Aktuelle Zeit: 03.04.2020, 09:59

Silber.de Forum

Zurück zur D-Mark: Euro-Gegner gründen Partei zur Bundestags

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

[email protected]

Beitragvon [email protected] » 11.09.2013, 12:25

@pauzzz
Manchmal etwas "Sprengstoff" aus einer Diskusion zu nehmen ist manchmal wirklich von Nöten, und ehrt dich natürlich.
Für mich persöhnlich muß es nicht mal die AfD sein, die den ersten "Dominostein" in diesem ganzen alternativlosen Prozeß umstößt.
Das könnte jede andere xbeliebige Partei sein.
Aber das endlich mal irgendwer, bzw. eine Partei sollte diesen ganzen scheinbar unaufhaltbaren Vorgang mal hinterfragen.
Und wenn dieses als erstem "Dominostein" mit dem Hinterfragen des € beginnt.
Und falls dieser 1. "Dominostein" das ganze Konstrukt zum einstürzen bringen kann, dann ist mir fast jedes Mittel recht, und sei es das dazu in meinen Augen auch eine reaktionär konservative Partei und deren Mitglieder notwendig ist.
Wer eine sozialistische Homogenisierung und einen Einheitsmenschen in einer zentralistischen EUDSSR will, der darf dieses gerne kundtun.
Aber er soll dazu stehen, und nicht ständig in weiten Kreisen um diesen anstehenden Trans Humanismus herum reden.
Ich stehe dazu das ich mich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen angehen werde.
Wenn sie auch nur winzigst sein mögen.

Und das Seneca wußte wo sein Hafen ist, zeichnet ihn als weisen Menschen aus.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Beitragvon Hook » 11.09.2013, 12:52

[email protected] hat geschrieben:Aber er soll dazu stehen, und nicht ständig in weiten Kreisen um diesen anstehenden Trans Humanismus herum reden.


Ich gehe leider davon aus, dass mehr als 95% der Leser nicht einmal wissen was Transhumanismus bedeutet.

Die meisten interessieren sich nicht für die Zukunft.
Zuletzt geändert von Hook am 11.09.2013, 13:08, insgesamt 2-mal geändert.
....and a bottle of rum

[email protected]

Beitragvon [email protected] » 11.09.2013, 12:59

Hook hat geschrieben:
[email protected] hat geschrieben:Aber er soll dazu stehen, und nicht ständig in weiten Kreisen um diesen anstehenden Trans Humanismus herum reden.


Ich gehe leider davon aus, dass mehr als 95% der Leser nicht einmal wissen was Transhumanismus bedeutet.
...

Obwohl Video/PC Zocker diesen Begriff kennen sollten, da dieser ja dort schon mehr wie seit 10 Jahren in die Spielewelt eingezogen ist.
Manchmal können halt sogar Computerspiele zukunftsweisend sein.
Selbst wenn für die meisten Zocker dieser Begriff wohl unbekannt ist.

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 11.09.2013, 13:03

[email protected] hat geschrieben:Wer eine sozialistische Homogenisierung und einen Einheitsmenschen in einer zentralistischen EUDSSR will, der darf dieses gerne kundtun.
Aber er soll dazu stehen, und nicht ständig in weiten Kreisen um diesen anstehenden Trans Humanismus herum reden.


Es gibt doch politische Mitbewerber, welche dies in aller Offenheit und Deutlichkeit kundtun:

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 96777.html
Wohnort: Asylvanien

[email protected]

Beitragvon [email protected] » 11.09.2013, 13:07

lübecker hat geschrieben:
[email protected] hat geschrieben:Wer eine sozialistische Homogenisierung und einen Einheitsmenschen in einer zentralistischen EUDSSR will, der darf dieses gerne kundtun.
Aber er soll dazu stehen, und nicht ständig in weiten Kreisen um diesen anstehenden Trans Humanismus herum reden.


Es gibt doch politische Mitbewerber, welche dies in aller Offenheit und Deutlichkeit kundtun:

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 96777.html


Siehe mein Hinweis auf den gleichen Beitrag in riesengroßen Lettern hier im Faden um 9:51 Uhr.
:wink:

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 11.09.2013, 13:12

[email protected] hat geschrieben:
lübecker hat geschrieben:
[email protected] hat geschrieben:Wer eine sozialistische Homogenisierung und einen Einheitsmenschen in einer zentralistischen EUDSSR will, der darf dieses gerne kundtun.
Aber er soll dazu stehen, und nicht ständig in weiten Kreisen um diesen anstehenden Trans Humanismus herum reden.


Es gibt doch politische Mitbewerber, welche dies in aller Offenheit und Deutlichkeit kundtun:

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 96777.html


Siehe mein Hinweis auf den gleichen Beitrag in riesengroßen Lettern hier im Faden um 9:51 Uhr.
:wink:


Sorry, hatte ich trotz riesengroßer Lettern überlesen.

Auch sehr lesenswert:

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/ ... 65734.html
Wohnort: Asylvanien

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3374
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 11.09.2013, 14:21

Hinweis

Einige kontroverse Beiträge wurden gelöscht. Ich bitte alle, zur sachlichen Diskussion gemäß des ursprünglich gewählten Themas zurückzukehren, ohne Abschweifungen, ohne Unterstellungen.

Wahrscheinlich wird dies jedoch nicht vollständig gelingen, denn meine Appelle per PN an einzelne Mitglieder stießen teilweise auf taube Ohren. Ich behalte mir vor, die entsprechenden Mitglieder von diesem einen Faden auszusperren.

Es ist klar, daß sich die Moderation nicht rund um die Uhr um diesen Faden kümmern kann, nur um am Ende noch zu riskieren, als voreingenommen abgestempelt zu werden, obwohl sich jeder Moderator zum Thema AfD sehr zurückgehalten hat. Deshalb schlage ich vor, 10 Tage vor der Wahl, d.h. schon morgen, den Faden in den Freetalk zu verschieben. Damit würden wir diegleiche Zurückhaltung üben, wie die meinungsgewaltige ARD, die ab dann keine Umfrageergebnisse mehr bekannt geben wird, um die Entscheidung der Wähler nicht zu beeinflussen.

Gruß,
Finerus

Benutzeravatar
Pauzzz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 370
Registriert: 19.10.2011, 17:41
Wohnort: USE (United States of Europe)

Beitragvon Pauzzz » 11.09.2013, 14:48

@finerus: smilie_01

finde ich sehr diplomatisch und gerecht
Beste Grüße

"ma short - ma long - ma laria"

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3374
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 11.09.2013, 14:55

Danke für die Zustimmung, Pauzzz! Dennoch ist mir klar, daß dieser Vorschlag mit einer ordentlichen Portion Ungerechtigkeit daher kommt, und zwar gegenüber all jenen, die sich hier stets zurückhaltend und betont sachbezogen eingebracht haben...

Benutzeravatar
Goldhamster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 442
Registriert: 28.03.2010, 16:40
Wohnort: EUdSSR
Kontaktdaten:

Beitragvon Goldhamster » 11.09.2013, 15:16

[email protected] hat geschrieben:
Und wenn dieses als erstem "Dominostein" mit dem Hinterfragen des € beginnt.
Und falls dieser 1. "Dominostein" das ganze Konstrukt zum einstürzen bringen kann, dann ist mir fast jedes Mittel recht, und sei es das dazu in meinen Augen auch eine reaktionär konservative Partei und deren Mitglieder notwendig ist.
Wer eine sozialistische Homogenisierung und einen Einheitsmenschen in einer zentralistischen EUDSSR will, der darf dieses gerne kundtun.


Meine Zustimmung, es gibt vollkommen unwählbare Parteien, es gibt wählbare ohne reelle Chancen und es gibt unter denen mit Chance eine, die das kleinste Übel darstellt und zudem den EU-Wahnsinn ablehnt.

Auch wenn viele andere Aspekte leider nicht in Frage gestellt werden, sei es ein historisch nie dagewesenes Maß an Besteuerung der malochenden Mittelschicht, die kalte Progression als systemimmante Triebfeder dazu, und und und,
so sehe ich leider niemand besseren mit reellen Chancen...

Dass dies schade ist muss ich nicht extra betonen ;)

VG
Goldhamster
Who is John Galt?

Benutzeravatar
Janus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: 21.09.2012, 00:07
Wohnort: NRW

Beitragvon Janus » 11.09.2013, 18:06

Dass Griechenland sich ohne Schuldenschnitt nicht mehr befreien kann, ist bei Ansicht der Zahlen offensichtlich.
Dennoch wird von den etablierten Parteien darauf hingewiesen, dass man sich auf dem Weg der Besserung befände. Das ist absurd.

Interessant ist auch die Aussage der Etablierten, dass Deutschland gegenüber der südeuropäischen Länder Solidarität zeigen müsse. Einerseits ist das unsinnig, weil nicht in südeuropäischen Ländern, sondern in osteuropäischen Ländern die Armut am größten ist (diese jedoch erhalten keine Hilfspakete). Und andererseits wird auch nicht den südeuropäischen Bürgern geholfen, sondern das Geld wird direkt an marode Banken durchgereicht. Mit Solidarität hat das nichts zu tun.

Ich finde erschreckend, dass die etablierten Parteien eine solche Einheitsmeinung äußern und für gegenteilige Positionen am liebsten Denkverbote erteilen würden, das kam immer wieder so herüber.

Was die AfD betrifft, sehe ich deren Ergebnis am meisten abhängig davon, wieviele Menschen die AfD und ihr Programm überhaupt kennen, die 5% werden jedoch allemal geschafft.

Benutzeravatar
Sonnabend
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 816
Registriert: 10.01.2012, 15:14

Beitragvon Sonnabend » 11.09.2013, 18:19

Naja, Finerus,

Moderation in allen Ehren,
es sollte aber schon erlaubt sein, manche Dinge beim Namen zu nennen.
An anderer Stelle darf ich dies zum Glück ja noch beobachten.
Ich gehe mal davon aus, daß vom Ursacheprinzip betrachtet, die Wirkung einfach mit gestrichen wurde...

Damit wäre ich dann auch einverstanden.

Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Beitragvon Hook » 11.09.2013, 18:23

Griechenland gehts super...ehrlich

Hat Angie mehrmals gesagt, die sind auf dem besten Weg, und ohne einen eventuellen Schuldpaket/Schuldenschnitt würde es wieder schlechter werden. Dann hätten alle Hilfen nichts gebracht.

Und jetzt lasst alle die Reise nach Jerusalem spielen. Passt so schön.

Griechische Rentenkasse steht vor dem Absturz
http://www.welt.de/wirtschaft/article119917676/Griechische-Rentenkasse-steht-vor-dem-Absturz.html

Nunja, als systemrelevant kann man die Rentner ja nicht bezeichnen, eher secundäres/alternatives Humankapital.

"Tschulligung, wir brauchen das Geld für die Industrie/Banken. Müsst ihr verstehen. Irgendwann denken wir (falls finanziell realistisch) wieder an euch, aber es geht jetzt nicht. ehrlich."


PS. "ausserdem sind wir auf dem besten Weg, wir schaffen es bald, aber ohne die nächste Charge gehts nicht. ehrlich.""

Kapitalismus ist so geil smilie_10

*würg* *kotz*

smilie_24

ich hoffe, ihr versteht meinen Sarkasmus
....and a bottle of rum

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Beitragvon AgCluster » 11.09.2013, 18:48

haehnchen03 hat geschrieben:An alle Gegenstimmen der AfD.
Und auch noch aufgefallen ist mir, das immer mehr User ihre Stimme gegen eine AfD und einen Wahlkampf hier in der Öffentlichkeit sind.


Das ist verständlich, da die AfD so langsam weitere Programmpunkte bekannt gibt bzw. offener vertritt. Und was man da zu hören bekommt, schlägt dem Fass den Boden aus! Unwählbar!
The euro zone has the power to defeat market speculations.

Benutzeravatar
joakim7
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 14.10.2009, 20:46

Beitragvon joakim7 » 11.09.2013, 19:17

Hook hat geschrieben:
Kapitalismus ist so geil smilie_10

*würg* *kotz*


Ja Hook, ich weiss, Planwirtschaft ist der Komperativ von "Geil",
die Godesberger "Soziale Marktwirtschaft" mit ihren Zöllen und staatlichen Regulierungen ist auch ein Eingriff in den freien Markt und endet nach Roland Baader eher früher als später in der Planwirtschaft eines neuen Arbeiter-und Bauernparadieses.
Dazwischen gibt es nix, Tertium non datur, du musst dich schon entscheiden.


Zum Thema:

Auch wenn sie meint, sie wär´s nicht, natürlich sei die EZB auch ans Recht gebunden:
Ein hochkarätiges Gremium aus 136 Professoren stellt sich nicht nur gegen die Argumentation der Zentralbank.
Es wendet sich auch gegen einen Aufruf , in dem andere Wissenschaftler (?) sich vor die EZB gestellt hatten. Dieser Aufruf widerum wurde initiiert von Marcel Fratzscher mit rotem Parteibuch, dem Chef des gewerkschaftsnahen Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).
Die FAZ von morgen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/e ... 69316.html

Joakim7
quidquid agis respice finem ergo carpe diem noctemque

_____
gerne getauscht mit kaiserwetter


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste