Aktuelle Zeit: 29.11.2020, 14:14

Silber.de Forum

Bitcoins

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

lifesgood

Re: Bitcoins

Beitragvon lifesgood » 04.12.2017, 15:26

Gairsoppa hat geschrieben:UND 25% des möglichen Gewinns werden an die nächste Spendenaktion im Form gespendet...


Das ist sehr löblich - hast PN ;)

lifesgood

Anzeigen
Silber.de Forum
Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 12.06.2017, 18:09

Re: Bitcoins

Beitragvon Cardy » 04.12.2017, 15:32

Bumerang hat geschrieben:So wird es auch mit den Cryptocoins sein. Nur die Technologie allein wird nichts bewirken, außer Spekulation. Erst wenn die erste gedeckte Kryptowährung herausgegeben wird, wird sich die Welt (mal wider) verändern. Und genauso wie damals wird es nicht eine Regierung sein, sondern ein privates Unternehmen. Damals musste das eine Bank sein, weil die Währung staatlich kontrolliert war. Heute muss das nicht ein Bank sein, sondern es kann JEDER eine gedeckte "Kryptowährung" herausgeben, weil sie per Definition keine Währung ist, auch wenn das der Name suggeriert. Es ist ein Token, eine Quittung, wie damals als die Goldschmiede die ersten "Noten" herausgaben. Vielleicht wird es möglich sein, diesen Coins einen dezentralen intrinsischen Wert zu geben in irgendeiner Form die ich noch nicht sehe. Einen realen Wert müssen sie aber bekommen, sonst bleiben sie nur durch Spekulation gestützt, bis es nicht mehr so ist.

Eine gedeckte Kryptowährung macht aus meiner Sicht so gar keinen Sinn. Nehmen wir mal an, es gibt einen SCoin, also einen durch Silber unterlegten Bitcoin.
Es gibt dann zwei Möglichkeiten: das Verhältnis SCoin/Silber ist konstant, d.h. es gibt 20 Mio. Coins und 20 Mio Silberunzen irgendwo im Tresor. Bedeutet im Endeffekt, dass man auf den Silberpreis spekuliert. Dazu braucht man keinen SCoin, man kann es mit Futures, Zertification oder was auch immer tun. Beispiele dazu sind die ganzen Gold-ETFs. Wozu das SCoin?
Andere Möglichkeit: das Verhältnis SCoin/Silber ist variabel. Mal sind die 20 Mio SCoins mit 15 Mio. und mal mit 25 Mio Unzen gedeckt. Wer entscheidet das und nach welchen Kriterien? Die Spekulation ist also, wieviel Silber man für einen SCoin bekommt. Läuft letzlich wieder auf eine Spekulation auf Silber hinaus.

Kurz: eine GEDECKTE Währung muss nicht auch noch eine Kryptowährung sein und eine Kryptowährung muss nicht gedeckt sein.

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bitcoins

Beitragvon Gairsoppa » 04.12.2017, 15:37

Gairsoppa hat geschrieben:Wie wär's denn damit.... ?!

Kleine Zockerrunde: derjenige von "uns", der von Bitcoins die meißte Ahnung hat richtet ein Wallet ein, jeder. Der mit zocken möchte zahlt 1000,- € ein und in 52 Wochen wird der Gewinn geteilt bzw. der Verlust bei einer gemeinsamen Flasche Whisky begossen. Der Wallet-Einrichter erhält den Gewinn des zweifachen Einsatzes.

Na, noch Eier in der Hose ?

ich bin dabei...

! Achtung: keine Ironie ! wenn Interesse gerne per PN

ps: wenn es den Bach runter geht - auf die 1000,- € kann ich verzichten - fallen nicht in's Gewicht

(sorry - hört sich arrogant an, ist es aber nicht)

UND 25% des möglichen Gewinns werden an die nächste Spendenaktion im Form gespendet...


! ACHTUNG ! - Habe schon Rückmeldungen... Interesse also vorhanden

Wer von Euch kennt sich mit Bitcoin (in der Praxis) aus und würde ein "Zocker"-Wallet im oben genannten Sinne einrichten ?!

Antwort bitte per PN

Grüße
Gairsoppa
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bitcoins

Beitragvon Gairsoppa » 04.12.2017, 16:18

"Bitcoin-Zocker"

Hier mein Beispiel:
es finden sich z.B. 10 "Zocker" (inkl. Wallet-Verwalter), jeder bringt 1000,-€ bei --> 10.000,- €.

(Bsp.: 1 Bitcoin = 10.000 Euro am Stichtag)
nach 52 Wochen (Ende 2018)
Variante 1: - Pari pari
es hat sich nichts geändert
Jeder "Zocker" erhält seinen Einsatz -0,75% für den Wallet-Verwalter zurück

Variante 2: Gewinn
Jeder "Zocker" erhält seinen Einsatz - 1% vom Gewinn für den Wallet-Verwalter zurück
Vom Gewinn werden pro "Zocker" 25% an den Spendenaufruf 2018 im Forum gespendet.

Variante 3: Verlusst
Die Bitcoins werden abgestossen und die Anlegergemeinschaft trifft sich zur Degustierung eines schönen Whiskys (o.ä.)

für genauere mathematische Berechnungen - you are welcome smilie_24

genaue Formalitäten natürlich nach Absprache zwischen den beteiligten Parteien...

smilie_24 Gairsoppa
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bitcoins

Beitragvon Gairsoppa » 04.12.2017, 16:29

PS: ich habe keine Ahnung von IT / Bockchain / Bitcoins etc...
Wallet-Verwalter kann / möchte ich also nicht sein.

Da beim Geld aber bekanntlich die Freundschaft aufhört...
wenn mehr als 10 "Zocker" zusammenkommen würde ich das ganze in eine "rechtliche Form " (Vertrag) gießen und die notariellen Kosten übernehmen...
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bitcoins

Beitragvon Gairsoppa » 04.12.2017, 18:02

Schon drei smilie_01

Wallet-Verwalter gesucht.....

PN erwünscht...
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5581
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Bitcoins

Beitragvon Bumerang » 04.12.2017, 19:09

Cardy hat geschrieben:Eine gedeckte Kryptowährung macht aus meiner Sicht so gar keinen Sinn.

Bedeutet im Endeffekt, dass man auf den Silberpreis spekuliert. Dazu braucht man keinen SCoin, man kann es mit Futures, Zertification oder was auch immer tun. Beispiele dazu sind die ganzen Gold-ETFs. Wozu das SCoin?


Kurz: eine GEDECKTE Währung muss nicht auch noch eine Kryptowährung sein und eine Kryptowährung muss nicht gedeckt sein.


Naja, sagen wir mal Gold anstatt Silber. Es ist einfach wertvoller und knapper, also besser als Geld geeignet. Prinzipiell aber egal.


Jede Währung ist per se auch ein Spekulationsobjekt, weil sie gegen andere Währungen steigen oder fallen kann. Trotzdem sind Währungen i.d.R. stabiler als Waren oder andere Finanzprodukte, wenn sie nicht gerade abschmieren oder abheben, aufgrund geldpolitischer Maßnahmen einer ZB.

Im Unterschied zu Zertifikate & Co, die es für ALLE Währungen gibt, will man doch die Währung als Zahlungsmittel und vor allem als Vertragsreferenzwert nutzen. Versuche mal mit einem €-Zertifikat zu zahlen! Ein gedecktes Kryptocoin kann anonym und international bei einem relativ stabilen Wert verwendet werden. Das geht mit z.B. goldgedeckten Kreditkarten nicht ohne Kontrolle, weil man im System ist.

Wenn der Emittent irgendwo im nicht westlichen Ausland sitzt, ist die Sache gelaufen. Na klar ist das ein Dritter, der betrügen kann. Das ist im Leben immer so. Warum sollte er das aber tun, wenn er mehr als fürstlich von einer kleinen Gebühr leben kann? Die ersten privaten Notenbanken hatten auch nicht im Sinn, die Kunden zu verprellen. Der eine oder andere hatte sich verspekuliert, bzw verkalkuliert. Ja, das kommt immer vor. Mann könnte auf mehrere gedeckte Währungen streuen, oder einfach wieder zurück in Metal tauschen bei größeren Mengen. Zu glauben, dass das Risiko geringer ist, nur weil BTC von von herein keine Deckung hat bzw keine Umtauschpflicht verkörpert ist doch mehr als naiv!


Der Emittent sollte den Wert stabil halten, entsprechend einer Notenbank, in dem er Gold kauft bzw verkauft, je nach Kursentwicklung. Er kann ferner immer Gold kaufen (und lagern), wenn immer jemand Fiat gegen Kryptos tauschen möchte.

Das wird kommen und nicht von idealistischen Rebbeln, sondern von den Reichen. Sie haben Fiat, Macht und Einfluss. Im Internet werden sie ihre Währung etablieren und sich jeder staatlichen Kontrolle entziehen. Da wird manch ein Kritiker hier noch dem Staat hinterher weinen!
Die Fiat-Schulden die Existieren sind meistens Verbindlichkeiten des Staates und von Unternehmen an das Anleger-Volk. Die Realen Werte haben sie längst gekauft, mit Hilfe von Fiat.

Der Staat hat den Steuer-Kampf schon verloren. Leider freuen sich Viele hier, weil sie glauben, ähnlich wie die KMU's an FDP geglaubt hatten, mit ein Paar Kilo EM oder mit ein Paar hundert BTC zur Elite zu gehören.

Die Technologien ist "digitalisiert" und verlagerbar. Die Rechte längst bei Auslandsholdings. Die Produktionsstätten längst in Asien. Was können eine Merkel oder ein Schulz noch ausrichten? Garnix und das wissen sie. Wenn Siemens & Co 100 bis 200 Tausend Menschen entlassen, brechen die Systeme zusammen. Und wenn das nicht reicht, kommt der Schlag gegen den € in form einer privaten gdeckten Kryptowährung.

Düstere Zeiten für die Meisten Menschen sind im Anmarsch.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
Argentusminimax
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 29.04.2011, 15:05
Kontaktdaten:

Re: Bitcoins

Beitragvon Argentusminimax » 05.12.2017, 04:38

Gairsoppa hat geschrieben:Schon drei smilie_01

Wallet-Verwalter gesucht.....

PN erwünscht...


Hallo,du brauchst doch nur in einen entsprechenden Computerladen gehen und dir eine Card Wallet für 1000,- kaufen,dann liegt dein 0,1 Bitcoin sicher im Internet und die Karte ist der Schlüssel dazu,vorne das ist deine Wallet Nummer (public key), und auf der Rückseite ist unter einem Bereich dem man frei rubbeln muss dein Pin (privat key) versteckt.
Und wenn du irgendwann den 0,1 BTC wieder verkaufen willst dann wird man die Karte bei einem solchen Händler auch meistens wieder los.

Ich habe mir Anfang November auch ein paar Litecoins und Vertcoins gekauft die sind schon um 100% gestiegen in der kurzen Zeit. smilie_01

Bild
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)

pureneugier
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2011, 22:15

Re: Bitcoins

Beitragvon pureneugier » 05.12.2017, 21:27


Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1351
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Bitcoins

Beitragvon amabhuku » 05.12.2017, 23:14



Eine von den grenzdebilen Hoax stories, die regelmaessig als Sau durchs Indernetz getrieben werden.
Die gibt es als Brite der in Muellhalde Festplatte sucht (war genau so schon zu lesen als der Shitcoin auf 1000 stieg); Franzose, dessen Mutter seinen PC verschenkt hat, Ungar dessen Huette mit dem Shitcoin PC abgebrannt ist,.....alles Millionenverluste, klar doch. :mrgreen:

Das Nazigold nicht vergessen, in welchem unterkellertem Berg stand gleich der Panzerzug voller Gold?
Ach ja und die vielen Migranten, die Sparbuecher auf der Strasse und in Schraenken finden und ehrlich wie sie sind sofort im Landratsamt abgeben. Klaro Bargeld jeder Menge auch.....

Und morgen stuerzt der Tempelberg ein, weil Trumpet mit seiner Botschaft nach Jerusalem zieht. Deshalb hat der Eichelbuerger aus Ostrichi beim rennen in die Fluchtburg bereits seine Schuhe verloren.
smilie_02

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7420
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bitcoins

Beitragvon san agustin » 05.12.2017, 23:59

Argentusminimax hat geschrieben:
Gairsoppa hat geschrieben:Schon drei smilie_01

Wallet-Verwalter gesucht.....

PN erwünscht...


..............................

Ich habe mir Anfang November auch ein paar Litecoins und Vertcoins gekauft die sind schon um 100% gestiegen in der kurzen Zeit. smilie_01

Bild


Das Leben kann so einfach sein !
So dachten sich das 2000/2001 auch einige frustrierte Hausfrauen, welche Ihr Haushaltsgeld
in den Neuen Markt gesteckt hatten................ smilie_08 smilie_37
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Argentusminimax
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 29.04.2011, 15:05
Kontaktdaten:

Re: Bitcoins

Beitragvon Argentusminimax » 06.12.2017, 01:27

san agustin hat geschrieben:
Argentusminimax hat geschrieben:
Gairsoppa hat geschrieben:Schon drei smilie_01

Wallet-Verwalter gesucht.....

PN erwünscht...


..............................

Ich habe mir Anfang November auch ein paar Litecoins und Vertcoins gekauft die sind schon um 100% gestiegen in der kurzen Zeit. smilie_01

Bild


Das Leben kann so einfach sein !
So dachten sich das 2000/2001 auch einige frustrierte Hausfrauen, welche Ihr Haushaltsgeld
in den Neuen Markt gesteckt hatten................ smilie_08 smilie_37


Was hat das mit Neuem Markt und Hausfrauen zutun ? smilie_08

Nur weil man mit diesen Coins bei Edeka einkaufen kann bin ich noch lange keine Hausfrau.
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
ninteno
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 940
Registriert: 03.06.2009, 11:34

Re: Bitcoins

Beitragvon ninteno » 06.12.2017, 08:40

@Gairsoppa
Deinen Zockertrieb musst du wohl alleine nachgehen, auch wenn du einen Spendenanteil vorsiehst.
Der Verwalter würde sich im höchsten Maße strafbar machen. Dein "Walletverwalter" müsste sich mit Vorwürfen der Steuerhinterziehung, der Geldwäsche, dem Verstoß gegen das Lotteriegesetz, Betreiben von Bankgeschäften ohne Linzenz ... auseinandersetzen. Du machst dich zusätzlich strafbar wegen Anstiftung von Straftaten vielfältiger Art.
Hintergrund wäre der, der in den Medien keine Erwähnung findet, ich aber schon mehrfach angedeutet habe. Du kannst anonym nichts über ein BTC/FIAT Gateway bringen, 10K schon gar nicht.

All das was ich oben beschrieben habe würde auch auf das "Siberspiel der Goldseiten" passen.
Dort zahlt man Geld an einen Verwalter, der kauft Silberunzen, veranstaltet ein Wettspiel und schüttet an Gewinner die Silberunzen aus.
Bei einen Asset dass voll unter staatlicher Kontrolle steht und wertmässig darumdümpelt wäre das wohl maximal ein Kavaliersdelikt. Bei Lottogemeinschaften erst recht, immerhin profitiert ja der Staat als Betreiber der Lotterie .
Beim BTC wirst du wahrscheinlich mit sowas zum Schwerverbrecher ohne auch nur irgendjemand zu schaden und zusätzlich noch eventuell anfallende Gewinne zu spenden. In der öffentlichen Meinung gleichzeitig noch zum Kinderschänder, Drogenhändler und sonstigen Dingen die man besser nicht öffentlich äussert ohne auf Verdachts/Beobachtungslisten zu landen. Weisste Bescheid !
Ob das Silberspiel auf dem GSF noch läuft weiss ich nicht, auf jeden Fall gabs das mindestens von 2008 bis 2014.

Für den Fall dass du alleine Zocken willst, dafür braucht es weit weniger Kenntnisse als uns das die Medien erzählen wollen. Es reicht wenn du den Anweisungen einer Smartphone APP wie Breadwallet (IOS) oder Mycelium (Android) folgen kannst (also lesen kannst), dir in der Grosstadt eine BTC ATM suchst und dort einen Fuffi einspeist und auch dort lediglich den Anweisungen folgst. Schon bist du dabei. Dazu braucht es keine Kenntnisse über die doch sooooo komplizierte Blockchaintechnologie - NULL
2013 war dass noch nicht so, aber OpenSource Projekte bieten halt Raum für unglaubliche Massen an Innovationen die kein Unternehemen und niemals ein Staat hervorbringen wird.
Zuletzt geändert von ninteno am 06.12.2017, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ninteno
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 940
Registriert: 03.06.2009, 11:34

Re: Bitcoins

Beitragvon ninteno » 06.12.2017, 08:50

@Argentusminimax, eventuell möchtest du dir ja noch die Mühe machen und erklärst wie du mit Litecoin bei Edeka einkaufst. Es gibt mit Sicherheit hier User die wissen was du damit andeutest, für 95% bist du aber wohl bestenfalls nur ein Spinner - oder eventuell doch eine Drogendealer der Süchtige missbraucht um seinen Wochendeinkauf zu sichern.

Azteke
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.11.2016, 23:22

Re: Bitcoins

Beitragvon Azteke » 06.12.2017, 09:18

Frage an Euch zu Eurer Meinung:

Wenn ich es richtig gelesen habe, soll am 10. Dez der Handel mit Bitcoin ETFs beginnen.

Welche Argumente / Gründe sollten die „state authorities“ haben, die Investition in Bitcoin dadurch zu erleichtern?

vs.

Welche Argumente / Gründe können die „state authorities“ haben, mittels ETFs, den Kurs von Bitcoin (negativ) zu beeinflussen? Ihr wisst ja: „whatever it takes“!
Die Marktkapitalisierung von Bitcoin erzeugt bei einer großen Zentalbank ein müdes Lächeln. Wenn die hier mit gedrucktem Fiat shorten, wäre der Kurs rel. einfach drückbar. Selbst, wenn Shortpositionen nicht gecovert werden können, wäre dies mit Fiat handlebar.

Was meint Ihr?


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ritterknecht und 16 Gäste