einmal hin und schaut, wie "unser" Internet aufgebaut ist, liest sich ein wenig in das ein, was die Geheimdienste so alles können, wenn sie denn wollen und schaut, wo die Daten alle lang laufen, hat man bislang wenig vertrauen in die Möglichkeiten von Kryptos.
Geld um das umzusetzen haben die beiden ja genug.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 14.03.2021, 09:40

Xiaolong » 14.03.2021, 06:48 hat geschrieben:
Schaffen die beiden Privatmänner es tatsächlich ein weltumspannenendes funktionierendes Spaceinternet zur Verfügung zu stellen ... dem staatlichen Zugriff zu entziehen und der Wirtschaft weltweit zur Verfügung stellen können.
Eine Kryptowährung die also verteiltes Rechnen, Waren/Dienstleistungen/Werte/Beteiligungen und komplette Verfolgbarkeit der Transaktionen weltweit ohne staatliche Kontrolle ermöglicht, ist glaube der feuchte Traum eines jeden Neoliberalisten.
Setzt man sich einmal hin und schaut, wie "unser" Internet aufgebaut ist, liest sich ein wenig in das ein, was die Geheimdienste so alles können, wenn sie denn wollen und schaut, wo die Daten alle lang laufen, hat man bislang wenig vertrauen in die Möglichkeiten von Kryptos.
Geld um das umzusetzen haben die beiden ja genug.


Es darf aber auch bezweifelt werden, dass die Auftraggeber jener Geheimdienste die das Internet kontrollieren, Elons Satelliten einfach so kreisen lassen, wenn sie ein weltweites "dunkles Netz" aufbauen. Man überschätzt m.M.n. die Macht von Musk und Bezos. Heute Milliardär zu sein, ist sicher eine andere Nummer als vor 50 Jahren. Man kann eine Null weglassen, mindestens.

Große Hedgefonds und Investmentbanken kontrollieren Billionen. Sie können wenn sie wollen, morgen früh Tesla Aktien zum Absturz bringen oder sie verdoppeln lassen.

Die ganz großen Geschäfte, legale, halb legale und illegale laufen mit dem Staatsapparat oder Teilen davon, nicht gegen ihn!

Die einzige Möglichkeit etwas dagegen zu machen ist, die (relevanten) Massen in eine Gegenrichtung zu bewegen. Doch derzeit läuft es genau anders herum. Die Massen werden in Bitcoin, Aktien, Zertifikate etc getrieben. Bitcoin ist eine kontrollierte Finanzrebellion. Ob direkt als Solche gestartet oder nur später gekapert, weiß ich nicht.


Man muss nur überlegen, wer am meisten davon profitiert, dass das Geld der Massen nicht in Gold, Silber anderer Rohstoffe sowie Immobilien fließt, sondern in Bitcoin! Na sowas, das sind die Banker selbst.
Was die so sagen in der Öffentlichkeit muss nicht mit der Realität übereinstimmen. Wäre ja nicht das erste Mal.

Die Blockhain Technologie an sich ist schlichtweg stupide. Sie kann nur eines, dezentral Buch führen. Aber anonym ist sie nicht und auch nicht an einem Wert gebunden.

Daher sehe ich keine dezentrale Anwendung für die Blockchain in der Wirtschaft, die irgendein Vorteil bringen könnte ggü herkömmlichen, zentralen Technologien.

Fast alle Versuche diese Technologie in der Wirtschaft zu nutzen setzen auf zentrale Systeme. Das wiederum ist wie eine "anonyme" Goldmünze mit einem nicht entfernbaren Chip drin. smilie_11

Ich behaupte mal, dass 99,9% der Blockchain Versuche aus der Wirtschaft pures Marketing sind oder einfach wegen des Trends von CEO's gestartet wurden, die das überhaupt nicht verstanden haben.

In einem zentralen System sind sie so was von schlecht und unnötig. Das ist ein immer größer werdender Klotz der ständig "herumgetragen" werden muss. Auch muss man die Transaktionen kontrollieren, die man tätigt. jedenfalls würde ich das machen, wenn ich größere Beträge handeln würde.

https://cryptoticker.io/de/blockchain-t ... berprufen/

Das ist in etwas so, als würde man beim Onlinebankring warten, bis man eine Bestätigung von der Bank bekommt, dass die Transaktion durchgeführt wurde, oder auch nicht. smilie_12.

Das ist kein Problem bei kleinen Beträgen, oder wenn man das nur 1 bis 2 Mal im Monat mit größeren Beträgen macht. Aber in der Geschäftswelt ist das einfach unmöglich.

Wo sind die konkreten, gewinnbringenden Anwendungen für Blockchain in der realen Wirtschaft??

Würdet ihr über Blockchain ein Haus kaufen? Oder ein Auto? Also quasi eine "Coin" anstatt Grundbuchauszug bzw Fahrzeugbrief? Im Leben nicht.

Jeff Bezos hat in 10 Jahren aus einer kleine Buchhandlung ein Weltkonzern erschaffen. Die Blockchain hat in 10 Jahren den Schritt aus der experimentellen zur realen Welt noch nicht geschafft.
99,9% der DLT wird als Spekulationsplattform genutzt.

Wer sind die großen Meister des Spekulationsgeschäfts? smilie_08

Der Link zwischen einem Token auf einer DLT und irgendeinem materiellen Wert O H N E eine zentrale Stelle zu benötigen, könnte die Revolution sein.

Das sehe ich momentan nirgends und mir fehlt auch die Phantasie, wie das realisiert werden könnte.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2503
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Bitcoins

Beitragvon libelle » 14.03.2021, 13:45

Nehmen wir mal den Sport wie z.B den Fußball

Die ersten Schritte wurden hier bereits gemacht und weitere werden sicherlich folgen

Vor einem Jahr gab es diesen interessanten Bericht.

FC Barcelona gibt Fan-Token zur Verbesserung der Gemeinschaftsbildung heraus

Der berühmte Sportklub FC Barcelona ein Fan-Token ($BAR) an, um die Bindung zwischen dem Klub und seiner Fangemeinde zu stärken. Die Inhaber des Token haben Zugang zu einer Abstimmungsplattform, auf der sie an klubinternen Umfragen und Abstimmungen teilnehmen können – der Token stellt das verschlüsselte Stimmrecht zur Verfügung.


https://ico.li/de/uefa-erweitert-das-bl ... token-aus/

Es gibt immer mehr Vereine die sich über Vergabe von Token was dazuverdienen
In Zeiten mit Corona sicherlich nicht uninteressant.

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 14.03.2021, 15:00

Xiaolong » 14.03.2021, 06:48 hat geschrieben:Eine Kryptowährung die also verteiltes Rechnen, Waren/Dienstleistungen/Werte/Beteiligungen und komplette Verfolgbarkeit der Transaktionen weltweit ohne staatliche Kontrolle ermöglicht, ist glaube der feuchte Traum eines jeden Neoliberalisten.


Für mich sind alle staatlich kontrollierten Währungen Diebstahl an ihren Bevölkerungen, weil sie stark inflationieren. Am liebsten wäre mir ein freier Währungswettbewerb, bei dem sich die beste(n) Idee(n) durchsetzen.

Und wenn es nur 3 Angebotsmöglichkeiten gäbe: Währung A verliert laufend an Wert, Währung B hält konstant ihren Wert und Währung C steigt laufend im Wert. Man muss kein ,,böser" Neoliberaler sein, um sich in diesem Fall gegen Währung A zu entscheiden. Ein gesunder Menschenverstand reicht völlig aus. smilie_08

Und auch kein studierter Wirtschaftswissenschaftler, um nachvollziehen zu können, warum der Euro im Vergleich zum Bitcoin immer mehr abgewertet hat.

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3242
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Bitcoins

Beitragvon Querulant » 18.03.2021, 08:15

PB350 » 14.03.2021, 15:00 hat geschrieben:
Xiaolong » 14.03.2021, 06:48 hat geschrieben:...
Für mich sind alle staatlich kontrollierten Währungen Diebstahl an ihren Bevölkerungen, weil sie stark inflationieren. Am liebsten wäre mir ein freier Währungswettbewerb, bei dem sich die beste(n) Idee(n) durchsetzen.

Und wenn es nur 3 Angebotsmöglichkeiten gäbe: Währung A verliert laufend an Wert, Währung B hält konstant ihren Wert und Währung C steigt laufend im Wert. Man muss kein ,,böser" Neoliberaler sein, um sich in diesem Fall gegen Währung A zu entscheiden. Ein gesunder Menschenverstand reicht völlig aus. smilie_08
...

Du hast noch Währung D vergessen ;) - und zwar eine die sehr stark schwankt (also BTC).
Für mich käme A und D nicht infrage.

----------------------------------------------------

Bumerang schrieb:
Bitcoin ist eine kontrollierte Finanzrebellion. Ob direkt als Solche gestartet oder nur später gekapert, weiß ich nicht.
genau das waren auch schon immer meine Gedanken.

Bumerang weiterhin:
Man muss nur überlegen, wer am meisten davon profitiert, dass das Geld der Massen nicht in Gold, Silber anderer Rohstoffe sowie Immobilien fließt, sondern in Bitcoin! Na sowas, das sind die Banker selbst.
Was die so sagen in der Öffentlichkeit muss nicht mit der Realität übereinstimmen. Wäre ja nicht das erste Mal.
wie wahr.
Lieber arm dran als Bein ab :)

XLV2
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2021, 17:14

Re: Bitcoins

Beitragvon XLV2 » 18.03.2021, 20:07

Bumerang » 14.03.2021, 09:40 hat geschrieben:Man muss nur überlegen, wer am meisten davon profitiert, dass das Geld der Massen nicht in Gold, Silber anderer Rohstoffe sowie Immobilien fließt, sondern in Bitcoin! Na sowas, das sind die Banker selbst.
Was die so sagen in der Öffentlichkeit muss nicht mit der Realität übereinstimmen. Wäre ja nicht das erste Mal.


Die Bank gewinnt immer smilie_02
Die Crypto-Broker dürften ganz ordentlich gewinnen. Angesichts der Spreads im Vergleich zu Aktientransaktionen nicht verwunderlich. Verglichen mit dem Aufgeld zum Spotpreis bei Gold & Silber aber fast noch Peanuts ...

Mein Credo:

Silbermünzen: Sammeln, weil ich sie toll finde und Spaß dran habe smilie_01
Aktien: zum "Vermögens"aufbau als Zubrot zur Rente
Crypto: der totale Zock und weil ich Spaß dran habe.

Dustytrader
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2020, 13:05

@Bumerang

Beitragvon Dustytrader » 20.03.2021, 10:18

Ich habe mir Ihren Beitrag komplett durchgelesen.
Alle Ihre Anmerkungen zum Bitcoin sind bekannt und beantwortet worden.

Ich habe am Anfang die gleichen Fragen gestellt, nach Sinn und Funktionalität.
Bitcoin ist ein Basis Layer. Darauf werden viele schnellere Layer aufgebaut. (z.B. Lightning)
Aber das finale Setteling ist das schnellste was wir zur Zeit haben. (ca. 10 - 30 min)
Denken sie an einen Semmelkauf beim Bäcker der direkt bis zur Zentralbank durchliefe. (Schuldbegleichung Bäcker, Schuldbegleichung Bäcker zur Bank, Staatsanleihen gegen ZBG)
smilie_24


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste