Aktuelle Zeit: 07.05.2021, 09:44

Silber.de Forum

Zurück zur D-Mark: Euro-Gegner gründen Partei zur Bundestags

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 23.04.2013, 13:01

Naja da wird der Hirte , schon noch versuchen, seine Schäfchen ins Gatter zutreiben.
Bis September ist noch viel Zeit evtl 3-6% zu erreichen.
smilie_02

Anzeigen
Silber.de Forum
Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2946
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Silbersparer » 23.04.2013, 13:19

Der Bericht vom Parteitag in Baden-Württemberg bestätigt leider die Linie, welche da gefahren wird.

Da wird von oben befohlen wie etwas zu machen ist und fertich.

Wenn ich da Parteimitglied wäre ich würde kein einzigstes Plakatt aufstellen. Das können doch auch die da oben machen, wenn man keine Basis will brauch man auch keine...

Mann oh Mann , Demokratie verbessern wollen und dann nix aber auch gar nix vorleben...
Silbersparer

Benutzeravatar
Schwubb
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1461
Registriert: 30.08.2011, 13:43

Beitragvon Schwubb » 23.04.2013, 14:19

Zuerst geht es darum den Euro wegzukriegen........


Danach sehen wir weiter.............................. smilie_24
Hunde haben Herren,Katzen haben Personal

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3534
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 23.04.2013, 14:37

Silbersparer hat geschrieben:Der Bericht vom Parteitag in Baden-Württemberg bestätigt leider die Linie, welche da gefahren wird.

Da wird von oben befohlen wie etwas zu machen ist und fertich.

Wenn ich da Parteimitglied wäre ich würde kein einzigstes Plakatt aufstellen. Das können doch auch die da oben machen, wenn man keine Basis will brauch man auch keine...

Mann oh Mann , Demokratie verbessern wollen und dann nix aber auch gar nix vorleben...


Na ja, das habe ich doch im Anfang dieses trööts anklingen lassen, meine Bekannten, die sich als Beisitzer und zur Schiedsstelle gemeldet hatten, wurden erst "versehentlich" ausgeladen und dann wie das letzte Fussvolk behandelt (auch Ba-Wü). Vielleicht ist es auch nur hier so. smilie_08 Die sind jedenfalls im Moment über ihre Mitgliedschaft mehr als unglücklich.

Ich hatte was von Millionärsclique anklingen lassen, und genau da scheinen wir jetzt anzukommen, schade. smilie_54

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... kampf.html
Difficile est satiram non scribere

Benutzeravatar
Quin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 20.07.2011, 11:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Quin » 23.04.2013, 14:53

Ist jetzt nicht euer Ernst oder? :)

in dem Artikel steht ganz oben drüber:

"Die CDU befürchtet, dass ein Hauptprofiteur der schwarz-gelben Steuersenkung für Hoteliers den Wahlkampf der Alternative für Deutschland finanzieren wird: Mövenpick-Milliardär August von Finck. "

Also nochmal: Die CDU......

Das ist Wahlkampfklamauk, da werden immer die schon ganz kalten Gerichte in die Mikrowelle geschoben und dem Volk als frischeste Wahlkampfware angeboten.
erfolgreich gehandelt mit:

11 Mitgliedern.

Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2946
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Silbersparer » 23.04.2013, 14:58

@ Schwub

Na ja , den euro direkt wollen Sie momentan gar nicht wegkriegen. Surprise Surprise.

Sie wollen nur ein paar Länder rausdrängen. Überraschend fand ich das Frankreich drin bleiben soll...
Silbersparer

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3534
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 23.04.2013, 14:59

Quin hat geschrieben:Ist jetzt nicht euer Ernst oder? :)

in dem Artikel steht ganz oben drüber:

"Die CDU befürchtet, dass ein Hauptprofiteur der schwarz-gelben Steuersenkung für Hoteliers den Wahlkampf der Alternative für Deutschland finanzieren wird: Mövenpick-Milliardär August von Finck. "

Also nochmal: Die CDU......

Das ist Wahlkampfklamauk, da werden immer die schon ganz kalten Gerichte in die Mikrowelle geschoben und dem Volk als frischeste Wahlkampfware angeboten.


Doch, ist mein Ernst, ich hatte schon am Sonntag hier geschrieben, dass ich es absolut unglaublich finde, dass nun ausgerechnet alle diese superreichen Leute, die hinter der AfD stehen, die bisher selbst jahrelang und bis zum Hals in der Lobbypolitik verwoben sind, nun ausgerechnet den heren Wahlkampf für den kleinen Mann führen wollen und uns alle retten. Das ist einfach nur absurd. smilie_13
Difficile est satiram non scribere

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 23.04.2013, 15:05

Richtig ist daß es es rund um den BPT organisatorische Fehler gegben hat.
Eigentlich sollten aber alle kurzfristig Ausgeladenen-sofern sie im Ursprung rechtzeitig angemeldet waren -binnen weniger Std. eine positive Bestätigung zum BPT erhalten haben.

Ric IIIs persönliche Sicht:

Da springen nun eben auch haufenweise Selbsverwirklicher und Weltverbesserer mit auf den rollenden Zug.Dies ist ihr gutes Recht.
Jedoch sollten diese Leute eben auch bedenken daß sie in Summa eben Jahre und Jahrzehnte nicht in der Lage waren irgendeine ernstzunehmende,tragkräftige und zukunftsweisende Alternative aufzubauen.
Dies ist jedoch der phösen Professorenriege mit einigen wenigen Helfern nun gelungen.

Der Rahmen steht und ist nun auszubauen.Personen welchen der Rahmen aber bereits nicht zusagt sind möglicherweise in der AfD in der Tat nicht gut aufgehoben.

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3534
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 23.04.2013, 15:24

Ric III hat geschrieben:Richtig ist daß es es rund um den BPT organisatorische Fehler gegben hat.
Eigentlich sollten aber alle kurzfristig Ausgeladenen-sofern sie im Ursprung rechtzeitig angemeldet waren -binnen weniger Std. eine positive Bestätigung zum BPT erhalten haben.

Ric IIIs persönliche Sicht:

Da springen nun eben auch haufenweise Selbsverwirklicher und Weltverbesserer mit auf den rollenden Zug.Dies ist ihr gutes Recht.
Jedoch sollten diese Leute eben auch bedenken daß sie in Summa eben Jahre und Jahrzehnte nicht in der Lage waren irgendeine ernstzunehmende,tragkräftige und zukunftsweisende Alternative aufzubauen.
Dies ist jedoch der phösen Professorenriege mit einigen wenigen Helfern nun gelungen.

Der Rahmen steht und ist nun auszubauen.Personen welchen der Rahmen aber bereits nicht zusagt sind möglicherweise in der AfD in der Tat nicht gut aufgehoben.



Danke für die Steilvorlage. smilie_14

Hast Du meinen Post gesehen am Sonntag, als ich Finerus zitiert habe? Es gibt schon kleine Parteien, aber warum kommen die denn nicht vorwärts?

Jedoch sollten diese Leute eben auch bedenken daß sie in Summa eben Jahre und Jahrzehnte nicht in der Lage waren irgendeine ernstzunehmende,tragkräftige und zukunftsweisende Alternative aufzubauen.
Dies ist jedoch der phösen Professorenriege mit einigen wenigen Helfern nun gelungen


Genau deswegen, weil sie das große Geld nicht hinter sich haben.



Ich habe leider gerade so gut wie keine Zeit, auch nicht zum googeln, vielleicht kann es einer beantworten.

Wo waren diese ach so gescheiten Professoren, als uns kein Wahlrecht für die Euroeinführunmg zugestanden worden ist?

Wo waren die Herrschaften, als es um die ESM Abstimmung ging?

Wieso fällt denen nun ganz plötzlich aus heiterem Himmel ganz kurz vor der Wahl auf, dass mit dem Euro etwas faul ist, obwohl man das spätestens seit November 20111 Griechenland weiß?



Der Jacob hatte mich hier irgendwo gefragt, welche Alternativen ich sehe und ob Wahlzettel ungültig machn usw. ein Mittel wäre.

Es ist leider schon vorbei, aber ich hätte mir schon so oft einen Generalstreik hier in DE gewünscht, z.B. damals, als wir nicht abstimmen durften über den Euro. Ein paar hier haben damals schon über email usw. versucht, Versammlungen auf die Beine zu stellen, aber die Leute sind einfach zu träge.

Wo wart ihr, als Finerus letzten Mai aufgefordert hatte nach Karlsruhe zu kommen, um im Fernsehen bei der Übertragung Präsenz zu zeigen? Ich habe nicht einen gesehen.

Wo war der Streik gegen die letzte Abstimmung über das Hilfspaket? Wieso auf Wahlen warten, wenn ihr alle immer sagt, dass das sowieso nichts bringt?

Immer schön still und brav abwarten, unzufrieden sein und jetzt dem neuen Messias hinterherrennen? smilie_13

Solange der deutsche Michel so ist, wird das sowieso nie etwas, absolut vergebliche Liebesmüh.
Difficile est satiram non scribere

Benutzeravatar
Rollmops
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 29.04.2011, 22:01

Beitragvon Rollmops » 23.04.2013, 15:40

Ich verrate Euch mal etwas.
(sorry Aeon nicht böse sein)
Das erst mal habe ich etwas über die Afd Anfang März von Aeon gehört.
Damals war stand sie der neuen Partei sehr positiv gegenübergestanden.
Da mir die Afd nichts sagte war das Gespräch damals sehr kurz und einseitig.
Die Tatsache dass Aeon heute der Afd sehr kritisch gegenübersteht, kann ich nur darauf zurückführen dass sie nicht nur oberflächig dem Parolen folgt sondern sich intersiver mit der Afd auseinandergesetzt hat und dabei über schwerwiegende Gründe gestolpert ist, die ihre Meinung grundlegend verändert haben.

Ich selber habe mich erst in den letzten Wochen etwas intersiver mit der Afd auseinander gesetzt und bin noch nicht zu einem abschliessenden Ergebnis gekommen. Nur eins kann ich jetzt schon sagen:
Die Aussage Alles ist besser als das derzeitige ist seeehhhhr kurz gedacht, denn wenn ich mich nicht irre wurden Ähnliches auch über Hitler, Chavez, den Kommunismus ...usw gesagt.

In den letzten Tagen habe ich mir mal das Programm der Afd auf deren Homepage zu Gemüte geführt.
und ich muss sagen klingt gut, es klingt wie ein Pamphlet das ein paar weltfremde Professoren in einen Elfenbeinturm geschrieben haben.
Aber ich bin Realist
Ich weis warum der Euro eingeführt wurde und ich kenne mich auch ein bischen mit den Risiken aus die ein Zerbrechen des Euros bedeuten würde. Deswegen scheue ich plumpes Stammtischgerede.
Ich weis nicht wie ich zum Euro stehe, habe auch ein Magengrummeln wenn ich an die derzeitig Entwicklung denken und auch ich mag das Wort "alternativlos" nicht
Aber genauso weis ich dass ich Polemik nicht mag.

Für diejenigen die immer nur auf den Fehlern (die unbestreitbar vorhanden sind) des Euros rumreiten und die gerade so tun als hätten die, die DM aufgegeben haben, Deutschland nicht nur verraten sondern wären auch noch dämlich gewesen, hier mal eine kurze Zeitreise.

Wir schreiben das Jahr 1989
Deutschland war geteilt aber das Ziel Wiedervereinigung war sogar im Grundgesetz der BRD verankert.
Die DDR war pleite und die Mauer fiel.
Eine Haltung "Was da drüben passiert geht uns nichts an" wäre in Westdeutschland weder gewollt noch umsetzbar gewesen. Das heist die BRD hätte sich so oder so in Ostdeutschland engarieren müssen.
Wenn das Unternehmen Deines Bruders konkurs geht und Du bist davon direkt betroffen, kannst Du ihm natürlich Geld geben. Wenn Du aber sehr viel Geld reinstecken musst, wirst Du auch versuchen Kontrolle über die Verwendung der Geldes zu haben. Schliesslich willst Du nicht das es einfach nur verpulvert wird.
Vielleicht wirst Du auch die beiden Firmen versuchen zu verschmelzen um sicher zu gehen dass beide Unternehmen besser mit den neuen Herrausforderungen umgehen können.
Genau das geschah 1990 bei der Wiedervereinigung
Nur das es nicht ganz so einfach war. Denn Deutschland war nicht nur ein geteiltes Land sonder vor allem auch ein besetztes Land. Wir hatte 1990 noch 400 000 russische Soldaten auf dem Gebiet der DDR stationier, dem stand in etwa die gleiche Menge an US Amerikanern, Briten und Franzosen gegenüber.
Man mag von Kohl halten was man will (auch ich sehe vieles was er gemacht hat kritisch) aber in meinen Augen ist die grösste Leistung die er vollbracht hat, das er es im Zuge der Einigung geschaft hat, das russische Kontingent komplett und das US, bristische und französische Kontingent grössteils aus dem Land zu schaffen. Als Gegenleistung für ihre Zustimmung verlangten die Franzosen damals dass Deutschland auf die DM zugunsten des Euros verzichtete. Wäre man 1989/90 in den 2+4 Verträgen nicht zu einer Einigung gekommen, hätten wir die Russen heute noch im Land. Ich erinnere daran dass Gorbatschof 1991 aus dem Amt geputscht wurde. Der Putsch ging zwar schief, trozdem war die Situtation nach August 1991 so, dass man sich mit Russland sicher nicht mehr auf einen Truppenabzug hätte einigen können.
Die Geburt des Euros war zwar sehr fehlerhaft und in vielerlei Hinsicht für uns "subotimal"
Aber in gewisser Weise haben wir uns mit ihm sogar ein Stück Freiheit erkauft.
Zuletzt geändert von Rollmops am 23.04.2013, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Quin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 20.07.2011, 11:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Quin » 23.04.2013, 15:41

Hier Aeon, schau da mal rein:

http://verfassungsbeschwerde.eu/die-unterstuetzer.html

Da findest du den Monsieur Lucke und seine 300 Professoren und noch diverse andere.

Bei der ESM-Story waren sie also nicht so untätig wie du geschrieben hast.

Deine anderen Punkte muss ich mal in Ruhe googlen.
erfolgreich gehandelt mit:



11 Mitgliedern.

Benutzeravatar
Schwubb
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1461
Registriert: 30.08.2011, 13:43

Beitragvon Schwubb » 23.04.2013, 15:50

Deine Vorsicht in Ehren Aeon Flux


Die grossen Parteien sind für mich nicht wählbar, deshalb prüfe ich Alternativen.

Als Messias sehe ich die Partei nicht, eher als Mittel zum Zweck



@ Silbersparer

Gut ich korrigiere:

Zuerst geht es darum den Euro in seiner jetzigen Form wegzukriegen....

war aber nix mit Surprise.

Wenn etwas alternativlos ist, mag ich es immer gern, wenn Alternativen zumindest angedacht werden.
Perfekte Lösungswege oder Lösungen erwarte ich von keiner Partei.

Ich akzeptiere einen ernsthaften Versuch.

Ohne Frankreich können wir aus geschichtlichen Gründen nichts mehr machen( meine Meinung)
Hunde haben Herren,Katzen haben Personal

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 23.04.2013, 16:07

Aeon Flux hat geschrieben:Danke für die Steilvorlage. smilie_14

Hast Du meinen Post gesehen am Sonntag, als ich Finerus zitiert habe? Es gibt schon kleine Parteien, aber warum kommen die denn nicht vorwärts?

Solange der deutsche Michel so ist, wird das sowieso nie etwas, absolut vergebliche Liebesmüh.


Beim Verwandeln von Steilvorlagen sollte man allerdings darauf achten vor welchem Tor man gerade steht. :wink:

Selbstverständlich gibt es seit Jahren Kleinparteien welche sich der Thematik annehmen.
Du verzeihst wenn ich auf die rot-bzw. braunfaschistischen Gruppen(NPD +LINKE) nicht näher eingehe.

Nehmen wir also die PdV.Persönlich wäre es vor der Alternative meine Alternative gewesen und halte deren Ansätze durchaus nach wie vor debattierwürdig und entwickelbar.
Leider nur innerhalb einer Grundsatzdiskussion und in sehr langen Zeiträumen.
In der jetzigen Form sind die Janichjünger(er selbst ist ja raus)schlicht und ergreifend für Ottonormalmichel nicht wählbar.
Und wir haben JETZT dringendsten Handlugsbedarf.
Im übrigen haben das durchaus auch etliche PdVler erkannt und sind aus ihrem Elfenbeinturm geklettert und haben sich der AfD angeschlossen.

Dann wäre da noch Aiwanger.Seltsam daß gerade er haufenweise Leute Richtung AfD verloren hat.

Die gaaanz große Revolution läßt sich mit dem "Michel" nicht machen,Und das ist eventuell auch besser so.
Kein Grund allerdings nun nicht ein paar Schritte in die richtige Richtung zu gehen.
Und da sehe ich mich in der Wandergruppe um Lucky Lucke derzeit gut aufgehoben.

Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2946
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Silbersparer » 23.04.2013, 16:09

Frankreich muss Reformen durchziehen , egal ob mit oder ohne Euro.
Welche Voraussetzungen muss dann Frankreich oder ein paar andere Wackelkandidaten erfüllen, damit Sie im neuen Euro mitmachen dürfen?

Italien hat auch gewichtige geschichtliche Gründe...

Wenn man noch mal mit einer anderen Währungsunion starten will, können hier lediglich wirtschaftliche Kritierien eine Rolle spielen. Ansonsten sind die nächsten Probleme vorprogrammiert.
Silbersparer

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3534
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 23.04.2013, 16:18

Quin hat geschrieben:Hier Aeon, schau da mal rein:

http://verfassungsbeschwerde.eu/die-unterstuetzer.html

Da findest du den Monsieur Lucke und seine 300 Professoren und noch diverse andere.

Bei der ESM-Story waren sie also nicht so untätig wie du geschrieben hast.

Deine anderen Punkte muss ich mal in Ruhe googlen.


Da stehe ich selbst drin. smilie_16

Ich hatte geschrieben

Wieso fällt denen nun ganz plötzlich aus heiterem Himmel ganz kurz vor der Wahl auf, dass mit dem Euro etwas faul ist, obwohl man das spätestens seit November 20111 Griechenland weiß?


Was ich einfach nicht verstehe und was mich noch misstrauischer macht, wieso haben die sich soviel Zeit gelassen mit der Parteigründung?

Damals hier im Forum hätte man schon eine Partei gründen können, so schlau waren wir auch alle, auch ohne Professorentitel.


Die Professoren stehen auch nur im Rampenlicht, wenn ich Zeit habe, suche ich alle Unternehmen raus, die tatsächlich die Kulissen schieben. smilie_13

@ Schwubb: ich bin gern übervorsichtig, weil ich im Leben in so ziemlich allen Bereichen schon reingelegt und/oder enttäuscht worden bin.


Gerade im wirtschaftlichen/finanziellem Bereich würde ich von einer neuen Partei gern hören, wie sie gedenken, zum Beispiel IKEA und VW dazu zu bringen, in DE Steuern zu zahlen.

Ich habe bisher nur eine auch noch falsch ausgedrückte Aussage zur Einkommensteuer gelesen, die je nach Interpretation auch heißen könnte, dass gerade im untersten Bereich mehr Steuer gezahlt werden muss.
Difficile est satiram non scribere


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste