Aktuelle Zeit: 06.04.2020, 12:46

Silber.de Forum

Altersvorsorge....was soll man tun?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Freddy92
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 08.12.2008, 11:55

Altersvorsorge....was soll man tun?

Beitragvon Freddy92 » 07.05.2009, 12:49

Hallo,

ich bin selbstständig und weiß in diesen Zeiten wirklich nicht mehr wie ich meine Altersabsicherung gestalten soll.

Am Anfang meiner Selbstständigkeit (mache das jetzt seit 91) hieß es, daß ich nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen solle (sogar Mitarbeiter der Rentenversicherung empfahlen das), was ich dann auch gemacht habe.

So habe ich in dieser Zeit in Lebensversicherungen eingezahlt, Fondssparpläne abgeschlossen, einige Beteiligungsformen wie Schiff, offene Immobilienfonds und mir sogar eine vermietete Kleinstimmobilie angeschafft.

Das alles scheint aber sich zu einem Flop zu entwickeln. Lebensversicherungen scheinen nicht mehr sicher….(Inflation), Aktien sind abgeschmiert…Schiffe fahren übergetrieben gesagt nicht mehr..Immobilienfonds sind gesperrt….und mit der Kleinstimmobilie ärger ich mich nur rum….und die ist auch noch die Hälfte wert.

Also was tun:
Alles in Gold und Silber???

Ehrlich gesagt trau ich mich das nicht so recht. Lebensversicherungen kündigen? Raus aus allem und rein in EM?

Dazu fehlt mir der Mut..

Gibt es hier evtl. andere, die in einer ähnlichen Lage (selbstständig, keine gesetzl. Rente) sind? Welche Anlageformen bevorzugt ihr? Wie macht Ihr das? Jetzt sagt bloß nicht alles in EM?

Freu mich auf Eure Meinung!

Anzeigen
Silber.de Forum
Valentin
Silber-Guru
Beiträge: 2316
Registriert: 05.03.2009, 13:42

Beitragvon Valentin » 07.05.2009, 13:10

Hallo Freddy,

ich hatte ähnliche Überlegungen und bin gerade dabei meine LV zu verkaufen (also nicht zu kündigen = 10% höheren Erlös).

Ich glaube nicht mehr an das LV System und erwarte ab 2010 eine Inflation von 5%. Da hast du und dein jahrelangen Einzahlungen keine Chance. Kann mir auch gut vorstelle, dass am 2010 man keine LVs mehr verkaufen kann.

Hier mal was zu lesen.
http://www.mmnews.de/index.php/20090131 ... t-aus.html

Ich habe schon seit Jahren EMs und habe in diesem Jahr massiv dazugekauft.

Güsse Valentin
„Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.“ (Carl Fürstenberg)

Benutzeravatar
die8dielacht
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 10.02.2009, 17:59
Wohnort: witten

Beitragvon die8dielacht » 07.05.2009, 14:12

hallo Freddy92,,auf jedenfall ein grundstock in EM +++ je mehr dessto besser !!! die Kleinstimmobilie ,,ist erst die hälfte wert wenn du (verkaufst).allso behallt sie (cool bleiben),, hauptsache du bekommst jeden monat deine miete oder du wohnst mietfrei,, und da die Immobilien preise im keller sind vielleicht sich überlegen noch was zur hollen. da hast du immer ein wert da stähen und machst auch ne rendite von 5-8 % jährlich

alles andere LV,ect weg damit , die Inflation frisst dein erspartes weg


mfg

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8187
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 07.05.2009, 19:28

@ Freddy92 smilie_24
Du hast ja in allen richtungen Investiert smilie_12
Nur meine Meinung!
Als erstes alle Papierverträge kündigen. Die Eingezahlte kohle holste eh nicht mehr raus.
Deine Kleinstimmobilie, die dir nur ärger macht abstossen.
Ich würde es ,,Schadensbegrenzung'' nennen.
Schaff dir lieber einen guten und soliden Grunstock von EM an.
Da gibt es keine Verträge, Verpflichtungen und hast deine ruhe.
Mit deinen ganzen Verträgen machste doch blos den ganzen Vorständen der einzellnen Firmen die Fetten taschen noch Fetter
smilie_08
Ich komme noch früh genug zu spät!

Benutzeravatar
SiGo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 27.04.2009, 12:45

Beitragvon SiGo » 07.05.2009, 19:38

Wichtigste Regel für Anlagen jeder Art: Niemals alles auf eine Karte setzen!

Das gilt meiner Meinung nach auch für Edelmetalle, wobei man jetzt darüber streiten kann, ob man nicht schon streut, wenn man auf Silber und Gold setzt :mrgreen:

Also Edelmetalle sind auf jeden Fall ein sehr sinnvoller Bestandteil jeglicher Vorsorgemaßnahmen. Aus meiner Sicht ist es aber riskant, nur auf Edelmetalle zu setzen. Wichtig fände ich, im Alter mietfrei wohnen zu können. Solltest du in der Hinsicht schon vorgesorgt haben, wunderbar, ansonsten wäre das etwas, was du ins Auge fassen könntest. Wie schon gesagt wurde, sind Immobilien zur Zeit einigermaßen erschwinglich. Deine Kleinstimmobilie solltest du (noch) nicht verkaufen. Wenn du jetzt nur noch die Hälfte dafür bekommst, ärgerst du dich nur. Das kann fast nur besser werden.

Was deine anderen Investitionsmaßnahmen angeht, ist das so eine Sache. Ich habe selbst auch eine private Rentenversicherung, bei der ich mich permanent frage, ob ich es nicht in Zukunft bereuen werde, das Geld nicht anderweitig investiert zu haben. Höchstwahrscheinlich werde ich es bereuen, aber genauso wie dir fehlt mir der Mut dazu, hier die Reißleine zu ziehen.

Da du aber mehrere Investments hast, die alle inflationsbedroht sind, würde ich vorschlagen, dass du dich hier von einigen trennst und die Erlöse in physische Edelmetalle (Münzen, Barren, was du magst) steckst. Welcher deiner Investments du behältst, musst du dabei selbst abwägen. Aber zumindest zum Teil umzuschichten, ist sicherlich ratsam.

silberwelten
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 12.02.2009, 21:53
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon silberwelten » 07.05.2009, 21:29

Das mit dem Verkauf der LV klappt heute kaum noch.

Hab es bei drei großen "Aufkäufern" versucht, und nur Angebote mit Teilauszahlung und denRest in 8 Jahresraten bekommen.

Habe dann meine LV´s gekündigt, bevor die Inflation sie frisst.

Ich denke, eine selbstgenutzte Immobilie und EM sind im Moment die sichersten Anlagen. Bei den Aktienmärkten fürchte ich einen großen Einbruch im Sommer.

Wenn es tatsächlich ne Inflation gibt, zahlt sich die Immobilie quasi von selber ab. Den Rest kannst Du dann in 10 Jahren mit dem Silber bezahlen, dass Du Dir heute kauftst.

Valentin
Silber-Guru
Beiträge: 2316
Registriert: 05.03.2009, 13:42

Beitragvon Valentin » 07.05.2009, 22:05

@ Silberwelten

Ich habe gerade das gleich Problem mit dem Verkauf meiner LV...werde ich nächste Woche kündigen. Es gibt keine Alternativen!

Schade um meine schönen Einzahlungen in die Rentenkasse :twisted:

Schau euch das mal an:

http://www.tagesschau.de/inland/neuverschuldung114.html

Also das ging ja schnell......vor ein paar Wochen war noch die Rede von "nur" 37 Mrd Neuverschuldung (und das waren schon 18 Mrd mehr als geplant) und nun sind wir schon bei 80 Mrd. Und wer darf das bezahlen????? :twisted:

Die Staaten brauchen Steuererhöhungen (so wie schon in Ireland und UK) und Inflation. smilie_10
„Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.“ (Carl Fürstenberg)

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3329
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 07.05.2009, 22:53

Hallo Freddy92 smilie_24 ,
ich bin seit 96 selbständig, doch zum Glück hat meine Branche eine eigene Rentenkasse. Ansonsten sehe ich es wie SiGo: streuen! Mein Bruder arbeitet bei einem großen deutschen Versicherungsunternehmen und meinte, ich sollte noch warten, denn mein erster Impuls war auch, alle LV zu verkaufen oder auszusetzen (verkaufen ist sinnvoller). Wenn die Immobilie ärgert, dann lieber verkaufen!!! Das haben wir vor einigen Jahren schon mit Verlust getan und sind immer noch glücklich darüber, denn das war die Nerven nicht wert. smilie_23 smilie_23
EM ist nicht verkehrt, aber nur als Beimischung. Aktien halte ich nach wie vor, denn wenn die Firma solide ist, dann bleibt immer noch was übrig.
Als Schwabe ist die beste Investition immer noch die selbstbewohnte Immobilie.
Ansonsten noch in Wein investieren - das Gläschen Aldinger-Riesling vor mir wertet den Abend gewaltig auf!!! smilie_15 smilie_15 smilie_15

Gruß Silberschwabe

Benutzeravatar
steve
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.05.2009, 10:55
Wohnort: Franken

Beitragvon steve » 07.05.2009, 22:57

Habe auch kein attraktives Angebot für die Kapital LV bekommen und gekündigt. Hab da aber deutlich weniger
verloren als in einem Spasskassenfonds :twisted:
Wenn Du das geld nicht unbedingt brauchst, würde ich die Immo würde ich im SIne der Streuung behalten.
Wertlos wird die nicht. Und warum zu nem niedigen Wert verkaufen!
Aktien / Fonds dürften nach der Krise auch wieder aufwärts gehen. Schiffe werden auch wieder mehr fahren.
Aber FIAT wid kaum wieder mehr wert werden... meine Meinung!
Silber hat keine Schulden!

gast_beitrag

Beitragvon gast_beitrag » 07.05.2009, 23:38

altersvorsorge...was soll man tun???

LEBEN GENIESSEN UND NICHT ALLZUVIEL AUF MORGEN VERSCHIEBEN!!


grüßle
dmark
smilie_15 smilie_59 smilie_57 smilie_55

Silberkranich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 23.12.2008, 17:05
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Silberkranich » 10.05.2009, 11:08

Bald bin ich 70, mein Leben ist also realisierte Altersvorsorge.

Erste Erfahrung: Ich brauche (in selbstgenutzter Immobilie wohnend) erstaunlich wenig Geld.
(Um konkret zu werden. Meine Rente beträgt weniger als 900€ und ich komme damit dicke (!) aus.)
Zweitens: Seit 6 Jahren eine tolle Partnerin (Will damit sagen, es ist nie zu spät, solche Partnerin zu finden.)
Drittens:Ich habe vorausschauend für Tätigkeiten gesorgt, die mir Freude machen: Garten!
Radtouren, Internet, Lesen, Musik machen (mit Anderen und allein).
Wir hatten auch einen Hund, der leider gestorben ist. Das war sehr bitter.
Sie, die Hündin, hat sich als ungeheuer wichtig und schön erwiesen. Wir werden, nach angemessener Zeit, wieder eine haben.
Viertens: Vor einem halben Jahr hat meine Frau eine kleine Erbschaft gemacht. Das waren lauter Papiere, die nur noch etwa 60% dessen wert waren, was eingezahlt worden war.
Wir haben sie sofort verkauft und a) in eine zweite kleine Immobilie (zu Ferienzwecken) verwandelt und b) in EM.

All das zusammen bewährt sich jeden Tag.
Du mußt dich kennen, mußt wissen, was du brauchst.
Ein Minimum von Geld gehört zwar dazu aber es ist falsch (zumindest bei mir ist es so), sich darauf übermäßig zu fixieren.
Never let's go

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8187
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 10.05.2009, 11:50

@ Silberkranich smilie_24
Gute Einstellung smilie_01
Es sind ja auch die Lebenserfahrungen. Man braucht nicht immer das neuste Handy, Auto, Hi-Fi, Marken Klamoten und den ganzen Konsum kram.
Mit meinen 38 Jahren bin ich auch zu dem Entschluss gekommen, das es wichtigere dinge im Leben gibt. Als dieser ganze Konsumwahn.
So würden heute auch bei mir deine 900 Euro im Monat reichen.
Im Alter aktiv fit sein ist sehr wichtig!
Das mit deinem Hund ist schon traurig smilie_04 da ein Hund ein Vollwertiges Familienmitglid ist. So ist es bei mir.

Mein ansporn!
Jetzt noch alles an EM beiseite schaffen was das zeug erhält. Um im Rentenalter eine ruhige Kugel zu schieben smilie_21
Ich komme noch früh genug zu spät!

FAKTOR 0
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 865
Registriert: 19.02.2009, 20:25
Wohnort: Am See

Beitragvon FAKTOR 0 » 12.05.2009, 07:18

Also das Thema Altersvorsorge betrifft mich ganz akut, da das mein Beruf ist.

LEBENSVERSICHERUNGEN: werden nicht an Wert verlieren nominal! Doch Real, das ist die Frage!!
Hier mein Tipp: Alle Verträge vor dem 01.01.2005 zumindest beitragsfreistellen, noch nicht kündigen, auf die Garantieverzinsung achten meist zwischen 3,25 und 4%, die Dinger sind nach einer Laufzeit von 12 Jahren steuerfrei in der Auszahlung!
Für EM-BUGS: Weg damit und in Geld, sprich EM anlegen

FONDS: Die MEGA-abzocke, da viel viel viel zu hohe Kosten, ev. einen behalten z.BV. einen Top-50 Welt (langweilig aber sicherer als alle Zockerfonds)
Für EM-BUGS: Weg damit und in Geld, sprich EM anlegen

IMMOS: Ausser der selbstgenutzen Wohneinheit, Geldvernichtung pur!
Vor kurzem haben meine Schwester und ich das Haus meiner Mutter übertragen bekommen BJ: 1980 und frisch Grundsaniert, hatte das Ding den Wert des Baujahrs gerade einmal um 15% übertroffen, heute würde der zu erzielende Preis sicherlich darunter liegen. Bei Guten solventen Mietern behalten, Wert kann wieder steigen, da eindeutig zu wenig Wohnraum errichtet wird. Bindet aber Kapital bei 5-6% Vorsteuerrendite nicht gerade prickelnd!
Für EM-BUGS: Weg damit und in Geld, sprich EM anlegen

Übrigens: Steinbrück sieht alles, Bankkonten, Lebensversicherungen, Grundbücher..... Meinen Tresor sieht keine SAU!

Meine Entscheidung Mitte 2007 alles umzuschickten habe ich bis heute nicht bereut!
Gold ist was für Pessimisten

SILBER das Metall der OPTIMISTEN

getauscht mit: Valentin, Tazwild, Bankster, Silberhunter

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8187
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 12.05.2009, 07:26

FAKTOR 0 hat geschrieben:Übrigens: Steinbrück sieht alles, Bankkonten, Lebensversicherungen, Grundbücher..... Meinen Tresor sieht keine SAU!

smilie_01 mein EM sieht auch keiner smilie_08 isch habe nischt mal welsches 8)
Ich komme noch früh genug zu spät!

Benutzeravatar
Hans 1
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 10.05.2009, 09:37

Portfolio Aufteilung oder Altersvorsorge

Beitragvon Hans 1 » 12.05.2009, 10:15

Grundstock ist immer die eigengenutzte Höhle sprich Immobilie !

Der Rest:
20% EM ( Gold in KR und Barren; Silber in 1 Unzen Bullions z.b. Philharmoniker)

10% off. int. Immofonds (ich glaube immer noch daran trotz der letzten "Liquitätsschwierigkeiten" ;aber man hat kein Mietnomadenproblem)

20% int. Einzelaktien (keine Fonds oder ETFs ) Marktführer in Nicht €-Währungen z.b. Nestle,Roche,Exxon,Procter&Gamble,HSBC,Toyota,China Mobile usw. 10 verschiedene Branchen dürften reichen. Depot in einem Nicht €-Land,aber steuerehrlich bleiben!

50% €-Tagesgeld (Zinssatz steigt und fällt mit Inflation)

Kapital-Lebensversicherung keine ; evtl. RisikoLV,wenn Familie vorhanden.

Gewichtung je nach Risikoneigung veränderbar.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste