Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 07:39

Silber.de Forum

Eurozone: Bankrun ab Montag?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 25.03.2013, 23:37

"Besitzer eines Giro- oder Sparkontos, von Tages- oder Festgeldanlagen oder des guten alten Sparbuches sollten sich mehr denn je bewusst sein, dass sie nichts anderes als Gläubiger ihrer Bank sind.
Sie leihen ihrem Institut Geld und bekommen dafür Zinsen. Es ist nicht so, dass die Bank wie bei einem Goldschließfach, das Geld nur verwahrt."

""Den Privatkunden wird mit Zypern plastisch vor Augen geführt, dass Tages- und Festgelder mitnichten sichere Geldanlagen sind. Den wenigsten Anlegern ist bewusst, dass jede Sparanlage bei der Bank einen Kredit darstellt", sagt Vermögensverwalter Marc-Oliver Lux von Dr. Lux & Präuner in Grünwald."

http://www.welt.de/finanzen/article1147 ... ndeln.html


Zum Thema Einlagensicherung:

Die Einlagen bei deutschen Banken haben eine Höhe von 4,5 Billionen. Davon sind ca. 1,8 Billionen den Haushalten zuzuordnen und davon ca. 800 Mrd Sichteinlagen und 1 Billion Spareinlagen.

NIEMAND kann und wird diese Summe garantieren und absichern.

smilie_24

Ergänzend noch dazu die geplanten Zahlen des deutschen Bundeshaushaltes 2013.

http://de.statista.com/statistik/daten/ ... halt-2011/
Zuletzt geändert von Jacob am 25.03.2013, 23:42, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1525
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 25.03.2013, 23:39

Sonnabend hat geschrieben:heißes Eisen..
neben der Schnecke..


Alter Schlauch für jungen Wein.
Wohnort: Asylvanien

Benutzeravatar
Milchfleck
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: 23.02.2011, 00:18
Wohnort: im Wald

Beitragvon Milchfleck » 26.03.2013, 00:10




beeindruckend, welch kritische Berichte jetzt sogar die "Systemmedien" bringen. Früher gabs sowas nicht smilie_07


übrigens, die Banken öffnen jetzt erst am Donnerstag! :shock: da muss bestimmt noch tonnenweise Bargeld rangeschafft werden
"Bis spätestens Ende Juni ist das Goldkartell Geschichte und der Goldpreis kann frei steigen. Möglicherweise schon kommende Woche. Bitte nicht vor der aktuellen Drückung unter $1400 zittern.WE." 15. Mai 2013

Benutzeravatar
AGnostiker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1670
Registriert: 26.11.2011, 13:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon AGnostiker » 26.03.2013, 00:16

Collateral Damage

Back to Mesopotamia?

The Looming Threat of Dept Restructuring

http://www.bcg.at/documents/file87307.pdf (Sept. 2011)

Man beachte insb. Seite 8f. 8)
Zuletzt geändert von AGnostiker am 26.03.2013, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.

juergen1228
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 02.03.2011, 07:56
Wohnort: Deutschland

Beitragvon juergen1228 » 26.03.2013, 00:17

Silver Star hat geschrieben:
juergen1228 hat geschrieben:der nächste lacher smilie_11

zitat
Russland verurteilt Zypern-Rettung als "Diebstahl"
Die Rechnung für die Zypern-Rettung müssen nun wohl vor allem russische Bankkunden bezahlen. Die politische Führung des Landes tobt –
dabei hätte sie selbst für eine andere Lösung sorgen können.
zitatende

http://www.welt.de/wirtschaft/article11 ... stahl.html

ja wirklich blöd gelaufen smilie_02
die russen hatten ja die zyprioten abblitzen lassen,
in der annahme die dödels in der EU werden alles bezahlen


Ich glaube, der Lacher liegt hier ganz woanders. Zum Beispiel in solchen Kommentaren wie deinem. Hast Du eigentlich überhaupt begriffen, was da passiert ist, welche Grenzen dort eingerissen wurden? Wie bitte rechtfertigt man denn staatlich angeordneten Diebstahl? Völlig egal, wen das trifft, es ist Diebstahl. Punkt.

Mein Gott, hast Du eigentlich schon ein EU-Tattoo überm Steiß? Wie kann man nur so dermassen von einem System überzeugt sein, das gegen ein Gesetz und gegen einen Vertrag nach dem anderen verstößt, in dem ungewählte Leute an den Hebeln sitzen und dem es egal ist, zur Not auch Teile des Volkes einfach zu enteignen? Du glaubst tatsächlich, ein Mann wie Schäuble will nur dein Bestes? Viel Spaß, das Erwachen könnte hart und unschön werden...




was denn für eine enteignung?
sorry, überleg ersteinmal bevor du solch einen schwachsinn von dir gibst.
die banken sind quasi insolvent. was meinst du was die anleger bekommen würden wenn die banken statt dessen komplett in die pleite gegangen wären.
und warum sollen jetzt die anderen eu bürger komplett für das risk anlage verhalten der kontoinhaber aufkommen und haften?

jeder ist für sich selber verantworlich - und wenn jemand aus gier wegen höheren zinsen - in einem risk land seine kohle anlegt is er selber schuld und hat zudem in der vergangenheit auch überdurchschnittliche erträge aus seiner risk anlage abgegriffen. davon geht nun wieder was ab.
wenn du angst um deine eigene kohle hast, lerne daraus und lege sie sicher an.

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 26.03.2013, 00:52

@ Juergen

Bitte bitte hört auf diesen Schwachsinn von den "abnorm hohen" Zinsen auf Einlagen in Zypern immer und immer wieder zu wiederholen. Es ist und bleibt Schwachsinn. Der Realzinsvorteil Zyperns gegenüber Deutschland lag von 2008 bis 2012 im Durchschnitt bei 0,94% pro Jahr. Den Reallohnverlust in Zypern erwähne ich erst lieber garnicht mehr.

Erzählt doch bitte mal konkret was die Einleger bei einer "normalen" Pleite bekommen würden oder auch nicht! Die Antwort kann ich vorweg nehmen und sie ist wie immer hohl und platt. "Dann ist das ganze Geld weg."

Ich wiederhols gern. Man bräuchte 18Mrd um den normalen Sparer und Kleinunternehmer in Zypern auszuzahlen. Das wären ca. 15% der Assets der Aktivseite.

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1026
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Beitragvon barny68 » 26.03.2013, 01:29

Zu den Zinsen in Zypern
Ich lese immer wieder Werte die zwischen 4-5% liegen.
Bei kleineren Anlagen 3-4%
Quellensteuer und wie in vielen Ländern üblich eine Körperschaftssteuer sind auf Zypern relativ gering.
Zudem ein Schlupfloch für Schwarzgeld

Warum sind Russen, Engländer und ander nach Zypern?
Wegen 0,98% Realzinzvorteil?
Never

Ich kann damit hervorragend Leben das die Vermögenden nun Ihr Schwarzgeld verlieren.
Die Russen sind mit vollen Geldkoffern ins Land einmarschiert und nun gehn die mit leeren.
Kein Problem, solange die Kleinsparer erst einmal in Ruhe gelassen werden
Und 1000 mal besser als wenn Pensionsfonds verschachert worden wären.

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 26.03.2013, 01:39

So leer werden die russischen Koffer nicht sein...

"As it turns out, these same oligrachs may have used the one week hiatus period of total chaos in the banking system to transfer the bulk of the cash they had deposited with one of the two main Cypriot banks, in the process making the whole punitive point of collapsing the Cyprus financial system entirely moot."

http://www.zerohedge.com/news/2013-03-2 ... ash-cyprus

smilie_24

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 26.03.2013, 03:59

Kehrtwende in Zypern: Banken bleiben bis Donnerstag zu

Die Kunden in Zypern müssen weiter warten, die Verunsicherung wird größer. Am Abend hieß es noch, die kleinen Banken seien am Dienstag wieder geöffnet. Um Mitternacht kam die Wende. Alle Geldinstitute sollen nun erst am Donnerstag öffnen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 90905.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 26.03.2013, 07:41

... ich denke mal ein Bankrun kann nur durch Vertrauen verhindert werden. Ob es Vertrauen schafft, wenn man die Banken einfach zwei Tage länger zu läßt, wage ich mal zu bezweifeln. Vermutlich wurde nur das Problem um zwei Tage verschoben, damit sich die Bänker noch Schutzkleidung kaufen können ;)

lifesgood

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 26.03.2013, 08:02

Wenn der Anlass nicht so vielen Menschen Elend bringen würde, hätte ich Grund zum Feiern. Der Bankrun läuft längst und kann nur noch durch Bankschließung ein wenig verschoben werden. Aus dem Euroraum fließt laut Presse eine Milliardenstrom in den Dollarraum. Der erste sichtbare Run wird am Donnerstag auf Zypern stattfinden und wahrscheinlich von Gewalt und Polizeieeinsätzen geprägt sein. Also kein wirklicher Grund zum Feiern.
Was der neue Eurogruppenchef da abends gesagt hat, ist der Todesstoß für das Vertrauen in jedwede europäische Bank gewesen. Ich revidiere meine Meinung über Politiker, dass da insgesamt eine Planung hintersteckt. Es handelt sich wohl doch um machtbesoffene Figuren, deren Verstand auf der Strecke geblieben ist.
Die Chance den Euro durch ein Bankenchaos in Europa zu beenden, ist nach wie vor gegeben. Dem Lunarjäger und mir macht drohende Enteignung von Bankkonten ja sowieso nur ein müdes Gesäßrunzeln. Wir sind da nur minimal vertreten. Ich fühle mich jedenfalls in dieser Haltung bestätigt und sehe den weiteren Entwicklungen gelassen entgegen.

An alle mit Restvertrauen ein mögliches Szenario: am Donnerstag lässt man auf Zypern den Bankrun geschehen. Die Auswirkungen im restlichen Europa sind ungewiss, aber es könnte einen Herdentrieb in Südeuropa auslösen. Ab Freitag ist dann überall Ostern und alles wieder geschlossen. Das kann bei Gefahr für das gesamte Bankensystem auch für Resteuropa Maßnahmen bedeuten, für die man dann in Brüssel satte 4 Tage Zeit hat. So betrachtet, wäre das Timing aus EU-Sicht Klasse. Daher werde ich auch diesmal das Konto vorher leeren.

Silverneck

Benutzeravatar
Silver Star
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 877
Registriert: 25.11.2010, 19:19

Beitragvon Silver Star » 26.03.2013, 08:12

juergen1228 hat geschrieben:was denn für eine enteignung?
sorry, überleg ersteinmal bevor du solch einen schwachsinn von dir gibst.
die banken sind quasi insolvent. was meinst du was die anleger bekommen würden wenn die banken statt dessen komplett in die pleite gegangen wären.
und warum sollen jetzt die anderen eu bürger komplett für das risk anlage verhalten der kontoinhaber aufkommen und haften?

jeder ist für sich selber verantworlich - und wenn jemand aus gier wegen höheren zinsen - in einem risk land seine kohle anlegt is er selber schuld und hat zudem in der vergangenheit auch überdurchschnittliche erträge aus seiner risk anlage abgegriffen. davon geht nun wieder was ab.
wenn du angst um deine eigene kohle hast, lerne daraus und lege sie sicher an.


Oh Herr in der Hütte... :roll:

Ich rede mitnichten davon, diese Banken und die Sparguthaben zu retten...

Worum es hier geht, ist das absolut hirnrissige Signal, das die Eurogruppe in die Welt aussendet, und um nix andres. Indem man zeigt, daß man zur Not einfach enteignet, wird ein Bankrun nicht vermieden, sondern erst Recht herbeigeführt. Jeder Südlander, der noch Hirn im Kopf hat, wird nun ordentlich abheben gehen. Die saudämliche Eurogruppe, die sich grad so schön in Sektlaune auf die Schultern klopft, wird das Gegenteil von dem erreichen, was sie erreichen wollte. Der Vorsitzende ist auch noch so himmelschreiend dumm, daß er als erstes in die Welt posaunt, sich diese Lösung auch für kommende Problemfälle vorstellen zu können.

Die simple Lösung wäre gewesen, diese Banken schlicht und ergreifend pleite gehen zu lassen. Aber das geht natürlich nicht. Restlos vom Euro besessene Leute wie Schäuble werden diesen kranken Gaul reiten, bis er endgültig unter ihrem Hintern zusammenbricht.

Benutzeravatar
Kaiserwetter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 780
Registriert: 23.05.2009, 08:29

Beitragvon Kaiserwetter » 26.03.2013, 08:26

Silverneck hat geschrieben:An alle mit Restvertrauen ein mögliches Szenario: am Donnerstag lässt man auf Zypern den Bankrun geschehen.


Wie stellst du dir das vor ?

1. Gehst du in die Bank und willst 90.000 € bar abheben ?
da sagen die dir - soviel haben wir nicht da - kommen sie in x , xx oder xxx Tagen wieder...
und ob dann gezahlt wird - wer weiss ?

2. Gehst du zum Automaten - bekommst du 500 € / Tag - wie bei uns auch -
da musst du viele Male gehen ....Tag für Tag ....

3. Du willst deine Euros sagen wir zB. nach D , Libanon oder Israel überweisen -
da sagen die womöglich - sorry, z.Zt. tätigen wir keine Auslandsüberweisungen....

4. Die sagen dir - Barabhebungen sind nur bis zu yyy € möglich , weil wir so viel Bargeld
überhaupt nicht haben ....nutzen sie ihre Karten ....hier - haben sie noch schnell eine ...

Die Frage steht, ob ein tatsächlicher Bankrun überhaupt möglich ist .... smilie_08

Bin selber gespannt ..... smilie_24
Es ist nicht leicht , unter diesem Kanzler Kaiser zu sein. Wilhelm I.

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 26.03.2013, 08:30

Silver Star hat geschrieben:Die simple Lösung wäre gewesen, diese Banken schlicht und ergreifend pleite gehen zu lassen. Aber das geht natürlich nicht. Restlos vom Euro besessene Leute wie Schäuble werden diesen kranken Gaul reiten, bis er endgültig unter ihrem Hintern zusammenbricht.


Aber genau das darf ja nicht passieren. Wenn eine Insolvenz tatsächlich angemeldet wird, kämen die Einlagensicherungsfonds zum Zuge und würden ihre Werthaltigkeit beweisen müssen. Die sind aber Schall und Rauch, die Dinger. Die Politiker faseln zwar jetzt bei der Schonung vor Enteignungen der kleineren Guthaben von der Einlagensicherung, aber sie wir überall peinlich vermieden und kommt rechtlich gar nicht zum Zuge. Das ist die große Mogelei. Es wird per Dekret enteignet und den Anlegern Schutz vorgekaukelt.
Schäuble reitet kein krankes Pferd. Das Vieh ist bereits tot und nur noch nicht umgefallen.

Silverneck
Zuletzt geändert von Silverneck am 26.03.2013, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.

Boey-Jesus-Christus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 752
Registriert: 15.12.2009, 09:14

Beitragvon Boey-Jesus-Christus » 26.03.2013, 08:32

Das was Silverneck schreibt kann garnicht so passieren. Mensch ich frag mich echt langsam in welcher Realität hier manche leben.

Das wird streng kontrolliert ablaufen. Den Liquiditätsabfluss schätzen die schon vorher ein, sodass der Kutter nicht kippt. Und das bedarfsweise Polizei dabei sein wird ist ganz normal. Für sowas gibts auch in Deutschland pläne.

So und nun weiter im Bankrun herbeiwünschen. :roll:


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste