Aktuelle Zeit: 08.05.2021, 15:01

Silber.de Forum

Zurück zur D-Mark: Euro-Gegner gründen Partei zur Bundestags

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 11.05.2013, 11:15

haehnchen03 hat geschrieben:Nun Lübecker,
da du hier das höchste deutsche Gericht und deren Mitglieder der Beihilfe einer Straftat beschuldigst und dies für dich sicherlich unumstößlich ist.
Stelle ich mir die Frage:
Warum soll man denn da noch diskutieren?


Weil das nicht nur nach seiner, sondern auch nach meiner und nach Meinung dieses Autors und ganz offensichtlich auch nach Meinung von mehr als 10.000 Mitgliedern der AfD als SEHR diskussionswürdig erscheint:

"Wie Karlsruhe seine Glaubwürdigkeit verspielt - und unsere Demokratie
Wer eine Politik wider den Willen und die Interessen der Bevölkerung durchsetzen will, kann dies zwangsläufig nicht auf demokratischem Wege erreichen. Deswegen scheut das Establishment Volksentscheide wie der Teufel das Weihwasser. Deswegen ist der spürbare Demokratieverlust in diesem Europa, dem Europa der Eliten, kein Zufall, sondern die notwendige Folge, wenn nicht gar die notwendige Voraussetzung für das, was man in Regierungskreisen 'alternativlos' nennt. Die Bundesbank ist bereits entmachtet, der Bundestag entmachtet sich fortlaufend selbst. Mit dem Bundesverfassungsgericht fällt eine weitere Bastion der deutschen Demokratie. Die verlorene Glaubwürdigkeit der Karlsruher Richter reiht sich ein in den europäischen Chor, der sirenenhaft das Lied von einer besseren Welt singt. Doch in Wahrheit singen sie nur für sich selbst. Uns Bürgern spielen sie das Lied vom Tod. Vom Tod unserer Freiheit. Vom Tod unserer Demokratie."


http://www.blu-news.eu/2012/09/11/das-lied-vom-tod/

(Einer von vielen weiteren sehr guten Artikeln des "Frank Furter" auf dem News-Portal "blu-news", zur regelmäßgen Lektüre sehr zu empfehlen.)

Ich finde das im Gegensatz zu dir so diskussionswürdig wie kaum ein anderes Thema, denn ohne das Einknicken des BVG wäre eine AfD wohl nie entstanden.

Was allerdings ironischerweise bedeutet: wir werden dem BVG für seinen schwächlichen Stand vielleicht sogar noch einmal dankbar sein :-)

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 11.05.2013, 11:29

Übrigens noch eine Randbemerkung zu dem obigen, kleinkarierten Auseinandernehmen der Vertragstexte:

… Als Teil des Vertrags von Maastricht wurde diese Regelung am 7. Februar 1992 als Art. 104b in den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft (EG-Vertrag) aufgenommen. Im Laufe verschiedener Vertragsreformen wurde die Klausel durch den Vertrag von Amsterdam 1999 zunächst in Art. 103 EG-Vertrag …

Bla, bla, bla!

Was da auch immer geschrieben steht, um Milliarden von mir und meinen Kindern und Enkelkindern in ein großes, schwarzes Loch zu versenken, hätte ganz einfach von einer verantwortungsvollen Politik niemals geschrieben / abgenickt werden dürfen.

Man ist sich inzwischen ja auch einig, dass andere Gesetze, obwohl ordentlich getextet, korrekt und termingerecht verkündet, auch niemals hätten geschrieben werden dürfen. (Ist so rund 70 Jahre her.)

Also komm mir bloß keiner mit … ist richtig, weil es da und dort so und so steht … !!!

Benutzeravatar
00.43peter
Silber-Guru
Beiträge: 4263
Registriert: 21.06.2011, 16:33
Wohnort: Weiz

Beitragvon 00.43peter » 11.05.2013, 20:54

Mit der Entscheidung der AfD,nicht an der Landtagswahl in Bayern teilzunehmen,laut Herrn Lucke,,aus Angst zuscheitern,was sich dann auf die Bundestagswahl auswirken könnte'',ist diese Truppe überhaupt keine Alternative für Deutschland.
In der Bundespolitik mitmischen wollen,aber den Schwanz vor Bayern einziehen und letzendlich damit Mitglieder die sich in Bayern angagiert haben,gnadenlos vor den Kopf zustossen,ja das ist genauso demokratisch,wie der Parteitag.
Allen Mitgliedern und Sympatisanten der AfD,meinen Glückwunsch und Respekt zu solch einen Parteivorstand.
Letztendlich,ist diese Truppe nun wirklich keine Alternative für Deutschland,da bleib ich dann doch bei den Sparrowbrüdern.
smilie_23
,,Freiheit für Julian Assange''

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 11.05.2013, 23:40

Ich hingegen begrüße die Entscheidung NICHT an der Bayernwahl teilzunehmen.Neben Berlin ist Bayern derzeit eben ein Landesverband mit reichlich Grabenkämpfchen und Zickenkriegen.
Die Aufgaben im Bund sind derzeit von solch brennender Dringlichkeit daß man richtigerweise wenig Rücksichten auf Einzelbefindlichkeiten legt.

Benutzeravatar
Milchfleck
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: 23.02.2011, 00:18
Wohnort: im Wald

Beitragvon Milchfleck » 12.05.2013, 00:48

wer unbedingt AfD wählen will, soll ganz unten noch ein Kästchen malen, Kreuz rein und "AfD" daneben schreiben.

echt jetzt! 8)
"Bis spätestens Ende Juni ist das Goldkartell Geschichte und der Goldpreis kann frei steigen. Möglicherweise schon kommende Woche. Bitte nicht vor der aktuellen Drückung unter $1400 zittern.WE." 15. Mai 2013

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 12.05.2013, 00:54

Sehr ich genauso wie Ric III.

Das hätte gerade noch gefehlt: in Bayern brennt im Gegensatz zur Restrepublik den Buam doch kaum irgendwo was auf den Nägeln, da kann es gut sein, dass die AfD bescheiden abschneidet und dann etliche Wähler bundesweit, die eigentlich die Schnauze gestrichen voll haben, doch mal wieder das sogenannte "kleinere Übel" wählen (Motto: lieber Cholera als Pest), weil sie fürchten, sie könnten ihre Stimme verschenken …

September ist unsere letzte Chance. Vergeigen wir das, kommen nur noch die mit heiler Haut davon, die es sich leisten können, auszuwandern.

Was übrigens auf die komplette Tätertruppe im Reichstag zutrifft! Von denen muss KEINER zahlen, was sie anrichten.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 12.05.2013, 07:59

Das ist natürlich in höchstem Mase demokratisch in Bayern nicht anzutreten!!!!!
Besonders den Mitgliedern gegenüber.
Und ich bin mir sicher, das hierbei demokratisch abgestimmt wurde mit einem Ergebnis von demokratischen 99%.
Wenn die kleinen Parteien, allen voran die FDP, genauso demokratisch wären, würden die Wahlzettel anders aussehen. Dann könnte man evtl nichtmehr von Demokratie reden.
Aber jeder hat eben seine Meinung, und darf diese auch kund tun, das ist auch ein Zeichen von Demokratie

Eben noch etwas im Netz gestöbert:
Bei der Wahl tauchen plötzlich herumliegende Wahlzettel auf. Parteitag abgebrochen Die Wahl ist ungültig.
Bayern betrifft der Euro nicht???????
Wußte garnicht, das wir noch mit DM zahlen.
smilie_02

http://www.sueddeutsche.de/bayern/lande ... -1.1669856

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 12.05.2013, 09:51

Sind in Bayern nicht bereits die freien Wähler im Parlament vertreten? Es wäre doch unklug, sich dort gegenseitig Konkurrenz zu machen. Die AfD will auf Bundesebene Politik machen und kann mit ihrem Hauptprogrammpunkt auf Länderebene gar nichts ausrichten. In Bayern deshalb aus Wahltaktik nicht anzutreten, ist für mich daher durchaus nachvollziehbar und nicht undemokratisch. Wer sich nicht zur Wahl stellt, kann auch nicht gewählt werden. Demokratischer geht es doch gar nicht.

Silverneck

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 12.05.2013, 10:10

Jawohl, genau diese Antwort habe ich erwartet.
Wo ist der Sandhaufen, in den man seinen Kopf stecken kann??
Alles Demokratisch !!!
Wollt oder könnt ihr nicht sehen?
Ich glaube im Moment gibt es in der Parteienlandschaft nix machtgeileres und undemokratischeres als die AfD.
Selbst die sehr Konservativen Parteien haben da mehr Demokratieverständnis.
Sehenden Auges den Scharlatanen hinterherlaufen ist für mich absolut unverständlich.
Ich hoffe nur das der eine oder ander doch noch sieht was sich da bewegt.

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1525
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 12.05.2013, 10:18

Durch die seitlich am Kopf sitzenden Augen haben Hühner keine Tiefenwahrnehmung und kein binokulares Sichtfeld. Dadurch sind die gefiederten Tiere nicht in der Lage, dreidimensional zu sehen oder Entfernungen einzuschätzen.
Wohnort: Asylvanien

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 12.05.2013, 10:19

@haehnchen03
Meinst Du wirklich, ich hätte den Kopf in einem Sandhaufen? Oder suchst Du einen, wo Du den Kopf reinstecken willst? smilie_08
Machtgeilheit (das Streben nach Macht oder Veränderungsbefugnis) ist wohl der Grund bei jeder Kandidatur für ein politisches Amt. Die AfD kandidiert nicht in Bayern und bekommt den Vorwurf der Machtgeilheit? smilie_08

Die dürfen doch wohl ebenso wie alle anderen Parteien Wahltaktiken anwenden, meine ich. Und wenn Du gegen die AfD bist, dann sei doch froh, wenn das Frankenland davon verschont bleibt.

Silverneck

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 12.05.2013, 10:36

Nun wenn die in Bayern nicht antreten ist das bestimmt nicht Machtgeil.
Aber evtl ist das undemokratisch zustande gekommen (wie so vieles bei der AfD in Bayern).
Einfach mal AfD Bayern ins gockel eingeben, da erfährt man ziemlich viel.
Zwar von den bösen einseitig berichtenten Medien, aber dennoch sehr lesenswert

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3534
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 12.05.2013, 11:09

“MApleFAn hat geschrieben:
Das hätte gerade noch gefehlt: in Bayern brennt im Gegensatz zur Restrepublik den Buam doch kaum irgendwo was auf den Nägeln, da kann es gut sein, dass die AfD bescheiden abschneidet und dann etliche Wähler bundesweit, die eigentlich die Schnauze gestrichen voll haben, doch mal wieder das sogenannte "kleinere Übel" wählen (Motto: lieber Cholera als Pest), weil sie fürchten, sie könnten ihre Stimme verschenken …


Silverneck hat geschrieben:Sind in Bayern nicht bereits die freien Wähler im Parlament vertreten? Es wäre doch unklug, sich dort gegenseitig Konkurrenz zu machen. Die AfD will auf Bundesebene Politik machen und kann mit ihrem Hauptprogrammpunkt auf Länderebene gar nichts ausrichten.


Leider habe ich gerade keine Zeit für mehr, zu viel Parteipolitik smilie_21


Aber das ist ja putzig…das ist doch die Chance, sich zu profilieren und im Wahlkampf zu zeigen, welche Punkte man nun wirklich vertritt und mit Wählern zu reden….

Jadajadajada, aber das wär ja Mühe für die feinen hochwohlgeborenen Herren und die Hochgebildeten, man könnte sich am gemeinen Wahlvolk die Finger schmutzig machen…nur eine popelige Landtagswahl, man ist doch schließlich für höheres berufen, warum sich erst mit Kleinvieh abgegeben, so ein Bundestagswahlkampf, bei dem man das feine Berlin nicht verlassen muss, macht doch viel mehr her und ist schließlich zum Glück noch weit weg, so dass man sich noch etwas im Licht des Messias sonnen kann.

Erst bei den FW wie der Fuchs im Hühnerstall auftreten und nun die Hosen gestrichen voll haben. smilie_12

You made my day

Bild
Difficile est satiram non scribere

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 12.05.2013, 13:52

lübecker hat geschrieben:Durch die seitlich am Kopf sitzenden Augen haben Hühner keine Tiefenwahrnehmung und kein binokulares Sichtfeld. Dadurch sind die gefiederten Tiere nicht in der Lage, dreidimensional zu sehen oder Entfernungen einzuschätzen.


Endlich mal eine ordentliche Erklärung für etwas ansonsten nicht zu Begreifendes.

Ansonsten -
Hähnchen und Aeon, ich habe eine großartige Idee:

Ihr sucht im September in der Wahlkabine die Zeile "AfD", und dann macht ihr euer Kreuzchen entweder etwas oberhalb dieser Zeile, oder etwas unterhalb dieser Zeile - aber keinesfalls genau IN dieser Zeile.

Gibt doch so viele schöne Alternativen: Die Mutti-darf-Weitermachen-Wahlgruppe, die Liberalverräter, die Mauermörder, die Wir-Kriegen-Jeden-Kanzlerkandidaten-Kaputt- Nostalgietruppe, die grünreligiöse Glaubensgemeinschaft …

Ist bestimmt was für euch dabei.

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 12.05.2013, 14:14

... ich denke nicht, dass uns persönliche Angriffe in einer sachlichen Diskussion weiterbringen.

Ich denke wir wissen alle, dass die Euro-Forderungen der AfD nicht kurzfristig in Realpolitik umzusetzen sind. Dieser Populismus alleine reicht mir nicht, um mein Kreuzchen dort zu machen, zumal bei den Jungs doch einiges im Argen zu liegen scheint.

Aber sie haben ja noch ein paar Monate Zeit, mich zu überzeugen, dass sie auch in anderen Bereichen meine Einstellung repräsentieren.

lifesgood


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste