Aktuelle Zeit: 02.04.2020, 23:33

Silber.de Forum

Buchungs - Überweisungsdauer der Banken

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

gast_beitrag

Buchungs - Überweisungsdauer der Banken

Beitragvon gast_beitrag » 03.06.2009, 07:30

Guten morgen @ all

ist euch eigentlich nicht auch schon aufgefallen, Buchungen und Überweisungen (egal bei welcher bank) unerlaubt lange dauern :!: :?: :twisted:
das seltsam dabei ist, bei abbuchungen nach tätigung einer überweisung z.bspl., verschwindet das geld sofort von meinem konto. bei gutschriften kanns vis zu 4 tagen dauern....
ich finde das ist eine riesen SAUEREI :!: :!:
es gibt da die lulu - bärbel schäfer argumente, die ziehen aber bei mir nichtmehr.
die krönung musste ich jetzt heutemorgen erleben.
nach einer umbuchung ( HAUSBUCHUNG ) von meinem vaters giro auf meins, sind 5 tage vergangen
:!: :!: :!:
bis valuta.....unglaublich,oder??
seltsamerweise , war meine letzte online-überweisung zu pro-aurum, 2 tage später als zahlungseingang von pro-aurum bestätigt.

ich wäre über eure erklärungen und erfahrungen sehr interessiert und erfreut!

insbesondere auf die hier anwesenden banker und deren rechtfertigungen... smilie_02 :evil:

grüßle
dmark
smilie_24 smilie_24

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Depot-Inhaber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 19.07.2008, 21:22
Wohnort: Sinzing/Saxberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Depot-Inhaber » 03.06.2009, 08:01

Hallo dmark,

besonders lange lassen sich die Banken bei "mittelgroßen" Beträgen zwischen 10.000 € und 50.000 € Zeit.

Ich gehe davon aus, dass das Geld noch ein paar Tage auf dem Geldmarkt zwischengelagert wird. Da macht selbst ein halbes Prozent p.a. auf die Gesamtsumme etwas aus.

Da Ganze ist zwar unseriös und eigentlich auch verboten, aber wo kein Kläger, ...

Viele Grüße

Silberklang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 17.09.2008, 09:17
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon Silberklang » 03.06.2009, 09:12

Hallo dmark,

ich habe mit meiner VoBa fast immer gute Erfahrungen gemacht: Alle Überweisungen zu ebay- oder Forums-Partnern
waren in der Regel am nächsten Tag da (wenn ich vormittags überwies).

Es sieht fast so aus, als ob es meine Bank eilig hat, daß mein FIAT in reale Werte umgetauscht wird
— spricht doch eigentlich für die Bank, oder? :wink:

Gruß,

Silberklang
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." (Benjamin Franklin)
»Die Sonne scheint - das Gras wächst.« (Das Leben)
erfolgreich gehandelt mit: Sascha2711, galabau, Silverwolf, jensdiver, Exil-Badener

WalterSobchack

Beitragvon WalterSobchack » 03.06.2009, 09:18

Ich kenne das Problem hauptsächlich von Buchungen von der Sparkasse zur Volksbank ... da dauerts im Regelfall 3-5 Tage.

Bei den Sparkassen untereinander habe ich den Eindruck, dass dies oftmals am selben Tag verbucht wird.

Evtl. hast Du einfach ne scheiß Hausbank ?

user_xy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 15.01.2009, 09:24
Wohnort: Augusta Treverorum

Beitragvon user_xy » 03.06.2009, 09:29

Wie es bei belegbehafteten Buchungen aussieht, weiß ich nicht - aber - Überweisungen per Online-Banking werden im Noramlfalle am gleichen Tag gebucht (Erfahrung mit Voba). Seitdem ich alles nur noch Online abwickel, gibt es auch keine Verzögerungen mir.

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 03.06.2009, 11:08

Es kommt auf das Bankensystem an: z.B. gehört der CashGroup die Deutsche Bank, Dresdner (also Commerz), Postbank etc. an. Hier wird Online innerhalb der CashGroup am gleichen Tag gebucht. Wenn die Überweisung nun aber zur Bankengruppe der Sparkassen geht, kann die Überweisung schon mal 3-4 Werktage dauern. Ist eigentlich eine Unmöglichkeit, das will die EU aber auch abschaffen, deshalb kommen ja bald über 10stellige Kontonummern, die eine einheitliche Überweisung in Europa garantieren sollen. smilie_08 Ob ich mir die dann noch merken kann...
Zuletzt geändert von 999.9 am 03.06.2009, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Exil-Badener
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 535
Registriert: 11.07.2008, 21:10
Wohnort: Vorpommern/Südbaden

Beitragvon Exil-Badener » 03.06.2009, 11:22

Paßt zwar nur indirekt zum Thema - hat bei mir aber auch für ähnlichen Ärger gesorgt.

Im Rahmen des Aktienbooms hatte ich irgendeine Neuemission gezeichnet. Bis zu einem bestimmten Stichtag mußte das Geld auf dem Konto der Konsortialbank eingehen.

Zur Sicherheit damit auch ja nichts schief laufen kann, bin ich zur Bank gelaufen und habe meinen Überweisungsträger persönlich am Bankschalter abgegeben, mich artig bedankt und mir schon den fetten Gewinn bei der Erstnotiz ausgerechnet.

Nach etwa einer Woche bekam ich eine Mail in der sinngemäß stand "da Sie nicht rechtzeitig überwiesen haben, können Ihnen die zugeteilten Aktien nicht ins Depot gebucht werden".

Ich im Galopp zur Spaßkasse - ihre Begründung : meine Unterschrift wäre nicht hundertprozentig zu identifizieren gewesen. Ich habe einen riesigen Aufstand gemacht, aber die haben sich auf keinerlei Diskussion eingelassen. Es blieb mir nur direkt mein Konto zu kündigen ...

EDIT: es ging um 5000 DM
Wenn die Sonne tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

Warmduscher
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 02.07.2008, 22:11

Beleghaft ist zu vermeiden

Beitragvon Warmduscher » 03.06.2009, 11:45

Beleghaft ist zu vermeiden. Belege werden seltenst am selben Tag gebucht, sondern oft abends von einem Kurierdienst abgeholt, der die dann in ein Bearbeitungszentrum fährt, wo die am nächsten Tag eingescannt werden und dann nach Bombay gemailt werden, sofern nicht maschinenlesbar. Dort sitzen dann kleine indische Mädchen, die das zu Fuss eintippen...

Das erspart man sich, wenn man Überweisungen online eingibt, aber auch da wir mittlerweile gemauschelt und geschoben, was die Balken sich biegen... jede Bank will unbedingt für ein paar Stunden oder einen Tag mit dem Geld spielen können...gleichtags gibt es praktisch nur noch innerhalb einer Institutsgruppe (von Sparkasse zu Sparkasse oder Deutsche Bank zu Deutsche Bank)

Valentin
Silber-Guru
Beiträge: 2316
Registriert: 05.03.2009, 13:42

Beitragvon Valentin » 03.06.2009, 11:52

Ich kann 999.9 nur zustimmen. Von Cash-Group zur Sparkasse ist Höllenreise und dauert 3-4 Tage.

Bei einer Überweisung von z.B. Deutsche online zu Deutsche online ist der Betrag bereits nach einer Stunde auf dem KOnto.
„Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.“ (Carl Fürstenberg)

silberspecht
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 447
Registriert: 12.01.2009, 22:35
Wohnort: sunny side in AUSTRIA

Beitragvon silberspecht » 03.06.2009, 14:38

ich bekomme teilweise das geld von deutschen konten schneller auf mein konto in österreich überwiesen - als österreich intern?!?

d - ö -> ca. 2 tage
ö - ö -> 4-5 tage
smilie_08 smilie_08 smilie_03

Benutzeravatar
Kaiserwetter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 779
Registriert: 23.05.2009, 08:29

Beitragvon Kaiserwetter » 03.06.2009, 16:53

Valentin hat geschrieben:Bei einer Überweisung von z.B. Deutsche online zu Deutsche online ist der Betrag bereits nach einer Stunde auf dem KOnto.


Das erlebe ich anders ....???!!

Ich habe zB .bei der Deutschen von einem Unterkonto zum Hauptkonto
überwiesen.......

da sollte man annehmen , das ein Host in der Zweigstelle das umgehend
erledigt - denkste !

Oder ich zahle bar per Automat auf mein Konto ein - da siehst du nix
in deinem Kontostand ......

Auf Nachfrage am Schalter - dort konnte man sehen , das die Summe dem Konto gutgeschrieben wurde - sagte die Lady immerhin.....

Ich selbst als Inhaber kann das aber weder in der elektronischen
Kontoübersicht am SB- Terminal sehen ,noch erscheinen diese Operationen sofort auf dem Kontoauszug.
Manchmal am Folgetag noch nicht !

Unmöglich im Zeitalter der elektronischen Verrechnungssysteme , da
problemlos machbar!

Fazit : Die Kontobewegungen werden ganz bewusst verzögert , damit in der Zwischenzeit mit Deinem Geld gespielt werden kann!
Es ist nicht leicht , unter diesem Kanzler Kaiser zu sein. Wilhelm I.

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8187
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 03.06.2009, 18:13

Macht euch mal alle keine sorgen!
Und habt ein wenig vertrauen in unsere Banken smilie_02 smilie_12 smilie_20
Bei Online-Überweisungen werden auch nur Zahlen verschoben, das ist wie mit Papiergeld. Es ist da und eigentlich doch nicht.
Die Tage wo unsere Zaster hin und her geschoben wird, sind die Tage wo die Banken für umsonst unsere sauer verdientes Geld an der Börse verzocken smilie_08
Ich komme noch früh genug zu spät!

muenzsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 08.02.2009, 15:34

Beitragvon muenzsammler » 03.06.2009, 18:31

also ich bin bei der postbank und bei der DKB (TGK) und hab nur gute erfahrungen gemacht. DKB Intern von TGK auf Inetkonto geht in wenigen stunden.
Postbank kann ich teilweise nach 18 uhr ne onlineüberweisung starten und am nächsten morgen ist das Geld beim Empfänger. Egal welches Institut. Ich habe eigentlich nie länger als 1-2 Tage / Überweisung gewartet.

Sparkasse damals war allerdings ne andere Nr und hat teilweise 5 Werkstage gedauert.

Benutzeravatar
dtx
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 418
Registriert: 16.11.2008, 10:53

Beitragvon dtx » 03.06.2009, 19:20

Bei meiner Bank dauert es bankintern auch etwas, gebucht wird von 8.00-16.00, wenn dann kurz vor 16.00 Uhr beauftragt wird dann warte ich bis zum nächsten Tag, belastet und gutgeschrieben wird aber gleichzeitig. Bei anderen Banken dauert es etwas, am schlimmsten war es mal bei einer Volksbank wo die Gutschrift 6 Tage übers Wochenende gedauert hat.
Was aber ganz interessant ist, wenn am Wochenende am Automat geholt wird wird es erst am Montag Wert gestellt und man hat noch die Möglichkeit eine eventuelle Unterdeckung auszugleichen. smilie_01

gast_beitrag

Beitragvon gast_beitrag » 03.06.2009, 19:36

guten abend alle zusammen.

da hab ich ja den nagel auf den kopf getroffen :mrgreen: aber so wie ich das sehe liegts an meiner hausbank, der kreissparkasse.... :evil:
obwohl ich was das personal und den sonstigen service angeht , auch ein lob aussprechen muß :oops: .

ich bin derzeit am überlegen, eine zweite bankverbindung zu eröffnen....!?
nur welche bank soll ich da nehmen??
zumindest für den zahlungsverkehr, also ein girokonto.

empfehlungen??? smilie_14

grüßle
dmark + pfennig ... smilie_23 smilie_23 smilie_23


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 4 Gäste