Aktuelle Zeit: 17.04.2024, 03:06

Silber.de Forum

Wahlgeschenk: Ökostromumlage wird eingefroren

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 660
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Beitragvon redtshirt » 29.01.2013, 07:58

ich bin jetzt kein Umweltschützer und hatte beruflich mit AKWs zu tun. Aber eine Frage konnte mir niemand beantworten.
Warum wollen wir AKWs betreiben ohne zu wissen was mit dem Müll passieren soll oder wie er richtig "entsorgt" werden soll?
Dann lieber Kohle, Gas, etc.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4321
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 29.01.2013, 09:37

@stoffe67
Dass Atomstrom aber keine Lösung ist, ist auch dir klar, oder? Falls nicht, können wir uns gerne mal darüber unterhalten.

@redshirt
smilie_01 Genau das ist der Punkt!
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 29.01.2013, 09:46

Die derzeitige Stimmungskampagne mit den hohen Abgaben auf Strom hat genau diesen Zweck: sie soll den Michel/Manuel gegen die erneuerbaren Energien aufstacheln und ihn sehnsüchtig an die "billigen" Zeiten des Atomstroms erinnern. Das neue Teufelszeug ist nur teuer und muss am Besten wieder weg. Atom ist die Lösung. Ich hoffe, dass der Ironiebutton hier nicht nötig ist.

Der Atomkram ist nicht beherrschbar und steht vor dem gigantischen ungelösten Problem der Endlagerung des Atomabfalls. Es war völliger Wahnsinn, diese Technologie ohne Lösung der Entsorgung zu beginnen. In der EU sehen wir übrigens das gleiche Vorgehen: erst mal einfach anfangen, den Rest regeln wir dann später, falls es überhaupt Probleme gibt. Atomkraft ist für die Menschheit wie der Meteoriteneinschlag für die Dinosaurier. Wer das noch nicht realisiert hat, dem ist wohl auch auf anderen Gebiete nicht mehr zu helfen.
Kopfschüttel....

Silverneck

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 15.07.2013, 10:32

Ich hole den Thread mal wieder hoch, weil ich mich gerade mal wieder ärgere.

Da wird am Wochenende überall in den Medien gemeldet, dass Brüssel nun die Bevorzugung der Konzerne bei der EEG-Umlage untersucht und wahrscheinlich verbieten wird. Und dann schreibt die Mainstreampresse unisono: da wird die Industrie wohl mit Millonen an Nachzahlungen an den Staat rechnen müssen.

Ok, erst mal an den Staat. Aber was macht der dann damit? Immerhin wurde der Anteil der Industrie auf uns kleine Verbraucher und den Mittelstand umgelegt. Der Staat hat die Kohle also bereits erhalten. Soll er die nun ein zweites mal kassieren? Die ganze Presse schweigt sich darüber dumpfbackig aus. Im Gegenteil: es erschienen am Wochenende weitere Pressemeldungen, dass sich der Strom zum Jahresende nochmals erheblich verteuern wird. Zum Kotzen!
Ich erwarte natürlich, dass mir meine zuviel gezahlte EEG-Umlage erstattet wird von meinem hochverehrten Finanzminister.

Silverneck

graurock
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1007
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Beitragvon graurock » 15.07.2013, 10:38

Ich halte nicht viel von der Kommission.

Aber hier könnten sie mal etwas für den kleinen Michel machen.

Ich habe keinen Bock für Unternehmen oder Solaranlagenbetreiber die Zeche zu zahlen.

Die Umlage ist der größte Betrug am Michel . . . (neben all den Anderen) smilie_16


Die Unternhemen sollen aufhören zu jammern und sich gegen die Umlage wehren und nicht sich davon befreien lassen und müde Lächeln als beträfe es sie nicht!

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 15.07.2013, 10:45

Also wenn das für Dich der größte Betrug am Michel ist, dann gute Nacht Graurock.

Die EEG-Umlage ist lediglich ein Nadelstich im größten Raubzug der Geschichte, den die EU und die aktuellen Vorgänge in der Welt veranstalten. Wir verlieren gerade unsere Freiheit, die nationale Integrität und unseren Wohlstand. Zumindest beeindruckt mich das weit mehr als es die paar Euronen EEG-Umlage tun. Die ärgern mich nur zusätzlich. smilie_02

Silverneck

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3242
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Beitragvon Querulant » 15.07.2013, 21:38

@Silverneck

Da wird am Wochenende überall in den Medien gemeldet, dass Brüssel nun die Bevorzugung der Konzerne bei der EEG-Umlage untersucht und wahrscheinlich verbieten wird. Und dann schreibt die Mainstreampresse unisono: da wird die Industrie wohl mit Millonen an Nachzahlungen an den Staat rechnen müssen.

Ok, erst mal an den Staat. Aber was macht der dann damit? Immerhin wurde der Anteil der Industrie auf uns kleine Verbraucher und den Mittelstand umgelegt. Der Staat hat die Kohle also bereits erhalten. Soll er die nun ein zweites mal kassieren? Die ganze Presse schweigt sich darüber dumpfbackig aus. Im Gegenteil: es erschienen am Wochenende weitere Pressemeldungen, dass sich der Strom zum Jahresende nochmals erheblich verteuern wird. Zum Kotzen!
Ich erwarte natürlich, dass mir meine zuviel gezahlte EEG-Umlage erstattet wird von meinem hochverehrten Finanzminister.


Hinzu kommt ja dann auch noch, dass die Unternehmen sich dieses Geld...
da wird die Industrie wohl mit Millonen an Nachzahlungen an den Staat rechnen müssen.
... beim Verbraucher(-Michel) sicher wieder reinholen wird. Also werden wir doppelt abgezockt. smilie_18
Lieber arm dran als Bein ab :)


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste