Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 14:01

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Bitcoins

Beitragvon Panik95 » 08.02.2021, 16:36

Valentin » 08.02.2021, 15:28 hat geschrieben:Tesla plant bei dem Verkauf von Autos auch Bitcoins zu akzeptieren.
Tesla hat 1,5 Mrd in Bitcoin investiert, dahr die Preisbewegung

Tesla plant?
Als Zahlungssystem funktionieren Bitcoins nicht,ein Wert der täglich in der Spitze bis zu 10% schwankt wird als Zahlungsmittel von der Mehrheit nicht akzeptiert.Wenn die Spieler und Zocker verschwunden sind ist das möglich.
Was würde ein 80 Tausend Tesla kosten? gestern 75000€,morgen 90000€.
In 1 Jahr wäre Tesla pleite.
Kursraketen haben immer das Problem mit dem Treibstoff,wenn der alle ist stürzen sie ab.

Anzeigen
Silber.de Forum
foxele
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 498
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Bitcoins

Beitragvon foxele » 08.02.2021, 18:02

Denke spätestens jetzt wäre es an der Zeit auszusteigen. :mrgreen:

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: Bitcoins

Beitragvon derleichte » 08.02.2021, 18:58

finanzmarktwelt.de

zu Elon Musk und die Finanzmärkte!

https://finanzmarktwelt.de/elon-musk-und-die-finanzmaerkte-marktgefluester-video-190314/

hab zwar auch ein Konto bei Binance aber wirklich nur zum Zocken 8)
Einer der prominentesten Gegner von Gold ist der US-Kult-Investor Warren Buffett. Menschen würden das Edelmetall in entlegenen Weltregionen aufwendig aus der Erde buddeln, um es dann Tausende Kilometer entfernt wieder in Tresoren unter der Erde zu verstecken. Vor allem aber sei es unproduktiv und bringe keine laufenden Erträge :mrgreen:

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 08.02.2021, 21:04

Valentin » 08.02.2021, 15:28 hat geschrieben:Tesla plant bei dem Verkauf von Autos auch Bitcoins zu akzeptieren.
Tesla hat 1,5 Mrd in Bitcoin investiert, dahr die Preisbewegung


Für mich die Nachricht des Tages. Der heutige Kurssprung ist zwar nett, aber wichtiger ist mir die langfristige Signalwirkung: Immer mehr institutionelle Anleger kommen auf den Geschmack. smilie_01

Valentin
Silber-Guru
Beiträge: 2341
Registriert: 05.03.2009, 13:42

Re: Bitcoins

Beitragvon Valentin » 08.02.2021, 21:16

....und einen Teil der Barmittel plant Tesla auch in Gold anzulegen.
Alles, nur bitte kein Papiergeld, denn das können die Politiker mit den Notenbanken unendlich schöpfen.
„Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.“ (Carl Fürstenberg)

Marcelausz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 28.10.2019, 08:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Marcelausz » 09.02.2021, 06:39

foxele » 08.02.2021, 18:02 hat geschrieben:Denke spätestens jetzt wäre es an der Zeit auszusteigen. :mrgreen:


Im Gegenteil, auch Visa will den Markt früher oder später eröffnen, was passiert wenn Apple einstiegt? Bitcoin ist als Wertspeicher völlig unterbewertet wenn man die Marktkapitalisierung vergleicht und beachtet das er Mathematisch begrenzt ist, Gold und Silber ist nur soweit begrenzt, bis es jemand weiter tiefer im Boden abbaut, steigt der Kurs auf 10000$ / Unze, wird auch automatisch mehr abgebaut, bei bitcoin geht das nicht. Rechne mit einer Million $ / bitcoin noch in diesem Jahrzehnt(konservative), dazu müsste nur ein kleiner Teil der geschaffenen Geldmenge weltweit in Bitcoins fliesen..

foxele
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 498
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Bitcoins

Beitragvon foxele » 09.02.2021, 09:51

Marcelausz » 09.02.2021, 06:39 hat geschrieben:
foxele » 08.02.2021, 18:02 hat geschrieben:Denke spätestens jetzt wäre es an der Zeit auszusteigen. :mrgreen:


Im Gegenteil, auch Visa will den Markt früher oder später eröffnen, was passiert wenn Apple einstiegt? Bitcoin ist als Wertspeicher völlig unterbewertet wenn man die Marktkapitalisierung vergleicht und beachtet das er Mathematisch begrenzt ist, Gold und Silber ist nur soweit begrenzt, bis es jemand weiter tiefer im Boden abbaut, steigt der Kurs auf 10000$ / Unze, wird auch automatisch mehr abgebaut, bei bitcoin geht das nicht. Rechne mit einer Million $ / bitcoin noch in diesem Jahrzehnt(konservative), dazu müsste nur ein kleiner Teil der geschaffenen Geldmenge weltweit in Bitcoins fliesen..


Bitcoin ist meiner Meinung nur zum zocken geeignet.
Keine Firma oder Institution kann damit ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufbauen.
Von Wertspeicher kann gar keine Rede sein.
Der Wert beruht nur auf den Glauben der Anleger.
Selbst FIAT Money hat wenigstens noch etwas an Realwert in Form von Altpapier.
Warum sollten Tesla und Co. solche Nachrichten verbreiten wenn die auch anonym investieren könnten?
Propaganda.
Künstlich weiteres interesse entwickeln um noch mehr Schafe da rein zu treiben und die Kurse weiter zu erhöhen um dann irgendwann zu rasieren und Gewinne zu realisieren.
Und wer schaut dann dumm aus der Wäsche?
Tesla wohl nicht. smilie_05

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Bitcoins

Beitragvon graurock » 09.02.2021, 09:58

Sehe ich ebenso.

Hier hat NICHTS einen unbeschreiblichen Wert.

Wie schon oft geschrieben, keiner wird sich wirklich und so richtig auf den Einkauf/ Verkauf mit so schwankender Zahlart einlassen.
Die Händler wären ja bekloppt und schneller im Ruin als ihnen lieb wäre.

Bitcoin dient dem Zocken, da woanders keine solchen Gewinne für NICHTS eingefahren werden können.

Und Musk manipuliert nicht zum ersten Mal den Markt so, dass er massive Gewinne daraus zieht.
Er macht es nicht für den kleinen Käufer einer vielleicht zukunftträchtigen Technologie.
Er macht es um noch mehr Kohle zu scheffeln.

MaciejP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: 05.04.2012, 01:13

Re: Bitcoins

Beitragvon MaciejP » 10.02.2021, 02:42

Marcelausz » 09.02.2021, 06:39 hat geschrieben:Bitcoin ist als Wertspeicher völlig unterbewertet wenn man die Marktkapitalisierung vergleicht und beachtet das er Mathematisch begrenzt ist [...] Rechne mit einer Million $ / bitcoin noch in diesem Jahrzehnt(konservative), dazu müsste nur ein kleiner Teil der geschaffenen Geldmenge weltweit in Bitcoins fliesen..

Könntest du das mal überschlagsmäßig vorrechnen? Ich habe in einem anderen Forum folgende Überlegungen angestellt:
2019 betrug das weltweite Privatvermögen etwa 360 Bio. USD. Angenommen die 5% [des gesamten Vermögens in Kryptowährungen] würden eintreffen, dann müsste der gesamte Kryptomarkt mit ca. 18 Bio. USD bewertet sein, was einem Faktor von 15 auf die aktuellen Preise bedeuten würde. Wenn man bedenkt, dass der reale Goldanteil am weltweiten Vermögen (basierend auf einem aktuellen Marktwert von ca. 10 Bio. USD) nur etwa 2,5% beträgt, halte ich 5% in Kryptos für eine überaus optimistische Schätzung. Immerhin würde ein Anteil von 1% in Kryptos noch einen Bitcoin-Preis um die 150.000 USD rechtfertigen.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1284
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Bitcoins

Beitragvon karmasilver » 10.02.2021, 08:44

MaciejP » 10.02.2021, 03:42 hat geschrieben:
Marcelausz » 09.02.2021, 06:39 hat geschrieben:Bitcoin ist als Wertspeicher völlig unterbewertet wenn man die Marktkapitalisierung vergleicht und beachtet das er Mathematisch begrenzt ist [...] Rechne mit einer Million $ / bitcoin noch in diesem Jahrzehnt(konservative), dazu müsste nur ein kleiner Teil der geschaffenen Geldmenge weltweit in Bitcoins fliesen..

Könntest du das mal überschlagsmäßig vorrechnen? Ich habe in einem anderen Forum folgende Überlegungen angestellt:
2019 betrug das weltweite Privatvermögen etwa 360 Bio. USD. Angenommen die 5% [des gesamten Vermögens in Kryptowährungen] würden eintreffen, dann müsste der gesamte Kryptomarkt mit ca. 18 Bio. USD bewertet sein, was einem Faktor von 15 auf die aktuellen Preise bedeuten würde. Wenn man bedenkt, dass der reale Goldanteil am weltweiten Vermögen (basierend auf einem aktuellen Marktwert von ca. 10 Bio. USD) nur etwa 2,5% beträgt, halte ich 5% in Kryptos für eine überaus optimistische Schätzung. Immerhin würde ein Anteil von 1% in Kryptos noch einen Bitcoin-Preis um die 150.000 USD rechtfertigen.



Nun. Würde jeder Chinese 100 Unzen Silber kaufen (Einsatz 2,500 Euro), so wäre Silber beim Illusionskurs sicher über 10,000/oz. Diese Vergleiche hinken. Nur schon der Fakt, dass dieses Bitcoin Zeug x-fach höher bewertet ist als der zweitwichtigste reale Industrierohstoff Ag sagt doch alles, dass das Betrugssystem weiterhin auf der Gier nach Falschgeld beruht und dieser Asset (wie z.B. die Tesla-Aktie) schon heute NICHTS mehr mit der Realität zu tun hat...

Good luck to all!

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Bitcoins

Beitragvon Outback 1403 » 10.02.2021, 08:59

smilie_01 . So ist es. Ein reines Betrugssystem: Die Zinsen staatlich verordnet auf 0 halten, um unerfahrene Anleger mit so einem Müll um ihr Erspartes zu bringen. Dazu wird auch noch offensichtlicher Insiderhandel mit belegbarem Elon-Getwittere promotet. Bin mal gespannt, wie tief das Finanzsystem noch sinken will, tiefer als Kloake geht eigentlich nicht mehr, aber man wird doch jeden Tag aufs neue überrascht.

MaciejP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: 05.04.2012, 01:13

Re: Bitcoins

Beitragvon MaciejP » 11.02.2021, 07:35

karmasilver » 10.02.2021, 08:44 hat geschrieben:Nun. Würde jeder Chinese 100 Unzen Silber kaufen (Einsatz 2,500 Euro), so wäre Silber beim Illusionskurs sicher über 10,000/oz. Diese Vergleiche hinken. Nur schon der Fakt, dass dieses Bitcoin Zeug x-fach höher bewertet ist als der zweitwichtigste reale Industrierohstoff Ag sagt doch alles, dass das Betrugssystem weiterhin auf der Gier nach Falschgeld beruht und dieser Asset (wie z.B. die Tesla-Aktie) schon heute NICHTS mehr mit der Realität zu tun hat...

Mal ganz davon abgesehen, dass nicht jeder Chinese überhaupt 2500 Euro für Silberanlagen zur Verfügung hat, und davon abgesehen, dass der Einsatz bei einem Kurs von 10.000 Euro/oz unmöglich bei 2500 Euro liegen kann, existieren den optimistischeren Schätzungen zufolge überhaupt nur ca. 22 Mrd. Unzen Silber, die für einen Kauf in Frage kämen. Jeder Chinese müsste also 85 Unzen mehr Silber kaufen, als vorhanden. :wink:

Ohne den ganzen Derivatemarkt einzurechnen, hätte der Silbermarkt demnach einen Wert von ca. 575 Mrd. Dollar gegen Bitcoin 835 Mrd. aktuell. Das x beträgt in dem Fall also spektakuläre 1,5. Weiterhin bezweifle ich, dass Silber für die Industrie wichtiger sein soll als Erdöl, Kupfer, Eisen, Aluminium, Holz usw. Außerdem reden wir hier über eine Vermögensanlage, nicht über industrielle Relevanz. Wo der Betrug stattfinden soll, erklärst du auch nicht. Leider nur mehr persönliche Meinung als nachvollziehbare Fakten ...

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1703
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Bitcoins

Beitragvon black religion » 11.02.2021, 09:44

MaciejP » 11.02.2021, 07:35 hat geschrieben:
karmasilver » 10.02.2021, 08:44 hat geschrieben:Nun. Würde jeder Chinese 100 Unzen Silber kaufen (Einsatz 2,500 Euro), so wäre Silber beim Illusionskurs sicher über 10,000/oz. Diese Vergleiche hinken. Nur schon der Fakt, dass dieses Bitcoin Zeug x-fach höher bewertet ist als der zweitwichtigste reale Industrierohstoff Ag sagt doch alles, dass das Betrugssystem weiterhin auf der Gier nach Falschgeld beruht und dieser Asset (wie z.B. die Tesla-Aktie) schon heute NICHTS mehr mit der Realität zu tun hat...

Mal ganz davon abgesehen, dass nicht jeder Chinese überhaupt 2500 Euro für Silberanlagen zur Verfügung hat, und davon abgesehen, dass der Einsatz bei einem Kurs von 10.000 Euro/oz unmöglich bei 2500 Euro liegen kann, existieren den optimistischeren Schätzungen zufolge überhaupt nur ca. 22 Mrd. Unzen Silber, die für einen Kauf in Frage kämen. Jeder Chinese müsste also 85 Unzen mehr Silber kaufen, als vorhanden. :wink:

Ohne den ganzen Derivatemarkt einzurechnen, hätte der Silbermarkt demnach einen Wert von ca. 575 Mrd. Dollar gegen Bitcoin 835 Mrd. aktuell. Das x beträgt in dem Fall also spektakuläre 1,5. Weiterhin bezweifle ich, dass Silber für die Industrie wichtiger sein soll als Erdöl, Kupfer, Eisen, Aluminium, Holz usw. Außerdem reden wir hier über eine Vermögensanlage, nicht über industrielle Relevanz. Wo der Betrug stattfinden soll, erklärst du auch nicht. Leider nur mehr persönliche Meinung als nachvollziehbare Fakten ...


Erkläre mir bitte mal, was an bitcoin wertig ist. Oder, was nicht durch eine bloße Ankündigung von jetzt auf gleich nicht wieder rückgängig gemacht werden kann. So wie "BREAKING NEWS, TESLA UMD APPLE AKZEPTIEREN DOCH KEINE BITCOIN MEHR". Und warum genau sollten 10% allen Vermögens in Bitcoin landen? Da ist für mich ein altes Auto eine bessere Anlage.
Zum Zocken sicherlich eine Alternative. Aber eher was für Automatenzocker in unserer Hemisphäre. Wenn Elon 1.5 MRD versenkt, ist das so als würde ich n Fünfer beim Eisholen verlieren. Der kann sein Geld auch wieder woanders reinstecken. Für den ist das Spielerei, wie seine Flammenwerfer. Popstarsyndrom. Macht mal alle, nicht meine Spielwiese. Herzlichen Glückwunsch allen, die das vor Jahren angegangen sind und wirklich die Eier hatten, bei Bitcoin einzusteigen. Jetzt bei 25,30,40 TSD hinterherzuhecheln ist irgendwie so Lemmingmäßig. Tesla macht, ich auch.Elon sagt, ich springe.

Nur die Meinung von mir altem Typen. Ich werde BTC nie brauchen und auch nie verstehen, wie man sich da so reinsteigern kann
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Bitcoins

Beitragvon PB350 » 11.02.2021, 20:56

black religion » 11.02.2021, 09:44 hat geschrieben:
MaciejP » 11.02.2021, 07:35 hat geschrieben:
karmasilver » 10.02.2021, 08:44 hat geschrieben:Nun. Würde jeder Chinese 100 Unzen Silber kaufen (Einsatz 2,500 Euro), so wäre Silber beim Illusionskurs sicher über 10,000/oz. Diese Vergleiche hinken. Nur schon der Fakt, dass dieses Bitcoin Zeug x-fach höher bewertet ist als der zweitwichtigste reale Industrierohstoff Ag sagt doch alles, dass das Betrugssystem weiterhin auf der Gier nach Falschgeld beruht und dieser Asset (wie z.B. die Tesla-Aktie) schon heute NICHTS mehr mit der Realität zu tun hat...

Mal ganz davon abgesehen, dass nicht jeder Chinese überhaupt 2500 Euro für Silberanlagen zur Verfügung hat, und davon abgesehen, dass der Einsatz bei einem Kurs von 10.000 Euro/oz unmöglich bei 2500 Euro liegen kann, existieren den optimistischeren Schätzungen zufolge überhaupt nur ca. 22 Mrd. Unzen Silber, die für einen Kauf in Frage kämen. Jeder Chinese müsste also 85 Unzen mehr Silber kaufen, als vorhanden. :wink:

Ohne den ganzen Derivatemarkt einzurechnen, hätte der Silbermarkt demnach einen Wert von ca. 575 Mrd. Dollar gegen Bitcoin 835 Mrd. aktuell. Das x beträgt in dem Fall also spektakuläre 1,5. Weiterhin bezweifle ich, dass Silber für die Industrie wichtiger sein soll als Erdöl, Kupfer, Eisen, Aluminium, Holz usw. Außerdem reden wir hier über eine Vermögensanlage, nicht über industrielle Relevanz. Wo der Betrug stattfinden soll, erklärst du auch nicht. Leider nur mehr persönliche Meinung als nachvollziehbare Fakten ...


Erkläre mir bitte mal, was an bitcoin wertig ist. Oder, was nicht durch eine bloße Ankündigung von jetzt auf gleich nicht wieder rückgängig gemacht werden kann. So wie "BREAKING NEWS, TESLA UMD APPLE AKZEPTIEREN DOCH KEINE BITCOIN MEHR". Und warum genau sollten 10% allen Vermögens in Bitcoin landen? Da ist für mich ein altes Auto eine bessere Anlage.
Zum Zocken sicherlich eine Alternative. Aber eher was für Automatenzocker in unserer Hemisphäre. Wenn Elon 1.5 MRD versenkt, ist das so als würde ich n Fünfer beim Eisholen verlieren. Der kann sein Geld auch wieder woanders reinstecken. Für den ist das Spielerei, wie seine Flammenwerfer. Popstarsyndrom. Macht mal alle, nicht meine Spielwiese. Herzlichen Glückwunsch allen, die das vor Jahren angegangen sind und wirklich die Eier hatten, bei Bitcoin einzusteigen. Jetzt bei 25,30,40 TSD hinterherzuhecheln ist irgendwie so Lemmingmäßig. Tesla macht, ich auch.Elon sagt, ich springe.

Nur die Meinung von mir altem Typen. Ich werde BTC nie brauchen und auch nie verstehen, wie man sich da so reinsteigern kann


Darf ich antworten? Meine 3 Gründe, langfristig in die Anlageklasse Kryptowährungen und dort nur Bitcoin anzulegen: Renditeerwartung (in meinem Fall bereits übererfüllt), innere Überzeugung (ich liebe die Technologie dahinter) und Vermögensstreuung (niedrige Korrelation).

MaciejP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: 05.04.2012, 01:13

Re: Bitcoins

Beitragvon MaciejP » 12.02.2021, 00:03

black religion » 11.02.2021, 09:44 hat geschrieben:Erkläre mir bitte mal, was an bitcoin wertig ist. Oder, was nicht durch eine bloße Ankündigung von jetzt auf gleich nicht wieder rückgängig gemacht werden kann. So wie "BREAKING NEWS, TESLA UMD APPLE AKZEPTIEREN DOCH KEINE BITCOIN MEHR". Und warum genau sollten 10% allen Vermögens in Bitcoin landen? Da ist für mich ein altes Auto eine bessere Anlage.

Auch auf die Gefahr hin, dass das halbe Forum direkt einen Puls von 180 bekommt: Bitcoin ist wie ein digitales Gold. Beide funktionieren nach einem dezentralen Prinzip, d.h. Transaktionen zwischen zwei Parteien funktionieren unabhängig von einer dritten Partei. Eine Bezahlung über bspw. PayPal könnte das Unternehmen blockieren, falls denen irgendwas daran nicht passt; eine Überweisung kann deine Bank aus irgendwelchen Gründen stoppen; wenn wir irgendwann einen dgitalen Euro haben, könnte auch der Staat intervenieren. Bei Bitcoin geht das nicht. Ist die Transaktion im Netzwerk, kann sie praktisch nicht mehr gestoppt werden und ist nach Ausführung auch nicht mehr rückgängig zu machen. Das ist aus meiner Sicht der eigentliche Wert von Bitcoin. Wie hoch der Preis dafür ist, entscheidet der Markt, aktuell durch allerhand Spekulation.

Mir scheint hier auch eine gewisse Kluft zwischen den Generationen zu bestehen. Für junge Menschen ist die digitale Welt mittlerweile fast wichtiger als die reale. Früher wurden Platten aufgelegt, heute wird Musik gestreamt. Früher gab's Diashows, heute hat man Instagram. Dazu kommt Online-Banking, Online-Shopping, Home-Office usw. Die Welt verlagert sich immer weiter ins Internet. Deshalb halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass den folgenden Generationen Bitcoin näher sein könnte als Gold. Schlicht und ergreifend weil man vom Smartphone aus jederzeit Zugang dazu hat. Für dich mögen Bitcoins keinen Wert haben, weil du sie nicht physisch anfassen kannst; für manche Jüngere ist das vielleicht genau andersrum, da ist Materialität ggf. ein Makel.

Übrigens war von 10% allen Vermögens von meiner Seite aus nie die Rede. Im Vergleich zu Gold, das aktuell gerade mal 2-3% allen Vermögens auszumachen scheint, kann ich mir 1% in Bitcoin in den nächsten Jahren noch halbwegs vorstellen. Mit Werten darüber hab ich auch schon Schwierigkeiten. :wink:


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste