Aktuelle Zeit: 28.07.2021, 12:20

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Xiaolong

Re: Bitcoins

Beitragvon Xiaolong » 15.02.2021, 06:36

Solche Nachrichten sind es, die mich immer wieder aufs neue bestätigen, die Finger von Cryptos zu lassen...

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Musk-twi ... 61372.html

Da investier ich lieber in pummelige Regenbogeneinhornaufkleber....

Anzeigen
Silber.de Forum
Schubi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 05.10.2016, 23:30

Re: Bitcoins

Beitragvon Schubi » 15.02.2021, 21:41

Xiaolong » 15.02.2021, 06:36 hat geschrieben:Solche Nachrichten sind es, die mich immer wieder aufs neue bestätigen, die Finger von Cryptos zu lassen...

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Musk-twi ... 61372.html

Da investier ich lieber in pummelige Regenbogeneinhornaufkleber....


Dogecoin ist ja nun auch gerade das Musterbeispiel für Shitcoins die nur für pump and dump gut sind.
Aber selbst hier haben garantiert Leute satte Gewinne gemacht die vor Musks Getwittere gekauft und danach direkt verkauft haben.
Genau wie bei anderen Geldanlagen gibt es halt auch bei Crypto Dinge, die nur zum Spekulieren geeignet sind und für Leute, die den Markt ständige beobachten und wissen was sie tun.

Xiaolong

Re: Bitcoins

Beitragvon Xiaolong » 16.02.2021, 08:50

Schubi hat geschrieben:[
Genau wie bei anderen Geldanlagen gibt es halt auch bei Crypto Dinge, die nur zum Spekulieren geeignet sind und für Leute, die den Markt ständige beobachten und wissen was sie tun.


Ich glaube das jede Menge Leute bei Schneeballsystemen denken diejenigen zus ein, die es nicht erwischen wird.

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Bitcoins

Beitragvon WhiteWarrior » 16.02.2021, 10:12

Mich erinnert der aktuelle Aktien- und Bitcoin Hype immer mehr an den Neuen Markt. Bei den Hauptversammlungen kamen die Vorstände mit - wie nachträglich rauskam - geliehenen Rolls Roys angefahren. Blondinen im Bikini servierten den Aktionären Hummer und Champagner. Wenn die Vorstände die Halle betraten knieten manche Anleger nieder und baten knieend um Autogramme.
Aktien die die Anleger bei 15 DM gekauft hatten standen bei 480 DM.

Ein Jahr später stand der Kurs bei 0,40 DM. Die Staatsanwaltschaft suchte die Vorstände, aber deren Spur verlor sich in Thailand in den Rotlichtvierteln. 20 Millionen hatten die Herren mitgenommen - man gönnt sich ja sonst nichts.
Von den wunderschönen Blondinen die serviert hatten war auch nichts mehr zu sehen.

Als ich die Banken in der Zeit nach 10 DM Gedenkern 925 abklapperte (10 DM für 10 DM) wurde ich ausgelacht und verspottet.

Vergesst nie: Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Elon Musk erinnert mich genau an diese Vorstände von damals am Neuen Markt:

Naturgesetze? Gelten für uns nicht.
Grenzen des Wachstums? Gibt es bei uns nicht.
Schnell reich werden geht nicht? So ein verklemmter Quatsch.
Moral & Anstand? Wir leben nach unseren eigenen Regeln.
Staat, Volk, Heimat? Wir sind internationale Weltbürger.
Kursrückgänge, Konsolidierung? The sky is the limit und wer das nicht glaubt ein verklemmter Looser.

Auch diesmal wird der Aktien- und Bitcoin Grössenwahn im Fiasko enden.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Goldsilberfan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 05.06.2011, 20:29
Wohnort: Nördlichste Stadt Italiens

Re: Bitcoins

Beitragvon Goldsilberfan » 16.02.2021, 11:00

Im Grunde haben Kryptowährungen und Edelmetalle sehr viele Gemeinsamkeiten.

Nicht beliebig vermehrbar.
Nur der Glaube daran macht sie wertvoll.
Anonym.
und und und

Ich habe aus den genau den gleichen Gründen, wie ich in Silber investiert habe, in BTC investiert.

Derjenige der zum richtigen Zeitpunkt aussteigt lacht zuletzt.

Beim nächsten Ausverkauf an den Börsen, werden BTC und auch Silber wieder abstürzen. Wie halt im März 2020 auch.

Dann beginnt das Fratzenziehen der Edelmetall und BTC Investoren.

Bleibt Gesund und Fröhlich smilie_24

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: Bitcoins

Beitragvon muenzfreund » 16.02.2021, 16:27

MaciejP » 14.02.2021, 01:49 hat geschrieben:
muenzfreund » 12.02.2021, 00:25 hat geschrieben:da vermutlich niemand meinen Link hier gelesen hat, Bitcoin ist Betrug wegen Tether!

Doch, ich habe ihn gelesen, finde ihn aber nicht überzeugend. Der Autor mixt ein paar Indizien vom Kapitalfluss einzelner Börsen mit einer persönlichen Anekdote und kommt zum Schluss, dass wegen Tether das ganze Kartenhaus zusammenbrechen muss. Für mich ist das eine Theorie, die da diskutiert wird, er verkauft das aber als schlagende Beweisführung. Vor allem der letzte Teil ("Can we break this fraud right now?") wirkt, als gebe es da noch ganz andere Interessen, die sich gehen Tether Ltd. richten. Es wird auch kein kausaler Zusammenhang dargestellt, warum ein Run aus Tether die anderen Kryptos mit zum Einsturz bringen sollte, denn die wären in so einem Fall ja sogar Fluchtwährungen.

Also kann die Macht Bitcoin abwürgen, wenn sie denn will.

Nein, Bitcoin lässt sich nicht abwürgen. Allein die Schleuse Fiatwelt - Kryptowelt lässt sich blockieren. Ich sehe hier große Parallelen zu einem Goldverbot, das den privaten Handel oder die Nutzung als Zahlungsmittel auch nicht verhindern kann, nur eben den Kauf/Verkauf erschweren.

Ja, man muss dann das Land verlassen und ein Konto irgendwo eröffnen, damit man Bitcoin wieder zu Dollar machen kann. Das ist kein Vergleich zu sonstigen "Schwarzmärkten".

Aber danke für deine Antwort,
also ich sehe den Blog-Artikel anders, da der Autor ganz klare Punkte anspricht, z.B. dass eben hauptsächlich Theter eingesetzt wird um Bitcoin zu kaufen. Aber dieser Theter wird auch auf kleineren Börsen eingesetzt um Neukunden anzulocken. Ich habe selber z.B. gesehen, wo ich 600.- USD, auch mal 1.000 USD 'geschenkt' bekomme, für eine Registrierung.
Da sollte jedem klar sein, dass niemand 600 Dollar verschenkt.
Der Beweis kann ja nachvollzogen werden, mit der Bilanz der Banken auf den Bahamas, wo Theter ansässig ist. Aber eben keine USD in gleicher Höhe bei den Banken hinterlegt sind.
Dass ist keine Anekdote, sondern eine nachprüfbare Anschuldigung.

Damit zu zocken finde ich ok,
aber die Finanz-Revolution aus den Reihen der Regierungskritiker ist es meiner Meinung nach,
ganz sicher nicht.

MaciejP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 05.04.2012, 01:13

Re: Bitcoins

Beitragvon MaciejP » 16.02.2021, 22:00

muenzfreund » 16.02.2021, 16:27 hat geschrieben:Aber dieser Theter wird auch auf kleineren Börsen eingesetzt um Neukunden anzulocken. Ich habe selber z.B. gesehen, wo ich 600.- USD, auch mal 1.000 USD 'geschenkt' bekomme, für eine Registrierung. Da sollte jedem klar sein, dass niemand 600 Dollar verschenkt.

Solche "Startguthaben" sind zur Neukundenakquise durchaus üblich, selbst bei seriösen Banken.

Der Beweis kann ja nachvollzogen werden, mit der Bilanz der Banken auf den Bahamas, wo Theter ansässig ist. Aber eben keine USD in gleicher Höhe bei den Banken hinterlegt sind.
Dass ist keine Anekdote, sondern eine nachprüfbare Anschuldigung.

Die Bank selbst unterstellt dem Autor hier allerdings mangelhafte Analyse:
Pepin, however, refuted that claim, stating that Deltec is not a domestic bank and doesn’t have an authorized dealer license, which is needed to hold Bahamian dollars in cash and deposits.

“We cannot take domestic customers and we cannot hold domestic Bahamian dollars. So that report is actually not relevant,” Pepin told Shin. “And actually, if [the post’s author] took a little effort to go and dig a bit about the size of the Bahamian market of banking, [that person] would have found out that the entire mass of banks have around $200 billion in assets, I believe. And we are a part of that.”

Man muss sich klarmachen, im Kryptomarkt sind mittlerweile hunderte Milliarden Dollar unterwegs, zum Teil durch große institutionelle Anleger. Ich vertraue eher darauf, dass die ihre Hausaufgaben machen, bevor sie ihr Geld in Bitcoin stecken, als dass irgendein anonymer Trader mal eben den Betrug durch ein paar Google-Suchen aufdeckt.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1373
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Bitcoins

Beitragvon karmasilver » 16.02.2021, 22:34

MaciejP » 16.02.2021, 23:00 hat geschrieben:
muenzfreund » 16.02.2021, 16:27 hat geschrieben:Aber dieser Theter wird auch auf kleineren Börsen eingesetzt um Neukunden anzulocken. Ich habe selber z.B. gesehen, wo ich 600.- USD, auch mal 1.000 USD 'geschenkt' bekomme, für eine Registrierung. Da sollte jedem klar sein, dass niemand 600 Dollar verschenkt.

Solche "Startguthaben" sind zur Neukundenakquise durchaus üblich, selbst bei seriösen Banken.

Der Beweis kann ja nachvollzogen werden, mit der Bilanz der Banken auf den Bahamas, wo Theter ansässig ist. Aber eben keine USD in gleicher Höhe bei den Banken hinterlegt sind.
Dass ist keine Anekdote, sondern eine nachprüfbare Anschuldigung.

Die Bank selbst unterstellt dem Autor hier allerdings mangelhafte Analyse:
Pepin, however, refuted that claim, stating that Deltec is not a domestic bank and doesn’t have an authorized dealer license, which is needed to hold Bahamian dollars in cash and deposits.

“We cannot take domestic customers and we cannot hold domestic Bahamian dollars. So that report is actually not relevant,” Pepin told Shin. “And actually, if [the post’s author] took a little effort to go and dig a bit about the size of the Bahamian market of banking, [that person] would have found out that the entire mass of banks have around $200 billion in assets, I believe. And we are a part of that.”

Man muss sich klarmachen, im Kryptomarkt sind mittlerweile hunderte Milliarden Dollar unterwegs, zum Teil durch große institutionelle Anleger. Ich vertraue eher darauf, dass die ihre Hausaufgaben machen, bevor sie ihr Geld in Bitcoin stecken, als dass irgendein anonymer Trader mal eben den Betrug durch ein paar Google-Suchen aufdeckt.


Ja. Den Banken und grossen institutionellen Anlegern muss man ja schliesslich vertrauen... smilie_12 Die kassieren ihre absurden Boni mit "ehrlicher und harter Arbeit"..... smilie_20

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 17.02.2021, 07:07

karmasilver » 16.02.2021, 22:34 hat geschrieben:Ja. Den Banken und grossen institutionellen Anlegern muss man ja schliesslich vertrauen... smilie_12 Die kassieren ihre absurden Boni mit "ehrlicher und harter Arbeit"..... smilie_20


karma silver, du bist ein Verschwörungsanhänger mit kruden Theorien. Ständig diese Fake News über die Finanzindustrie zu verbreiten sollte verboten sein. Ich schlage vor, dass wir die vierte Säule für die Altersvorsorge einführen, als Pflicht für jedermann 10% seiner Einnahmen in Cryptowährungen anzulegen, natürlich in Fonds die von der Finanzindustrie speziell dafür kreiert werde. Als Namensvorschlag hätte ich "Krypto-Rente". Diesmal sollte kein Politiker mehr seinen Ruf verlieren, nur weil die Menschen zu blöde sind, die Vorzüge dieser Produkte zu erkennen.

https://www.trendingtopics.at/tether-di ... oin-pumpe/

@Goldsilberfan
"Nur der Glaube daran macht sie wertvoll"

Das stimmt nur für Gold, denn Bitcoin haben einen intrinsischen Wert.
Meine Frau Zweifel ständig und fragt regelmäßig, ob sie an ihrem Goldschmuck noch glauben soll. Was wenn es plötzlich völlig wertlos wird? Wie kann sie sich damit noch auf der Straße zeigen, wenn alle Frauen plötzlich nur noch QR Codes mit der Wallet Adresse am Hals tragen? Mit dem Risiko muss sie halt leben, wenn sie ihren Schmuck schön findet. Ich weiß auch nicht warum. Als ob Schönheit eine Rolle spielt.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: Bitcoins

Beitragvon muenzfreund » 17.02.2021, 13:48

MaciejP » 16.02.2021, 22:00 hat geschrieben:
Der Beweis kann ja nachvollzogen werden, mit der Bilanz der Banken auf den Bahamas, wo Theter ansässig ist. Aber eben keine USD in gleicher Höhe bei den Banken hinterlegt sind.
Dass ist keine Anekdote, sondern eine nachprüfbare Anschuldigung.

Die Bank selbst unterstellt dem Autor hier allerdings mangelhafte Analyse:
Pepin, however, refuted that claim, stating that Deltec is not a domestic bank and doesn’t have an authorized dealer license, which is needed to hold Bahamian dollars in cash and deposits.

“We cannot take domestic customers and we cannot hold domestic Bahamian dollars. So that report is actually not relevant,” Pepin told Shin. “And actually, if [the post’s author] took a little effort to go and dig a bit about the size of the Bahamian market of banking, [that person] would have found out that the entire mass of banks have around $200 billion in assets, I believe. And we are a part of that.”

Man muss sich klarmachen, im Kryptomarkt sind mittlerweile hunderte Milliarden Dollar unterwegs, zum Teil durch große institutionelle Anleger. Ich vertraue eher darauf, dass die ihre Hausaufgaben machen, bevor sie ihr Geld in Bitcoin stecken, als dass irgendein anonymer Trader mal eben den Betrug durch ein paar Google-Suchen aufdeckt.


Danke für deine Links!
Ich kannte nur den Blog Artikel, indem von dir verlinkten coindesk-link ist ein Interview mit dem angeblichen CEO von der Bank auf den Bahamas, schau dir mal die Körpersprache an..
falls du noch zweifelst, ein Blick in die Kommentare unter dem Interview sollte dann genügen.

https://www.youtube.com/watch?v=rQ3nQ8-KY28

Für mich klingt das so, als ob der anonyme Blogger in ein Vespennest gestochen hat..

thesilversurfer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 272
Registriert: 15.10.2015, 17:36

Re: Bitcoins

Beitragvon thesilversurfer » 17.02.2021, 15:09

Also, wenn ich jetzt 50.000 Dollar zum Investieren über hätte, würde ich mir dann knapp 50 Kilo Silber oder ein paar digitale Zeichen kaufen, mmmmmh mal überlegen, mmmmmmh bin so unschlüssig, kann mir wer helfen ? smilie_10

Lokmarc
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.12.2014, 10:56
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bitcoins

Beitragvon Lokmarc » 17.02.2021, 15:52

thesilversurfer » 17.02.2021, 15:09 hat geschrieben:Also, wenn ich jetzt 50.000 Dollar zum Investieren über hätte, würde ich mir dann knapp 50 Kilo Silber oder ein paar digitale Zeichen kaufen, mmmmmh mal überlegen, mmmmmmh bin so unschlüssig, kann mir wer helfen ? smilie_10


Ganz ohne Ironie: Kommt drauf an, willst du dein eingesetztes Kapital vermehren oder Freude beim Anblick deines Schatzes haben?

Wenn ich auf den Anfang dieses Threads schaue, als der Bitcoin offensichtlich bei 150,- stand, kann es einem schon die Tränen in die Augen treiben, seinerzeit nicht eingestiegen zu sein, da wären jetzt einige güldene und glitzernde Schmuckstücke drin, die man sich mal eben nebenbei hinlegen könnte ohne nachzudenken. Sicher ist das Risiko bei Bitcoins ungemein höher als bei Silberstücken, aber in den letzten Jahren wäre man aus reiner Renditesicht mit Bitcoins besser gefahren, das ist Fakt, wenngleich dies natürlich keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung beider Assets zulässt.

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 17.02.2021, 16:54

thesilversurfer » 17.02.2021, 15:09 hat geschrieben:Also, wenn ich jetzt 50.000 Dollar zum Investieren über hätte, würde ich mir dann knapp 50 Kilo Silber oder ein paar digitale Zeichen kaufen, mmmmmh mal überlegen, mmmmmmh bin so unschlüssig, kann mir wer helfen ? smilie_10


Warum nicht beides? Eine Sache werde ich wohl nie verstehen: Warum viele Menschen in den jeweiligen Anlageklassenforen so engstirnig sind. Warum schränkt man sich unnötig ein? Mein Gesamtvermögen besteht aus diversen Anlageklassen.

Marcelausz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 28.10.2019, 08:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Marcelausz » 17.02.2021, 17:40

thesilversurfer » 17.02.2021, 15:09 hat geschrieben:Also, wenn ich jetzt 50.000 Dollar zum Investieren über hätte, würde ich mir dann knapp 50 Kilo Silber oder ein paar digitale Zeichen kaufen, mmmmmh mal überlegen, mmmmmmh bin so unschlüssig, kann mir wer helfen ? smilie_10


Ich habe auch eine gewisse Skepsis und besitze selbst keine Bitcoins, es wird eine Entscheidung geben in den nächsten 3-5 Jahren, entweder Bitcoin mehr als 1 Million oder gegen 0. Das hängt von Verbotenen und allgemeiner Akzeptanz zusammen von Firmen wie Visa, Mastercard Amex, Banken.. ..

Das Hauptproblem bei Gold und Silber ist wie gesagt, steigt der Preis mehrere 100% wird die Produktion extrem gesteigt, ist ja nicht so das es selten ist, es wird nur jedes Jahr teurer es abzubauen, aber auch da kommen neue Erfindungen. Bei Bitcoin kann nicht „mehr“ produziert werden.

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 17.02.2021, 17:45

Marcelausz » 17.02.2021, 17:40 hat geschrieben:
thesilversurfer » 17.02.2021, 15:09 hat geschrieben:Also, wenn ich jetzt 50.000 Dollar zum Investieren über hätte, würde ich mir dann knapp 50 Kilo Silber oder ein paar digitale Zeichen kaufen, mmmmmh mal überlegen, mmmmmmh bin so unschlüssig, kann mir wer helfen ? smilie_10


Das Hauptproblem bei Gold und Silber ist wie gesagt, steigt der Preis mehrere 100% wird die Produktion extrem gesteigt, ist ja nicht so das es selten ist, es wird nur jedes Jahr teurer es abzubauen, aber auch da kommen neue Erfindungen. Bei Bitcoin kann nicht „mehr“ produziert werden.


Richtig erkannt. Die Bergbauunternehmen sind die natürlichen Feinde jedes Edelmetallhalters. smilie_01


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste